Mynewsdesk: Erfolgsmessung in der PR leicht gemacht!

Oft vergessen und doch so wichtig: Die Erfolgsmessung der eigenen PR – diese Kriterien zählen.

Mynewsdesk: Erfolgsmessung in der PR leicht gemacht!

Mynewsdesk macht die Analyse und Auswertung der eigenen PR- und Kommunikationsarbeit dank der effektiven Monitoring- und Analyse-Tools zum Kinderspiel.

Leipzig/München, 07. Juli 2022. Mit den Auswertungs- und Monitoring-Tools von Mynewsdesk, der smarten All-in-One-Plattform für eine zielgerichtete sowie effiziente PR- und Kommunikationsarbeit in Unternehmen, können PR-Profis einfach und datengestützt die Wirkung ihrer Kommunikation messen. Ganz gleich, ob Unternehmen verstehen wollen, welche Medien ihre Zielgruppe beeinflussen, mit welchem Engagement die eigene Marke verfolgt wird oder welche neue Content-Trends sich gerade entwickeln – die interaktiven Reportings, Benachrichtigungen und Zusammenfassungen von Mynewsdesk liefern die Auswertungen, auf die es ankommt, wann immer sie gebraucht werden – tagesaktuell aufbereitet. So kann der Erfolg der PR-Kampagne veranschaulicht und eine nachhaltige Kontrolle der Kommunikationsmaßnahmen gesichert sowie eine mögliche Optimierung der Kampagne durchgeführt werden.

Nicht länger im Dunkeln tappen: 5 Faktoren, um PR wirklich messbar zu machen
Vielversprechende PR- und Kommunikationsmaßnahmen sind das A und O für den Unternehmenserfolg. Dank der fortschreitenden Digitalisierung haben Unternehmen die Möglichkeit, schnell, effizient und umfassend Daten für die PR-Kontrolle zu erhalten. Dabei ist es wichtig, die korrekten Schlüsse aus den Daten zu ziehen und diese bei zukünftigen PR-Kampagnen umzusetzen. Hier treten besonders fünf Faktoren in den Mittelpunkt, die den Erfolg der PR widerspiegeln.

1. Aufmerksamkeit
Um Aufmerksamkeit für die eigene Marke oder das Unternehmen zu erzeugen und sie glaubwürdig darzustellen, müssen sich Unternehmen als Experte innerhalb der Branche präsentieren. Beispiele hierfür sind Erwähnungen in Medien oder die Positionierung als Experte für bestimmte Themen in Fachmedien, Vorträgen bei Veranstaltungen, Gastauftritten in Podcasts oder Webinaren. Dies alles mit dem Ziel, das Unternehmen oder die Marke als sogenannter Thought Leader, also Vordenker der Branche, zu positionieren. Das wissen über die Zielgruppe, die Trends und Branchenthemen sind essentiell wichtig, um den passenden Content zu erstellen. Jegliche Inhalte, die in Bezug auf das Unternehmen publiziert werden, stellen ein wichtiges Mittel dar, um die Bekanntheit und die Aufmerksamkeit des Unternehmens zu steigern. Für eine umfassende Übersicht zu allen Artikeln, bietet es sich an, ein professionelles Tool für die Medienbeobachtung zu nutzen, wie es bei Mynewsdesk integriert ist. Dadurch wird ein Überblick über die Medienpräsenz geboten sowie über alle Zusammenhänge, in denen das Unternehmen erwähnt worden ist.

2. Reichweite
Auch sollte die Reichweite der jeweiligen PR-Kampagne nicht außer Acht gelassen werden, denn die Steigerung der Reichweite ist eines der primären Ziele in der PR. Allerdings sollte dieser Faktor auch korrekt eingeordnet werden. Im Bereich Earned Media beeinflusst effektive Pressearbeit wesentlich die weitreichende Platzierung der Unternehmensthemen in Fach- oder Publikumsmedien und damit die mediale Reichweite. Die Reichweite in den sozialen Medien kann vergrößert werden, indem regelmäßig Inhalte auf den jeweiligen Kanälen veröffentlicht werden, die so für ein organisches Wachstum sorgen. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, Social Ads, also Werbeschaltungen, einzusetzen, um die Reichweite in den sozialen Medien zu vergrößern. In diesem Fall kann die Reichweite aufgrund der Anzahl der Follower oder über die Impressionen der Beiträge ermittelt werden. Um Social Media in die PR- und Kommunikation zu integrieren und auszuwerten, bietet Mynewsdesk einen holistischen und umfassenden Ansatz an.

3. Engagement
Tatsächlich nutzt die größte Reichweite herzlich wenig, wenn niemand auf die Inhalte reagiert. Eine Pressemitteilung wird an Journalisten verschickt, aber die Interaktion ist gering? Oder die Unternehmensinhalte werden von einem Medium veröffentlicht, welches eine große Reichweite hat, aber in der Auswertung wird deutlich, dass kaum Traffic generiert worden ist? Große Reichweite, aber kaum Engagement – diese Situation tritt leicht ein, sobald sich nur auf den Faktor Reichweite konzentriert wird. Der Aspekt des Engagements sollte stets miteinbezogen werden. Eine hohe Engagement-Rate sagt viel über die Relevanz der Inhalte in Bezug auf die Zielgruppe aus sowie über die Glaubwürdigkeit des Unternehmens. Das Engagement ist ein wichtiger Faktor, welcher dabei unterstützt, die Qualität der Zielgruppenbindung richtig einzuordnen und wird im Analyse- und Monitoring-Bereich von Mynewsdesk stets berücksichtigt.
4. Erwähnungen
Erwähnungen von Unternehmensthemen in klassischen, digitalen oder sozialen Medien begründen den Erfolg jeglicher PR- und Kommunikationsmaßnahmen. Die Anzahl der Erwähnungen können die Wirkung des Unternehmens in Bezug auf ein bestimmtes Thema widerspiegeln. Dabei ist es interessant herauszufinden, ob die Erwähnung aus einer unmittelbar zuvor durchgeführten PR-Kampagne resultiert oder ob die Erwähnung ohne eine umgesetzte Maßnahme entstanden ist. Um alle relevanten Daten rund um das Medium zu erhalten, in dem das Unternehmen erwähnt worden ist, eignet sich das Monitoring-Tool von Mynewsdesk. Mithilfe des Monitoring-Tools können die Erwähnungen kategorisiert und Content-Trends entdeckt werden.

