Irena Markovic: Warum man einen Immobilienmakler beauftragen sollte

Irena Markovic erläutert, welche Aufgaben ein guter Immobilienmakler übernimmt

Irena Markovic: Warum man einen Immobilienmakler beauftragen sollte

Irena Markovic

Von Irena Markovic erfahren wir, dass sowohl beim Kauf als auch beim Verkauf eines Grundstückes oder einer Immobilie viele Kleinigkeiten zu beachten sind. Speziell beim Verkauf gilt es das Objekt ins rechte Licht zu setzen, professionelle Bilder zu erstellen, den richtigen Verkaufspreis zu ermitteln und die Anzeigen gut sichtbar zu platzieren. Ein Immobilienmakler oder eine Immobilienmaklerin helfen dabei und übernehmen daneben noch viele weitere wichtige Aufgaben. Wir haben Irena Markovic von Lifestyle Properties (https://lifestyle-properties.at/) gefragt:

– Warum ist es sinnvoll, einen Immobilienmakler zu beauftragen?
– Was ist das Leistungsspektrum eines Immobilienmaklers?
– Welche Eigenschaften bringt ein guter Makler mit?
– Was kostet ein Immobilienmakler?
– Wann wird die Maklergebühr fällig?

WARUM EINEN IMMOBILIENMAKLER BEAUFTRAGEN?

Eine gute Immobilienmaklerin wie Irena Markovic, ist beim Verkauf einer Immobilie oder eines Grundstückes eine große Hilfe und zugleich Zeitersparnis. Während der Eigentümer oftmals bereits bei der Preisermittlung ins Schwitzen gerät, kennt ein erfahrener Immobilienmakler die regionalen Marktpreise. Die sogenannte Wertermittlung ist bei seriösen Immobilienmaklern Teil des Dienstleistungsservices und entspricht den realistischen Annahmen für die Region, betont Markovic. Aber auch für die Vermietung einer Wohnung ist die Beauftragung eines Immobilienmaklers von Vorteil. Denn egal, ob es um den Verkauf einer Immobilie oder um das Vermieten einer Wohnung geht, die Arbeitsschritte für den Besitzer sind im Wesentlichen immer die Gleichen. Hinzu kommt, dass ein Makler auch für die Richtigkeit aller Informationen haftet, fügt Irena Markovic hinzu.

WAS IST DAS LEISTUNGSSPEKTRUM EINES IMMOBILIENMAKLERS?

Irena Markovic ist als Immobilienmaklerin nicht nur Beraterin und Ansprechpartnerin für Verkäufer und Kaufinteressenten, sondern auch zuständig für alle zeitfressenden Aspekte rund um das Thema Immobilienverkauf. Neben dem bereits erwähnten Punkt der Wertermittlung übernimmt Markovic und ihr Team von Lifestyle Properties unter anderem noch folgende Aufgaben:

– Eine allgemeine Bewertung der Immobilie.
– Erstellung eines Exposés.
– Kontrolle und Anforderung wesentlicher, für den Verkauf notwendiger Unterlagen, wie zum Beispiel des Energieausweises, der Grundrisse oder der Grundbuchauszüge.
– Beratende Leistungen zum Vertragsrecht.
– Ermittlung der Interessenten und Vorauswahl.
– Organisation und Durchführung von Besichtigungen.
– Prüfung der Käuferbonität.
– Eine reibungslose Objektübergabe und eine Nachbetreuung der Kunden.

WELCHE EIGENSCHAFTEN BRINGT EIN GUTER MAKLER MIT?

Immobilienmakler gibt es viele, erklärt Irena Markovic. Daher ist es für einen Verkäufer oft schwierig, einen Guten zu erkennen. Denn auch hier gibt es schwarze Schafe.
Ein guter Immobilienmakler verfügt eine Qualifizierung in Form einer Aus- oder Weiterbildung. Zusätzlich sind mehrere Jahre Berufserfahrung von Vorteil. Denn nur so kann der Kunde sicher sein, dass der Makler auch mit den unterschiedlichen Begleitumständen einer Region vertraut ist, wie zum Beispiel Kaufpreise und Kaufpreisentwicklung, erläutert Markovic. Auch Soft Skills spielen eine wichtige Rolle, wie in etwa Kommunikationsfähigkeit, Engagement, Empathie und Beratungsfähigkeiten. Ein guter Immobilienmakler nennt außerdem die Dinge beim Namen und beschönigt nichts oder spielt den Verkäufern irgendwelche Tatsachen vor, ergänzt Markovic.

WAS KOSTET EIN IMMOBILIENMAKLER?

Nach dem erfolgreichen Verkauf einer Immobilie steht dem Makler eine Vermittlungsgebühr, die sogenannte Maklerprovision zu, erläutert Irena Markovic. Markovic informiert weiter, dass es in Österreich gesetzlich geregelt ist, dass Immobilienmakler in Österreich beim Verkauf einer Immobilie nicht mehr als 3% des Verkaufspreises als Vermittlungsprovision verlangen dürfen. Dazu kommt noch die übliche Umsatzsteuer von 20 %. Mit dieser Gebühr muss der Makler somit alle entstandenen Kosten abdecken (Anzeigengebühren, Fahrtkosten, Telefonkosten, zeitliche Aufwandsentschädigung).

WANN WIRD DIE MAKLERGEBÜHR FÄLLIG?

Erst nach der notariell beglaubigten Vertragsunterzeichnung werden die Maklergebühren fällig, erklärt Irena Markovic. Vorschüsse oder Anzahlung sind nicht gestattet und unterscheiden einen seriösen von einem unseriösen Makler. Generell wird die Maklerprovision auch wirklich nur nach dem Verkauf oder Vermieten einer Immobilie oder eines Grundstückes fällig. Die Angebotserstellung oder Besichtigungstermine sind entgeltfrei, wenn nicht anders im Maklervertrag geregelt, erklärt Irena Markovic (https://lifestyle-properties.at/) abschließend.

LIFESTYLE PROPERTIES – ist die schönste Adresse für Immobilien in Wien. LIFESTYLE PROPERTIES nimmt Sie mit auf eine Reise durch die schönsten Objekte in Wien, privat und beruflich.

Firmenkontakt
IM LIFESTYLE PROPERTIES e.U.
Irena Markovic
Stock-im-Eisen-Platz 3/26
1010 Wien
+43 1 512 14 84
+43 1 512 14 84
office@lifestyle-properties.at
www.lifestyle-properties.at

Pressekontakt
IM LIFESTYLE PROPERTIES e.U.
Irena Markovic
Stock-im-Eisen-Platz 3/26
1010 Wien
+43 1 512 14 84
+43 1 512 14 84
lifestyle-properties@clickonmedia-mail.de
www.lifestyle-properties.at

Irena Markovic über das erfolgreiche Investieren in Immobilien

Nachgefragt bei Immobilienmaklerin Irena Markovic von Lifestyle Properties (Wien)

Irena Markovic über das erfolgreiche Investieren in Immobilien

Irena Markovic

Wer sich mit dem Thema Immobilien beschäftigt, stolpert hier und da über den Begriff „Renditeobjekt“. Von Irena Markovic erfahren wir, dass damit das Versprechen einer langfristigen und rentablen Einnahmequelle verbunden ist. Sehr begehrte Renditeobjekte sind Immobilien zur Vermögensvermehrung, ergänzt Markovic weiter.

