Premio Mercurio 2022 an die Manni Group vergeben

Der Premio Mercurio 2022 für Unternehmen in den deutsch-italienischen Beziehungen geht dieses Jahr an Manni Group / Isopan Deutschland

Berlin/Düsseldorf, 22. November 2022 – Die Deutsch-Italienische Wirtschaftsvereinigung MERCURIO hat den Premio Mercurio 2022 an Manni Group und ihre deutsche Tochtergesellschaft Isopan Deutschland verliehen. Die italienische Gruppe mit über 75-jähriger Unternehmensgeschichte ist führend auf dem internationalen Markt für Stahlverarbeitung, Metalldämmplatten, erneuerbare Energien und Energieeffizienz. Die deutsche Tochtergesellschaft Isopan Deutschland ist Teil der Isopan-Gruppe, die zusammen mit ihren anderen Tochtergesellschaften weltweit der größte Hersteller von Metalldämmplatten mit einem hohen Wärmedurchgangskoeffizienten für Dächer und Wände ist. Diese werden zur Optimierung der thermischen Effizienz von Wohn-, Industrie- und Gewerbegebäuden sowohl bei Neubauten als auch bei Renovierungen eingesetzt. Isopan Deutschland wurde im Jahr 2012 gegründet. Im Sommer 2021 wurde die Produktionsstätte in den Industriepark Star Park Halle verlagert, um die Kapazitäten für die weitere Erschließung des europäischen Marktes zu erhöhen.

S.E. der italienische Botschafter Armando Varricchio kommentierte die Juryentscheidung wie folgt: „Die Verleihung des Premio Mercurio, die inzwischen zu einer Tradition der Botschaft geworden ist, stellt eine wunderbare Gelegenheit dar, die fruchtbare Wirtschaftsbeziehung zwischen Deutschland und Italien zu würdigen“.

Letztes Jahr betrug das Volumen des Handelsaustausches zwischen den beiden Ländern 142,5 Milliarden Euro. Ein Rekordergebnis für Italien, das diesen Wert erstmals mit einem seiner Partnerländer erzielte. Auch die Zahlen der ersten acht Monate des Jahres 2022 zeigen einen weiteren Wachstumstrend der bilateralen Geschäftsbeziehung. „Die Stärke des Made in Italy und die Integration in globale Wertschöpfungsketten zwischen dem italienischen und dem deutschen Produktionssystem sind die treibenden Kräfte dieses Ergebnisses. Der Premio Mercurio ermöglicht es uns, den Unternehmen, die mit ihrem tagtäglichen Einsatz zur Stärkung dieser Beziehung beitragen, Stimme und Gesicht zu geben“, fügte S.E. der italienische Botschafter Armando Varricchio hinzu.

MERCURIO-Präsident Eckart Petzold erklärte: „Der diesjährige Premio Mercurio ist ein Zeichen unseres Engagements zur Förderung einer nachhaltigen Industrie, von Innovationen für die Energiewende und des kulturellen Austauschs. Es ist uns eine große Ehre, Projekte in diesen Bereichen vorstellen zu können, die darüber hinaus zur Stärkung der historischen Beziehungen zwischen Deutschland und Italien und der Zusammenarbeit auf europäischer Ebene beitragen“.

Premio Mercurio – der Deutsch-Italienische Wirtschaftspreis Premio Mercurio wird seit 1999 für bedeutende Initiativen im Bereich des wirtschaftlichen und kulturellen Austauschs zwischen Deutschland und Italien vergeben.

Kontakt
Barabino & Partners
Lorenzo Magri
Friedrichstr. 125
D-10117 Be Berlin
+49 (0)30 66 40 40 60
kontakt@barabino.de

Home

Optimierter Immobilienverkauf dank Homestaging

Haus und Wohnung zum Verkauf optimal präsentieren

Optimierter Immobilienverkauf dank Homestaging

Homestaging Beispiel

Bei einem Hausverkauf (https://www.immobilienmakler-nbg.de/hausverkauf.html) oder Wohnungsverkauf spielt der erste Eindruck eine wesentliche Rolle. Solche Impressionen spielen sich innerhalb weniger Sekunden ab: Heißt die Atmosphäre den Kaufinteressenten bei der Besichtigung richtig willkommen, umso besser fühlt er sich in der Lage, sich selbst in der Immobilie zu sehen und sich dort ein Leben vorzustellen. Um eine solch behagliche Gestaltung zu erzielen, nutzen inzwischen viele Immobilienbesitzer, die ihre Wohnung oder ihr Haus verkaufen möchten, das so genannte Homestaging. Die bewusste Inszenierung einer Immobilie verkürzt meist die Verkaufszeit und hilft, bessere Preise zu erzielen. Denn gut inszenierte Immobilien heben sich positiv von ähnlichen Angeboten auf dem Markt ab.

Neutrale, behagliche Gestaltung

Im Gegensatz zum Interior Design, wo der individuelle Geschmack des Kunden die tragende Rolle spielt, setzt man beim Homestaging bewusst auf einen neutralen Stil, der möglichst viele Menschen anspricht. Damit dies gelingt, kümmern sich beim Hausverkauf Profis darum. Das Berufsbild des Homestagers ist keine geschützte Berufsbezeichnung. Doch die Experten in dieser Dienstleistung kommen meist aus geeigneten Bereichen wie zum Beispiel Interior Design, denn sie brauchen für erfolgreiche Arbeit ein sicheres Gespür für Farben, Stile und Proportionen. Ihre Aufgabe umfasst weitaus mehr, als nur passende Möbel auszusuchen und zu platzieren. Denn das Ziel ihrer Arbeit ist es, durch das Wohlfühlambiente positive Emotionen und möglichst einen echten Kaufwunsch auszulösen.

Detailreiche Dienstleistung

Homstaging wird für jedes Objekt individuell geplant, um die jeweiligen Vorzüge zu betonen. Denn diese sehen bei einer Wohnung mit offenen Wohn-Essbereich naturgemäß anders aus als in einem hippen Industrieloft oder einem Landhaus. Die Spezialisten lassen die Immobilie vorab reinigen und kümmern sich dann um jedes einzelne Zimmer. Je nach Eindruck lassen Homestager gar Wände streichen, um bestimmte Stimmungen zu erzielen. Gute Homestager stimmen ihre Arbeit auf die Jahreszeit ab. Typischerweise dominieren im Winter wärmere, erdigere Farben, während im Sommer tendenziell mehr mit frischen Tönen gearbeitet wird.

