Category Vermögensverwaltung

Julia Laakmann von der Spedition Giesker & Laakmann über ihren Einstieg ins Familienunternehmen: Kontora Insights mit neuer Folge

Julia Laakmann von der Spedition Giesker & Laakmann über ihren Einstieg ins Familienunternehmen: Kontora Insights mit neuer Folge

Bei Kontora Insights, dem Podcast von Kontora Family Office (https://www.kontora.com/), erzählen Unternehmer*innen aus ihrem Leben. Dabei kommt auch der unternehmerische Nachwuchs zu Wort: In der achten Episode sind wir zu Gast bei Giesker & Laakmann, einer Spedition aus Nottuln bei Münster, die auf Baustoffe spezialisiert ist. Im Gespräch mit Kontora Geschäftsführer Patrick Maurenbrecher berichtet Julia Laakmann, warum sie einen Einstieg ins Unternehmen zunächst abgelehnt hat – und ihren Entschluss dennoch nicht bereut. Der Podcast mit der 27-jährigen Nachfolgerin ist ab sofort bei Spotify (https://open.spotify.com/show/4gCnrtM5UkOPfoHY0jZwz5), Apple Podcasts (https://podcasts.apple.com/de/podcast/kontora-insights-der-unternehmer-podcast/id1600264627), Google Podcast (https://podcasts.google.com/feed/aHR0cHM6Ly9rb250b3JhLWluc2lnaHRzLnBvZGlnZWUuaW8vZmVlZC9tcDM), Amazon Music (https://music.amazon.de/podcasts/70d1a233-5cef-4183-a85c-5d339a11c87d/kontora-insights—der-unternehmer-podcast) und Deezer (https://www.deezer.com/de/show/3241602) verfügbar. Ein Video der kompletten Episode steht auf YouTube (https://youtu.be/jFrUCGi5POc) und www.kontora.com/insights/podcasts (https://www.kontora.com/insights/podcasts/) zum Abruf bereit.

Ein Trauerfall als Auslöser

Ein Trauerfall in der Familie habe die Nachfolgeplanung in Gang gesetzt, erzählt Julia Laakmann. Ihr Onkel, der die Spedition gemeinsam mit seinem Bruder geleitet hatte, war gestorben. Vater Hubert bemühte sich in der Folge, die eigenen Kinder für das Unternehmen zu gewinnen. Sie habe jedoch mit dem Einstieg gezögert und nur unter der Bedingung zugestimmt, dass die Familie für den Nachfolgeprozess externe Beratung in Anspruch nimmt. Ein durchaus schmerzhafter Prozess, so die Nachfolgerin im Podcast: „Familie, Unternehmen, Privates – alles kam in einen Topf. Das mussten wir erstmal sortieren, da sind Tränen geflossen ohne Ende.“

Heute ist Laakmanns Vater alleiniger Geschäftsführer, während die nächste Generation als Prokurist*innen Verantwortung übernehmen. Julias Bruder ist zuständig für Vertrieb und Marketing, ihre Cousine für Disposition. Sie selbst kümmert sich um den Bereich Personal. Besonderes Augenmerk legt sie dabei auf zeitgemäßes Personalmarketing, erzählt die Nachfolgerin: „Mitarbeitergewinnung ist eine unserer Hauptherausforderungen. Wenn wir das so machen wie immer, wird das nicht funktionieren.“ Also setzt sie auf Plattformen wie YouTube und TikTok. Dabei gehe es ihr auch um eine Imagekorrektur: „Viele Themen sind negativ behaftet. Wir wollen einen Dreh reinkriegen und zeigen, dass es geil sein kann, in einer Spedition zu arbeiten.“

Respekt in der Männerdomäne

Wie aber setzt sich die junge Führungskraft in der Männerdomäne Spedition durch? Erfahrung könne sie sich nicht dazukaufen, sagt Laakmann. Aber es gebe Strategien, um Kommunikation auf Augenhöhe zu gewährleisten. Dazu gehört etwa, dass sie den LKW-Führerschein gemacht hat. Oder ihr Technikverständnis, das sie während dem Hospitieren in der betriebseigenen Werkstatt unter Beweis stellen konnte. Für das junge Führungsteam sei es wichtig, Leistung im Job zu bringen, aber sich dennoch Freiräume zu bewahren. Anders als die Vorgängergeneration lege man beispielsweise Wert auf freie Wochenenden. Wie das der Vater sieht? „Ich glaube, innerlich nervt ihn das total. Aber er sagt es nicht. Zumindest nicht jeden Tag“, erzählt Laakmann mit einem Augenzwinkern.

Kontora Insights ist eine Podcast-Reihe von Kontora Family Office. Die etwa einstündigen Gespräche zeichnen die Laufbahn von Unternehmer*innen nach, beleuchten unternehmerische Herausforderungen und diskutieren aktuelle Fragestellungen. Kontora Insights gibt es überall dort, wo es Podcasts gibt. Auf www.kontora.com/insights/podcasts/ (https://www.kontora.com/insights/podcasts/) erscheinen sämtliche Folgen zudem als Video.

Bisher sind Folgen mit Patrick Adenauer (https://www.kontora.com/insights/podcasts/folge-1-dr-patrick-adenauer/) (Bauwens), Marie-Christine Ostermann (https://www.kontora.com/insights/podcasts/folge-2-marie-christine-ostermann/)(Rullko), Jürgen Heraeus (https://www.kontora.com/insights/podcasts/folge-3-dr-juergen-heraeus/)(Heraeus), Felix Kroschke (https://www.kontora.com/insights/podcasts/folge-4-felix-kroschke/)(Kroschke Gruppe), Farhad Vladi (https://www.kontora.com/insights/podcasts/folge-5-farhad-vladi/)(Vladi Private Islands), Axel Stürken (https://www.kontora.com/insights/podcasts/folge-6-axel-stuerken/)(Leuchtturm Gruppe) und Claas Kießling (https://www.kontora.com/insights/podcasts/folge-7-dr-claas-kiessling/)(Wentzel Dr.) erschienen.

Kontora – Wir verstehen Vermögen.

Kontora ist ein führendes unabhängiges Family Office für besondere Vermögen.

Kontakt
Kontora Family Office GmbH
Dr. Patrick Maurenbrecher
Jungfernstieg 51
20354 Hamburg
+49 (0) 40 3290 888-0
+49 (0) 40 3290 888-60
contact@kontora.com
https://www.kontora.com

Vulkanausbruch – Die brodelnde Unternehmenskultur im Mittelstand

Vulkanausbruch - Die brodelnde Unternehmenskultur im Mittelstand

Es ist der 9. Dezember 2019. Vor der neuseeländischen Küste ist eine riesige Aschewolke zu sehen. Der Vulkan Whakaari auf der Insel White Island ist ausgebrochen. 47 Menschen, darunter auch Deutsche, befinden sich auf der Insel, als Rauch und Asche 3.500 Meter hoch in die Luft geschleudert werden. Und das, obwohl Seismologen bereits im November eine erhöhte vulkanische Aktivität festgestellt hatten. Die gemessenen Werte wurden nur unzureichend beachtet, falsch eingeschätzt und die täglichen Ausflüge auf die Insel nicht eingestellt. Den Ausbruch eines Vulkans vorherzusagen ist eines der schwierigsten Aufgaben von Experten, aber auch eine der wichtigsten. Daten müssen erhoben und korrekt ausgewertet werden, es müssen kontinuierlich Messungen stattfinden. Es muss evaluiert werden, was gerade unter der Oberfläche brodelt, vor allem dann, wenn Menschen direkt betroffen sind. Die richtige Herangehensweise rettet im Ernstfall Leben.

Was hat das alles mit Ihrer Unternehmenskultur zu tun? Mit den bestehenden Strukturen, Hierarchien und Verhaltensweisen in der Organisation? Mit den kleineren und größeren Problemen in Teams?