Die Immobilienexpertin von Lifestyle Properties (https://lifestyle-properties.at/) (Wien) aus Wien hat Tipps, die Ihnen dabei helfen, erfolgreich in Immobilien zu investieren und beantwortet unsere Fragen zum Thema „Erfolgreich in Immobilien investieren“:

– Warum lohnt es sich, in Immobilien zu investieren?
– Welche Punkte sind beim Kauf einer Immobilie zu beachten?
– Was ist mit dem Kauf einer renovierungsbedürftigen Immobilie?
– Was sollte bei der Investition in eine Immobilie sonst noch berücksichtig werden?

WARUM LOHNT ES SICH, IN IMMOBILIEN ZU INVESTIEREN?

Jeder, der in der heutigen Zeit das Geld sinnvoll anlegen möchte, so Irena Markovic, sollte in Immobilien investieren. Der Hauptgrund dafür liegt in den sehr niedrigen Zinsen, die seit Jahren gelten. Aber auch im Hinblick auf die Zukunft ist eine Investition in Immobilien lohnend:

– So erleben Immobilien durch Inflation keinen Wertverlust.
– Immobilien erleben eine regelmäßige Wertsteigerung.
– Hauskäufe sind zum Teil steuerlich absetzbar.

Sehr beliebt bei der Investition in Immobilien sind, wie Markovic erklärt:

– Der Kauf einer Immobilie zur Eigennutzung.
– Der Kauf einer Immobilie für die spätere Vermietung.

WAS BEIM IMMOBILIENKAUF BEACHTEN?

Ehe blindlings in eine Immobilie investiert wird, sollten einige Punkte beachtet werden, damit sich die Investition später auch lohnt, führt Irena Markovic weiter aus. Wichtige Punkte dabei sind:

– Die Berücksichtigung der Lage und des Standortes der Immobilie. Dabei zählt vor allem eine gute Infrastruktur wie Einkaufsmöglichkeiten, Ärzte, Freizeiteinrichtungen, Erholungsmöglichkeiten.
– Bei der Investition in eine Immobilie als Mietobjekt sollte diese möglichst in einer kleinen Stadt oder am Stadtrand angesiedelt sein. Dadurch sind Mieteinnahmen sicher, erklärt Irena Markovic.
– Bei der Investition sollte nicht nur ein Objekt in bester Lage besichtigt werden, sondern auch in den angrenzenden Gebieten. Oftmals sind hier die Kaufpreise noch deutlich günstiger, aber das Objekt profitiert von der Nähe zur beliebten Wohngegend.

LOHNT SICH DER KAUF EINER RENOVIERUNGSBEDÜRFTIGEN IMMOBILIE?

Auch renovierungsbedürftige Immobilien können lukrative Investitionsobjekte sein, erklärt Irena Markovic. Hierbei ist es aber wichtig, dass die eigene finanzielle Situation und die notwendigen Renovierungskosten nicht außer Acht gelassen werden. Aus diesem Grund muss eine Immobilie immer selbst begutachtet werden, so Markovic. Oftmals gibt schon das Alter einer Immobilie Auskunft über anstehende Renovierungsarbeiten und erlaubt das Einschätzen zusätzlicher Kosten. Die Einholung eines Sachverständigengutachtens ist bei diesen Investitionen immer ratsam, verrät Irena Markovic.

WAS SOLLTE MAN BEIM INVESTIEREN IN IMMOBILIEN SONST NOCH BERÜCKSICHTIGEN?

Zusätzlich zu Standort, Lage und Zustand der Immobilie müssen aber auch die eigenen finanziellen Mittel genauestens berücksichtigt werden, soll die Investition in eine Immobile erfolgreich sein, wie Irena Markovic erklärt. So müssen der Kaufpreis und die daraus resultierenden Makler- und Notarkosten mit einbezogen werden. Auch lohnt sich eine Immobilienanlage teils erst nach einigen Jahren, je nachdem wie hoch das Fremdkapital, die Mieteinnahmen und die Zinsen für das Fremdkapital sind.
Der Gewinn setzt sich aus den monatlichen Mieteinnahmen zusammen. Wann diese eine optimale Rendite abwerfen, lässt sich laut Markovic mit einem einfachen Rechenbeispiel benennen:
Kostete eine Immobilie in der Anschaffung 280.000 Euro und liegen die Nettomieteinnahmen bei 7000 Euro, dann ist der Kaufpreis in 40 Jahren erst wieder erwirtschaftet (Anschaffungskosten/Mieteinnahmen = Ausgleich Kaufpreis), wie Irena Markovic von Lifestyle Properties (https://lifestyle-properties.at/) Wien abschließend erklärt.

LIFESTYLE PROPERTIES – ist die schönste Adresse für Immobilien in Wien. LIFESTYLE PROPERTIES nimmt Sie mit auf eine Reise durch die schönsten Objekte in Wien, privat und beruflich.

Firmenkontakt
IM LIFESTYLE PROPERTIES e.U.
Irena Markovic
Stock-im-Eisen-Platz 3/26
1010 Wien
+43 1 512 14 84
+43 1 512 14 84
office@lifestyle-properties.at
www.lifestyle-properties.at

Pressekontakt
IM LIFESTYLE PROPERTIES e.U.
Irena Markovic
Stock-im-Eisen-Platz 3/26
1010 Wien
+43 1 512 14 84
+43 1 512 14 84
lifestyle-properties@clickonmedia-mail.de
www.lifestyle-properties.at

Irena Markovic über den Leverage Effekt bei Mietimmobilien

Irena Markovic erläutert, wie man mit Fremdkapital seine Rendite maximieren kann

Irena Markovic über den Leverage Effekt bei Mietimmobilien

Irena Markovic

Irena Markovic von Lifestyle Properties (https://lifestyle-properties.at/) informiert, dass der Leverage Effekt in der Finanzwelt für einen Hebeleffekt steht, bei dem der mögliche Gewinn unter hohem Risikoeinsatz gesteigert wird, erklärt. Auch bei Mietimmobilien besteht hierfür die Möglichkeit, weiß Markovic.

Markovic beantwortet die wichtigsten Fragen zum Leverage Effekt:
– Was genau ist mit dem Leverage Effekt gemeint?
– Wie lässt sich der Leverage Effekt bei Mietimmobilien einsetzen?
– Welche weiteren positiven Effekte hat der Leverage Effekt bei Mietimmobilien?

IRENA MARKOVIC: WAS IST MIT LEVERAGE EFFEKT GEMEINT?

Der Leverage Effekt wird auch gerne Hebeleffekt genannt, erklärt Irena Markovic. Darunter versteht der Fachmann (bzw. die Fachfrau) die Steigerung der Eigenkapitalrentabilität durch Investition mit Fremdkapital. Vereinfacht ausgedrückt: Gezielte Schulden erhöhen den Gewinn.
Das funktioniert aber nur, wenn die Gesamtkapitalrendite, also der prozentuale Ertrag der Investition, höher ist als der Fremdkapitalzins, merkt Irena Markovic an. Sonst besteht die Gefahr, mehr Geld für die Aufnahme des Fremdkapitals zu zahlen, als durch die Investition eingenommen wird, mahnt Markovic weiter. Hier ist dann von einem negativen Leverage Effekt die Rede.

IRENA MARKOVIC: WIE LÄSST SICH DER LEVERAGE EFFEKT BEI MIETIMMOBILIEN EINSETZEN?

Um die Theorie besser zu verstehen, sollten sich zwei unterschiedliche Szenarien den Immobilienmarkt betreffend, näher angeschaut werden, so Irena Markovic. Dabei geht sie bei beiden Beispielen von einem verfügbaren Eigenkapital von jeweils 100.000 EUR aus:

1. Finanzierung mit Eigenkapital
Angenommen, eine Immobilie kostet 100.000 Euro. Die Nettoeinnahmen durch die Miete liegen bei 6.000 EUR im Jahr. Das ergibt eine tatsächliche Rentabilität der Immobilie von 6 %, errechnet Markovic. Da hier aber kein Fremdkapital investiert wurde, kommt hier auch kein Leverage Effekt zu tragen.