Jedes Objekt erzählt eine eigene Geschichte

Ist die Immobilie beim Haus- oder Wohnungsverkauf noch bewohnt, genügt es manchmal, persönliche Dinge herauszunehmen und eventuell einzelne Möbel für einen großzügigeren Eindruck zu entfernen oder auszutauschen. Nach einer Beratung mit einem Homestager können bewohnte Objekte manchmal sogar von den Besitzern alleine vorbereitet werden. Bei leeren Objekten schafft eine Kombination aus Möbeln, Leuchten und verschiedenen Accessoires jene Atmosphäre, die für die Käuferzielgruppe erwünscht ist. Dazu gehören Kunstdrucke an den Wänden, passende Handtücher im Bad oder abgestimmte Teppiche und Vorhänge. Bei hochwertigen Häusern und Wohnungen finden sich durchaus Designklassiker oder Antiquitäten, während Einfamilienhäuser auf dem Land mit bunt inszenierten Kinderzimmern für sich werben. Auch Gärten, Balkone oder Terrassen werden einbezogen, damit der Gesamteindruck stimmig ist. Mit solchen Maßnahmen unterstützen Homestager das Vorstellungsvermögen der Käufer beträchtlich, da die Möblierung die Proportionen der Räume weitaus besser betont als eine besenreine Immobilie.

Homestaging mit Erfolg

In Regionen wie den USA und Skandinavien ist Homestaging seit vielen Jahren Standard. Die Erfahrungen dort zeigen, dass sich hergerichtete Immobilien typischerweise innerhalb von sechs Wochen verkaufen lassen. Die erzielten Preise liegen in der Regel 15 Prozent über jenen Wohnungen und Häusern, die nicht aufbereitet werden. Für Verkäufer empfiehlt sich daher, Profis für Homestaging möglichst früh zu suchen. Damit lässt sich ein langer Leerstand vermeiden, der das Objekt unattraktiv macht. Homestaging dient zusätzlich als grundlegende Maßnahme für die Fotos, die im Objektportfolio zu finden sind. Greifen Verkäufer rechtzeitig in die Gestaltung ein, wirken die Immobilien bereits im Internet sehr viel einladender als nicht gestaltete Immobilien.

Wie findet man gute Homestaging-Anbieter?

Wer ein Haus verkaufen möchte, spricht fast immer einen erfahrenen, vor Ort tätigen Immobilienmakler (https://www.immobilienmakler-nbg.de/) an. Auf dieser Stufe ist bereits eine erste Einschätzung möglich, ob und in welchem Umfang Homestaging sinnvoll ist. Immobilienmakler sind im zweiten Schritt wertvolle Ansprechpartner bei der Suche nach einem Spezialisten. Im Idealfall gehört einer zum Netzwerk des Maklers. Wichtig ist ein detailliertes Angebot, das Kosten und Leistungen genau aufschlüsselt. Auf diese Weise werden die Kosten transparent gemacht und können bei Bedarf um einzelne Module erweitert oder gekürzt werden. Ein Portfolio mit Referenzprojekten hilft, die Arbeiten und den Stil des Projektpartners einzuschätzen.

Herr Dipl.-Ing.(FH) Christian Reinhart verfügt über 25 Jahre Erfahrung in der Immobilienbranche und mehr als 10 Jahre Erfahrung als Immobilienmakler in der Metropolregion Nürnberg. Die Metropolregion Nürnberg ist ein fester Begriff und umfasst die Städte Nürnberg, Fürth und Erlangen. Alle drei Städte grenzen fast unmittelbar aneinander.
Als ausgebildeter Bauingenieur verfügt er über viel Erfahrung in der Planung und Ausführung von Wohnimmobilien. Die Kunden seine Maklerbüros profitieren in vielerlei Hinsicht davon. Dieser Hintergrund macht ihn für die Beurteilung und Bewertung von Immobilien oder über Renovierungsarbeiten zum absoluten Profi im Maklerbereich.

Das Team um Christian Reinhart besteht aus mehreren Immobilienmaklern und freiberuflichen Mitarbeitern, die nach Bedarf eingesetzt werden. Das Credo jedes Mitarbeiters ist es, viel Zeit für die Kunden zu haben und der Kommunikation mit ihnen oberste Priorität einzuräumen. Fairness in den Geschäftsprozessen für alle Beteiligten ist fester Bestandteil der Unternehmensphilosophie. Damit wird nicht nur geworben, dies wird täglich auch gelebt: „Ihr fairer Makler“ eben.

In der Regel erreichen die Kunden ohne Umweg die Mitarbeiter und Christian Reinhart direkt telefonisch. Die Kommunikationswege innerhalb des Büros sind kurz. Binnen weniger Stunden reagiert das Büro auf Anrufe, Mails oder über seine Social Media Plattformen.

Der Schwerpunkt des Büros liegt bei Wohnimmobilien. Bei der Vermietung und dem Verkauf von Wohnhäusern. Das Spezialgebiet ist der Verkauf von Mehrfamilienhäusern. Dies bestätigen unzählige erfolgreich durchgeführte Verkäufe und Vermietungen von Wohnungen und Häusern in der Metropolregion. Hier erfahren Sie mehr: www.immobilienmakler-nbg.de

Kontakt
Immobilienmakler Dipl.-Ing.(FH) Christian Reinhart
Christian Reinhart
Königstorgraben 11
90402 Nürnebrg
0911-13008249
kontakt@immobilienmakler-nbg.de
https://www.immobilienmakler-nbg.de/

Immobilienteilverkauf aus der Sicht eines Experten einfach erklärt

Immobilienteilverkauf aus der Sicht eines Experten einfach erklärt

Andreas Müller ist Gesellschafter und Geschäftsführer der Firma REALWERTPARTNER Immobilien GmbH. Als Experte für Immobilienteilverkauf hat er es im Alltag mit dieser Form des Immobilienverkaufs besonders häufig zu tun. Vor allem ältere Menschen treffen die Entscheidung, einen Teil ihrer Immobilie zu verkaufen. Vieles spricht für einen Immobilien Teilverkauf: Man bleibt wie bisher in den eigenen vier Wänden wohnen, profitiert dabei aber gleichzeitig von der neu gewonnenen Liquidität.

Seit mehr als 30 Jahren ist Andreas Müller in der Immobilienbranche ebenso wie im Beteiligungs- und Vermögensmanagement tätig. Bei der REALWERTPARTNER Immobilien GmbH können Immobilienbesitzer bis zu 50 % ihrer Immobilie verkaufen und sie nach dem Teilverkauf weiterhin wie gewohnt bewohnen. Die gesetzliche Regelung des Nießbrauches – der weiterhin uneingeschränkten Nutzung der Immobilie nach dem Teilverkauf – wird durch den Eintrag des Nießbrauchsrechts im Grundbuch verankert. Somit ist das lebenslange Wohnen in der eigenen Immobilie garantiert. Für den verkauften Teil der Immobilie zahlt der Besitzer dann eine monatliche Nutzungsgebühr.

Wie funktioniert der Teilverkauf einer Immobilie?