5. Data matters
Daten geben Auskunft darüber, wann, wer, wo, was an Content konsumiert hat. Durch das Sammeln, Analysieren und Auswerten von Daten werden Themen und Meldungen gezielter denn je verbreitet. Themenverfehlungen und Streuverluste nehmen ab und der Return-on-Invest wird erhöht. Ein Vorteil von Data-Driven-PR ist es, dass Auswertungen gegenüber anderen Methoden zeitnah und aktuell Daten liefern. Dadurch kann schnell auf Marktsituationen und aktuelle Trends reagiert werden. Mithilfe der Analysefunktion von Mynwesdesk können Auswertungen und Erkenntnisse gezogen werden, um die eigene PR- und Kommunikations-Strategie weiterzuentwickeln und/oder anzupassen und die taktische PR- und Kommunikationsarbeit zu planen.

Mynewsdesk rückt die PR ins rechte Licht
Für die Messung und Analyse der fünf erwähnten Faktoren bietet Mynewsdesk smarte Lösungen an: das Media Monitoring Tool und das Analyse-Tool. Mithilfe dieser beiden Tools wird die Kontrolle der PR- und Kommunikationsarbeit nicht nur erleichtert, sondern zukünftige Maßnahmen können auch erfolgreicher impliziert werden: Beobachten und Analysieren ist hier das Motto.

Das Media Monitoring Tool von Mynewsdesk durchsucht in Echtzeit Millionen von Quellen, um Trends aufzuspüren, die Marke zu beobachten und proaktives Krisenmanagement zu gewährleisten. So behalten Unternehmen den Überblick darüber, was über sie und ihre Marke, die Mitbewerber und die Branche geschrieben wird, aber auch was die Kunden*innen und potenziellen Kunden*innen interessiert. Auch Krisen und Herausforderungen lassen sich so rechtzeitig identifizieren und ermöglichen es, proaktiv kommunikative Gegenmaßnahmen einzuleiten. Mithilfe des Media Monitorings von Mynewsdesk wird auch die strategische Arbeit effizienter. Die Branche und der Wettbewerb können einfach beobachtet werden, ebenso, wie die Produkte oder Dienstleistungen des Unternehmens im Markt angenommen werden. Mit dem Media Monitoring von Mynewsdesk erhalten PR- und Kommunikations-Profis ein klareres Bild vom Markt, in dem sie tätig sind und welche Bedürfnisse Kunden heute und in Zukunft haben. Dieses Wissen kann dann genutzt werden, um die Geschäftsstrategie und externe Kommunikation erfolgreich zu gestalten. Mithilfe der Medienbeobachtung von Mynewsdesk ist man als Unternehmen immer am Puls der Zeit.

Beobachten ist das Eine, die Analyse der Beobachtung das andere. Wer denkt, dass dies ein aufwendiges Einrichten von Tools und Statistiken mit sich bringt, liegt grundlegend falsch. Einfach, unkompliziert und effizient soll es sein, wenn es nach Mynewsdesk geht. Genau hier kommt das Analyse-Tool von Mynewsdesk ins Spiel. Hier lässt sich die Wirkung der Kommunikation messen, um im Handumdrehen Erfolge und Herausforderungen der einzelnen Maßnahmen zu erkennen und so datengestützt die Content-Strategie zu optimieren. Im Analyse-Tool wird übersichtlich z. B. die Gesamtzahl der Aufrufe des veröffentlichten Contents dargestellt oder welche Inhalte am häufigsten in Social Media geteilt werden. Filterfunktionen ermöglichen die Auswertung eines bestimmten Zeitraums einer Aktion oder des gesamten Newsrooms, um die Kommunikationsmaßnahmen zu beurteilen und beispielsweise mit Content des Mitbewerbers zu vergleichen. Dies alles aufbereitet in anschaulichen Statistiken. Die Plattform von Mynewsdesk setzt zudem KI und Natural Language Processing ein, um automatisch und in Echtzeit anzuzeigen, wenn der Content von den Medien aufgegriffen wird und welche Veröffentlichungen die größte Aufmerksamkeit erzielt haben, um die Gesamtleistung der PR-Arbeit zu messen. Übersichtliche Coverage-Berichte zeigen, welche Aufmerksamkeit, Reichweite und Reaktion die Veröffentlichungen erzeugen. Diese lassen sich automatisch erstellen und können dann mit Kolleg*innen, dem Management-Team und anderen Interessengruppen geteilt werden.

Nähere Informationen, wie Unternehmen mit Mynewsdesk ganz einfach zum Kommunikations-Hero werden, gibt es unter: https://www.mynewsdesk.com.

Über Mynewsdesk:
Mynewsdesk unterstützt Unternehmen dabei die richtige Zielgruppe zu finden, langfristige Beziehungen aufzubauen und die Bekanntheit zu steigern. Die smarte All-in-One Plattform von Mynewsdesk vereinfacht die Veröffentlichung, Verteilung, Auswertung und das Monitoring aller PR- und Kommunikationsmaßnahmen an einem Ort. Mehr unter: www.mynewsdesk.com

Weitere Informationen über Mynewsdesk finden Sie hier:
Mynewsdesk im Internet: https://www.mynewsdesk.com/de-de/
Mynewsdesk auf Facebook: https://www.facebook.com/MynewsdeskGermany
Mynewsdesk auf Instagram: https://www.instagram.com/mynewsdesk/
Mynewsdesk auf LinkedIn: https://www.linkedin.com/company/mynewsdesk
Mynewsdesk auf Twitter: https://twitter.com/mynewsdesk_de
Mynewsdesk erklärt von CEO Louise Barnekow: https://www.youtube.com/watch?v=Yz4EjU2NDkI

Medienkontakt im Unternehmen
Mynewsdesk GmbH
Tina Leithold-Wenk
Petersstraße 22 / Sporergässchen 2
04109 Leipzig
E tina.leithold-wenk@mynewsdesk.com
mynewsdesk.com

Firmenkontakt
IsarGold für Mynewsdesk
Carsten Bickhoff
Müllerstr. 39
80469 München
+49 89 414171513
mynewsdesk@isar.gold
www.mynewsdesk.com

Pressekontakt
IsarGold GmbH
Carsten Bickhoff
Müllerstr. 39
80469 München
+49 89 414171513
mynewsdesk@isar.gold
http://www.isar.gold

Die Börsenmedien AG ist Reichweiten-Gewinner der Allensbacher Markt- und Werbeträgeranalyse 2022 (AWA)

Die neue Börsenmedien-Kombi DER AKTIONÄR, EURuro am Sonntag und EURuro erreicht laut AWA 710.000 Leserinnen und Leser.