2. Finanzierung mit Fremdkapital
In Markovics nächsten Modell wird die Immobile wieder vermietet und die Nettomieteinnahmen belaufen sich ebenfalls auf 6.000 Euro im Jahr. Nun aber ist der Kaufpreis der Immobilie zu 90 % fremd investiert. Zusätzlich liegt der Zinssatz bei 3,6 % und die Tilgung bei 1 % pro Jahr. Unter Berücksichtigung der Mieteinnahmen, des investierten Eigenkapitals und der fälligen Zinsen liegt das erwirtschaftete Eigenkapital nun jedoch bei 1.860 Euro, also 18,6 % (6.000 EUR Mieteinnahmen abzüglich der Zinsen und des Bankdarlehens von insgesamt 4.140 EUR). Es tritt der Leverage Effekt ein, betont Markovic.

IRENA MARKOVIC: WELCHE WEITEREN POSITIVEN EFFEKTE HAT DER LEVERAGE EFFEKT BEI MIETIMMOBLIEN?

Ausgehend vom 2. Beispiel (Finanzierung mit 90% Fremdkapital) bleibt durch die Investition von lediglich 10.000 EUR von tatsächlich verfügbaren 100.000 EUR (Eigenkapital) nun noch 90.000 Euro für weitere Investitionen, wie Markovic verdeutlich. Natürlich können hierbei auch andere Zahlen und Summen stehen. Das Ergebnis ist aber dasselbe, unterstreicht Irena Markovic. Durch die Investition in verschiedene Objekte kann das Eigenkapital gestreut werden und das Risiko pro Investition verringert. Sollte bei einer Investition etwas schief gehen, zum Beispiel ein Mietausfall, gleichen 9 weitere Investitionen diesen aus, beschreibt Markovic.

IRENA MARKOVIC: WELCHEN EINFLUSS HAT DER WERT EINER IMMOBILIE?

Irena Markovic erklärt weiter, dass zudem auch die Wertentwicklung eine wesentliche Bedeutung für einen positiven Leverage Effekt spielt. Auch hier kann der Gewinn durch den Einsatz eines Kredits gesteigert werden. Bei einer Wertsteigerung von 5 %, ohne Berücksichtigung der Nebenkosten, Mietrendite und Tilgung, liegt die Wertsteigerung für das oben genannte 1. Beispiel bei 5.000 EUR im ersten Jahr, insgesamt liegt die Rendite also bei 11 % für 100.000 EUR Kapitaleinsatz mit 6.000 EUR Mieteinnahme und 5.000 EUR Wertsteigerung.
Beim 2. Beispiel würde die Rendite bei 68,60 % für 10.000 EUR Kapitaleinsatz mit einem Gewinn von 6.840 EUR liegen, bestehend aus 1.840 EUR Mieteinnahme nach Abzug der Finanzierungskosten und 5.000 EUR Wertsteigerung.

IRENA MARKOVIC: RISIKEN BEIM LEVERAGE EFFEKT BERÜCKSICHTIGEN

Markovic resümiert, dass es dank Fremdfinanzierung durchaus möglich ist, sein eingesetztes Eigenkapital maßgeblich zu steigern. Mit einer Fremdfinanzierung steigen aber auch die Risiken, welche es zu berücksichtigen gilt, wie beispielsweise Mietausfälle, mahnt Irena Markovic.

———————————–

Bei Fragen rund um das Thema Immobilien stehen Irena Markovic und ihr Team von Lifestyle Properties (Wien) jederzeit zur Verfügung: https://lifestyle-properties.at/

LIFESTYLE PROPERTIES – ist die schönste Adresse für Immobilien in Wien. LIFESTYLE PROPERTIES nimmt Sie mit auf eine Reise durch die schönsten Objekte in Wien, privat und beruflich.

Firmenkontakt
IM LIFESTYLE PROPERTIES e.U.
Irena Markovic
Stock-im-Eisen-Platz 3/26
1010 Wien
+43 1 512 14 84
+43 1 512 14 84
office@lifestyle-properties.at
www.lifestyle-properties.at

Pressekontakt
IM LIFESTYLE PROPERTIES e.U.
Irena Markovic
Stock-im-Eisen-Platz 3/26
1010 Wien
+43 1 512 14 84
+43 1 512 14 84
lifestyle-properties@clickonmedia-mail.de
www.lifestyle-properties.at

Immobilien-Herbstauktion der WDGA in Köln

Weiter hohe Nachfrage nach Immobilien. Mindestgebote teils deutlich übertroffen.

(Köln, 23.September.2021) Vor wenigen Tagen fand im Kölner „Hilton Cologne Hotel“ die diesjährige Immobilien-Herbstauktion der Westdeutsche Grundstücksauktionen AG (WDGA) statt. Die Veranstaltung wurde auch per Live Streaming im Internet übertragen. In der Spitze waren mehrere tausend Beobachter aus zahlreichen Ländern zugeschaltet. Dank der weiterhin sehr hohen Nachfrage nach attraktiven Anlageobjekten wurden bei vielen Immobilien die Mindestgebote teils sehr deutlich übertroffen.

„Wer sein Geld solide und renditestark investieren möchte, der findet momentan zu Immobilien keine vernünftige Alternative“, sagt Gabor Kaufhold, IHK-zertifizierter Auktionator und Vorstand der Westdeutsche Grundstücksauktionen AG in Köln. Denn „Negativrenditen bei Staatsanleihen und Strafzinsen bei Bankanlagen sind wenig überzeugend. Aktien wiederum schrecken insbesondere Privatanleger ab, weil die meisten Kurse nahe ihrer historischen Höchststände notieren, was erhebliche Rückschlagrisiken birgt“, fügt Gabor Kaufhold hinzu.

Nicht nur Wohn- und Geschäftshäuser, Wohnungen und Einfamilienhäuser, auch Grundstücke und Waldflächen fanden während der Immobilien-Herbstauktion nach teils harten und verbissenen Bieterwettkämpfen neue Eigentümer. Auf großes Interesse stießen überdies einige originelle Immobilien, die die WDGA bei ihrer Herbstauktion 2021 exklusiv vermarktete. Im Mittelpunkt der Veranstaltung standen einmal mehr größere Investmentobjekte, die teilweise für mehr als 1 Million Euro zugeschlagen wurden. Ein Überblick über die Highlights der Kölner Immobilien-Herbstauktion.

Grundstück mit ehemaligem Stellwerk in Dorsten, Gemener Straße

Die Veranstaltung begann gleich mit einem Paukenschlag, als unter der Katalog Nummer 1 das ehemalige Stellwerk nebst dazugehörigem Grundstück aufgerufen wurde. Die Auktion startete mit dem Mindestgebot von 7.500 Euro. Der Zuschlag wurde erteilt zum Höchstgebot von 77.000 Euro. „Ein angemessener Preis für dieses originelle Liebhaberobjekt“, erklärt WDGA-Vorstand Gabor Kaufhold.

Unbebautes Stück in Gelsenkirchen, Engelbertstraße

Das unbebaute Grundstück mit benachbarten Gewerbearealen überzeugte offenbar eine Reihe potentieller Investoren. So hatte das Mindestgebot in Höhe von 795.000 Euro nicht lange Bestand. Schritt für Schritt stiegen die Gebote ein ums andere Mal. Der Zuschlag erfolgte schließlich zum Höchstgebot von 1.010.000 Euro.