Die REALWERTPARTNER Immobilien GmbH (https://www.realwertpartner.de/) sorgt dafür, dass sich der Teilverkauf so einfach wie möglich gestaltet. Im ersten Schritt wird der potenzielle Wert der Immobilie ermittelt, der durch ein Gutachten eines unabhängigen Sachverständigen final festgelegt wird. Ist der Immobilieneigentümer mit dem ermittelten Marktwert einverstanden, setzt das Team rund um Andreas Müller eine Teilkaufvereinbarung auf, die notariell beurkundet werden muss, damit diese für beide Seiten bindend wird. Nach dem Teilverkauf hat der Teilverkäufer weiterhin das Recht, Veränderungen an der Immobilie vorzunehmen. Allerdings müssen diese den Wert der Immobilie erhalten oder steigern. Andreas Müller erklärt, dass sich für den Eigentümer im Großen und Ganzen nichts ändert. Das Nutzungsrecht beinhaltet, dass der Eigentümer auch weiterhin in seiner Immobilie wohnen bleiben darf oder diese bei Bedraf auch vermieten kann.

Wann lohnt sich ein Teilverkauf der eigenen Immobilie an die REALWERTPARTNER Immobilien GmbH?

Ein Teilverkauf erweist sich in verschiedenen Situationen als perfekte Lösung. Dies trifft vor allem dann zu, wenn Eigentümer finanzielle Mittel benötigen, ein Kredit jedoch nicht infrage kommt oder ein Kredit nicht gewährt wird oder zu teuer ist. Bei einem gesamten Verkauf der Immobilie muss der Eigentümer ein neues Zuhause suchen, bei einem Teilverkauf ist dies jedoch nicht der Fall. Andreas Müller ist sich sicher: Teilverkäufer profitieren immer von einem Teilverkauf, da die neu gewonnene Liquidität als Lösung in finanziell belastenden Situationen zur Verfügung steht.

Immobilienteilverkauf mit der REALWERTPARTNER Immobilien GmbH

Wenn man sich für den Teilverkauf einer Immobilie entscheidet, muss man einen sachverständigen Partner an seiner Seite haben. Andreas Müller von der REALWERTPARTNER Immobilien GmbH sorgt dafür, dass der Immobilienteilverkauf reibungslos über die Bühne geht. Kunden können sich darauf verlassen, auf jedem Schritt bestens beraten zu werden. Die Vorteile des Immobilienteilverkaufs bestehen darin, dass man in seiner Immobilie wohnen bleiben kann und gleichzeitig finanzielle Mittel erhält. Das Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ) hat im November 2022 den Service von neun Immobilien-Teilverkauf-Anbietern unter die Lupe genommen. Das Ergebnis: REALWERTPARTNER kommt auf Anhieb unter die TOP 3 der getesteten Anbieter. Weitere nützliche Informationen rund um den Immobilienteilverkauf gibt es auf der Website der REALWERTPARTNER Immobilien GmbH (https://www.realwertpartner.de/).

Andreas Müller ist Experte für Teilankauf von Immobilien und Inhaber der Firma REALWERTPARTNER Immobilien GmbH. Die Firma hat sich auf den Teilkauf von Immobilien spezialisiert. Teilverkäufer müssen nach dem Teilverkauf der Immobilie nicht aus dem Zuhause ausziehen und erhalten gleichzeitig neue Liquidität. Teilverkäufer können bis zu 50 % ihres Immobilienwertes an Realwertpartner verkaufen, dadurch neue Mittel freisetzen und nach dem Teilverkauf die Immobilie weiterhin zu 100% wie gewohnt nutzen. Dies garantiert ein für den Teilverkäufer im Grundbuch eingetragenes so genannte Nießbrauchsrecht.

Firmenkontakt
REALWERTPARTNER Immobilien GmbH
Andreas Müller
Edmonton Avenue B201
77836 Rheinmünster / Baden Airpark
+49 (0) 7229 9999 100
post@realwertpartner.de

Startseite

Pressekontakt
The Way of Business TV
Marina Baldus
Bergstr. 4
57647 Enspel
02661 2094639
redaktion@thewayofbusiness.tv
https://www.thewayofbusiness.tv

Thomas Olek: Vom Arbeiter-Jungen zum Immobilien-König

Interview mit dem Unternehmer über Kritiker, den deutschen Immobilienmarkt und seinen persönlichen Lebensstil

Thomas Olek: Vom Arbeiter-Jungen zum Immobilien-König

Thomas Olek (54) ist Senior-Advisor und Ankerinvestor der publity AG in Frankfurt (Bildquelle: © Neon Equity AG)

Das Wirtschaftsportal Business Leaders bat den Top Manager – Thomas Olek zum Interview. Unter diesem Link finden Sie das Interview, einen Lebenslauf und alle wichtigen Informationen zu Thomas Olek (https://www.business-leaders.net/profile/thomas-olek-vom-autowaescher-zum-millionaer/).

Thomas Olek ist ein Junge aus einer Arbeiterfamilie aus dem Ruhrpott. Mit 17 Jahren wusch er Autos. Heute mit 54 bezeichnet ihn das Handelsblatt als „König der Gewerbeimmobilien“.

Olek ist ein Manager, wie man ihn in der heutigen Generation Z wohl kaum noch findet. Seine Geschichte beginnt auf den roten Schlacke-Fußballplätzen in Essen, wo er bei Kämpfen lernte, Schmerzen zu ertragen. Mit 23 machte er sich selbständig. Er wollte nach oben, „malochte“ 14 Stunden am Tag. Sein Fleiß und eine mathematische Begabung brachten ihm schließlich das Glück des Tüchtigen. Mit 35 übernahm er von der Sächsischen Landesbank eine am Boden liegende Immobilienfirma. Er päppelte sie auf und brachte schließlich diese publity AG (https://www.squarevest.ag/profil/publity-ag) 2015 an die Börse. Vormals eher klein aufgestellt, spezialisierte sich das Unternehmen unter Leitung Oleks zunehmend auf gewinnbringende Gewerbeimmobilien (https://www.publity.org/de/).

Für seine superschnellen Transaktionen mit manage to core – Ansatz (kaufen, optimieren, verkaufen) wurde Olek am 27. September 2019 in der gediegenen Atmosphäre des Frankfurter Jumeirah Hotels mit einer kupfernen Zeitkapsel – dem begehrten PLATOW Immobilien AWARD (https://www.platow.de/archiv/der-platow-brief/der-platow-brief-ausgabe-vom-30.09.2019/2019/09/27/platow-immobilien-award-%E2%80%93-vier-preistraeger/) – in der Kategorie Gewerbeimmobilien ausgezeichnet (https://gegenargumente.org/publity-ag-immobilien-award/).

Und als erste Bürogebäude in Deutschland überhaupt erhielten zwei seiner eigenen Bürohochhäuser, der Access Tower und der Centurion Tower in Frankfurt, im November 2022 die weltweit anerkannte Shore-Gold-Zertifizierung (https://news.scoredex.com/2022/11/20/publity-bueroobjekte-erhalten-shore-gold-zertifizierung/) für Sicherheit und Betriebssicherheit. Zuvor erhielten diese Häuser schon die Shore-Auszeichnung für eine digitale Topausstattung.