Unzureichend beachtet, nicht ernst genug genommen, als „Kleinigkeit“ abgestempelt, verbirgt sich die menschliche Seite des Geschäfts in vielen Unternehmen häufig unter der Oberfläche von harten Kennzahlen der Erfolgsmessung und Budgetierung. Dazu zählt auch das Organisationsverhalten, also das Wissen über den Faktor Mensch in Unternehmen. Es liefert eine konkrete Einschätzung über förderliches und hinderliches Verhalten auf dem Weg der Zielerreichung und über die Stimmungen und Dynamiken im Team. Werden kleinere Unzufriedenheiten, Silo-Denken, Fluktuation nicht ernst genug genommen, führt dies früher oder später zu einer nicht förderlichen Unternehmenskultur, die im Ernstfall das gesamte Unternehmen und den Erfolg zerstören kann.

Dabei entstehen Probleme häufig, wenn das Team operativ „überladen“, zu homogen aufgestellt, oder nicht auf einer Wellenlänge ist. Hauptproblem ist und bleibt hier Silo-Denken. Wenn ganze Abteilungen ihre macht- und prestigemotivierten Eigeninteressen über den Gesamterfolg stellen, führt das in der Folge weitreichende Probleme mit sich. Stimmen Kommunikationsstrukturen nicht überein, passt der Führungsstil nicht zu den Persönlichkeiten und Verhaltensweisen der Mitarbeiter und fehlt letztendlich die Wertschätzung im Team, sind im schlimmsten Fall alle Beteiligten nicht nur unzufrieden und weniger gewillt volle Leistung zu erbringen, sondern auch eher bereit, bei der Planung die eigenen Interessen in den Vordergrund zu stellen und opportunistisch zu handeln. Diese Agency-Problematik ist hinlänglich bekannt. Sie spiegelt sich in einer vorherrschenden Rechtfertigungskultur, in der Fehler verpönt sind und in einem bewussten Verschweigen oder Lügen über die eigenen Leistungen wider. Herrscht wenig Verantwortungsgefühl oder Bindung an die Werte des Unternehmens, an die Kultur, fällt es nicht schwer, egoistisch zu handeln, Zahlen zu manipulieren, kurzfristig Maßnahmen zur Leistungserbringung zu ergreifen, die langfristig jedoch wertevernichtend wirken.

Genauso wichtig wie das Wissen über Organisationsverhalten und die vorhandene Unternehmenskultur, ist das Wissen über Persönlichkeit und Fähigkeiten von Kandidaten bei der Besetzung von freien Positionen. Dadurch lässt sich feststellen, ob und wie gut ein Kandidat zu den Erwartungen und Aufgabenfelder passt. Bei der Jobsuche, genauso wie bei der Kandidatenauswahl wird diese Passung von Mensch und Aufgabe immer noch unzureichend beachtet. Das liegt vor allem daran, dass die angeblichen Kompetenzen, Leistungen und Kennwerte in Lebensläufen und Leistungsnachweisen immer noch Hauptentscheidungsgrundlage im Recruiting-Prozess sind. In den meisten Fällen sind diese Informationen aber nur wenig aussagekräftig und tragen nicht dazu bei, die tatsächlichen Charaktereigenschaften und Verhaltensweisen von Kandidaten richtig einzuschätzen. Genau dieses Wissen ermöglicht es aber, eine hohe Passung zwischen Aufgabe, Unternehmen und Kandidat herzustellen. Fehlt diese Passung, empfinden Menschen ihre Tätigkeiten nicht als wertstiftend. Sie suchen dann vergeblich nach dem Sinn ihrer Handlungen. Erfüllung und Begeisterung am Arbeitsplatz? Fehlanzeige. Nicht mehr zeitgemäße Recruiting-Methoden und Personalentwicklungsstrategien führen in der Folge zu Unzufriedenheit, Motivationsverlust und vermehrten Kündigungsentscheidungen. Solche Organisationen ähneln einem Vulkan, der früher oder später ausbrechen wird. Wir brauchen also geeignete Seismographen, die Treiber und Barrieren erkennen und Organisationsverhalten messen. Gleichzeitig müssen wir die Visibilität der Menschen im Unternehmen steigern, indem Stimmungen und Meinungen korrekt beobachtet und bewertet werden.

Um Mitarbeiter langfristig halten zu können und die passenden Persönlichkeiten im „War for Talents“ von sich zu überzeugen, müssen alle Unternehmen, egal ob Start-Up, Hidden Champion oder familiengeführter Mittelstand, den Fokus noch stärker auf die menschliche Seite des Geschäfts legen. PREDICTA|ME ist überzeugt, dass Vorhersagen über gegenwärtige und zukünftige Potenziale von Unternehmen getroffen werden können, die mit den Menschen im Unternehmen beginnen. Also Vorhersagen darüber, wie Menschen besser in die Organisationskultur eingebunden und individuell motivierend angesprochen werden können, wie sie noch besser zusammenarbeiten – um dafür zu sorgen, dass jeder Einzelne ein Gefühl von Sinn und Begeisterung am Arbeitsplatz erfährt. So können Verhaltensunsicherheiten und damit einhergehende Wohlfahrtsverluste im Keim erstickt werden. Für langfristig stabile, sichere und wertstiftende Strukturen.

PREDICTA|ME folgt der Intention, ein Bewusstsein für die menschliche Seite des Geschäfts, den Faktor Mensch im Unternehmen zu schaffen. Vom Recruiting, über die Entwicklung von Teams und Führungskräften, bis hin zur Organisationsentwicklung sorgen wir dafür, dass ungenutzte individuelle und organisationale Potenziale sichtbar werden und wirtschaftlichen Erfolg generiert wird. Dafür nutzen wir unser System des „Organisationsverhaltens“. So werden Treiber und Barrieren im Unternehmen sichtbar und das Engagement erhöht. Denn nur was bewusst ist, kann auch förderlich gestaltet werden.

Die PREDICTA|ME GmbH kümmert sich um die menschliche Seite des Geschäfts. Vom Recruiting über die Entwicklung von Teams und Führungskräften bis hin zur Organisationsentwicklung sorgen wir für höhere Produktivität und Zufriedenheit. Dafür nutzen wir das System des Organisationsverhaltens um Treiber und Barrieren sichtbar zu machen und das Engagement zu erhöhen.

PREDICTA|ME macht Unternehmen zu Pionieren des Organisationsverhaltens und der Unternehmenskultur. Sie verbindet umfassende diagnostische digitale Verfahren und ein spielerisches Vorgehen zu einem Steuerungssystem für Unternehmen, um Produktivität, Zufriedenheit und Wertschöpfung durch förderliches Verhalten zu sichern.
Wir messen und visualisieren Ihr Organisationsverhalten – Ihre Kultur. Die Wechselwirkung von Führungsverhalten, Teams und Performance wird sichtbar.

Firmenkontakt
PREDICTA|ME GmbH
Dr. Yasmin Issa-Nummer
Am Hahnenbusch 14b
55268 Nieder-Olm
06136/7988835
yasmin.issanummer@predictame.com
http://www.predictame.de

Pressekontakt
PREDICTA|ME GmbH
Yasmin Issa-Nummer Dr.
Am Hahnenbusch 14b
55268 Nieder-Olm
06136/7988835
yasmin.issanummer@predictame.com
http://www.predictame.de

Generative KI – Künstliche Intelligenz 4.0

Eine der vielversprechendsten Fortschritte in der Welt der KI

Generative KI - Künstliche Intelligenz 4.0

Milad Safar, Managing Partner der Weissenberg Group

Autor: Milad Safar, Managing Partner der Weissenberg Group

In der Vergangenheit wurde der Begriff generative künstliche Intelligenz (KI) vor allem mit Deepfakes und Datenjournalismus in Verbindung gebracht. Doch die Technologie spielt eine immer wichtigere Rolle bei der Automatisierung von sich wiederholenden Prozessen in der digitalen Bild- und Audiokorrektur. Wann immer KI eigene Inhalte generiert, sei es Text, Bilder oder Multimedia, hat generative KI ihre Finger im Spiel. Dabei handelt es sich um Technologien, die selbstständig Bilder produzieren und aus den im Internet gesammelten Informationen eigenständig Website-Artikel, Artikelzusammenfassungen, Unternehmensbroschüren, Pressemitteilungen und White Paper erstellen. Kurz gesagt, generative KI-Modelle dienen dem Zweck, synthetische Daten zu erzeugen, die einen Turing-Test bestehen können.