Einfamilienhaus in Boppard, Pielstraße 14

Sehr interessant für Selbstnutzer, insbesondere Familien mit Kindern, war die Katalog-Nummer 6. Dabei handelte es sich um ein Einfamilienhaus, das zum vergleichsweise niedrigen Mindestgebot von 195.000 Euro aufgerufen wurde – für einige Interessenten offenbar weit unter dem tatsächlichen Wert des Objekts. Deshalb erfolgte der Eigentümerwechsel zum Höchstgebot von 270.000 Euro.

Ehemaliges Kloster in Kamp-Bornhofen, Rheinuferstraße 14

Ebenfalls unter dem Oberbegriff „originell und einzigartig“ fällt die Immobilie, die unter Katalog-Nummer 7 aufgerufen wurde. Das ehemalige Kloster ist ein Liebhaberobjekt, das mit etwas Aufwand schon bald wieder in altem Glanz erstrahlen wird. „Bestens geeignet für Individualisten mit Ideen und Geschick“, erklärt Gabor Kaufhold. Das Mindestgebot betrug 45.000 Euro, das Höchstgebot 72.000 Euro.

Unbebautes Grundstück in Perl, Feldstraße

Für mehr als das Vierfache des Mindestgebots in Höhe von 5.000 Euro wurde das Grundstück in der saarländischen Gemeinde Perl zugeschlagen. Attraktiv für den neuen Eigentümer ist, dass für den vorderen Grundstücksbereich ein bestandskräftiger Bebauungsplan besteht. Folgerichtig fand der Eigentümerwechsel zum Höchstgebot von 22.000 Euro statt.

Wohn- und Geschäftshäuser sowie Gewerbeobjekte in Duisburg

Wie bei den vorherigen Immobilienauktionen im Jahr 2021, kamen auch diesmal attraktive Investmentobjekte in der Ruhrmetropole Duisburg unter den Hammer. Die Details:

-Ortsteil Huckingen, Düsseldorfer Landstraße 300:
Der Zuschlag erfolgte bei 1.070.000 Euro. Das Mindestgebot betrug 795.000 Euro.

-Frederichsplatz 4/Homberger Straße 2:
Der Eigentümerwechsel fand zum Höchstgebot von 1,595 Millionen Euro statt.

-Uettelsheimer Weg 72/Halener Straße 50:
Das Höchstgebot war identisch mit dem Mindestgebot, nämlich 1,395 Millionen Euro.

Ehemaliger Landgasthof in Petershagen, Rieheweg 1

Ebenfalls ein typisches Liebhaberobjekt – gleichermaßen für Selbstnutzer und Investoren. Deshalb stieß die originelle Immobilie auf großes Interesse. Das Mindestgebot in Höhe von 250.000 Euro wurde mehrmals übertroffen, bis am Ende der Zuschlag bei 287.000 Euro erfolgte.

Grundstück in Dortmund, Totilastraße/Rahmer Straße

Das Grundstück, welches im Auftrag der Deutschen Bahn AG verkauft wurde, überzeugte zahlreiche Interessenten durch seine Lage im Innenstadtbereich. Zwar liegt bis dato kein bestandskräftiger Bebauungsplan vor, zugleich weist der gültige Flächennutzungsplan Wohnbaufläche aus. Entsprechend groß war das Interesse potentieller Investoren. Auch hier fand ein spannendes Bietergefecht statt, sodass das Mindestgebot von 95.000 Euro zum Schluss mehr als verdoppelt wurde. Der Zuschlag erfolgte zum Höchstgebot von 192.000 Euro.

Grundstück in Duisburg, Ahrstraße/Meerbergstraße

Das Mindestgebot in Höhe von 55.000 Euro glatt verdoppelt – so lautete die Bilanz bei der Versteigerung des Grundstücks, da der Eigentümerwechsel zum Höchstgebot von 110.000 Euro erfolgte. Die WDGA vermarktete dieses Grundstück – wie einige andere bei der Immobilien-Herbstauktion – im Auftrag der Deutsche Bahn AG.

„Obwohl die Inflationsrate zuletzt spürbar gestiegen ist, dürfte es einen baldigen Zinsanstieg nicht geben“, erklärte WDGA-Vorstand Gabor Kaufhold. Dies sei ein weiterhin erstklassiges Umfeld für den Immobilienerwerb. Denn „renditestarke Investmentobjekte sind echte Alternativen zu Anleihen mit Minusrenditen und zu riskanten Aktien. Zugleich haben Selbstnutzer dank der günstigen Finanzierungskosten große Chancen auf den Erwerb von Wohneigentum“.

Hinweis: Nach derzeitiger Planung soll die Immobilien-Winterauktion am 10. Dezember 2021 an gewohnter Stelle im Kölner „Hilton Cologne Hotel“ stattfinden. Der Annahmeschluss für die Einlieferung von Immobilien in die Auktion ist der 29. Oktober 2021. Die WDGA wird die Auktion auch per Live-Streaming im Internet übertragen.

Die Westdeutsche Grundstücksauktionen AG versteigert hauptsächlich Liegenschaften in Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen, Hessen, Rheinland-Pfalz, dem Saarland und vereinzelt auch in Bayern. Für die bundesweit flächendeckende Verwertung von Objekten aus Insolvenzmassen sorgt die Einbindung der WDGA in den Firmenverbund der börsennotierten Deutsche Grundstücksauktionen AG. Neben der WDGA gehören dazu die Norddeutsche Grundstücksauktionen AG, die Sächsische Grundstücksauktionen AG, die Plettner & Brecht Immobilien (Auktionen) GmbH sowie die Deutsche Internet Immobilien Auktionen GmbH.

Kontakt
Westdeutsche Grundstücksauktionen AG
Gabor Kaufhold
Apostelnstraße 9
50667 Köln
0221-277 266 0
GKaufhold@wdga-ag.de
http://www.wdga-ag.de

Immobilienfotografie Berlin

Professionelle Immobilienfotografie für Objekte in Berlin

Immobilienfotografie Berlin

Immobilienfotograf für Berlin – Stadtvilla

In einer Zeit, die für Käufer und Verkäufer von Immobilien viele Chancen bietet, ist eine angemessene Präsentation im Internet wichtig. Jedes Gebäude besitzt ein gewisses Potenzial, dass gerade in den ersten Momenten vor allem optisch erfasst wird. Diese Tatsache ist nicht jedem Verkäufer von Immobilien bewusst. Daher sind diejenigen, welche einen geeigneten Käufer für ihre Objekte finden, dankbar für jede Unterstützung.

Gerade in Berlin ist der Immobilienmarkt mit steigenden Käufen und Verkäufen durch eine rege Betriebsamkeit gekennzeichnet. In den letzten Jahren hat es viele Projekte gegeben, die vor allem den Ausbau moderner Suiten und Penthauses bedeuten. Der Andrang ist groß in der Hauptstadt, sodass Immobilienmakler darauf angewiesen sind, ihr Portfolio angemessen einem interessierten Kundenstamm zu präsentieren.

Die Immobilienfotografie hat den Vorteil, dass sie es schafft, ein Objekt in höchster Qualität einem breiten Publikum vorzustellen. Erreicht wird dies durch professionelle Fotos, die auf entsprechenden Plattformen für den Immobilienverkauf eingestellt werden. In den letzten Jahren hat sich in diesem Bereich viel getan, die Ansprüche für qualitätsvolle Ablichtungen sind höher geworden, um nicht die Ausstattung und einen technischen Überblick zu erhalten, sondern die Stimmung und Atmosphäre einer Immobilie sofort zu verstehen.