Auch bei Scoredex (https://www.scoredex.com/unternehmen/publity-ag/?s=publity%20AG) wurde die publity AG gerade neu eingewertet und demonstriert damit Transparenz und Seriosität.

Aber Thomas Olek wäre nicht Thomas Olek, wenn er nicht auch über schwierige Themen sprechen würde. Er hat eben noch immer keine Angst, der Junge aus dem Arbeitermilieu, für den eine Currywurst Pommes mit Schranke Rot/Weiß greifbarer ist als ein Dinner in einem Drei-Michelin-Sterne-Restaurant.

Im Interview mit Business Leaders spricht Olek völlig offen über die BaFin, über Kritik des Düsseldorfer Handelsblattes und auch des Leipziger Portals DieBewertung und gibt einen tiefen Einblick in den Markt. Auch ganz Persönliches lässt er nicht aus, etwa seine eigene schwere Corona-Erkrankung vor zwei Jahren, die seine Lebenseinstellung grundlegend veränderte.

Das Interview lesen Sie hier (https://www.business-leaders.net/profile/thomas-olek-vom-autowaescher-zum-millionaer/).

Die publity AG ist ein seit 1999 am Markt etablierter Finanzinvestor für Gewerbeimmobilien. publity erwirbt renditestarke Gewerbeobjekte vornehmlich in westdeutschen Ballungszentren und agiert dabei als einer der erfolgreichsten Player mit „manage to core“-Ansatz.

Kontakt
publity AG
Frank Schneider
Bockenheimer Landstraße 2-4
60306 Frankfurt
+49 69 695973500
+49 69 695973555
info@publity.de
https://www.publity.org/de/

Hochschule Karlsruhe erhält Stiftungsprofessur für Wärmepumpen

Kasendorf/Karlsruhe, 01. Dezember 2022. Mit Unterstützung der Unternehmen ait-group, Bosch Thermotechnik, Danfoss Climate Solutions, Stiebel Eltron Gruppe und der Vaillant Group kann an der HKA die deutschlandweit erste Stiftungsprofessur für dieses Zukunftsfeld eingerichtet werden

Aktuell gibt es in Deutschland noch keine Professur speziell für Wärmepumpentechnologie. Mit großzügiger finanzieller Unterstützung der Unternehmen ait-group, Bosch Thermotechnik GmbH, Danfoss Climate Solutions, Stiebel Eltron GmbH & Co. KG und der Vaillant Group ist es der Hochschule Karlsruhe (Die HKA) jetzt gelungen eine Stiftungsprofessur für Wärmepumpentechnologie einzurichten. Zusätzliche Mittel sind über die Valerius-Füner-Stiftung von der Firma BKW Management AG gespendet worden. Die Stiftungsprofessur wird an der Fakultät für Maschinenbau und Mechatronik der HKA angesiedelt, wo auch in diesem Wintersemester der neue Bachelorstudiengang Green Technology Management (www.h-ka.de/gtmb) startete. Die Ausbildung von Fachkräften und der Technologietransfer in der Wärmepumpentechnologie ist für die Energiewende von immenser gesellschaftlicher Relevanz. Die aktuelle Energiekrise, ausgelöst durch den Ukrainekrieg, verdeutlicht einmal mehr die Notwendigkeit einer unabhängigen und nachhaltigen Energieversorgung – auch für den Wirtschaftsstandort Deutschland.

Heizen und Kühlen stehen für die Hälfte des Endenergieverbrauchs in Europa und nutzen zu rund 80 Prozent noch immer fossile Energien, von denen in Deutschland der größte Teil importiert wird. Dabei hat sich Europa eine Reduzierung der Treibhausgasemissionen um 55 % bis 2030 auf die Fahne geschrieben und Klimaneutralität bis 2050. Dies setzt voraus, dass der Wärmesektor schrittweise vollständig auf erneuerbare Energie umgestellt und entsprechende Technologien zum Heizen und zur Warmwasserbereitung zur Verfügung stehen. Wärmepumpen spielen in diesem Zusammenhang eine Schlüsselrolle. Sie sind nicht nur extrem energieeffizient, sondern auch komplett klimaneutral, wenn sie mit erneuerbarer elektrischer Energie betrieben werden, und damit völlig unabhängig von fossilen Brennstoffen. Auch die EU-Kommission hat dies erkannt und setzt mit dem europaweiten Ziel, 30 Millionen Wärmepumpen bis 2030 in Europa zu installieren, ein klares Zeichen.

Der Zeitpunkt für die Einrichtung der Stiftungsprofessur und des neuen Studiengangs trifft aktuell auf eine hohe Nachfrage. „Mit dem Boom dieser nachhaltigen Heizungstechnologie besteht ein enormer Bedarf an Fachkräften“, so Prof. Dr.-Ing. habil. Michael Kauffeld, Prof. für Kältetechnik an der Fakultät für Maschinenbau und Mechatronik der HKA und Sprecher des Instituts für Kälte-, Klima- und Umwelttechnik „Es ist allerhöchste Zeit, hier gezielt Abhilfe zu schaffen. Mit unserem neuen Studiengang wollen wir einen ganz konkreten Beitrag dazu leisten und die Industrie bei diesem disruptiven Wandel unterstützen“, so Prof. Kauffeld weiter.

Die Stiftungsunternehmen unterstreichen diese Bewertung vollumfänglich. Dr. Kai Schiefelbein, Geschäftsführer der Stiebel Eltron Gruppe: „Der Ausstieg aus den fossilen Brennstoffen muss so schnell wie möglich erfolgen. Im Wärmesektor ist mit der Wärmepumpe eine bewährte Technologie verfügbar, mit der dieser Ausstieg sofort realisiert werden kann, auch bei Sanierungen.“ Dr. Rainer Lang, Director Group R&D Heat Pump Technology bei der Vaillant Group teilte mit: „Wärmepumpen sind eine Schlüsseltechnologie zur erfolgreichen Dekarbonisierung des Gebäudesektors. Das Produktsegment verzeichnet seit Jahren ein starkes Marktwachstum.“ Und Jürgen Fischer, Präsident bei Danfoss Climate Solutions betont: „Der massive Anstieg der Nachfrage nach energieeffizienten, CO2-neutralen Lösungen für die Heizungs-, Kälte- und Klimatechnik zeigt, dass sich der Markt im Umbruch befindet.“ Edgar Timm, Director R&D der ait-group, ergänzt: „Das Thema Wärmepumpe – speziell auch mit natürlichen Kältemitteln – ist unsere Kernaufgabe und DNA! Der Einsatz dieser Technologie ist notwendig für eine nachhaltige Zukunftsgestaltung. Die Grundlage dafür liegt in der qualitativ hochwertigen Ausbildung künftiger Fachkräfte.“ Dr. Thomas Finke, Technical Director Electric Solutions, Bosch Thermotechnology, fügt hinzu: „Bis Mitte der Dekade investieren wir weitere 300 Millionen Euro in die Elektrifizierung. Wir freuen uns deshalb sehr, dass wir auch die fundierte Ausbildung von dringend benötigten Nachwuchskräften unterstützen können.“