Was ist generative KI?
Generative KI ist eine Technologie, die KI und Algorithmen des maschinellen Lernens einsetzt, um Maschinen in die Lage zu versetzen, aus vorhandenen Texten, Audiodateien, Bildern oder Originalmustern Inhalte zu erstellen. Bei der generativen KI verwenden Computer ihre Trainingsdaten, um das zugrundeliegende Muster zu erkennen, das mit der Eingabe verbunden ist, und Inhalte so zu produzieren, dass die Benutzer sie für echt halten. Was bisher dem Menschen vorbehalten war, nämlich das Erzeugen von Artefakten, kann nun die generative KI leisten. Dabei liefert sie originelle Ergebnisse, die auf menschlichem Denken und menschlicher Erfahrung beruhen, und zwar ohne Voreingenommenheit. So kann generative KI beispielsweise Inhalte erstellen, die den Anschein erwecken, von Menschen geschrieben zu sein. Generative KI erstellt automatisch neue Objekte oder Strukturen auf der Grundlage vorhandener Daten und Erkenntnisse, anstatt nur selbstlernende Algorithmen zu verwenden.

Wie funktioniert generative KI?
Bei der generativen KI handelt es sich im Grunde um Programme, die vorhandene Inhalte wie Texte, Audiodateien oder Bilder verwenden, um neue kohärente und überzeugende Inhalte zu erstellen. Die Computer sind in der Lage, das zugrundeliegende Muster in Bezug auf die Eingabe zu erlernen und es dann zu verwenden, um ähnliche Inhalte zu erzeugen. Drei Techniken bilden die Grundlage der generativen KI: Generative Adversarial Networks (GAN), Transformers und Variational Autoencoders.

Generative Adversarial Netzworks (GANs)
GANs bestehen aus zwei neuronalen Netzen – einem Generator und einem Diskriminator. Der Generator ist, wie der Name schon sagt, für die Erzeugung neuer Daten oder Inhalte zuständig, die den Quelldaten ähneln. Der Diskriminator ist für die Unterscheidung zwischen den Quelldaten und den generierten Daten zuständig. In ständig wechselnden Trainingszyklen lernt der Generator fortlaufend, realistischere Daten zu erzeugen, während der Diskriminator trainiert wird, gefälschte Daten von echten Daten zu unterscheiden.

Transformatoren
Transformatoren wie GPT-3, LaMDA und Wu-Dao ahmen die kognitive Aufmerksamkeit nach und messen die Bedeutung der Eingabedaten auf unterschiedliche Weise. Sie werden darauf trainiert, die Sprache oder das Bild zu verstehen, Klassifizierungsaufgaben zu erlernen und Text oder Bilder aus großen Datensätzen zu generieren.

Variational Autoencoder (VAE)
Variational Autoencoder ist eine Deep-Learning-Technik, mit der komplexe generative Datenmodelle entworfen und an große Datensätze angepasst werden können. Diese Technik kann Bilder von fiktiven Gesichtern prominenter Personen und hochauflösende digitale Kunstwerke erstellen. Wie das GAN, so sorgt auch die VAE dafür, dass die Genauigkeit der Ausgabe verbessert wird.

Vom abstrakten Konzept zum täuschend echten Objekt
Laut Gartner geht es bei der generativen KI darum, aktuelle innovative Arbeitsabläufe gemeinsam mit Menschen zu verbessern. Generative KI kann zur Entwicklung von Objekten oder Gegenständen eingesetzt werden, die den Menschen bei der Erfüllung kreativer Aufgaben unterstützen. Sie können jedoch keine völlig neuen Bilder oder Texte erstellen, weil sie das, was sie wissen, auf bestmögliche Weise miteinander kombinieren. Generative KI unterstützt ML-Modelle, befreit sie von Verzerrungen und realisiert abstraktere Konzepte durch Nachahmung der realen Welt. Mit generativer KI erstellte Avatare werden zum Schutz von Personen eingesetzt, die ihre Identität bei Vorstellungsgesprächen, Interviews oder bei der Arbeit nicht preisgeben wollen. Die generative Modellierung kann sicherstellen, dass Modelle für maschinelles Lernen weniger voreingenommen sind, und es Bots ermöglichen, abstrakte Konzepte in Simulationen und in der realen Welt zu verstehen.

Aus Alt mach Neu
Generative KI erzeugt realistisch aussehende Fotos von menschlichen Gesichtern, Objekten und Szenen. Das Anwendungsszenario in der Film- und Werbeindustrie ist deshalb breit gefächert. Bilder, die bei schlechten Licht- oder Wetterbedingungen aufgenommen wurden, können in die gewünschten Bedingungen umgewandelt werden. Sie ändert Farbbilder in Schwarz-Weiß-Bilder und Fotos bei Tag in Fotos bei Nacht. Mit Hilfe von Gesichtssynthese und Stimmenklonen kann die Originalstimme des Schauspielers mit einer Lippensynchronisation abgeglichen werden. Generative KI kann alte, niedrig aufgelöste Bilder und Filme durch Hochskalierung auf 4K und höher verbessern, um genauere, klarere und detailliertere Bilder zu erhalten. Sie erzeugt 60 Bilder pro Sekunde anstelle von 23 oder weniger, beseitigt Rauschen und fügt Farbe hinzu.

Optimierte Gesichtsidentifizierung und Suchergebnisse
Generative KI wandelt Eingaben in Form von semantischen Bildern oder Skizzen in fotorealistische Bilder um. Bei der Erzeugung von Frontalansichten von Gesichtern generiert die generative KI Frontalfotos aus Fotos, die aus verschiedenen Winkeln aufgenommen wurden, zwecks Optimierung von Systemen zur Gesichtsüberprüfung oder -identifizierung. Andere Anwendungsfälle sind die Umwandlung von realen Fotos in Emojis oder in kleine Cartoon-Gesichter oder die Alterung von Gesichtern auf der Grundlage eines Fotos eines jungen Gesichts. Generative KI ist auch in der Lage, Suchmaschinendienste beispielsweise durch Text-zu-Bild-Übersetzung auf die nächste Stufe zu heben. Sie erzeugt realistische Fotografien aus Textbeschreibungen von Objekten wie z.B. Vögeln und Blumen.

Bessere Auswertung von Röntgenbildern und optimierten Prothesen
Im Gesundheitswesen kann generative KI beispielsweise zur Früherkennung bösartiger Tumore eingesetzt werden, indem das Generative Adversarial Networks Modeling (GAN) verschiedene Winkel einer Röntgenaufnahme berechnet, um das mögliche Ausmaß des Tumors zu visualisieren. Mediziner können mit Hilfe von maschinellem Lernen das Verhalten und die Bewegungsmuster von Patienten beobachten, bevor sie mit Hilfe generativer KI das Design der Prothese berechnen und eine perfekte Prothese entwickeln.

Mehr als nur Anzeigentexte
Generative KI spielt auch bei der Texterstellung eine nicht zu unterschätzende Rolle. Mittlerweile gibt es schon Tools, deren Fähigkeiten über das Generieren von Anzeigenzeilen, Produktbeschreibungen und Betreffzeilen für Outreach-Kampagnen hinausgehen. Dazu benötigt man nur noch eine Reihe von Schlüsselwörtern und die KI erstellt im Handumdrehen einen kompletten Text. Die Tools können auch analysieren, welche Texte am erfolgreichsten sind und dementsprechend neue, ähnlich konzipierte, aber bessere Texte verfassen. Die britische Zeitung „The Guardian“ hat bereits versuchsweise generative KI benutzt, um einen Aufsatz von Grund auf zu schreiben, mit einem aus Sicht der Journalisten besorgniserregenden Ergebnis.

Maschinenbasierte Kunstwerke
Ein weiterer interessanter Anwendungsbereich sind nicht-fungible Token (NFTs), die derzeit boomen und einen der lukrativsten Märkte in der Krypto Welt darstellen. Der neueste Trend sind nicht mehr Karikaturen, sondern maschinenbasierte Kunstwerke, die mit generativer KI und menschlicher Vorstellungskraft erstellt werden. Sogenannte KI-Kunstgeneratoren können Text in Kunst verwandeln oder Bilder zu einem neuen Foto kombinieren.