„Nur was emotional einlädt, wird gekauft!“, meint Gabriel Kantorek, der als professioneller Fotograf und Inhaber von Hausfotografie mehr als 10 Jahre in Hamburg tätig ist und mehr als 4500 Kundenprojekte realisiert hat. Über 100 zufriedene Stammkunden sind von der Leistung überzeugt, die in Berlin für anspruchsvolle Besitzer unterschiedlicher Immobilien zur Verfügung steht. Das Leistungsspektrum lässt sich sehen, denn zur Immobilienfotografie gehört weit mehr, als das Ablichten von ein paar Räumlichkeiten. Ein geübtes Auge, Erfahrung und die richtige Verwendung von hochwertigen Kameras samt Objektiven ist unerlässlich, um aktuellen Qualitätskriterien gerecht zu werden.

Mittlerweile ist es selbstverständlich, dass viele der Informationen über das Internet bezogen werden. Auch Kaufinteressierte oder potenzielle Mieter von Immobilien schauen für hochwertige Inserate vor allem online nach. Neben den gängigen Immobilienportalen sind es Social-Media-Kanäle, diverse Plattformen und Anzeigen, die am häufigsten für die Suche genutzt werden. Dennoch spielen das klassische Exposé sowie Prospekte und Kataloge noch eine große Rolle, um ein eigenes Portfolio als Immobilienmakler fachgerecht zu dokumentieren.

Visuelle Präsentation von Immobilien in Berlin bleibt wichtiges Vermarktungsinstrument

Ein Gebäude ist durch viele Facetten gekennzeichnet, um bestimmten Ansprüchen von potenziellen Kunden gerecht werden. In jedem Bereich gibt es bevorzugte Eigenschaften, die sich visuell präsentieren lassen. Das Internet als Ort der Vernetzung für Käufer und Verkäufer bietet die gängige Grundlage, um viele Werkzeuge der modernen Präsentationsform einzusetzen. Daher verwundert es nicht, dass die Immobilienfotografie für Berlin hohe Qualitätsansprüche aufweist und durch leistungsfähige Anbieter wie Hausfotografie umgesetzt wird.

Makler profitieren von der Vielfalt der eingesetzten Techniken im fotografischen Bereich. Schon die Perspektive zu einer bestimmten Tageszeit hat einen großen Einfluss darauf, wie ein Raum oder eine Fassade wahrgenommen werden. Das Spiel mit Farben sowie ein geübtes Auge für feine Details sind für viele Kunden unter Umständen entscheidende Faktoren, um sich in Berlin eine Wohnung zu kaufen oder ein Apartment zu mieten. Denn Berlin ist durch seine Sonderstellung als Hauptstadt und Kulturzentrum herausragend in vielen Bereichen und setzt Maßstäbe für Architekten, Bauherren und Immobilienmakler. Qualität ist ein wichtiges Entscheidungskriterium und hat einen großen Einfluss darauf, wie die Anfertigung von überzeugenden Immobilienfotos für Berlin erfolgreich eingesetzt wird.

So ist die Zusammenstellung eines überzeugenden Portfolios für viele Makler in der Hauptstadt entscheidend. Eine hohe Bandbreite an facettenreichen Bildern bietet für potenzielle Kunden die Gelegenheit, aus einer großen Auswahl geeignete Objekte zu finden. Hier ist neben der Lage in bestimmten Stadtteilen vor allem die Ausstattung und die emotionale Assoziation mit einer Wohnung ausschlaggebend. Denn das Lebensgefühl in der heutigen Zeit manifestiert sich in den eigenen vier Wänden stark, da der Rückzugsraum in der Großstadt eine wichtige Rolle spielt.

Immobilienfotografie bietet facettenreiche Auswahl an Fotos für das Portfolio

Die visuelle Präsentation bezieht sich sowohl auf Innenbereiche als auf äußere Fassaden und Aufnahmen aus der Luft. Die zahlreichen Techniken, welche mithilfe der Immobilienfotografie eingesetzt werden, spielen den Verkäufern in die Hand und bieten hohes Potenzial für tolle Fotos. Hausfotografie ist Ihr Immobilienfotograf für Berlin, wenn es darum geht, solch eine große Auswahl an hochwertigen Abbildungen eines Objekts anzufertigen. Dabei sind nicht Besitzer von Wohnimmobilien oder Luxusimmobilien im Vorteil, sondern Gewerbetreibende und Unternehmer, die für ihre Mitarbeiter einen hochwertigen Arbeitsplatz zur Verfügung stellen.

Immobilienfotos von der Hausfotografie.de für Berlin (https://hausfotografie.de/immobilienfotograf-berlin/)bestechen durch besondere Perspektiven, die nicht reine Informationen übertragen, sondern feine Details der Räumlichkeiten und der Umgebung herausstellen. Sowohl interessierte Kunden als auch Makler profitieren davon, dass Fotos durch ein erfahrenes Auge und hochwertige Technik eine überragende Qualität liefern, die heutzutage wichtiger wird.

Das Abheben von der Konkurrenz ist nicht zu unterschätzen, denn das Potenzial einer Immobilie wird bildlich transportiert und für den Betrachter auf diese Weise emotional erfasst werden. Auch neue Trends wie die 360 Grad Fotografie bieten neue Möglichkeiten, um potenzielle Gebäude virtuell zu erleben und die Interaktion des Betrachters in den Vordergrund zu stellen. Die Möglichkeiten sind in diesem Bereich stark vorangeschritten, da mit der technischen Entwicklung im Internetzeitalter die Spielräume größer für solche Entwicklungen werden.

Hausfotografie ist in der Lage, den Trend der aktuellen Zeit schnell zu erfassen und damit die geforderten Qualitätskriterien in die eigene Arbeit mit einzusetzen. Mit der neuen und baldigen Tätigkeit in Berlin erhalten anspruchsvolle Kunden die Chance, hochwertige Immobilienfotos zu einem fairen Preis-Leistungs-Verhältnis in Auftrag zu geben.

Pressekontakt:
Hausfotografie.de
Herr Gabriel Kantorek
Loki-Schmidt-Platz 5
22297 Hamburg

Telefon: 040 / 46642273
E-Mail: info@hausfotografie.de
Web: hausfotografie.de (https://hausfotografie.de)

Wir von Hausfotografie.de setzt Immobilien und Objekte jeglicher Art in Szene. Wir sind auf Immobilienfotografie und Architekturfotografie spezialisieret. Kurz gesagt: Nur Immobilien, die sich dem Auge attraktiv präsentieren, liegen wirklich vorn!

Kontakt
Hausfotografie.de Inh. Gabriel Kantorek
Gabriel Kantorek
Loki-Schmidt-Platz 5
22297 Hamburg
04046642273
marketing@hausfotografie.de

Home

Starkes Duo: Kachelofen und Energiesparhaus

Moderne Holzfeuerstätten verbessern ökologische und ökonomische Bilanz

Starkes Duo: Kachelofen und Energiesparhaus

Ein kleiner Grundofen kommt in Energiespargebäuden ganz groß zur Geltung. (Bildquelle: AdK/www.kachelofenwelt.de/Gutbrod)

Klimawandel. Umweltschutz. Erneuerbare Energien: Täglich gewinnen diese Themen eine größere Bedeutung. Zum einen, weil sie durch neue Gesetze und Vorgaben der Bundesregierung und der Europäischen Union mehr beachtet werden müssen. Zum anderen, weil sich viele Menschen aus eigenem Interesse mit diesen Themen beschäftigen. Besonders wenn es um ihren Wohnraum geht: KfW-Effizienzhäuser, Niedrigenergiehäuser, Passivhäuser und energetisch sanierte Bestandsimmobilien stehen hoch im Kurs. Dies liegt besonders an dem deutlich geringeren Heizwärmebedarf: Ein Haus aus den 1980er Jahren verbraucht rund 150 bis 200 kWh pro m2 im Jahr – bei Niedrigenergiehäusern sind es nur 70 bis 100 kWh und bei Passivhäusern sogar nur 15 kWh. Das bedeutet: höherer Umweltschutz und niedrigere Energiekosten.