Die Stiftungsunternehmen und die HKA arbeiten daher Hand in Hand. Erste Forschungsprojekte wurden bereits ins Leben gerufen. „Eine anwendungsorientierte Stiftungsprofessur für Wärmepumpen vor dem Hintergrund der angestrebten umfassenden und schnellen Umstellung auf erneuerbare Energien bringt starke Impulse für die hohe Attraktivität des neuen Studiengangs Green Technology Management und die Forschung in der Kälte-, Klima- und Umwelttechnik an der HKA mit sich“, betont Rektor Prof. Dr. Frank Artinger, „und wird unseren Beitrag auf dem Weg zur Klimaneutralität weiter steigern.“

Welche Bedeutung die HKA dem Thema „Wärmepumpen“ in Forschung und Lehre beimisst, wird auch über das heutige gleichnamige Symposium an der Hochschule deutlich, zu dem Experten aus ganz Europa erwartet werden.

Über ait-deutschland GmbH / ait-group (www.ait-deutschland.eu):
ait-deutschland mit den Marken alpha innotec, NOVELAN und KKT Chillers ist ein Unternehmen des NIBE-Konzerns, einem der führenden europäischen Anbieter von klimafreundlichen, nachhaltigen Energielösungen. Schon 1975 bauten und erprobten die Entwickler von NOVELAN, heute eine Marke der ait-deutschland, die ersten Wärmepumpen-Prototypen. Heute, fast ein halbes Jahrhundert später, gehören die Produkte des Unternehmens mit Sitz im oberfränkischen Kasendorf zum Besten, was der europäische Markt zu bieten hat.
Als einer der Marktführer auf dem Gebiet der Wärmepumpentechnik in Europa beschäftigt ait-Wärmepumpen derzeit mehr als 1.200 Mitarbeiter. Tendenz stark steigend. Die Wärmepumpen „made in Germany“ sind in mehr als 25 europäischen Ländern erhältlich, KKT chillers vertreibt seine Produkte weltweit. ait-Wärmepumpen ist mit Tochtergesellschaften in Österreich, der Schweiz, Tschechien, der Slowakei, den Niederlanden/Belgien, den USA und Schweden vertreten. Geschäftsführer sind Sjacco van de Sande und Marco Roßmerkel.

Firmenkontakt
ait-deutschland GmbH
Andrea Eber
Industriestraße 3
95359 Kasendorf
(+49) 92 28 / 99 06 – 1102
(+49) 92 28 / 99 06 – 27 99
andrea.eber@ait-deutschland.eu
http://www.ait-deutschland.eu

Pressekontakt
digit media UG (haftungsbeschränkt)
Herbert Grab
Goethestraße 24
72770 Reutlingen
0179 69 48 500
herbert.grab@digitmedia-online.de
www.digitmedia-online.de

Attraktives Investment in begehrter Lage von Hamburg

Attraktives Investment in Hamburg sowie in Neubauprojekte in den Metropolen!

Attraktives Investment in begehrter Lage von Hamburg

www.proreal-deutschland.de

ProReal Kapstadtring Hamburg

Mit dem ProReal Kapstadtring Hamburg können semiprofessionelle und professionelle Anleger in eine attraktive Hamburger Bestandsimmobilie investieren. Ein langjähriger Mietvertrag mit numa, einem innovativen Serviced-Apartment-Betreiber und ein im Marktvergleich günstiger Einkaufspreis ergeben ein interessantes Chance-Risiko-Profil.

ProReal Spezial-AIF Hamburg Kapstadtring auf einen Blick:

Ein Angebot für semiprofessionelle und professionelle Anleger
Mindestbeteiligung 200.000 Euro
Günstiger Einkauf 17-fach
Bereits ca. 90 % platziert (22 Mio. Volumen)
15-Jahres-Mietvertrag mit Top-Mieter
Laufende Auszahlungen von 4,5 % – 5,0 % p.a.
Upside-Potenzial bei Exit: Verkauf nur zum 17-fachen kalkuliert
Konservative Kalkulation und gleichgerichtete Interessen auf mehreren Ebenen
Bereits jetzt über Prognose liegender Verlauf

Unterlagen anfordern:
https://www.proreal-deutschland.de/spezial-aif/

Weiteres Exklusivangebot ProReal Private 4
Das Angebot richtet sich an semiprofessionelle Investoren. Die attraktive Projektpipeline der SORAVIA, die hohen stillen Reserven dieser und die daraus resultierende hohe Investitionssicherheit machen den ProReal Private so attraktiv.

Die Vorteile des ProReal Private 4 auf einen Blick:

Kurze Laufzeit
Attraktive Verzinsung 7 % p.a.
Streuung über mehrere attraktive Neubauvorhaben
Signifikantes Eigenengagement der SORAVIA
Hohe stille Reserven
Nachgewiesene Performance
Vierteljährliche Zinszahlung
Geplante Rückzahlung zum 31.12.2026
Mindestzeichnung 200.000 €
Hohe Investitionsquote

Unterlagen anfordern:
https://www.proreal-deutschland.de/proreal-private

Wichtiger Hinweis: In Aussicht gestellte Erträge sind nicht gewährleistet und können auch niedriger ausfallen. Warnhinweis: Der Erwerb der hier dargestellten Vermögensanlagen bzw. AIF´s ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Die vollständigen Risikohinweise entnehmen Sie bitte dem jeweiligen Emissionsprospekt. Änderungen vorbehalten Stand November 22.

Seit mehr als 35 Jahren bietet die CVM GmbH attraktive Investments mit Bestnoten von den Analysten!

Firmenkontakt
CVM GmbH
Stefanie Lorenzen
Maximilianstraße 11
63739 Aschaffenburg
06021 22600
06021 22606
info@proreal-deutschland.de
http://www.proreal-deutschland.de

Pressekontakt
CVM GmbH
Bruni Büttner
Maximilianstraße 11
63739 Aschaffenburg
06021 22600
06021 22606
info@proreal-deutschland.de
http://www.proreal-deutschland.de

Schwäbische Liegenschaften erhalten Deutschen BeteiligungsPreis 2022 in der Kategorie TOP Newcomer

Schwäbische Liegenschaften erhalten Deutschen BeteiligungsPreis 2022 in der Kategorie TOP Newcomer

Schwäbische Liegenschaften (rechts) erhalten den BeteiligungsPreis 2022.