Die Börsenmedien AG ist Reichweiten-Gewinner der Allensbacher Markt- und Werbeträgeranalyse 2022 (AWA)

Logo Börsenmedien AG

Die Börsenmedien AG, Deutschlands führendes Medienhaus für Finanzinformationen, weist in der kürzlich veröffentlichen Allensbacher Markt- und Werbeträgeranalyse 2022 erstmals die Kombination der erhobenen Zeitschriften DER AKTIONÄR, EURuro am Sonntag und EURuro aus. Mit einer Nettoreichweite von 1,0 Prozent, das entspricht 710.000 Leserinnen und Lesern (LpA), positioniert sich die Börsenmedien-Kombination erfolgreich im Wettbewerbsumfeld. Die Reichweite der Börsenmedien-Kombi ist damit höher als die von „Manager Magazin“ (630.000), „WirtschaftsWoche“ (700.000) und „Focus Money“ (570.000).

„Wir bieten unseren Anzeigenkunden mit der Kombination unserer Titel eine hochinteressante Zielgruppe zu attraktiven Konditionen gebündelt aus einem Haus“, so Jacek Majewski, Head of Sales der Börsenmedien AG.

Mit der Börsenmedien-Kombination werden zahlreiche Privatanleger und Entscheider mit besonders hohem Haushaltsnettoeinkommen (Durchschnitt 4.978 Euro) erreicht. Diese interessieren sich für Börsen- und Kapitalanlagethemen (Affinität 407) und zeichnen sich ihrer Kaufkraft entsprechend durch eine hohe Ausgabebereitschaft für Konsum- und Luxusgüter aus.

„Die erfolgreiche Etablierung der Börsenmedien-Kombi sowie das Reichweitenplus der Einzeltitel (DER AKTIONÄR +40%, EURuro am Sonntag +60%, EURuro +16%, vgl. mit AWA 2020) bestätigt und unterstreicht unseren Anspruch, der führende Wirtschaftsverlag für Retail-Investoren in Deutschland zu sein. Die Übernahme des Finanzen Verlags war ein bedeutender Schritt, ein höchstattraktives Angebot für unsere Anzeigenkunden zu schaffen“, so Leon Müller, Geschäftsführer der Finanzen Verlag GmbH.

Die Börsenmedien AG zählt zu den erfolgreichsten Wirtschaftsverlagen Deutschlands. Durch die Übernahme des Finanzen Verlags ist das größte Verlagsangebot für Privatanleger in Deutschland mit drei Wochen- und zwei Monatstiteln entstanden – DER AKTIONÄR, BÖRSE ONLINE, EURuro am Sonntag sowie einfach börse und EURuro.
Zahlreiche Fachdienste und mehrere digitale Plattformen – darunter DER AKTIONÄR TV, die 2018 übernommene Website Finanztreff.de und jetzt auch boerse-online.de – verschaffen dem Medienunternehmen auch in der digitalen Welt eine Spitzenposition.

Über 100 Finanzredakteure sowie mehr als 250 Mitarbeiter an den Standorten Kulmbach, München, Frankfurt am Main und Berlin stellen Privatanlegern täglich fundierte und geldwerte Informationen zur Verfügung.

Firmenkontakt
Börsenmedien AG
Lina-Theresa Ahlf
Am Eulenhof 14
95305 Kulmbach
09221-9051-510
lina.ahlf@boersenmedien.de
http://www.boersenmedien.de

Pressekontakt
Quadriga Communciation GmbH
Kent Gaertner
Potsdamer Platz 5
10785 Berlin
030-30308089-13
gaertner@quadriga-communication.de

Home

Erstes großes Google Update 2022

Erstes großes Google Update 2022

Google mit seinem Core Update im Mai 2022 (Bildquelle: @envato-elements)

Die ganze Welt der Online-Agenturen zittert vor einem Tweet des Google-Accounts: Die Ankündigung eines neuen „Core Updates“. Hierbei werden große Veränderungen im „Kern“, englisch „Core“, der Suchmaschine durchgeführt, welche für Websites schnell zu rapiden Nutzerverlusten oder -steigerungen führen können.

„Core-Updates können für viele Websites große Schwankungen im Bezug auf die Rankings innerhalb der Suchmaschine führen und im schlimmsten Fall für Umsatzverluste sorgen“, so Marion Gräber, die als langjährige Geschäftsinhaberin der Agentur KOKON aus Neckartailfingen bereits viele verschiedene Core-Updates mitgemacht hat.

Beim Core-Update von Google werden Änderungen innerhalb der hauseigenen Suchmaschine durchgeführt, um noch präzisere und hilfreichere Antworten auf Suchanfragen der Nutzer geben zu können. Hierbei werden die Inhalte nach verschiedenen Kriterien gefiltert und dann nach Abschluss des Updates neu geranked. Schlussendlich geht es darum, dass die ausgelieferten Antworten von Update zu Update and Qualität zunehmen.

Marion Gräber weiter: „Verliert Ihre Website an Rankings, heißt das noch lange nicht, dass Google diese „abstrafen“ möchte. Vielmehr hat die Suchmaschine andere Websites besser interpretieren und einen neuen Mehrwert entdecken können.

Geht man nach den News von SISTRIX, wurden nach dem Update vor allem Seiten belohnt, welche sich als Spezialisten für einen bestimmten Bereich sehen und bei ihrem Thema bleiben. Seiten, welche generell über verschiedene Themen aus verschiedenen Gebieten schreiben, verloren ihre Plätze an Experten aus dem jeweiligen Gebiet. Auch der Beifang zu einer Suchanfrage in Form von Wörterbüchern oder Stockarchiven wurde nach dem Core-Update auf die hinteren Plätze verdrängt, so dass der User sich auf die wesentlichen Antworten konzentrieren kann. Wer nach Filmtrailern sucht, wird in Zukunft vermehrt auf reine Videoplattformen wie YouTube stoßen, da Textwüsten, die mit Einschätzungen und Meinungen zum jeweiligen Film gespickt sind, auch Verluste einstecken mussten.

„Ein Core Update ist absolut kein Grund zur Panik. Die Schwankungen während und nach dem Prozess des Updates können durch Experten schnell in einen positiven Trend umgemünzt werden. Wer an den richtigen Stellschrauben dreht, schafft es schnell aus einem Tief einen neuen Höchstwert an Rankings zu kreieren.“, so Gräber abschließend.