Vielversprechende Aussichten
Mit generativer KI können Muster in einem bestimmten Inhalt erkannt werden, um neue, qualitativ hochwertige Objekte und Gegenstände durch Selbstlernen aus jedem Datensatz zu erschaffen. Unterschiedliche Ausprägungen der generativen KI haben sich bereits in verschiedenen Anwendungsbereichen als sehr nützlich erwiesen, z. B. in der Bildproduktion, der Filmrestaurierung und der Erstellung von 3D-Umgebungen. Angesichts ihrer besonderen Fähigkeiten, synthetische Daten zu erzeugen, um ihre eigenen Modelle zu trainieren, gilt generative KI als einer der vielversprechendsten Fortschritte in der Welt der KI. Während die bisher verwendeten KI-Modelle Aufgaben ausführen, die auf ein bestimmtes Ergebnis hin trainiert wurden, bringt die generative KI eine ganz neue Dynamik ins Spiel, da ihre Algorithmen eine realistische, neuartige Version dessen erstellen können, wofür sie trainiert wurden.

Weissenberg – Effortless Intelligence
Weissenberg Group mit Sitz in Wolfsburg wurde 2013 von Milad Safar und Marcel Graichen gegründet und beschäftigt 82 Mitarbeiter. Weissenberg Group ist der interdisziplinäre Ansprechpartner für hocheffiziente und innovative IT-Lösungen. Das Kerngeschäft der Weissenberg Group wird durch die Unternehmensbereiche Weissenberg Solutions und Weissenberg Intelligence abgedeckt.

Das Kerngeschäft von Weissenberg Intelligence bilden die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten, die sich für Unternehmen durch den Einsatz von Robotic Process Automation und Künstlicher Intelligenz ergeben. Im Zentrum steht die Automatisierung standardisierter, regelbasierter Prozesse durch Software-Roboter, um die vorhandenen Ressourcen effizienter einzusetzen und damit für die Unternehmen letztendlich einen wirtschaftlichen Mehrwert zu schaffen.

Firmenkontakt
Weissenberg Group
Marco Mulas
Major-Hirst-Str. 11
38442 Wolfsburg
+49 5361 654 3900
presse@weissenberg-group.de

Start

Pressekontakt
prtogo
Alfried Große
Am Ruhrstein 37c
45133 Essen
0201-8419594
ag@prtogo.de
http://www.prtogo.de

Fingerhut Haus mit neuem Musterhaus in Neunkhausen

Fertighaus im Bauhausstil gibt Einblicke in modernes Wohnen und die Umsetzbarkeit

Fingerhut Haus mit neuem Musterhaus in Neunkhausen

Fingerhut Haus eröffnet im Herbst neues Musterhaus in Neunkhausen

Neunkhausen, 6. Juli 2022 – Fingerhut Haus (www.fingerhuthaus.de) hat kürzlich Richtfest für ein neues Musterhaus in Neunkhausen gefeiert. Das Objekt charakterisiert den gegenwärtigen Zeitgeist: die Architektur verbindet den modernen Bauhausstil mit Holzelementen. Fingerhut Haus zeigt damit einmal mehr die Individualität und Vielfalt, die Fertighäuser heute bieten.

„Unsere Musterhäuser sind nicht von der Stange, sondern sollen verdeutlichen, dass der Fertighausbau heute nahezu unbegrenzte Ausprägungsmöglichkeiten bietet. Unser neues Beispiel dafür steht in Neunkhausen und greift den Trend auf, dass viele Menschen Modernität mit Natur verbinden möchten. Heute werden oft Gegensätze harmonisch vereint. Daher trifft hier Bauhausstil auf warme Holzemente in der Fassade“, erklärt Holger Linke, Geschäftsführender Gesellschafter bei Fingerhut Haus.

In dem Musterhaus können sich Interessenten vor Ort persönlich von der Qualität und Gestaltungsvielfalt der Fertighäuser von Fingerhut Haus überzeugen. Fingerhut Haus ist ein Traditionsunternehmen, das auf die Entwicklung zukunftsfähiger Konzepte und nachhaltiger Innovationen von Fertighäusern spezialisiert ist und diese konsequent fördert. Der Einsatz zeitgemäßer Materialien und moderner, umweltgerechter Technologien ist dabei gewährleistet. Durch eine ökologische und wertbeständige Holzbauweise besitzen die Häuser außerdem ein hohes Energiesparpotenzial. Das modulare Baukonzept von Fingerhut Haus eröffnet innen wie außen nahezu unbegrenzte Gestaltungs- und Formvarianten.

„Ein erfolgreiches Bauprojekt lebt von Transparenz – von Anfang an. Ein potenzieller Kunde benötigt zunächst eine Vorstellung davon, wie sein Traumhaus in der Realität aussehen könnte. Daher ist es wichtig, die mögliche Architektur und die individuell planbaren Grundrisse greifbar zu machen. Unsere Musterhäuser dienen als wichtige Entscheidungsgrundlage und Inspirationen. Die Eröffnung des neuen Musterhauses in Neunkhausen ist für Oktober 2022 geplant“, erklärt Holger Linke.

Die Fingerhut Haus GmbH & Co. KG mit Sitz in Neunkhausen im Westerwald hat sich auf die industrielle Herstellung maßgeschneiderter Fertighäuser spezialisiert. Dies reicht vom Einfamilienhaus und Landhaus über die Stadtvilla und den Bungalow bis zum Mehrfamilienhaus und Zweckbau. Dabei zählen unter anderem das energieeffiziente sowie barrierefreie Bauen zu den Kernkompetenzen. Das familiengeführte Traditionsunternehmen ist bereits seit 1903 tätig und errichtete einst als Zimmerei und Sägewerk in Neunkhausen hochwertige Fachwerkhäuser. Im Jahr 1950 wurde das Unternehmen Fingerhut gegründet, das auf Grund der steigenden Nachfrage nach Fertighäusern den Fokus auf die Entwicklung von Kompletthäusern mit vollständiger Unterkellerung legte. Seit Herbst 2011 präsentiert Fingerhut Haus auf dem Firmengelände in Neunkhausen das neue „Kreativzentrum“, in dem auf rund 700m² vielfältige Muster und Varianten der Innenausstattung ausgestellt werden. Ein modern ausgestattetes Musterhaus steht am Standort in Neunkhausen, weitere neun Musterhäuser sind bundesweit zu besichtigen.
Weitere Informationen unter www.fingerhuthaus.de.

Firmenkontakt
Fingerhut Haus GmbH & Co. KG
Stefanie Metz
Hauptstraße 46
57520 Neunkhausen/WW.
02661 95640
stefanie.metz@fingerhuthaus.de
www.fingerhuthaus.de

Pressekontakt
punctum pr-agentur GmbH
Ulrike Peter
Neuer Zollhof 3
40221 Düsseldorf
0211-9717977-0
pr@punctum-pr.de

Nehmen Sie uns beim Wort: punctum.

5 Kryptowährungen, die bald bei eToro gelistet sein könnten: Gorilix, Dogelon Mars, Safemoon und mehr

eToro ist eine der führenden Investitionsplattformen in der Kryptowelt, die eine hilfreiche Community, soziale Gruppen für bestimmte Münzen und transparente Gebühren meisterhaft miteinander verbindet. eToro ist aufgrund seiner ausführlichen Bildungsressourcen, virtuellen Handelskonten und komplexeren Funktionen wie externen Wallets für Anfänger und Experten gleichermaßen geeignet. Mit derzeit etwa 78 Kryptowährungen in seinem Ökosystem verfügt diese beliebte Kryptobörse nur über etwa 0,004% der 19.000 Token und Münzen, die heute existieren. Es gibt eine breite Palette verschiedener Kryptowährungen, die diese Zahl bald wachsen lassen werden. Wenn Sie derzeit bei eToro handeln oder mit dem Handel beginnen möchten, sollten Sie einen Blick auf diese Kryptowährungen werfen, die bald auf der Plattform erscheinen könnten.