Zukunftsorientierte Lösung vom Ofen- und Luftheizungsbauer
Die Grundlage der Energiesparhäuser ist eine energetisch effiziente Wärmedämmung des Dachs und der Außenwände. Für die Energiebilanz sind zudem innovative Heizanlagen wichtig. Und da kommen moderne Holzfeuerstätten ins Spiel: Wasserführende Kachelöfen, Kaminöfen und Heizkamine sind die ideale Ergänzung für eine bereits vorhandene Zentralheizung (Öl oder Gas), Solarthermie-Anlage oder Wärmepumpe. Mit dem von einem qualifizierten Ofen- und Luftheizungsbauer ausgesuchten Heizeinsatz, der für eine raumluftunabhängige Verbrennung sorgt, ist zum Beispiel ein Hybrid-System eine zukunftsorientierte Lösung.

Wohlige Temperaturen und warmes Wasser
Wasserführende Kachelöfen, Kaminöfen und Heizkamine sind doppelt gut. Sie sorgen für angenehme Temperaturen im Raum und geben über den integrierten Wasserwärmetauscher einen Teil ihrer überschüssigen Wärme an das durchströmende Wasser ab. Dieses wird in einen zentralen Pufferspeicher eingespeist. Er unterstützt die Zentralheizung und die Warmwasserbereitung: Diese modernen wasserführenden Holzfeuerstätten sorgen damit für warmes Wasser zum Duschen, Waschen und zum Heizen.

Regeltechnik steuert ökologisch
Die bedienerfreundliche Regeltechnik steuert die Heizleistungen ökologisch: Erneuerbare Energien haben Vorrang, um die Wärme bedarfsgerecht zur Verfügung zu stellen. So leistet ein Ofen mit Wassertechnik einen wesentlichen Beitrag zur Unterstützung und Entlastung der Hauptheizung. Richtig dimensioniert kann er in einem hochgedämmten Passivhaus zusammen mit einer Solarthermie-Anlage die komplette Wärmeversorgung übernehmen.

Small is beautiful
Richtig dimensioniert bedeutet in der Regel: Kleiner ist besser. Die gute Isolierung der Wände und Fenster erlauben ein Heizen auf kleiner Flamme. Als Faustformel gilt: 40 bis 80 Watt pro m2 und Stunde genügen. Ein Grundofen oder Kachelofen ist deshalb die optimale Feuerstätte für Energiesparhäuser: Durch die große keramische Speichermasse gibt er seine milde Strahlungswärme über einen langen Zeitraum ab. Mit ihrem Know-how wählen qualifizierte Ofen- und Luftheizungsbauer den richtigen Kamin für das jeweilige energieeffiziente Haus aus und passen die Größe an die spezifische Anforderung an.

Kachelofentage 2021
Die Kachelofentage vom 1. bis 9. Oktober 2021 bieten die Gelegenheit, sich umfassend über moderne Holzfeuerstätten für Niedrigenergiehäuser, Passivhäuser und energetisch sanierte Bestandsimmobilien zu informieren. Ansprechpartner in der Nähe sind bei der Arbeitsgemeinschaft der deutschen Kachelofenwirtschaft e.V. (AdK) unter www.kachelofenwelt.de erhältlich.

AdK – Arbeitsgemeinschaft der deutschen Kachelofenwirtschaft e.V.
Die AdK (Arbeitsgemeinschaft der deutschen Kachelofenwirtschaft e.V.) ist ein Zusammenschluss von Branchenunternehmen aus Handwerk, Industrie und Handel.
Die AdK informiert Endverbraucher neutral und herstellerunabhängig über die vielfältigen Möglichkeiten des individuellen Heizens mit einem Kachelofen, Heizkamin, offenen Kamin, Pelletofen oder Kaminofen.

Kontakt
Lorenz & Company Werbeagentur GmbH
Pia Schumacher
Storlachstraße 4
72760 Reutlingen
07121/3893-11
07121/370799
info@lorenz-company.de
www.lorenz-company.de

ABG Capital erwirbt in Münchner Innenstadt Projekt „Franz“

ABG Capital erwirbt in Münchner Innenstadt Projekt "Franz"

München/Frankfurt, 21. September 2021 – Die ABG Capital, der neu gegründete Investmentmanager der ABG Real Estate Group, hat in München die Bestandsimmobilie (Projekttitel: „Franz“) in der Sonnenstraße 20 gemeinsam mit Versorgungs-werken als Joint-Venture-Partnern erworben. Das Wohn- und Geschäftshaus mit rund 4.500 qm Mietflächen, das vorwiegend für Büros genutzt werden wird, befindet sich in unmittelbarer Nähe des berühmten Stachus und wird komplett revitalisiert sowie mit einem Neubau im Innenhof ergänzt. Die Flexibilität der künftigen Büroflächen bietet die Optionen sowohl zum Ausbau von Großraumbüros als auch zu einer überwiegenden Einzelverzimmerung, was u.a. wirksame Schutzmöglichkeiten im Kontext der Corona-Pandemie erlaubt. Die ABG Development GmbH, wird die Baumaßnahmen steuern und bis Ende 2023 umsetzen. Das Gesamtinvestitionsvolumen des Projekts liegt bei rund 70 Mio. EUR.

Ulrich Höller, Geschäftsführender Gesellschafter der ABG Real Estate Group: „Damit sind die Aktivitäten der ABG Capital bereits kurz nach ihrer Gründung erfolgreich gestartet. Mit dem Erwerb von „Franz“ sowie einer weiteren Transaktion einer im Bau befindlichen Immobilie wurden schon in den ersten Monaten nach dem Start ein Investitionsvolumen von über 300 Mio. Euro umgesetzt.“

Zu den Projekt-Details von „Franz“:
Namensgeber des Projekts „Franz“ ist der Titelheld der Kultserie „Monaco Franze – der ewige Stenz“ im deutschen Fernsehen der 80er Jahre. Nach seiner Zeit bei der Münchner Kriminalpolizei gründete Monaco Franze im Film in der Sonnenstraße 20 ein eigenes Detektivbüro. So erhielt diese Adresse in ganz Deutschland Bekanntheit.

Das Gebäude ist 1953 erbaut und bis Ende 2020 als Wohn- und Geschäftshaus genutzt worden. Es ist weitestgehend entkernt und zurückgebaut und wird den neuen Eigentümern unvermietet übergeben.

Das Haupthaus besteht aus sieben Etagen (inklusive Erdgeschoss) sowie einem Untergeschoss. Neben den Büroflächen entstehen in den oberen Etagen acht attraktive Penthaus-Wohnungen mit einzigartigem Blick über die Stadt und in die Alpen. Im Erdgeschoss dieses Gebäudes entstehen Einzelhandels- und Gastronomieflächen. Die oberirdischen Parkplätze wer-den in das Untergeschoss verlegt, wo auch 22 Fahrradstellplätz (mit E-Lademöglichkeiten) Platz finden. Im ersten Obergeschoss entsteht eine weitere Dachterrasse. Zur Sonnenstraße hin wird eine neue hochwertige Fassade mit markanter Struktur gebaut.