Weitere Informationen finden Sie unter folgender Adresse:
https://kokon-marketing.de/digitales-marketing/seo

Mit Sitz in Neckartailfingen, im Raum Stuttgart, bedient KOKON seit mehr als 16 Jahren Kunden aus unterschiedlichsten Bereichen. Fokus der Agentur liegt dabei auf der umfassenden Betreuung im Digitalen Bereich. Mit der „DNA des Digitalen Marketings“ bietet KOKON einen Bauplan, der alle relevanten und sich gegenseitig stützenden Bereiche im Online-Marketing abbildet. Von der Erstellung von Webpages (WordPress und Typo3) über Suchmaschinenoptimierung (SEO), Suchmaschinenwerbung (SEA), Social Media Marketing und Content Marketing.

Kontakt
KOKON – Digitales Marketing
Marion Gräber
Lindenstraße 6
72666 Neckartailfingen
0711 52855500
0711 52855509
info@kokon-marketing.de
http://www.kokon-marketing.de/

Shanghai.Berlin und Frankfurt Airport starten gemeinsam durch

Story Engineers gewinnen erneut den Etat für „Marketing und Kundenkommunikation Aviation“

Shanghai.Berlin und Frankfurt Airport starten gemeinsam durch

Fraport (Bildquelle: Fraport_Shanghai.Berlin)

Berlin, 05.07.2022 – Bereits zum zweiten Mal konnte Shanghai.Berlin die Fraport AG von sich überzeugen. In der Ausschreibung um „Marketing und Kundenkommunikation für Frankfurt Airport im Bereich Aviation der Fraport AG“ setzten sich die Story Engineers gegen andere Agenturen durch und betreuen den Etat ab sofort für die kommenden zwei Jahre.

„Das Team rund um Dana Kreidt und Stefan Karl hat uns einmal mehr mit ihren ausgesprochen kreativen Ideen überzeugt. Wir freuen uns bereits sehr auf die weitere Zusammenarbeit in der kommenden Zeit“, so Thomas Kirner, Leiter Aviation Marketing bei der Fraport AG.

Shanghai.Berlin betreute den Etat bereits die letzten drei Jahre. In diesem Rahmen entwickelten die Story Engineers für Frankfurt Airport unter anderem eine neue B2C Story und setzten diverse Passagier-Kampagnen und B2B-Themen auf.

Nachdem sich während der Pandemie-Zeit die Kommunikationsbedürfnisse und -inhalte verändert hatten, sind nun wieder neue Kampagnen für B2C und B2B geplant.

„Der Flughafen Frankfurt gehört zu den bedeutendsten Luftverkehrsdrehkreuzen weltweit. Die Bandbreite der Themen, die unter der Marke Frankfurt Airport gespielt werden, ist daher enorm abwechslungsreich. Wir freuen uns sehr, über die kreativen Herausforderungen, die dadurch entstehen, sowie über das Vertrauen, die Marke einen weiteren Teil ihres Weges begleiten zu dürfen“, so Stefan Karl, Co-CEO von Shanghai.Berlin.

Shanghai.Berlin (https://shanghai.berlin) sind Story Engineers für das digitale Zeitalter. Unter Leitung der Co-CEOs Stefan Karl und Michael Moser entwickelt, baut, lenkt und optimiert die Agentur einzigartige Storys, die für ihre Empfänger tatsächlich relevant sind. Shanghai.Berlin vereint Experten, Exoten und Kollaborateure unter einem Dach und nutzt so Kollaboration als die Kraft des digitalen Zeitalters. Kunden der Agentur sind Marken wie z. B. Mercedes-Benz, Schott, Fraport, Toll4Europe und Samsung.

Unter der Dachmarke open gehen die inhabergeführten Unternehmen Interlutions und Shanghai.Berlin den ersten Schritt, Zusammenarbeit neu zu definieren und das enorme Potenzial echter Offenheit zur Entfaltung zu bringen. Mehr Informationen unter https://open.de/.

Firmenkontakt
Shanghai.Berlin
Michael Moser
Tempelhofer Ufer 1
10961 Berlin
+49 30 322 956 300
info@shanghai-berlin.de
https://shanghai.berlin/

Pressekontakt
Forvision
Anke Piontek
Lindenstr. 14
50674 Köln
0221-92 42 81 40
0221-92 42 81 42
info@forvision.de
https://www.forvision.de/de/

Messbar erfolgreiches Contextual Targeting mit Quintesse – transparent, zielgruppengenau und ganz ohne 3rd Party Cookies

Kontextuell relevante Werbung erhöht die Werbewirkung durch relevante Zielgruppenansprache, Steigerung der Brand Safety, Brand Suitability und Brand Sustainability.

Messbar erfolgreiches Contextual Targeting mit Quintesse - transparent, zielgruppengenau und ganz ohne 3rd Party Cookies

Mit „Quintesse“ hat Vibrant Media, einer der weltweit führenden Anbieter von kontextuellen Werbelösungen für das digitale Marketing, im Jahr 2020 seine semantische Intelligence-Plattform vorgestellt, die mit Hilfe von künstlicher Intelligenz (KI) eine ganze Reihe kontextbezogener Signale identifiziert, die es der Käufer bzw. Demand Seite im programmatischen Advertising ermöglicht, neben Brand Safety und Brand Suitability auch und gerade die relevante Zielgruppenansprache in Kampagnen so zu gewährleisten, dass höhere Klickraten (CTR), Site Traffic Rates (STR) und bessere Conversion Rates (CR) erzielt werden. Das Contextual Targeting von „Quintesse“ basiert auf den Echtzeitinteressen der User, ohne dabei auf 3rd Party Cookies zurückzugreifen. In der Konsequenz heißt dies, dass das Aussteuern der Werbung nicht darauf basiert, wer der User ist, sondern wofür er sich interessiert. Diese Art des „Interest Based Advertising (IBA)“ liefert somit einen besseren Return-on-Invest (ROI), einen genaueren Zielgruppen-Fit und dadurch bessere Conversion-Rates im Mid-to-Lower Funnel. Aktuelle Kampagnen mit führenden Automotive Konzernen zeigen, wie kontextuelles Targeting – klug eingesetzt mit „Quintesse“ – die Werbewirkung und die Markenbekannheit sowie definierte KPIs deutlich verbessern kann.