Gorilix (SILVA)
Wenn Sie auf der Suche nach einer Kryptowährung mit hohem Wachstumspotenzial sind, die einen klaren Fahrplan und eine nachgewiesene Erfolgsbilanz hat, dann ist dieser Neuling auf dem Kryptomarkt vielleicht der beste Bullish Pick für Sie. Weniger als einen Monat nach seinem Vorverkauf hat dieser mit Spannung erwartete Coin einen enormen Kursanstieg von 180% verzeichnet. Was soll also die ganze Aufregung? Warum entwickelt sich diese neue Münze so gut? SILVA ist die native Münze der Gorilix DeFi-Plattform, die den dezentralen Handel revolutionieren will, indem sie ihn für jeden zugänglich macht, der ein Gerät besitzt. Gorilix DeFi ermöglicht es den Nutzern, problemlos Vermögenswerte zu verleihen, zu leihen, zu handeln und zu verdienen. Nutzer der Plattform können bis zu 20% APY auf Token in ihrer Gorilix Wallet in Form von SILVA-Token verdienen, was im Vergleich zu den durchschnittlichen 0,07% APY von Banken kolossal ist. SILVA ermöglicht es den Nutzern nicht nur, mit Vermögenswerten zu verdienen, die sie bereits besitzen, sondern dient auch als Governance-Münze für Gorilix DeFi, so dass die Nutzer darüber abstimmen können, wie die 8-Phasen-Roadmap der Plattform gestaltet werden soll. Mit einem massiven Wachstum in der Anfangsphase, einer einzigartigen Funktionalität und einem soliden Plan für die Zukunft kann das Hinzufügen von SILVA zu einer eToro Wallet zu großen Gewinnen führen.

Um Ihre SILVA-Token zu kaufen oder mehr über Gorilix DEFI zu erfahren, besuchen Sie Gorilix.io.
Um sich für den Vorverkauf zu registrieren: https://cabinet.gorilix.io/sign-up
Um Telegram, Twitter & Instagram beizutreten: https://linktr.ee/Gorilix

SafeMoon (SAFEMOON)
Diese neue Kryptowährung verfolgt einen eher philanthropischen Ansatz in der Welt der Blockchain und bietet ein auf die Community ausgerichtetes Ökosystem, das die kostspieligen Probleme seiner Vorgänger beheben soll. Die Protokolle von SafeMoon ersetzen teure und umweltschädliche Mining-Systeme durch ein Smart-Token-System, das Token in ihrer Wallet erzeugt. Das Ökosystem kümmert sich um die Aufrechterhaltung der Liquidität an den Börsen durch intelligente Verträge, die den Erwerb von Liquidität automatisieren. Mit seiner einzigartigen Tokenomik und einer Marktkapitalisierung von $867 Mio. könnte Safemoon bald auf der Liste der Kryptowährungen von eToro erscheinen.

Stepn (GMT)
Ein weiterer innovativer Neuzugang auf der Liste, STEPN, ist eine selbsternannte „Web3-Lifestyle-App“ mit GameFi-Elementen auf der Solana-Blockchain. Sie kombiniert Aspekte eines Play-to-Earn-Spiels mit einer Fitness-App, um eine neue Kategorie mit dem Namen „Move-to-Earn“ zu schaffen. Die Nutzer kaufen NFT-Turnschuhe, mit denen sie beim Gehen, Laufen oder Joggen Spielwährung verdienen können. Seit seiner Einführung im Jahr 2022 hat sich der Token in die Top 100 aller Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung katapultiert. Dieser frühe Erfolg könnte in naher Zukunft zu seinem Debüt bei eToro führen.

Dogelon Mars (ELON)
Dieser Meme-Coin reitet auf den Tweets prominenter Persönlichkeiten und auf der Beliebtheit von Dogecoin und Shiba Inu, um zum Mond aufzusteigen. Diese auf Comics basierende Münze beschreibt die Reise von Dogelon Mars, der die Galaxie erforscht und seinen ehemaligen Planeten wiederbesiedelt. Einige Prognosen sagen voraus, dass diese Münze ähnlich wie ihre Meme-Vorgänger einen bullischen Kursverlauf nehmen wird. Es wäre also keine Überraschung, wenn der Hype diese Münze an die eToro Börse bringt.

Banano (BAN)
Mit dem Ziel, „die Meme-Wirtschaft zu stören“ und dem Slogan „Lassen Sie Ihre Meme keine Träume sein“, wird man diesem Newcomer vielleicht keinen zweiten Blick schenken. Aber mit einer Steigerung von 5% zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels und einem neuartigen Tokenomics-System ist Banano nicht zu verachten. Banano ist eine völlig gefühllose Kryptowährung mit einer wachsenden Fangemeinde und dem Potenzial, eine massive Delle in den Markt zu schlagen.

Crypto PR firm

Kontakt
Coin Market Group
CM Group
Wenlock Road 20
N1 7GU London
000000000
mail@cmg-tntl.com
CMG-intl.com

Dr. Langer Medical GmbH schafft Sprung in die TOP 100

Ranga Yogeshwar ehrt Top-Innovatoren auf dem Deutschen Mittelstands-Summit

Dr. Langer Medical GmbH schafft Sprung in die TOP 100

Dr. Andreas Langer, Christian Hartmann, Ranga Yogeshwar, Heike Langer (Bildquelle: KD Busch / compamedia)

Überlingen – Ehrung auf dem Deutschen Mittelstands-Summit: Ranga Yogeshwar würdigt die Dr. Langer Medical GmbH aus Waldkirch anlässlich ihres Erfolges beim Innovationswettbewerb TOP 100. Die Preisverleihung im Rahmen des Summit findet am Freitagabend, 24. Juni, in Frankfurt am Main für alle Mittelständler statt, die am Jahresanfang mit dem TOP 100-Siegel ausgezeichnet worden sind. Der Wissenschaftsjournalist begleitet den zum 29. Mal ausgetragenen Innovationswettbewerb als Mentor. In dem wissenschaftlichen Auswahlverfahren überzeugte Dr. Langer Medical in der Größenklasse A (bis 50 Mitarbeiter) besonders in der Kategorie „Innovationsklima“.

In dem anlässlich der Auszeichnung veröffentlichten TOP 100-Unternehmensporträt heißt es (Auszug):
Nerven sind eine sensible Sache: Werden sie bei einer Operation verletzt, sind die Schäden oft irreparabel. Damit dies nicht passiert, hat Dr. Langer Medical intraoperative Neuromonitore entwickelt, mit deren Hilfe Nervenstrukturen sichtbar gemacht und damit bei einem Eingriff geschützt werden können. „In dem, was wir tun, wollen wir die Besten sein“, betont der Geschäftsführer Christian Hartmann. Der Firmengründer Dr. Andreas Langer schart als Leiter der Abteilung Forschung und Entwicklung ein zwölfköpfiges Team um sich. Der Bereich Forschung in dem badischen Unternehmen mit 45 Mitarbeitern ist damit überdurchschnittlich gut besetzt. „Wir fragen uns stets: Wie können unsere Produkte Kliniker noch mehr entlasten statt ihnen zusätzliche Arbeit zu verschaffen?“, erklärt Hartmann die Innovationsstrategie des Führungsteams. Ideen haben die Geschäftsführung und die Mitarbeiter oft mehr, als sie umsetzen können. Dabei ist allen eine offene und positive Diskussionskultur sehr wichtig.
Insgesamt hatten sich dieses Jahr 436 Unternehmen in einem wissenschaftlichen Auswahlverfahren um das Innovationssiegel beworben, 294 waren erfolgreich.
Die Innovationskraft der Bewerber haben Prof. Dr. Nikolaus Franke und sein Team während des Wettbewerbs anhand von mehr als 100 Leistungsindikatoren in fünf Kategorien überprüft. Für die Forscher ist besonders wichtig, ob die Innovationen eines Unternehmens nur ein Zufallsprodukt sind oder aber systematisch geplant werden und damit auch in der Zukunft wiederholbar sind (weitere Informationen zu den Prüfkriterien unter www.top100.de/pruefkriterien). Damit alle Teilnehmer dieselben Chancen haben, wird das TOP 100-Siegel in drei Größenklassen vergeben, die sich nach der Anzahl der Beschäftigten richten: bis 50 Mitarbeiter, 51 bis 200 Mitarbeiter und schließlich mehr als 200 Mitarbeiter.
Verschiedene Kennzahlen belegen die Innovationsstärke der 294 TOP 100-Unternehmen. So erzielten sie 39 Prozent ihres Umsatzes mit Marktneuheiten oder innovativen Verbesserungen. 80 Prozent der ausgezeichneten Mittelständler haben zudem im Zeitraum 2018 bis 2020 Geschäftsmodell-Innovationen durchgeführt – also ihr Geschäftsmodell bewusst verändert. Den Top-Innovatoren wurden in den Jahren 2018 bis 2020 614 nationale und 2.357 internationale Patente erteilt. So viel Innovationsfreude wirkt sich auch auf die Schaffung von Arbeitsplätzen aus: Die ausgezeichneten Unternehmen beabsichtigen, innerhalb von drei Jahren 18.500 neue Mitarbeiter einzustellen. „Diese Ergebnisse und Zahlen sind ein hervorragendes Zeugnis für die Top-Innovatoren“, resümiert Prof. Dr. Nikolaus Franke. „Wer die Fähigkeit zur schnellen und kreativen Reaktion hat, wird sich auch rascher und nachhaltiger an veränderte Umstände anpassen können.“