Der Neubau im Innenhof bietet auf drei Etagen Büroflächen, für die direkte Zugänge zur begrünten Hofanlage vorgesehen sind.

Mit den Planungen war das Münchner Architekturbüro „archiv b“ bereits vom Verkäufer beauftragt. Baubeginn soll im Frühjahr 2022 sein. Die Fertigstellung des Gebäudes ist bis 2023 vorgesehen.

Die Transaktion unterstützten Cushman&Wakefield als Makler sowie die Heussen Rechtsanwaltsgesellschaft als rechtliche Begleiter der Käuferseite, die Finanzierung begleitete die Deutsche Pfandbriefbank AG (pbb).

Über die ABG Real Estate Group:
Die ABG Real Estate Group, 1967 in München gegründet, blickt auf eine über 50-jährige Erfolgsgeschichte zurück. Mit den Bereichen ABG Development, ABG Immobilienmanagement und ABG Capital deckt sie aus einer Hand den kompletten Immobilienzyklus ab, von der Projektentwicklung über die Baubetreuung bis hin zu Vermietung, Finanzierung und Investmentbetreuung. Der Fokus der ABG liegt dabei auf Deutschland, wo sie mit eigenen Büros an den Standorten Hamburg, Frankfurt, Berlin, Köln und München präsent ist. Sie projektiert und realisiert mit über 80 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern überwiegend Gewerbeimmobilien, aber auch Wohnobjekte und Stadtquartiere. In den vergangenen 10 Jahren hat die Unternehmensgruppe Projekte mit einem Investitionsvolumen von mehr als 5 Milliarden Euro umgesetzt, die aktuelle Projektentwicklungs-Pipeline beträgt über 2,7 Mrd. EUR. Zu den Referenzen zählen namhafte Immobilien wie die Hochhäuser Skyper und Garden Tower in Frankfurt, das Ericus-Contor mit dem SPIEGEL-Verlagsgebäude in Hamburg oder das Wohn- und Geschäftshaus am Pariser Platz in Berlin. Aktuelle ABG-Projekte sind beispielsweise das neue Deutschlandhaus in Hamburg, das Projekt VoltAir in Berlin, das Wohnprojekt Living Isar in München sowie mehrere Projektentwicklungen in Köln und Düsseldorf.
www.abg-group.de

Firmenkontakt
ABG Real Estate Group
Tiffany Diemer
Weissfrauenstr. 10
60311 Frankfurt am Main
+49 69 24705-109
tiffany.diemer@abg-group.de
www.abg-group.de

Pressekontakt
Haussmann Strategic Advisory
Dr. Daniel Haussmann
Pariser Platz 6a
10117 Berlin
+49-173-3015911
haussmann@haussmann-advisory.de
www.haussmann-advisory.de

Rosa-Alscher Gruppe – dm Mietvertrag nach Maß

Rosa-Alscher Gruppe - dm Mietvertrag nach Maß

Blick auf neues Stadtteilzentrum München-Freiham

München, 21.09.2021 – Parallel zur Bautätigkeit rund um das künftige Stadtteilzentrum
von Freiham Nord ging die für einen Teil des Großprojekts verantwortliche Rosa-
Alscher Gruppe auf Mietersuche für die vorgesehen Gewerbeflächen. Das Münchner
Unternehmen betreut zwei der insgesamt vier zentralen Baufelder. Bereits im April
konnte der Discountriese Lidl gewonnen werden. Nun wurde ein weiterer
wegweisender Mietvertrag mit dem Drogerieunternehmen dm unterzeichnet. Auch er
steht für Einkaufskultur und damit Lebensqualität am neuen Tor zum Münchner
Westen.

Ein Mietvertrag nach Maß
Das größte Stadtentwicklungsprojekt Europas mit einmal 25.000 Einwohnern genießt
die besondere Aufmerksamkeit von Medien, lokalen wie überregionalen Anbietern
und erst recht von Wohninteressenten. Was hier im äußerste Westen der
bayerischen Landeshauptstadt entsteht, muss sich an hohen Ansprüchen messen
lassen, die Bürger, Stadtplaner, Architekten und Bauherren mit diesem Wohnstandort
der Münchner Zukunft verbinden. Entsprechend groß ist die Bedeutung, die der
Infrastruktur und den lokalen Niederlassungen zukommt. Denn Freiham Nord bietet
Raum für Wohnen wie für Business, Gastronomie, Entertainment – und einen
möglichst lückenlosen Einzelhandel.
Um die Nahversorgung der Einwohner sicherzustellen, ist ein beträchtlicher
Flächenanteil am Mahatma-Ghandi-Platz für Märkte und Ladengeschäfte
vorgesehen. Von den insgesamt 18.000 m² sind schon 2.000 m² Verkaufsfläche für
Lidl reserviert. Nun hat sich dm weitere knapp 1.000 m² im Erdgeschoss gesichert.
„Wir freuen uns, diese namhafte Marke für einen so repräsentativen Standort
gewinnen zu können und erhoffen uns damit automatisch auch eine Signalwirkung
für andere gefragte Einzelhandelsunternehmen“, begrüßt Unternehmenschef
Alexander Rosa-Alscher den jetzt erfolgten Abschluss des Mietvertrags.

Die nächsten Mieter warten schon
dm wird in das gleiche Gebäude am Mahatma-Ghandi-Platz einziehen, in dem auch
Lidl seine Verkaufsregale aufstellen wird. Die Türen der Märkte sollen erstmals im
Jahr 2024 öffnen und dann Kunden aus dem gesamten Quartier sowie
Laufkundschaft bedienen, die in Freiham Nord arbeitet oder zu Besuch ist. „Wir sind
stets auf der Suche nach geeigneten Standorten, die unseren Ansprüchen und
den unserer Kunden nach einem familiengerechten Einkaufserlebnis gerecht werden.
In Freiham Nord haben wir einen solchen Standort gefunden. Wir freuen uns, dann
auch den Bürgerinnen und Bürgern am Mahatma-Ghandi-Platz das vielfältige
Produktsortiment mit mehr als 12.500 Artikeln anbieten zu können, sagt Bernd
Kornmayer, dm-Gebietsverantwortlicher.

Die Rosa-Alscher Gruppe engagiert sich nun bei der Gewinnung weiterer Mieter, die
das angestrebte Spektrum aus Grossisten, überregionalen Ladenketten und lokalen
Geschäften bereichern sollen. Nachdem die Baugrube des Stadtteilzentrums im
Frühjahr fertiggestellt wurde, laufen derzeit die Arbeiten am Hochbau.
Mietinteressenten erhalten also bereits jetzt einen aufschlussreichen Einblick in das
Vorankommen des Projekts und sein künftiges Erscheinungsbild. Für Alexander
Rosa-Alscher steht die Attraktivität dieses Standorts außer Frage: „Wir haben es
ganz sicher mit dem spannendsten Großareal zu tun, das gegenwärtig in München
vermarktet wird.“

.Die Rosa-Alscher Gruppe verwirklicht seit Jahrzehnten bemerkenswerte Architektur und prägende Projekte im Münchener Stadtbild. Höchste Bauqualität schafft dabei Immobilienobjekte und Investitionswerte, die sich ästhetisch anspruchsvoll, aber auch funktional und ökonomisch zeigen.
Planen heißt für die zur Gruppe gehörenden Büros, SAM Architekten und SAM Plantech, allerhöchste Präzision. Von der Projektskizze bis zur detaillierten Ausführungsplanung. Entwickeln ist die zweite wichtige Säule der Rosa-Alscher Gruppe: Mit Herz und Verstand werden die Projekte von der Grundstücksbeschaffung bis zur Übergabe der nachhaltigen, renditestarken Immobilie vorangetrieben.
Realisieren von Visionen – das schafft Alexander Rosa-Alscher mit seiner Gruppe, die alle Schritte der Bauentstehung begleitet: Die Firmenstruktur verbindet sämtliche Planungsleistungen aus einer Hand und schafft stadtprägende Architektur.