The rising star: Contextual Targeting
Eine neue Ära der Datenschutzgesetzgebung durch die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO/ GDPR) zwingt die Werbebranche dazu, alternative Optionen zu Cookies von Drittanbietern, sog. 3rd Party Cookies, als primäre Methode der Zielgruppenansprache zu verfolgen. „Das Ende der 3rd Party Cookies und die Ankündigung von Google, das Behavioral Targeting mittels 3rd Party Cookie Analyse spätestens Ende 2023 abzuschaffen, zwingen die Werbebranche, neue Wege zu gehen, um Kunden relevant und skalierend zu identifizieren und anzusprechen“, erklärt Christoph von Reibnitz, Managing Director D.A.CH Markets & UK Sales Lead bei Vibrant Media. „Die Forderungen nach Pro-Privacy-Targeting-Lösungen werden immer lauter. Aber nicht nur der fehlende Schutz der Privatsphäre der User ist das Problem, automatisierte Onlinewerbung verliert zunehmend an Aufmerksamkeit, wird von der potenziellen Zielgruppe ignoriert oder erscheint gar im falschen, nicht gewünschten Kontext. Der Markt verschiebt sich hin zu kontextbezogenen Targeting-Angeboten in Realtime wie denjenigen von „Quintesse“, erläutert von Reibnitz weiter.

„Quintesse“, die semantische Intelligence-Plattform für kontextuelles Targeting in Realtime, unterstützt Marken dabei, kontextuelle Werbung zielgerichtet und somit relevant auszusteuern. Die Expertise von „Quintesse“ steht für granular-kontextbezogenes Targeting, welches durch eine URL-Überschriften-Paragraph-Satz-Wort Analyse innerhalb redaktioneller Artikel sicherstellt, dass Werbetreibende einzelne Nutzer in kontextrelevanten, markensicheren und markentauglichen, redaktionellen Artikeln an ihrem Point-of-Interest (POI) erreichen. Werbetreibende können so besser die Bedürfnisse und das Nutzerverhalten verstehen. „Quintesse“ nutzt diese editoriellen Daten, um markenspezifische, kontextuelle Cluster über den Einsatz von datenschutzkonformen Contextual-IDs zu bilden und darüber Curated Marketplaces oder passende Contextual Segments zu kreieren. So können Marken ihre Werbung mit größtmöglichem Zielgruppen-Fit platzieren und sich gleichzeitig vom Wettbewerb abheben; und das gekoppelt mit dem Echtzeit-Interesse der User, um die Werbewirkung zu maximieren und durch den Einsatz von kontextuellen Clustern die relevante Reichweite deutlich auszubauen.

Mit künstlicher Intelligenz zum verbesserten ROI
„Durch die Kombination von Natural Language Processing (NLP) und Curated Machine Learning (CML) ist unsere Technologie in der Lage, Inhalte äußerst präzise zu kategorisieren und umfassend zu kontextualisieren, was für unsere Kunden absolut entscheidend ist, wenn es darum geht, die Zielgruppe passgenau zu erreichen“, sagt Anne Hensel, Head of Ad Operations bei Vibrant Media. „Die semantische, tonalitätsbezogene und emotionale Kontextualisierung von Webseiten schützt Marken vor ungeeigneten Inhalten und schaltet wertvolles Mediainventar frei, um einen messbaren Paid-Media-ROI zu erzielen“, so Hensel weiter. Die kontextbezogene Intelligence Lösung scannt dabei ganzheitlich URLs, Überschriften, Paragraphen, Sätze, Wörter, nebst Bildern, Audio und User-Kommentaren innerhalb von redaktionellen Artikeln in Echtzeit und leitet ein menschenähnliches Verständnis der Inhalte ab, um passendes und relevantes Media-Inventar zu kuratieren. Einzelne Artikelinhalte, die nicht den Brand Safety-, Suitability- und Sustainaibilty-Anforderungen entsprechen, werden dadurch identifiziert und geblocked. Die Analyse des genauen Artikelinhalts und die in Echtzeit erfolgende semantische Inbeziehungsetzung der Artikelinhalte und Bestandteile stellt für Quintesse aber nicht das Ende der Kontextualisierung dar. Neben der Erfassung von dynamischen Elementen wie Kommentaren wird ebenfalls die emotionale Tonalität der Seite ermittelt und zielsicher identifiziert.

„Quintesse“ setzt daher auf echte semantische, tonalitätsbezogene und emotionale Erkennung der Inhalte, steht messbar für hervorragendes datenschutzkonformes Zielgruppen-Targeting durch den Einsatz der beschriebenen Contextual Targeting Algorithmen, ermöglicht so kontextbezogene Analysen und ist daher ein innovatives und erfolgreiches Targeting-Tool für moderne, digitale Marketing-Kampagnen.

Quintesse hält, was es verspricht
Eine der größten Stärken von Quintesse ist die passgenaue Zielgruppenansprache, die eine gute Reichweite und Skalierung der Kampagne sicherstellt. Gemeinsam mit annalect Germany, der Data Specialist Unit der global operierenden Holding Omnicom Media Group, wurde im Herbst 2021 eine Kampagne zur Steigerung der Markenbekannheit im Bereich E-Mobility für einen großen französischen Automotive Hersteller programmatisch geschaltet. Für die Kampagne wurden eine enge Zielgruppe (Interesse an günstigen E-Autos,

Quintesse ist ein unabhängig von VIBRANT geführter Content Verification & Contextual Targeting in Realtime SaaS, der vollautomatisiert globale sowie nationale Display- und Videokampagnen auf Brand Safety/Suitability, Brand Visibility sowie Anti Ad-Fraud misst. Darüber hinaus schlägt Quintesse durch AI-Einsatz über seinen Contextual Targeting Algorithmus auf Marke und Kampagnen passende Artikel-URLs zur relevanten Kampagnendistribution vor. Durch seine einzigartige Paragraph-Satz-Wort-Analyse in Echtzeit blockt Quintesse nicht ganze Websites und deren Inhalte sondern nur einzelne Artikel, die nicht den KPI-Kriterien an Brand Safety/Suitability sowie Visibility entsprechen und sorgt zudem durch seinen Contextual Targeting Algorithmus für höchstrelevante Aussteuerung von Kampagnen in relevanten, redaktionellen Artikeln. Wertvolles Mediainventar wird weiterhin verfügbar gehalten und sorgt so für messbare Effizienzsteigerung des eCPM. Das globale Unternehmen hat Niederlassungen in New York, Boston, San Francisco, Los Angeles, Chicago, London, Hamburg, Düsseldorf und München und bietet aktuell Dienstleistungen in englischer und deutscher Sprache sowie in geplanten weiteren 25 Sprachen an. Mehr Informationen zu Quintesse: www.quintesse.io.