Stuttgart, 30.11.2022: Die Schwäbische Liegenschaften GmbH, Teil der Variond Gruppe, wurde für ihren initiierten Investmentfond „Variond Residential I“ mit dem Deutschen BeteiligungsPreis 2022 in der Kategorie TOP Newcomer ausgezeichnet. Die nachhaltigen Sanierungsprojekte und das Leistungsportfolio als alternatives Investment konnten die Jury überzeugen. Die Preisverleihung fand am 19.10.2022 in München statt.

Der 2008 vom Fachmagazin BeteiligungsReport ins Leben gerufene Deutsche BeteiligungsPreis kürt jährlich anlegerorientierte, antizyklische und nachhaltige Projekte und Leistungen von sachwertorientierten Investmentstrategien sowie herausragende Persönlichkeiten aus der Branche. Mit dem Titel „Top Newcomer“ wurde die Schwäbische Liegenschaften GmbH für ihren Fonds ausgezeichnet. Fabian Neshati, Geschäftsführer der Variond Gruppe und Schwäbische Liegenschaften GmbH, nahm den Preis persönlich entgegen: „Für uns als junge Firma zeigt die Auszeichnung deutlich, dass unsere Value-Add-Strategie zukunftsweisend ist und das Konzept der Bestandssanierungen auf fruchtbaren Boden trifft. Ich freue mich, mit meinem Team die Zukunft von morgen nachhaltig mitzugestalten und mit dem Variond Residential I ein Statement zu setzen.“

Nachhaltiges Firmen-Konzept überzeugte Jury

Mit ihrer Bewerbung legte die Schwäbische Liegenschaften GmbH dar, dass sie in Sachen energetischer Sanierung von Bestandsimmobilien neue Wege für die Immobilienbranche geht. Mit dem Konzept des geschlossenen Immobilienfonds konnte die Investmentgesellschaft herausheben, dass eine überdurchschnittliche Rendite mit laufenden Ausschüttungen und Wertzuwächsen durch Entwicklung von Bestandsimmobilien attraktiv und energetisch sinnvoll zugleich ist.

Als junges, inhabergeführtes Unternehmen ist die Schwäbische Liegenschaften GmbH nah am Zeitgeist: Mit der Revitalisierung von Mehrfamilienhäusern in Stuttgart und Umgebung wird nicht nur wertvoller Wohnraum in modernem Stil geschaffen, auch die Themen wie energetische Sanierung und Reduktion von CO2-Ausstoß dank Umbau statt Neubau werden fokussiert. Die Jury des BeteiligungsPreises konnte durch die zukunftsgerichtete Anlagestrategie dank Bestandssanierung überzeugt werden.

Die Variond Gruppe ist eine schnell wachsende Unternehmensgruppe mit dem Schwerpunkt der Wohnimmobilienentwicklung. Die Geschäftstätigkeit bezieht sich auf die Identifikation und Entwicklung von Potenzialen im süddeutschen Raum. Zentraler Anker ist die Schwäbische Liegenschaften GmbH mit Hauptsitz in Stuttgart, welche vom Ankauf der Objekte, über deren Sanierung bis hin zum Weiterverkauf alle Schritte einer Projektentwicklung abdeckt. Mit einem intelligenten Konzept hauchen sie sanierungsbedürftigen Gebäuden neues Leben ein. Dabei sichern eigene Planungs- und Bauexperten die zügige Sanierung und eine wertsteigernde Entwicklung. So wird wertvoller, energieeffizienter Lebensraum geschaffen.

Firmenkontakt
Schwäbische Liegenschaften GmbH
Johannes Maier
Tübinger Straße 19b
70178 Stuttgart
0176 633 033 72
jm@s-liegenschaften.de
www.variond.de

Pressekontakt
PresseCompany GmbH
Tim Seitter
Reinsburgstraße 82
70178 Stuttgart
0711 23 886 80
tim.seitter@pressecompany.de
http://www.pressecompany.de

Irena Markovic über den Hype bei Immobilienanlagen

Irena Markovic von Lifestyle Properties über den Hype bei Immobilienanlagen + exklusives Geschenk für Leserinnen und Leser

Irena Markovic über den Hype bei Immobilienanlagen

Irena Markovic (Jubiläum Lifestyle Properties 2022)

Wir erlebten in der Pandemie einen Hype am Immobiliensektor, der an die Zeiten von 2008/2009 erinnert, so Irena Markovic, Inhaberin und Geschäftsführerin der Immobilienkanzlei Lifestyle Properties (https://www.lifestyle-properties.at) in Wien. Markovic ist seit 14 Jahren erfolgreich im Geschäft. Zu ihren Kunden zählen Stiftungen ebenso wie Bauträger und Privatpersonen. In ihrem Büro am Stock-im-Eisen-Platz im Herzen der Wiener Innenstadt hatten wir sie zur aktuellen Marktentwicklung, ihrer Prognose sowie ihrer Expertenmeinung befragt.

EXPLODIERENDE IMMOBILIENPREISE

„Seit Ausbruch der Coronapandemie können wir eine enorme Nachfrage nach Luxusimmobilien sowie Anlageobjekten beobachten. Die Immobilienpreise sind regelrecht explodiert und die Preisentwicklung wurde zusätzlich durch die Ukrainekrise befeuert – dennoch reißt die Nachfrage nach Immobilien nicht ab. Im Gegenteil. Die aktuelle Lage lässt sich insofern sehr gut mit der Situation während der letzten Weltwirtschaftskrise vergleichen, als dass die Nachfrage am Immobiliensektor das Angebot bei Weitem überstieg und trotzdem mehr Kaufverträge abgeschlossen wurden als in allen anderen Jahren. Das Resultat in den darauffolgenden Jahren war eine Stagnation der Immobilienpreise auf hohem Niveau, die uns auch nach dieser Krise wieder bevorstehen könnte.“

VERKAUFEN ODER BEHALTEN? IRENA MARKOVIC VON LIFESTYLE PROPERTIES GIBT AUFSCHLUSS

Diese Prognose aus dem Frühjahr ist leider eingetroffen und es droht möglicherweise sogar eine Preiskorrektur, doch Irena Markovic beruhigt: „Das sollte Immobilienbesitzer nicht abschrecken. Wir wollen jedem die Chance bieten, den reellen Wert seiner Liegenschaft zu erfahren. Den Leserinnen und Lesern möchten wir ein exklusives Geschenk in Form einer unverbindlichen und kostenlosen Immobilienbewertung bereiten, die Aufschluss darüber gibt, ob man das Objekt behalten oder lieber verkaufen sollte, bevor die Preise möglicherweise nach unten korrigiert werden. Die kurz- bis mittelfristige Preisentwicklung hängt natürlich auch stark vom Objekt selbst ab, weswegen eine individuelle und umfangreiche Fachberatung unabdingbar ist. Bestimmte Immobilien werden von der aktuellen Marktsituation sogar profitieren, andere hingegen nicht. Unser Expertenteam stellt daher gerne wertvolles Fachwissen zur Verfügung und begleitet durch den gesamten Prozess, um die richtige Entscheidung zu treffen. Ebenso betreuen wir als Doppelmakler unsere rund 12.000 Kaufinteressenten, denen wir empfehlen, ihre Liegenschaft künftig mit einem Fixzinssatz zu finanzieren, um die langfristig steigenden Zinsen abzufedern.“