Kontakt
ROSA-ALSCHER Gruppe
Sophia Schwarzmaier
Walter-Gropius-Strasse 23
80807 München
+49 89 98 24 94-54
+49 89 98 24 94 -09
s.schwarzmaier@muenchenergrundbesitz.de
www.rosa-alscher-gruppe.de

Der Qualitätsmakler auf der Insel Rügen Sonneninsel Rügen GmbH über 1600 verkaufte Immobilien arbeitet strukturiert und effektiv seit 1995

Mit 26 Jahre Erfahrung fotografieren wir Ihre Immobilie und zeigen sie von der Schokoladenseite. Jetzt Beratungsgespräch vereinbaren. Wir sind für Sie da vom ersten Beratungsgespräch bis zur Schlüsselübergabe und darüber hinaus.

Der Qualitätsmakler auf der Insel Rügen Sonneninsel Rügen GmbH über 1600 verkaufte Immobilien arbeitet strukturiert und effektiv seit 1995

Ein Qualitätsmakler hat einen Plan. Wir arbeiten strukturiert und effektiv.
Sie suchen einen Immobilienmakler auf der Insel Rügen, in Binz, Stralsund, Ostsee?
Wir sind Ihr Qualitätsmakler für den Verkauf und die Vermietung von Immobilien in der Metropolregion Rheinland. Seit 26 Jahren überzeugen wir durch ein kundenorientiertes Team von Immobilienexperten.
Ihre Immobilie in guten Händen
Für zufriedene Käufer und Verkäufer.
Ihre Verkäufervorteile:
Planungssicherheit, Schnelligkeit und Verkauf zum besten Preis.
Volle Leistung Unser Erfolgsrezept für Sie seit vielen Jahren.
Ein Expertenteam auch am Wochenende für Sie erreichbar.
Maximales Engagement für jeden Kunden
Jahrelange Marktkenntnis für Immobilien an der Ostsee insbesondere auf der Insel Rügen.
Verfeinert mit hohem Service und Transparenz. Transparenz versprechen viele aber wer garantiert mir Transparenz? Wir natürlich.
Veredelt mit der Leidenschaft für die richtige Lösung auch in schwierigen Fällen.
Planungssicherheit und volle Leistung für Ihren Immobilienverkauf. Das beruhigt.
Unabhängig vom Kaufpreis der Immobilie.
Jetzt zum Festpreishonorar Ihren Makler buchen.
Verkaufsexpertise und Bewerbung in den bekannten Medien.
Organisation und Prüfung der Objektunterlagen
Ermittlung des Verkaufspreises. Bestimmung der Vermarktungsdauer
Zielgruppenanalyse und Positionierung
Aufbereitung und Exposé
Erstellung eines hochwertigen Exposés
Professionelle Objektbeschreibungen und Vermarktungstexte
Immobilienverkauf ist Vertrauenssache. Vertrauen Sie einem langjährigen Eeeeeexpertenteam. Über 1500 verkaufte Immobilien sprechen für sich.
Vereinbaren Sie einen Termin unter Tel 01715662049 oder Tel 038302 887374
Sonneninsel Rügen GmbH Hauptstr. 24 18551 Glowe www.ostseeparadies.de

Sonneninsel Rügen
Immobilienvertriebs GmbH
Wir haben die besten Lagen !
www.immoblienfranchise.info
www.duenenresidenz-juliusruh-loft.de
www.leuchtturm-ruegen-strand-loft.de
www.ostseeparadies.de
www.ruegen-events.de

Kontakt
Sonneninsel Rügen GmbH
Horst Stricker
Hauptstr. 24
18551 Glowe
01715662049
info@ostseeparadies.de
http://www.ostseeparadies.de

Herzlich willkommen beim Qualitätsmakler Sonneninsel Rügen GmbH über 1600 verkaufte Immobilien Verkauf zum BESTPREIS !

Es gibt viele Gründe sich von einer Immobilie zu trennen, aber eines ist immer gleich Sie brauchen einen Qualitätsmakler Ihres Vertrauens

Herzlich willkommen beim Qualitätsmakler Sonneninsel Rügen GmbH über 1600 verkaufte Immobilien Verkauf zum BESTPREIS !

Es gibt viele Gründe sich von einer Immobilie zu trennen, aber eines ist immer gleich Sie brauchen einen Qualitätsmakler Ihres Vertrauens. Wir beraten Sie umfassend in einem persönlichen Gespräch bei uns im Büro oder bei Ihnen Zuhause.
Wir haben über 1600 Immobilien erfolgreich verkauft. Wir kennen den Preis Ihrer Immobilie.
Sie suchen einen Immobilienmakler auf der Insel Rügen, in Binz, Stralsund, Ostsee?
Wir sind Ihr Qualitätsmakler für den Verkauf und die Vermietung von Immobilien in der Metropolregion Rheinland. Seit 26 Jahren überzeugen wir durch ein kundenorientiertes Team von Immobilienexperten.
Ihre Immobilie in guten Händen
Für zufriedene Käufer und Verkäufer.
Ihre Verkäufervorteile:
Planungssicherheit, Schnelligkeit und Verkauf zum besten Preis.
Volle Leistung Unser Erfolgsrezept für Sie seit vielen Jahren.
Ein Expertenteam auch am Wochenende für Sie erreichbar.
Maximales Engagement für jeden Kunden
Jahrelange Marktkenntnis für Immobilien an der Ostsee insbesondere auf der Insel Rügen.
Verfeinert mit hohem Service und Transparenz. Transparenz versprechen viele aber wer garantiert mir Transparenz? Wir natürlich.
Veredelt mit der Leidenschaft für die richtige Lösung auch in schwierigen Fällen.
Planungssicherheit und volle Leistung für Ihren Immobilienverkauf. Das beruhigt.
Unabhängig vom Kaufpreis der Immobilie.
Jetzt zum Festpreishonorar Ihren Makler buchen.
Verkaufsexpertise und Bewerbung in den bekannten Medien.
Organisation und Prüfung der Objektunterlagen
Ermittlung des Verkaufspreises. Bestimmung der Vermarktungsdauer
Zielgruppenanalyse und Positionierung
Aufbereitung und Exposé
Erstellung eines hochwertigen Exposés
Professionelle Objektbeschreibungen und Vermarktungstexte
Immobilienverkauf ist Vertrauenssache. Vertrauen Sie einem langjährigen Eeeeeexpertenteam. Über 1500 verkaufte Immobilien sprechen für sich.
Vereinbaren Sie einen Termin unter Tel 01715662049 oder Tel 038302 887374
Sonneninsel Rügen GmbH Hauptstr. 24 18551 Glowe www.ostseeparadies.de

Sonneninsel Rügen
Immobilienvertriebs GmbH
Wir haben die besten Lagen !
www.immoblienfranchise.info
www.duenenresidenz-juliusruh-loft.de
www.leuchtturm-ruegen-strand-loft.de
www.ostseeparadies.de
www.ruegen-events.de

Kontakt
Sonneninsel Rügen GmbH
Horst Stricker
Hauptstr. 24
18551 Glowe
01715662049
info@ostseeparadies.de
http://www.ostseeparadies.de