Weitere Informationen zu Quintesse finden Sie hier:
Quintesse im Netz: www.quintesse.io
Quintesse LinkedIn: https://www.linkedin.com/company/quintesse/
Quintesse Podcast: https://anchor.fm/quintesse

Firmenkontakt
IsarGold für Quintesse
Simone Kohler
Müllerstraße 39
80469 München
+49 89 4141715-15
quintesse@isar.gold
www.quintesse.io

Pressekontakt
IsarGold
Simone Kohler
Müllerstraße 39
80469 München
+49 89 4141715-15
quintesse@isar.gold
www.isar.gold

Wie wäre es mit einem E-Mail-Quickie?

Umfrage zeigt: deutschen Firmen fehlen Kenntnisse im E-Mail-Marketing

Wie wäre es mit einem E-Mail-Quickie?

Eine im Frühjahr 2022 vom Informationsportal Der-Business-Tipp (https://www.der-business-tipp.de/wissenswertes/detail/id/150/d/Der-E-Mail-Quickie-E-Mail-Marketing-ganz-einfach) durchgeführte Umfrage zeigte, dass gerade kleine und mittelständische Unternehmen das Medium E-Mail zukünftig stärker für ihr Marketing einsetzen möchten. Die Hürden hierbei sind primär (74,3 %) die fehlenden Kenntnisse der rechtlichen Grundlagen, mangelnde Zeit (61,9 %), sich in die Technik einzuarbeiten und keine nutzbaren Daten (55,7 %).

„Mich haben die Ergebnisse der Umfrage sehr verwundert, da ich von einem deutlich höheren Grundwissen im Bereich E-Mail-Marketing in den Fachabteilungen ausgegangen bin“, sagt Ole Albers, Geschäftsführer der VGVFI Verlagsgesellschaft aus Hamburg.

Um diesem offensichtlichen Bedarf bei der Professionalisierung des E-Mail-Marketings zu begegnen, wurde der „E-Mail-Quickie“ (https://email-quickie.de/) für den B2B-Markt entwickelt. Das Versprechen des Anbieters ist: „Sie nennen uns die Themen, wir kümmern uns um den Rest. Und die Leserzahlen der Nachrichten werden sogar garantiert.“

Der E-Mail-Marketing-Service (https://newsletter-extension.de/) richtet sich an Firmen, die B2B-Produkte anbieten und einen schnellen Einstieg in die Werbeform suchen oder ihre Online-Reichweite schnell erhöhen möchten.

Wir erreichen Deutschlands Entscheider über Artikel auf www.der-business-tipp.de und unseren umfangreichen E-Mail-Verteiler. Mehr Informationen unter www.vgvfi.de und www.newsletter-extension.de

Kontakt
VGVFI Verlagsgesellschaft für Verbraucher- und Firmeninformationen mbH
Ole Albers
Mittelweg 44
20149 Hamburg
040-22 85 42 330
pr@vgvfi.de

VGVFI

Onlineshop erstellen lassen mit SEO

Noch nie war es so einfach möglich, einen eigenen Shop zu errichten.

Onlineshop erstellen lassen mit SEO

Noch nie war es so einfach möglich, einen eigenen Shop zu errichten. Bei Bedarf können Sie einen Onlineshop erstellen lassen, welcher nicht nur ein super Konzept aufweist, sondern auch gleichzeitig suchmaschinenoptimiert ist. Das Prinzip und der Sinn sind hier ähnlich wie bei herkömmlichen Websites. Damit diese vom Interessenten, also vom Endverbraucher, gefunden werden können, bedient sich der Webmaster einer SEO Maßnahme. Diese sorgt nämlich dafür, dass die Seite mittels aussagekräftiger Keywords von Google auf die ersten Seite bzw. Plätze des Rankings gelistet wird. Auch die Suche nach einem Onlineshop funktioniert nach diesem Prinzip. Hier gibt es neben den angebotenen Produkten zusätzlich Text wie zum Beispiel Produktbeschreibungen und dergleichen. Das Modell Onlineshop SEO weist dabei den großen Vorteil auf, dass die Interessenten auf Ihren Shop stoßen, wenn sie bestimmte Suchbegriffe bei Google in die Maske geben.

Onlineshop erstellen (https://udlis.de) und optimieren lassen

Bei der Erstellung eines Onlineshops spielen verschiedene Faktoren eine wichtige Rolle, damit das Projekt erfolgreich wird. Zum Einen geht es um die zielgruppenspezifische Konzeptionierung eines Designs. In einem informativen Gespräch werden wir erörtern, welche Produkte Sie anbieten und schließlich die passende Zielgruppe dazu definieren. So gewinnen Sie letztendlich hauptsächlich jene Interessenten, welche sich für das Sortiment interessieren. Verfügt Ihr Shop nun über ein ansprechendes Design und eine benutzerfreundliche Handhabung, fühlt sich der Interessent und Shopbesucher eingeladen, länger in Ihrem Onlineshop zu verweilen. Diese Tatsache wirkt sich günstig auf das Kaufverhalten des potentiellen Kunden aus. Doch soweit muss es erst mal kommen. Interessenten müssen Ihr Angebot erst mal finden, bzw. Ihren Online Shop. Und genau hier setzt das Modell Onlineshop SEO an. SEO ist deshalb von so großer Bedeutung für Ihren Shop, damit Sie mit Ihrem Sortiment so viele Interessenten wie möglich ansprechen können. Vertreiben Sie zum Beispiel Mode, eignen sich vor allem Suchbegriffe wie Schuhe, Kleider, Hosen und dergleichen. Die Keywords können auch spezifischer sein wie etwa Damenschuhe, Neckholderkleider und Sommerhosen. Eine genaue Keyword Analyse ergibt sich in der Regel erst, wenn das Sortiment und somit die Zielgruppe bestimmt werden können.

Mehr Umsatz mittels Design und SEO

Letztendlich geht es jedem Verkäufer darum, guten Umsatz zu generieren. Damit dieses Endziel erreicht werden kann, bedarf es verschiedener Parameter, welche es zu erfüllen gilt. Vielleicht haben Sie diesbezüglich einen Businessplan erstellt, um eine bestimmte Reihenfolge abzuarbeiten. Erfolg hat viel mit Plan und Disziplin zu tun, aber sicher auch mit Investition. Investieren Sie in eine professionelle Erstellung Ihres Onlineshops, so dass dieser auch suchmaschinenoptimiert ist und die Grundfeiler für den Erfolg sind gestellt. Weiterhin geht es dann nur noch um Feinheiten. Holen Sie das Beste aus Ihrem Sortiment und aus Ihrem Onlineshop heraus. Steht erst mal das Fundament, können Sie Ihr Business bei Bedarf nach und nach ausbauen. So macht Online Business richtig Laune, wenn Angebot und Nachfrage erfolgreich aufeinander treffen können, dann boomt es. Entscheiden Sie sich nun für Erfolg und Freude am Geschäft. Den passenden Onlineshop erstellen (https://udlis.de) lassen ist dabei einfacher und günstiger, als Sie denken.