UNVERBINDLICHE UND KOSTENLOSE IMMOBILIENBEWERTUNG

Für eine unverbindliche und kostenlose Immobilienbewertung können Sie Irena Markovic (http://www.irena-markovic.at/a/index2.php) und das Team von Lifestyle Properties kontaktieren:

Lifestyle Properties
Inhaberin: Irena Markovic
Stock-im-Eisen-Platz 3/26
1010 Wien

Tel.: +43 1 512 14 84
Fax: +43 1 512 14 84
Mobil: +43 699 111 654 68

LIFESTYLE PROPERTIES – ist die schönste Adresse für Immobilien in Wien. LIFESTYLE PROPERTIES nimmt Sie mit auf eine Reise durch die schönsten Objekte in Wien, privat und beruflich.

Firmenkontakt
IM LIFESTYLE PROPERTIES e.U.
Irena Markovic
Stock-im-Eisen-Platz 3/26
1010 Wien
+43 1 512 14 84
+43 1 512 14 84
office@lifestyle-properties.at
www.lifestyle-properties.at

Pressekontakt
IM LIFESTYLE PROPERTIES e.U.
Irena Markovic
Stock-im-Eisen-Platz 3/26
1010 Wien
+43 1 512 14 84
+43 1 512 14 84
info@irenamarkovic.com
www.lifestyle-properties.at

Ascott erhält GSTC-Zertifizierung und verankert Nachhaltigkeit als Unternehmensgrundsatz

Würdigung für Ascotts langjähriges Engagement – Startschuss für Ascott CARES, das Nachhaltigkeit, Umwelt, Soziales und Unternehmensführung in Einklang mit der Wachstumsstrategie bringt

Ascott erhält GSTC-Zertifizierung und verankert Nachhaltigkeit als Unternehmensgrundsatz

Das nachhaltige Design des lyf one-north Singapore gilt als besonders vorbildlich.

Der Global Sustainable Tourism Council (GSTC) hat das Engagement von The Ascott Limited (Ascott) für nachhaltigen Tourismus gewürdigt und gemäß dem „Recognized Standard“ zertifiziert. Damit gehört Ascott zu den ersten Beherbergungsketten, welche die Auszeichnung für das Erfüllen der strengen GSTC-Standards und -Kriterien erhalten haben. Ascott befindet sich im Besitz von CapitaLand Investment und ist einer der führenden internationalen Betreiber von Unterkünften.

Die Zertifizierung durch den GSTC ist auch eine Bestätigung für Ascotts langjährigen Einsatz für mehr Nachhaltigkeit beim Reisen. Anlässlich der Auszeichnung hat das Unternehmen mit Ascott CARES ein eigenes Nachhaltigkeitskonzept vorgestellt, das die Wachstumsstrategie des Unternehmens nicht nur in Einklang mit den GSTC-Kriterien, sondern auch mit den Bereichen Umwelt, Soziales und Unternehmensführung bringt. CARES beruht auf fünf Säulen, wobei jeder Buchstabe des Namens einen eigenen Bereich repräsentiert: Community (Gemeinschaft), Alliance (Partnerschaft), Respect (Achtung), Environment (Umwelt) und Supply Chain (Lieferkette).

„Nachhaltigkeitsthemen sind sehr vielseitig und befinden sich in einem ständigen Wandel. Das gegenwärtige makroökonomische Umfeld macht sie noch komplexer. Vor diesem Hintergrund ist es uns wichtig, unser Streben nach mehr Nachhaltigkeit ganzheitlich und strategisch voranzutreiben. Als Besitzer und Betreiber von Unterkünften ist es Ascott möglich, eine Strategie ins Leben zu rufen, die es erlaubt, Nachhaltigkeit mit den wirtschaftlichen Interessen zielgerichtet zu vereinen. Wir sind in der Lage, von der Investitionsphase über die Planung bis zum Betrieb auf den gesamten Lebenszyklus von Immobilien einzuwirken“, sagte Beh Siew Kim, Chief Financial & Sustainability Officer, Lodging, CapitaLand Investment und Managing Director, Vietnam, Kambodscha, Myanmar, Japan und Korea bei The Ascott Limited. „Wie der Klimawandel und seine Folgen uns vor Augen führen, ist es dringend notwendig, dass wir alle Initiativen für mehr Nachhaltigkeit forcieren. Es gibt viel zu tun. Die gebaute Umwelt trägt maßgeblich zur Klimakrise bei. Wir wollen unserer Rolle als bedeutender Player im Gastgewerbe gerecht werden und Verantwortung übernehmen.“

Ascott CARES wurde im Mai 2020 als umfassendes Konzept für Hygiene und Gesundheitssicherheit ins Leben gerufen und seitdem weiterentwickelt. Ascott hat dabei den Geist von Fürsorge und Gastfreundschaft auf weitere Bereiche wie das soziale und das operative Umfeld bis hin zu Geschäftspartnern übertragen sowie gleichzeitig den Aspekt der Nachhaltigkeit fest verankert. Ascott CARES fußt auf dem „Sustainability Master Plan“ von CapitaLand und wird in sämtlichen Häusern eingeführt, die von Ascott selbst geführt werden oder zu einer Marke von Ascott gehören.

Für die wirkungsvolle Umsetzung der Nachhaltigkeitsinitiativen schafft Ascott interne Führungsstrukturen, die auch auf regionaler Ebene das Zusammenspiel mit Ascotts Sustainability Leadership Council (SLC) fördern. Der SLC steht unter der gemeinsamen Leitung von Ascott-CEO Kevin Goh sowie Beh Siew Kim in ihrer Rolle als Chief Financial & Sustainability Officer. Dem Gremium obliegt die Oberaufsicht aller Risiken im Zusammenhang mit Nachhaltigkeit und Umwelt und leitet daraus Strategien sowie Ziele für das Unternehmen ab. Für deren Umsetzung, auch auf lokaler Ebene, ist das Team Corporate Sustainability verantwortlich. Dieses arbeitet dafür eng mit dem regionalen Management sowie dem einzelner Häuser zusammen.

„Verantwortungsbewusstes Handeln ist eine grundlegende Voraussetzung für die Führung von Unternehmen. Die Verantwortung in diesem Bereich haben wir auf eine solide Basis gestellt, was gewährleistet, dass wir bei all dem unseren Fokus nicht aus den Augen verlieren. Nachhaltigkeit ist für alle unsere Stakeholder von höchster Priorität und wird auch in Zukunft prägend für unser Geschäft sowie unsere Wachstumsstrategie sein“, ergänzte Beh Siew Kim.