Sie sind interessiert an innovativer Medizintechnik im Rahmen Ihrer chirurgischen Eingriffe?
Fragen Sie sich, wie schütze ich in meinem OP-Umfeld die vorhandene Nervenstrukturen und wie kann ich meine Arbeit im Rahmen der klinischen Qualitätsanforderungen einfach und schnell dokumentieren?
Dann sind Sie bei uns an der richtigen Adresse!

Wir sind auf Intraoperatives Neuromonitoring (IONM) spezialisiert und bieten qualitativ hochwertige Lösungen, „Made in Germany“, in folgenden Disziplinen:

-> Schilddrüsenchirurgie
-> Neurochirurgie
-> Wirbelsäulenchirurgie
-> Gefäßchirurgie
-> HNO/MKG- Chirurgie
-> Kinderchirurgie
-> Unfall- und periphere Nervenchirurgie

Natürlich mit der entsprechenden Zubehörpalette aus eigener Reinraumfertigung.

Kontaktieren Sie uns, wir freuen uns auf Ihre Fragen und Wünsche!

Ihr Dr. Langer Medical Team

Kontakt
Dr. Langer Medical GmbH
Jannick Braun
Am Bruckwald 26
79183 Waldkirch
07681 474540
jannick.braun@medical-langer.de
http://www.medical-langer.de

Gustavo Gusto überrascht mit „fliegender Eisdiele“

Mit einer Handvoll Glücklichkeit – Außergewöhnlicher Werbefilm – Überraschungsaktion fasziniert Menschen

Gustavo Gusto überrascht mit "fliegender Eisdiele"

Die „fliegender Eisdiele“ von Gustavo Gusto

Geretsried, 5. Juli 2022. Mit einem hochemotionalen Film wirbt Gustavo Gusto derzeit für sein Eis-Sortiment. „Der Sommer ist da. Was gibt“s jetzt Schöneres als ein Eis unter freiem Himmel?“, fragt sich Michael Götz, CMO von Gustavo Gusto, und liefert die Erklärung gleich dazu: „Ein Eis aus heiterem Himmel.“ Und deshalb werden in dem Werbefilm Menschen auf Balkonen von einer „fliegenden Eisdiele“ mit dem Speiseeis von Gustavo Gusto überrascht.

Zu sehen ist der dreiminütige Film „Fliegende Eisdiele“ ab sofort auf YouTube (https://www.youtube.com/watch?v=4DVWA6s_qPg) und der Landingpage (https://gustavo-gusto.de/eis/)von Gustavo Gusto.

Im Rahmen einer Digital- und Social-Media-Kampagne werden Cutdowns des Films, mit 6 Sekunden bzw. 15 Sekunden, auf Facebook, Instagram und YouTube eingesetzt. Mit einer 60-Sekunden-Langfassung läuft der Film darüber hinaus in den nächsten Wochen bundesweit bei zahleichen Open-Air-Sommerkinos sowie in Autokinos.

Überraschungsaktion fasziniert die Menschen

Für die besonderen Außenaufnahmen in Hamburg wurde ein Lkw mit Arbeitsbühne aufwendig in den Gustavo Gusto-Look verwandelt. Der „Steiger“ selbst wurde zu einer kleinen Gustavo Gusto-Eisdiele. Nicht fehlen durfte bei den Aufnahmen ein charismatischer Gelatiero, der die Eiskugeln formte und damit die Menschen in schwindelerregender Höhe auf ihren Balkonen überraschte.

„Es war toll zu sehen, welche Faszination unsere „Fliegende Eisdiele“ bei den Menschen auslöste. Die Stimmung war ganz besonders und hat Erwachsene wie Kinder gleichermaßen in ihren Bann gezogen“, schwärmt Michael Götz noch heute von den Aufnahmen.

Getragen wird diese besondere und emotionsgeladene Filmatmosphäre durch den Song „Handvoll Glücklichkeit“ von der Hamburger Singer-Songwriterin Fidi Steinbeck. Die Poesie in ihren Worten und Noten verschmilzt im wahrsten Sinne mit den Bildern der Eisüberraschung und beschreibt ungekünstelt, dass es oftmals genau die kleinen Dinge im Leben sind, die Glücklichkeit vermitteln und Menschen positiv stimmen. „Und genau dieses Gefühl wollten wir transportieren, zumal es generell gut zur Haltung von Gustavo Gusto passt“, so Michael Götz. „Die positive Stimmung entsteht durch die wunderbare Symbiose der gut gelaunten Menschen, den beeindruckenden Filmbildern und der bewegenden Musik.“

Fidi Steinbeck, unter anderem bekannt aus dem TV-Format „The Voice of Germany“, sagt zu ihrem Engagement: „Ich wollte mit meinem Song zeigen, dass oft schon kleine Gesten wie ein Blick, ein nettes Wort oder eine Umarmung ausreichen, um uns gegenseitig ein gutes Gefühl zu geben – eben genau diese kleine „Handvoll Glücklichkeit“! Ich freue mich total, dass mein Song also nicht nur musikalisch, sondern auch inhaltlich so gut zu der Kampagne von Gustavo Gusto passt.“

Credits

Für die Umsetzung des atmosphärischen und emotionalen Films zeichnen die Hamburger Produktionsfirma Element E und der Regisseur Florian Meimberg verantwortlich. Ton und Musik übernahm German Wahnsinn. Die Idee zur Kampagne entstand inhouse durch Michael Götz (Creative Direction), Jan Berg (Art Direction) und Heiko Behnen (Text).

Fidi Steinbeck: Pop mit Charme, Cello und Poesie

Die Songs der Hamburger Singer/Songwriterin Fidi Steinbeck (https://www.fidiswelt.de) sind wie eine Umarmung. Emotional, nah und sich ihrer Umwelt bewusst malt sie mit poppigen Melodien, ihrer unverwechselbaren Stimme und ihrem Cello musikalische Bilder, in denen wir uns sofort wiederfinden können.

Das Gustavo-Gusto-Speiseeis

Unter der Marke Gustavo Gusto gibt es aktuell sechs verschiedene Sorten von Speiseeis: Vanille, Schoko, Joghurt-Honig, Zitronen-Sorbet, Himbeer-Sorbet und neu „Doppel-Lecker“.

Bei allen Gustavo Gusto-Eissorten stammen zahlreiche Zutaten aus ökologischer Landwirtschaft. So sind zum Beispiel im veganen Himbeersorbet 44 Prozent hocharomatisches Bio-Himbeerpüree. Zudem ist in jeder Eissorte mindestens ein Bio-Produkt enthalten. Teilweise stammen bis zu 67 Prozent der landwirtschaftlichen Zutaten aus ökologischer Landwirtschaft.

Bei der Herstellung werden nur frische Vollmilch (beispielsweise beim Vanilleeis und beim Schokoladeneis) oder frische Schlagsahne und frische Bio-Früchte, hochwertige Bio-Bourbon-Vanilleschoten, Bio-Edelkakao oder Bio-Honig verwendet. Es werden keine künstlichen Aromen, keine Geschmackverstärker, keine Emulgatoren, keine Konservierungsstoffe und keine Farbstoffe eingesetzt.