Werbeagentur

Kontakt
UDLIS IT-Solutions
Mihajlo Udlis
Weismantelweg 3
51109 Köln
017656542585
info@udlis.com

Startseite

Kölner Agentur gewinnt bei German Brand Award „22

Köln, 22.6.2022 – Die Kölner Agentur Hansen Kommunikation Collier GmbH wurde beim diesjährigen German Brand Award gleich zweifach für die Kampagne „Mietenstopp“ ausgezeichnet.

Kölner Agentur gewinnt bei German Brand Award "22

(Bildquelle: https://www.german-brand-award.com/)

Bereits im vergangenen Jahr entwickelte Hansen Kommunikation nach erfolgreichem Pitch das Design für „Mietenstopp“, ein zivilgesellschaftlich getragenes und überparteiliches Projekt, das bundesweit für bezahlbare Mieten kämpft. Die Umsetzung der Kampagne erfolgte gemeinsam mit Alex Fallier (achtQuark GmbH), Felix Filou (Wann strahlst du?), Ramona Weise-Tejkl (Mieterverein München) und Matthias Weinzierl. Für beides gab es nun einen Preis des German Brand Award in den Kategorien Branded Corporate Social Responsibility und Lighthouse Project of the Year.

„Sozialen Themen gilt von jeher unsere besondere Aufmerksamkeit und Leidenschaft bei Hansen Kommunikation. Am Ende betreffen sie uns schließlich alle, wie hier die Entwicklung auf dem Wohnungsmarkt. Deshalb haben wir viel Herzblut in die Kampagne gesteckt“, betont Ralf Böbbis, verantwortlicher Creative Director der Kölner Agentur. „Es ist eine Ermutigung zu sehen, dass sich auch mit solchen Projekten Preise gewinnen lassen.“

Der German Brand Award gilt als einer der wichtigsten deutschen Markenpreise, mit dem eine unabhängige Jury erfolgreiche Markenführung würdigt. Der jährlich stattfindende Wettbewerb setzt Impulse für die deutsche Markenwirtschaft und unterstreicht die entscheidende Rolle, die Markenführung für die Wahrnehmung und damit den Erfolg von Unternehmen spielt.

Über uns
Unsere Full-Service-Agentur Hansen Kommunikation ist darauf spezialisiert, gesellschaftlich relevante Themen zielgruppengerecht und wirkungsvoll zu vermitteln. Wir arbeiten überwiegend für Institutionen und Organisationen aus dem öffentlichen Bereich, unterstützen aber auch KMU bei ihren vielfältigen Kommunikationsaufgaben wie beispielsweise der Mitarbeitenden- oder Nachhaltigkeitskommunikation. Fundiert und transparent begleiten wir unsere Kund*innen bei Text und Gestaltung von der Konzeption bis zur Umsetzung – immer unter Berücksichtigung ihrer individuellen Bedürfnisse und Ressourcen.

Kontakt
Hansen Kommunikation Collier GmbH
Gabriele Collier
Schanzenstraße 38
51063 Köln
0221 / 97 30 69-0
presse@hansenkommunikation.de
www.hansenkommunikation.de

Ranga Yogeshwar gratuliert BESONDERS SEIN zum Sprung in die TOP 100

Ranga Yogeshwar gratuliert BESONDERS SEIN zum Sprung in die TOP 100

Ranga Yogeshwar gratuliert BESONDERS SEIN zum Sprung in die TOP 100

Ehrung auf dem Deutschen Mittelstands-Summit: Ranga Yogeshwar würdigt die BESONDERS SEIN GmbH aus Nürnberg anlässlich ihres Erfolges beim Innovationswettbewerb TOP 100. Die Preisverleihung im Rahmen des Summit fand am Freitagabend, 24. Juni, in Frankfurt am Main für alle Mittelständler statt, die mit dem TOP 100-Siegel ausgezeichnet worden sind. Der Wissenschaftsjournalist begleitet den zum 29. Mal ausgetragenen Innovationswettbewerb als Mentor. In dem wissenschaftlichen Auswahlverfahren überzeugte BESONDERS SEIN in der Größenklasse A (bis 50 Mitarbeiter) besonders in der Kategorie „Innovationsklima“.

In dem anlässlich der Auszeichnung veröffentlichten TOP 100-Unternehmens-porträt heißt es (Auszug):

Der Name der Nürnberger Werbeagentur ist Programm. BESONDERS SEIN legt genau darauf großen Wert: anders zu sein als andere Agenturen – und auch ihren Kunden Besonderheit zu ermöglichen. Das Geschäftsführerehepaar Daniela und Daniel Köhler hat in seiner Firma eine Unternehmenskultur etabliert, die von gegenseitigem Vertrauen und einem guten Miteinander geprägt ist. Damit schafft das Top-Management beste Voraussetzungen für ein fruchtbares Innovationsklima. „Bei uns bekommt jeder Mitarbeiter die Projekte, die ihn oder sie begeistern, und kann diese eigenverantwortlich bearbeiten“, erklärt Daniel Köhler. Bereits im Bewerbungsgespräch achten die beiden Geschäftsführer darauf, dass künftige Mitarbeiter innovationsorientiert denken. „Ideen allein reichen uns allerdings nicht aus“, sagt Daniela Köhler. „Man muss auch andere dafür begeistern können, damit sie an der Realisierung dieser Ideen mitarbeiten.“ Etwa 10 bis 20 Prozent der wöchentlichen Arbeitszeit können die Beschäftigten für die Generierung eigener Einfälle einsetzen. „Wir möchten unseren Mitarbeitern den Rücken freihalten, damit sie weiterhin gute Ideen einbringen“, betont die Geschäftsführerin.