Weitere Informationen zu Ascott CARES gibt es unter https://discoverasr.com/ascott-cares.

The Ascott Limited (Ascott) ist ein Unternehmen aus Singapur, das sich zu einem der führenden internationalen Betreiber von Unterkünften entwickelt hat. Das Portfolio von Ascott umfasst Unterkünfte in mehr als 200 Städten in über 40 Ländern im asiatisch-pazifischen Raum, in Zentralasien, Europa, im Nahen Osten, in Afrika und in den USA. Ascott verfügt über mehr als 89.000 Einheiten in Betrieb und etwa 64.000 Einheiten in der Entwicklung, insgesamt also mehr als 153.000 Einheiten in über 900 Objekten. Zu den Serviced Apartment-, Coliving- und Hotelmarken des Unternehmens gehören Ascott, The Crest Collection, Somerset, Oakwood, Quest, Citadines, lyf, The Unlimited Collection, Preference, Vertu, Harris, Fox, Yello, Fox Lite und POP! Das Treueprogramm von Ascott, Ascott Star Rewards, bietet seinen Mitgliedern exklusive Vorteile, wenn sie ihre Aufenthalte in den teilnehmenden Häusern direkt bei Ascott buchen.

Ascott, eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von CapitaLand Limited, leistete im Jahr 1984 mit der Eröffnung von The Ascott Singapore, dem ersten Serviced Apartment internationaler Klasse, Pionierarbeit im asiatisch-pazifischen Raum. Heute kann das Unternehmen auf über 30 Jahre Erfahrung in der Branche zurückblicken und verfügt über preisgekrönte Marken, die weltweit Anerkennung genießen.

Firmenkontakt
The Ascott Limited
Ralph Steffen
Robinson Road 168
068912 Singapore
0065 6272 7272
theascott@claasen.de
www.discoverasr.com/de

Pressekontakt
Claasen Communication GmbH
Ralph Steffen
Im Schelmböhl 40
64665 Alsbach
06257 68781
theascott@claasen.de
www.claasen.de

PSD Bank Hannover eG ist wieder „Beste Bank vor Ort“ bei Baufinanzierungen

PSD Bank Hannover eG ist wieder "Beste Bank vor Ort" bei Baufinanzierungen

Mirja Mäkler, Leiterin Beratungsbank und Torsten Krieger, Vorstandssprecher der PSD Bank Hannover

Die PSD Bank Hannover eG wird zum vierten Mal in Folge von der Gesellschaft für Qualitätsprüfung mbH ausgezeichnet und mit dem Prädikat „SEHR GUTE Baufinanzierung“ Testsieger in Niedersachsen. In dem bisher umfangreichsten Bankentest in Deutschland zum Thema „Baufinanzierung“ wurden 469 Beratungsgespräche geführt und anhand bestimmter Kriterien analysiert. Insgesamt konnten 135 Regionalbanken und eine Großbank überzeugen.

Wer sich auf die Suche nach einer Immobilienfinanzierung begibt, stößt auf eine ganze Flut von Angeboten. Dabei zeigt sich deutlich, dass die Anbieter ganz unterschiedlich beraten. Eine hohe Komplexität in Verbindung mit diversen Produktlösungen bei der Immobilienfinanzierung lässt erwarten, dass nur ausgezeichnete Banken für ratsuchende Anleger eine echte Alternative darstellen.

Wie intensiv wird beispielsweise auf die speziellen Bedürfnisse eingegangen, wie ist das Informationsmaterial aufbereitet, wie werden die individuellen Risiken abgeklopft und wie präsentieren sich die Banken digital? Welche Institute bieten nun also Ihren Kunden das beste Paket für die Finanzierung der Immobilie? Die Gesellschaft für Qualitätsprüfung mbH hat dies im verbraucherschutzorientierten Bankentest „BESTE BANK vor Ort“ bundesweit untersucht. Der Test orientiert sich als einziger Bankentest in Deutschland an den aktuellen DIN-Standards für die Finanzberatung privater Verbraucher. Geprüft wurden die Institute in drei Hauptkategorien: Digital-Check, Servicequalität und Beratungsqualität.

Das Testszenario sah einen klar definierten Kundentypen vor, damit eine optimale Vergleichbarkeit gegeben war. Der Testkunde war vordergründig finanziell gut ausgestattet, hatte aber Lücken in seiner allgemeinen Absicherung. Der Fokus lag auf dem Erkennen und der Beratung zu den finanziellen Lebensrisiken, die über die Baufinanzierung hinausgingen. Getestet wurden unter anderem 200 große Sparkassen und 200 Genossenschaftsbanken. Vor allem regional tätige Institute schnitten bei dem Test auch vergleichsweise gut ab. Im Ergebnis konnten 135 Regionalbanken und eine Großbank besonders überzeugen: Diese Institute erreichten eine Endnote von besser als 2,0 – was man als „sehr gut“ wertete. In Niedersachsen hat die PSD Bank Hannover mit der Note 1,3 den ersten Platz erreicht.

Torsten Krieger, Vorstandssprecher der PSD Bank Hannover, freut sich über die Auszeichnung: „Gerade vor dem Hintergrund steigender Zinsen und zunehmender Inflation ist eine qualitativ gute Beratung enorm wichtig. Unsere Berater haben immer eine ganzheitliche Beratung im Blick und erstellen für den Kunden ein optimales Gesamtkonzept, welches auch über ein Immobiliendarlehen hinausgehen kann. Die Auszeichnung zeigt uns, dass sich unsere Kunden auf unsere Beratungsqualität verlassen können.“

Die PSD Bank Hannover ist eine eingetragene Kreditgenossenschaft, die ihre Wurzeln im früheren Post-Spar- und Darlehensverein hat und damit 150 Jahre Erfahrung aufweist. Das Geschäftsgebiet reicht von Wolfsburg im Osten bis Nienburg im Westen und von Alfeld im Süden bis Lüchow im Norden. Die Bank ist im Kredit- und Einlagengeschäft für Privatkunden tätig. Schwerpunkte sind Immobilienfinanzierungen, Anschaffungsdarlehen, Vermögen und Vorsorge. Die PSD Bank Hannover arbeitet mit namenhaften Partnern in der Genossenschaftlichen FinanzGruppe zusammen, darunter die Bausparkasse Schwäbisch Hall, Union Investment und die R+V-Versicherungen. Die Bank hat rund 50.000 Kunden, 30.000 von ihnen sind als Mitglieder gleichzeitig Eigentümer der Bank (Stand 31.12.2021).

Die PSD Bank gehört dem Bundesverband der Volks- und Raiffeisenbanken (BVR) an und ist Mitglied im Einlagensicherungsfonds des BVR.

Impressum: www.psd-hannover.de/Impressum/c413.html

Kontakt
PSD Bank Hannover eG
Antje Schneider
Jathostr.
30163 Hannover
0511966530
antje.schneider@psd-hannover.de
http://www.psd-hannover.de