Eisbecher mit witzigen Sprüchen

Und wie bei den Tiefkühlpizzaschachteln zeichnen sich die 500-ml-Eisbecher von Gustavo Gusto-Gelato mit lustigen Sprüchen und witzigen Zeichnungen aus: „Dein wohl verbientes Joghurteis.“ beim Joghurt-Honig-Eis oder „Extra viel Hmmbeere.“ beim veganen Himbeersorbet, „Schokt richtig!“ beim Schokoladeneis, „Ja, ich Vanill!“ beim Vanilleeis, „Sauerstoff!“ beim veganen Zitronensorbet und Doppel-Lecker beim neuen Schoko Brownie- und Vanille Karamell-Eis.

Weitere Informationen unter www.gustavogusto.com, bei Facebook https://www.facebook.com/pizzagustavogusto und auf Instagram https://www.instagram.com/pizzagustavogusto

Gustavo Gusto ist in erster Linie ein Hersteller von Premium-Tiefkühlpizzen, die möglichst authentisch nach italienischem Rezept und mit feinstem, laktosefreiem Mozzarella sowie mit hochwertigen und soweit möglich regionalen Zutaten hergestellt werden.

Seit 2021 wird in Deutschland unter der Marke Gustavo Gusto auch Speiseeis angeboten. Bei der Herstellung wird nur frische Vollmilch und frische Sahne verarbeitet sowie deutlich weniger Luft als meist üblich zugegeben. Es werden keine künstlichen Aromastoffe, keine Emulgatoren, keine Geschmacksverstärker, keine Konservierungsstoffe und keine Farbstoffe verwendet.

Das Unternehmen und die Marke wurden mehrfach ausgezeichnet.

Firmenkontakt
Gustavo Gusto
Christoph Schramm
Böhmerwaldstraße 55
82538 Geretsried
+49 8171 911 72 53
info@gustavogusto.com
wwww.gustavogusto.com

Pressekontakt
Gustavo Gusto
Patricia Franzius
Böhmerwaldstraße 55
82538 Geretsried
+49 8171 90 83 830
p.franzius@gustavogusto.com
wwww.gustavo-gusto.de

Gorilix trotzt dem Krypto-Sturm während des erfolgreichen Vorverkaufs

Gorilix trotzt dem Krypto-Sturm während des erfolgreichen Vorverkaufs

Der Markt für Kryptowährungen hat im 2. Quartal 2022 eine historische Niederlage erlitten, und das 3. Quartal hat gerade erst begonnen. Trotz der Marktbedingungen hat Gorilix einen bemerkenswert widerstandsfähigen Vorverkauf seines kommenden Tokens, SILVA, gestartet. Der Wert des Tokens ist seit seiner Markteinführung im Juni um mehr als 150% gestiegen. Damit ist er auf dem besten Weg, am 6. September auf Uniswap eingeführt zu werden.

Der Zusammenbruch von Terra USD hat nicht nur die Investitionen derjenigen zunichte gemacht, die stark auf den Erfolg dieses Tokens gesetzt hatten. Sein Untergang stellte die grundlegenden Wertvorstellungen der meisten Token in Frage und veranlasste die Anleger, den Markt mit neuer Skepsis zu betrachten. Bei vielen Token neben Terra USD haben Hype und ungerechtfertigter Optimismus die Anleger oft von den unrealistischen Erwartungen abgelenkt, auf denen die Krypto-Bewertungen beruhen.
Es ist ein interessantes Umfeld, um einen neuen Token zu lancieren, aber Gorilix glaubt, dass dies der richtige Zeitpunkt für seine Vision ist. SILVA kombiniert eine niedrige Einstiegshürde mit einer Reihe von Funktionen, die direkt die wichtigsten Stärken der Fiat-Währungsmärkte widerspiegeln: die Möglichkeit, zu leihen und zu verleihen, sowie Anreize zum Sparen.

Gorilix basiert auf dem Ethereum-Mainnet, das seinen Inhabern Zugang zu einer riesigen und immer noch wachsenden Anzahl von Möglichkeiten bietet. Wenn Nutzer von Ethereum-basierten dApps Liquidität benötigen, um Transaktionen durchzuführen, können Gorilix-Nutzer diese bereitstellen. Wenn sich Investitionsmöglichkeiten ergeben, können Inhaber von SILVA Ether leihen und ihr Portfolio besichern. Leihen und Borgen sind nahtlose, transparente Prozesse im Rahmen des Gorilix DeFi-Protokolls. Kreditgeber geben die Beträge an, die sie verleihen möchten, und Kreditnehmer geben an, was sie leihen möchten. Das System bringt Nutzer von beiden Seiten der Gleichung zusammen.

Zu allen anderen Zeiten belohnt Gorilix Anleger, die Aktien kaufen und halten, mit Anreizen, die der traditionellen Zinsberechnung nachempfunden sind. Wenn der Wert von SILVA steigt, steigt auch der Vorteil, ihn zu halten. Diese Funktion wurde entwickelt, um erhebliche Liquidität aufrechtzuerhalten, auch wenn andere Token darunter leiden.

Die vollständige Entwicklungs-Roadmap von Gorilix sieht unter anderem einen NFT-Marktplatz, eine vollständige Suite von DeFi-Tools und -Hilfsmitteln sowie Unterstützung für das Staking von Vermögenswerten mit mehreren Token vor. Aber das grundlegende Wertversprechen hinter dem Token ist einfach: Gorilix unterstützt Nutzer, die sich gegenseitig unterstützen, und belohnt Investoren, die helfen, den Wert des Tokens zu festigen.

Die ersten Wochen des Vorverkaufs haben die Kraft dieser einfachen Vision unterstrichen. Nach der anfänglichen Bewertung von 0,008 $ ist SILVA auf mehr als 0,0204 $ gestiegen, was einem Anstieg von 155% entspricht. Die erste Phase des Vorverkaufs endet am 20. Juli 2022, und die begrenzten Mengen an SILVA, die in den nachfolgenden Phasen verfügbar sind, könnten den Preis noch deutlich in die Höhe treiben, wenn der offizielle Start Anfang September bevorsteht.

In unsicheren Zeiten wenden sich die Menschen dem zu, was sie kennen. Der Prozess des Leihens und Borgens ist älter als die Währung selbst. Das macht Gorilix zu einer besonders zukunftsweisenden Kryptowährung, die in den Grundlagen des menschlichen Handels außerordentlich verwurzelt bleibt. Es ist vielleicht kein völlig revolutionäres Konzept, aber die ersten Renditen lassen darauf schließen, dass Investoren es als äußerst wertvoll erachten.

Um Ihre SILVA-Token zu kaufen oder mehr über Gorilix DEFI zu erfahren, besuchen Sie Gorilix.io.
Um sich für den Vorverkauf zu registrieren: https://cabinet.gorilix.io/sign-up
Um Telegram, Twitter & Instagram beizutreten: https://linktr.ee/Gorilix

Crypto PR firm

Kontakt
Coin Market Group
CM Group
Wenlock Road 20
N1 7GU London
000000000
mail@cmg-tntl.com
CMG-intl.com

BioRegion STERN auf Wachstumskurs

Über 400 Profile: Neue Landkarte der BioRegion STERN fördert Kooperationen

BioRegion STERN auf Wachstumskurs

Die neue Landkarte der BioRegion STERN (Bildquelle: BioRegio STERN Management GmbH)

(Stuttgart) – Die neue Landkarte der BioRegio STERN Management GmbH (https://www.bioregio-stern.de/de) bietet eine aktuelle Übersicht über Unternehmen, Institute und Dienstleister der Life-Sciences-Branche. Mehr als 400 Profile verteilen sich auf die Kategorien Biotechnologie, Medizintechnik und Engineering. Erstmals ist auch die Branche Digital Health/IT vertreten.