Zum vollständigen Porträt geht“s hier: https://www.top100.de/die-top-innovatoren

Weitere Informationen auch unter: https://besonders-sein.de/

Über BESONDERS SEIN:
Die BESONDERS SEIN GmbH ist eine Werbe- und Digitalagentur aus Nürnberg und wurde 1999 von Daniela Köhler gegründet. Ursprünglich gestartet als Ein-Frau-Unternehmen ist sie zu einem etabliertem Spezialisten für Digitalmarketing gewachsen und zählt inzwischen zu den bekanntesten Agenturen für Industrie und Mittelstand in der Region. Sie bietet Dienstleistungen aus den Bereichen Digitalisierung, Employer Branding sowie Web- und Grafikdesign. Die Unternehmens-Philosophie rückt den Menschen in den Mittelpunkt. Der Purpose der Agentur „Sei mutig ANDERS zu SEIN“ zielt zum einen darauf ab, Individualität zu fördern und mit Authentizität die eigenen Stärken größtmöglich nutzbar zu machen. Zum anderen zielt er auf die Überzeugung von BESONDERS SEIN ab, dass künftig diejenigen gewinnen, die Menschlichkeit als Grundsatz für Erfolg definieren und Wertschätzung, Profit und Sinnhaftigkeit vereinen.

Über den TOP 100 Wettbewerb:
Seit 1993 vergibt compamedia das TOP 100-Siegel für besondere Innovationskraft und überdurchschnittliche Innovationserfolge an mittelständische Unternehmen. Die wissenschaftliche Leitung liegt seit 2002 in den Händen von Prof. Dr. Nikolaus Franke. Franke ist Gründer und Vorstand des Instituts für Entrepreneurship und Innovation der Wirtschaftsuniversität Wien. Mit 25 Forschungspreisen und über 200 Veröffentlichungen gehört er international zu den führenden Innovationsforschern. Mentor von TOP 100 ist der Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar. Projektpartner sind die Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung und der Mittelstandsverband BVMW. Die Magazine manager magazin und impulse begleiten den Unternehmensvergleich als Medienpartner. Mehr Infos und Anmeldung unter https://www.top100.de.

Firmenkontakt
BESONDERS SEIN GmbH
Daniela Köhler
Andernacher Str. 53
90411 Nürnberg
+49 911 957 60 70
ichwill@besonders-sein.de

Startseite

Pressekontakt
BESONDERS SEIN GmbH
Larissa Schmidt
Andernacher Str. 53
90411 Nürnberg
+49 911 957 60 70
presse@besonders-sein.de

Startseite

3 Google Core Web Vitals & How they Affect SEO

3 Google Core Web Vitals & How they Affect SEO

GT Metrix Google Core Web Vitals Perfomance (Source: OlMark Studio)

Google’s Core Web Vitals and
How they Affect SEO
Starting in June 2021, Google began to check how websites performed when visited by users. To measure performance, Google checks Largest Contentful Paint (LCP), First Input Delay (FID), and Cumulative Layout Shift (CLS). These are Google’s Core Web Vitals that Google uses to grade the user experience on your website.

Apart from the core web vitals, there are over 200 other signals (or factors) Google uses for search engine results and rankings. The vitals are those that Google uses to determine which pages to send ranking signals to.

That means core web vitals must be exemplary for Google to rank your website. 

So What do these Core web Vitals mean?
Introduction to Google Core Web Vitals
The 2021 Google update was all about improving the page experience of online visitors. To do that, Google checks various page „experience signals“, which when merged, translate to a better user experience (UX). The page experience factors include;

– Use of a secure connection (HTTPS)
– Mobile Friendliness of a website.
– The speed of the website.
– Use of POP-UPS
– Malware Infection

Yet, very few website owners consider them when trying to rank a website on Google. Traditionally, people only factor in keywords, metadata, content, etc but Google also evaluates the website performance while ranking web pages.

The objective of Google’s UX initiative was to measure which factors impacted user experience (UX) the most. The three metrics that Google found to be the most important are the core web vital. 

– Largest Contentful Paint (LCP)
– First Input Delay (FID), and
– Cumulative Layout Shift (CLS)

Every website can measure these metrics, and if yours exceeds a set threshold, you’re likely to get a ranking boost.
Largest Contentful Paint (LCP)
When evaluating how fast a website loads, we say it takes one second or three seconds. However, that’s not the accurate way to measure load time.

If you observe a website loading, web elements don’t appear all at once. Some web elements take longer than others, and while others may pop up almost instantly, others will continue to load. The accurate way to measure page loading time is by measuring several metrics and put together to declare the page loading time. These two factors are measured;

First Contentful Paint: This is the duration it takes for the first web element to appear on your browser.

Largest Contentful Paint: The duration it takes to load the largest or the most web elements in your browser. In other words, it measures how long it takes to complete loading.
LCP is on Google’s Core Web Vitals list because it paints an accurate picture of how long your website takes to load.
Several factors affect LCP scores;  Website traffic, server load time, etc.
First Input Delay (FID)
If a website takes too long to load, user actions such as button clicks and scrolls are delayed. The first input delay measure that – how long it takes for a page to become interactive, and by interactive, we mean user actions.
FID is near zero for high ranking websites. Whenever we visit a website and still cannot get to what you want, it frustrates us, and most visitors just quit. That’s the downside of high FID. 
Cumulative Layout Shift (CLS)
When you open web pages, You are likely to see a flick of the entire site as elements reposition when more web elements finish loading. That is a „layout shift“.

Cumulative Layout Shift measures how long it takes becomes your web page stops moving around. Google’s threshold for CLS is 100 ms. The higher the number, the more unstable your site is.

The CLS for desktop and mobile devices are different. Web elements are more likely to shift on smaller devices than on large screens, and it’s important to note that good CLS on the desktop does not translate to Google CLS on mobile devices. Optimize your web pages for both desktop and mobile devices.
How to Check and Improve your Google core web vitals
Several online tools can measure your website’s performance. Among them, and probably the most popular is GT Metrix. (https://gtmetrix.com)

To test your website, go to GT Metrix and enter your website URL, and click. Voila! Your website is tested. To fix the core web vitals, however, takes more than a few clicks. To fix that, you’ll need to optimize scripts, compress images and apply other technical techniques. If you need help with your GT Metrix scores, Feel free to Get in touch, (https://olmark.studio/contact-us)and we will be glad to help.

A counterintuitive digital marketing studio.

Firmenkontakt
OlMark Studio
Mark Anyang
University Way 256
50408 Nairobi
+254723483789
hello@olmark.studio
https://olmark.studio

Pressekontakt
OlMark Studio
Mark Anyang
University Way 465
50408 Nairobi
+254723483789

m.anyang@olmark.studio
https://olmark.studio