Die BioRegio STERN Management GmbH ist seit über 20 Jahren erfolgreicher Wirtschaftsentwickler für die Life-Sciences-Branche in den Regionen Stuttgart und Neckar-Alb. Die neue Landkarte liefert einen Überblick über Unternehmen und Institute aus den Branchen Biotechnologie, Medizintechnik und Engineering sowie erstmals Digital Health/IT. Die Karte ist auch online verfügbar und ermöglicht den digitalen Zugriff auf eine interaktive Unternehmensdatenbank. Über detaillierte Unternehmensprofile können die Nutzer den direkten Kontakt zu Kooperationspartnern, Arbeitgebern, Lieferanten und Dienstleistern herstellen. Geschäftsführer Dr. Klaus Eichenberg: „Über 400 Profile bieten zahlreiche Kooperationsmöglichkeiten, die es zu entdecken gilt. Wir freuen uns sehr, dass wir in den letzten Jahren – gerade auch in der Kategorie Engineering – große Zuwächse verzeichnen konnten. Diese Karte ist ein eindrücklicher Beleg für den Wachstumskurs der BioRegion STERN.“

Die Karte ist kostenlos und kann ab sofort telefonisch (0711-870 354-0) oder per E-Mail (info@bioregio-stern.de) bei der BioRegio STERN Management GmbH bestellt werden.

Über die BioRegio STERN Management GmbH:
Seit 20 Jahren erfolgreicher Wirtschaftsentwickler für die Life-Sciences
Die BioRegio STERN Management GmbH fördert im öffentlichen Auftrag Innovationen und Start-ups und ist in den Regionen Stuttgart und Neckar-Alb mit den Städten Tübingen und Reutlingen zentrale Anlaufstelle für Gründer und Unternehmer. Sie zählt zu den großen und erfolgreichen BioRegionen in Deutschland. Ihr Alleinstellungsmerkmale sind die bundesweit einzigartige Mischung aus Biotechnologie- und Medizintechnikunternehmen sowie die regionalen Cluster der Automatisierungstechnik, des Maschinen- und Anlagenbaus. 120 Medtech-Unternehmen mit über 12.000 Mitarbeitern sowie 110 Biotech-Unternehmen mit über 4.500 Mitarbeitern bilden den Kern des Clusters. Von wachsender Bedeutung sind die mehr als 1.000 Engineering-Unternehmen von denen etwa 40 bereits in den Life-Sciences tätig sind. Insgesamt sind in der Region etwa 19.000 Arbeitsplätze im Life-Sciences-Bereich angesiedelt. Die Mischung der Hightech-Kompetenzen von Start-ups und Weltkonzernen wird durch wissenschaftliche Exzellenz aus zahlreichen renommierten Forschungsinstituten und Universitäten ergänzt. Dazu gehören unter anderem die Universität Tübingen, das Universitätsklinikum Tübingen, das NMI Naturwissenschaftliches und Medizinisches Institut an der Universität Tübingen mit Sitz in Reutlingen, die Universitäten Stuttgart und Hohenheim, acht Hochschulen mit Life-Sciences-Bezug, die Fraunhofer-Institute für Produktionstechnik und Automatisierung (IPA) und für Grenzflächen- und Bioverfahrenstechnik (IGB) sowie die Deutschen Institute für Textil- und Faserforschung (DITF) Denkendorf. Hinzu kommen die Max-Planck-Institute für Intelligente Systeme, für Entwicklungsbiologie und für Biologische Kybernetik sowie das Friedrich-Miescher-Laboratorium der Max-Planck-Gesellschaft.
Zur BioRegion STERN gehören knapp 400 „Mitglieder“; der überwiegende Teil gehört zu den KMU sowie Großunternehmen, Hochschulen und Forschungseinrichtungen.

Firmenkontakt
BioRegio STERN Management GmbH
Dr. Klaus Eichenberg
Friedrichstraße 10
70174 Stuttgart
0711-870 354 0
eichenberg@bioregio-stern.de
http://www.bioregio-stern.de

Pressekontakt
Zeeb Kommunikation GmbH
Anja Pätzold
Alexanderstraße 81
70182 Stuttgart
0711 – 60 70 719
info@zeeb.info
http://www.zeeb.info

Kassenführung Teil III: Unterlagen für die Kassenprüfung (Kassennachschau)

Kassenführung Teil III: Unterlagen für die Kassenprüfung (Kassennachschau)

Steuerberater Roland Franz

Essen – Steuerberater Roland Franz, Geschäftsführender Gesellschafter der Steuerberatungs- und Rechtsanwaltskanzlei Roland Franz & Partner (https://www.franz-partner.de) in Düsseldorf, Essen und Velbert, erklärt, welche Unterlagen für die Kassenprüfung vorhanden sein müssen.

Alle nötigen Unterlagen sollten ausgedruckt in einem gesonderten Ordner oder digital auf einem eigenen USB-Stick abgelegt und dem Prüfer ausgehändigt werden:

Kaufbeleg der Registrierkasse
Anmeldung der elektronischen Registrierkasse beim Finanzamt
Bedienungsanleitung bzw. Benutzerhandbuch
Programmbeschreibung und Programmrichtlinien
Programmieranleitung
Datenerfassungsprotokolle über Programmänderungen (Protokolle zu Einrichtung, Freigabe, Fehlern und Änderungen)
Verfahrensdokumentation
bei mehreren Registrierkassen: Eindeutige Identifizierung und Zuordnung

Steuerberater Roland Franz fügt hinzu: „Dokumentieren Sie hier auch die Kontaktdaten der befugten Auskunftspersonen in Ihrem Betrieb, bei Ihrem Steuerberater sowie bei Ihrem Kassenaufsteller.“ Und Steuerberater Roland Franz gibt noch einen Tipp: „Wenn Sie die Unterlagen in einem Ordner zusammenstellen, dann legen Sie auch ein aussagekräftiges Deckblatt mit Inhaltsverzeichnis an und sorgen mit Hilfe von Registerkarten für eine Übersicht auf den ersten Blick. Wenn Sie die Unterlagen auf einem USB-Stick sammeln, achten Sie auf eindeutige Dateinamen, damit der Prüfer alles schnell findet.“

Steuerberater Roland Franz erläutert die logistische Vorbereitung:
Wer kümmert sich um den Prüfer, wenn der/die Unternehmer(in) nicht vor Ort ist? Die Auskunftsperson sollte Zugang zu den wichtigen Dokumenten haben und sich mit der Registrierkasse auskennen.
Wo befinden sich die relevanten Unterlagen? (idealerweise immer griffbereit)
In welchem Raum kann die Betriebsprüfung stattfinden? Wo hat der Prüfer Platz zum Arbeiten und stört den Tagesablauf nicht?
Worüber müssen die Mitarbeiter keine Auskunft geben? Was darf der Prüfer nicht verlangen?
Wissen die Mitarbeiter, wie man einen Datenexport mit Begrenzung auf einen bestimmten Zeitraum erstellt?
Ist die Kassensoftware auf dem neuesten Stand oder gibt es unerledigte Updates?

Seine Empfehlung: Immer freundlich bleiben!

Im nächsten Teil dieser Reihe informiert Steuerberater Roland Franz über den Ablauf der Kassenprüfung in der Praxis.

Was im Gründungsjahr 1979 mit klassischer Steuerberatung begann, hat sich im Laufe der Jahre zu einem fachübergreifenden Full-Service-Angebot entwickelt. Die Kanzlei Roland Franz & Partner in Düsseldorf, Essen und Velbert ist seit mehr als 30 Jahren die erste Adresse für kompetente Steuerberatung, Rechtsberatung und mehr. Die rund 30 Mitarbeiter der drei Niederlassungen bieten individuelle, auf die jeweilige Situation angepasste, Lösungen. Die ersten Schritte zur Realisierung einer fachübergreifenden Mandantenberatung wurden bereits Anfang der 90er Jahre durch Kooperation mit einer Wirtschaftsprüfungspraxis und einer Rechtsanwaltskanzlei im gleichen Hause geschaffen. Heute bietet Roland Franz & Partner als leistungsstarke Partnerschaftsgesellschaft vielfältige Beratungs- und Serviceleistungen aus einer Hand, die für die Mandanten Synergieeffekte auf hohem Niveau sowie eine Minimierung des Koordinationsaufwandes gleichermaßen nutzbar machen.

Firmenkontakt
Roland Franz & Partner, Steuerberater – Rechtsanwälte
Bettina M. Rau-Franz
Moltkeplatz 1
45138 Essen
0201-81095-0
kontakt@franz-partner.de
http://www.franz-partner.de

Pressekontakt
GBS-Die PublicityExperten
Dr. Alfried Große
Am Ruhrstein 37c
45133 Essen
0201-8419594
ag@publicity-experte.de
http://www.publicity-experte.de