Versa Networks bringt das branchenweit erste einheitliche SASE-Gateway auf den Markt

Die neuen SASE-Gateways skalieren über 100 Gbit/s hinaus und liefern Durchsatz und Verarbeitungsleistung für konvergente Netzwerk- und Sicherheitsprodukte

Versa Networks, ein weltweit führender Anbieter von KI/ML-basierten Unified Secure Access Service Edge (SASE), stellt eine neue Reihe von Unified SASE-Gateways zur Verfügung, die einen Durchsatz von 100+ Gbit/s bieten. Damit wird der wachsende Bedarf an Rechenleistung gedeckt, der durch die zunehmende Konvergenz von Netzwerk und Sicherheit in der Branche entsteht.

Die neuen Gateways kombinieren leistungsstarke Hardware mit dem Versa Operating System (VOS™), dem konvergierten SASE-Software-Stack von Versa, der auf einer Single-Pass-Architektur basiert. Die höhere Leistung dieser neuen Gateways ermöglicht es Unternehmen zum ersten Mal, viele Netzwerk- und Sicherheitsfunktionen in einem einzigen Gateway zu konsolidieren.

Die Herausforderung einer SASE-Konvergenz ohne Kompromisse

Der SASE-Markt wächst rasant, da Unternehmen neue digitale Anforderungen wie die beschleunigte Cloud-Einführung, Edge Computing, die verstärkte Nutzung von Collaboration-Tools und eine hybride Belegschaft unterstützen wollen. Laut dem neuesten 5-Jahres-Prognosebericht der Dell’Oro Group zu SASE und SD-WAN werden Unternehmen zwischen 2022 und 2027 voraussichtlich fast 34 Milliarden US-Dollar für SASE-Lösungen eines einzelnen Anbieters ausgeben. Aus gutem Grund: Während SASE einen einheitlichen Ansatz für Konnektivität und Sicherheit verspricht, wurden diese Funktionen in der Vergangenheit allerdings von einer fragmentierten Reihe von Einzelprodukten bereitgestellt, die auf mehreren speziell entwickelten Geräten laufen. Die Konvergenz dieser verschiedenen Sicherheits- und Netzwerkfunktionen in einer einzigen Anwendung, die auf einem einzigen Gateway läuft, war in Bezug auf Durchsatz und der Leistung eine Herausforderung, die Unternehmen dazu zwang, Kompromisse zwischen Sicherheit und Netzwerkleistung/Benutzererfahrung einzugehen.

Leistungsstarke SASE-Gateways

Um diese kritische Anforderung zu erfüllen, hat Versa zwei neue Hochleistungs-Appliances zertifiziert, die einen Durchsatz von 100+ Gbit/s bieten: die Versa CSG5000 und der Dell PowerEdge R7515. Beim Einsatz mit VOS bieten diese Appliances eine beispiellose Leistung, einschließlich eines Firewall-Durchsatzes von bis zu 120 Gbit/s, eines SD-WAN-Durchsatzes von 100 Gbit/s und eines Next-Generation-Firewall-Durchsatzes (NGFW) von 40 Gbit/s.

„Unsere Untersuchung zeigt, dass die Konsolidierung von Sicherheits- und Netzwerkfunktionen für die digitale Transformation am Netzwerkrand von entscheidender Bedeutung ist. Ohne ausreichende Rechenleistung könnte sich dies jedoch negativ auf die Nutzererfahrung auswirken“, so Bob Laliberte, Principal Analyst bei der Enterprise Strategy Group (ESG) des Branchenanalysten Tech Target. „Die Leistungsverbesserungen der Unified SASE-Lösung von Versa beseitigen Leistungs- und Sicherheitskompromisse für Unternehmen und ermöglichen die Anwendung eines Zero-Trust-Sicherheitsmodells am Netzwerkrand, um eine starke und sichere Benutzererfahrung zu gewährleisten.“

„Der Netzwerkrand ist mittlerweile überall. Das herkömmliche Modell von Appliances und SASE-Services, die in einem Portfolio von Einzelprodukten bereitgestellt werden, treibt die Kosten und die Komplexität in die Höhe, ohne die Rechen- und Leistungsanforderungen heutiger Unternehmen zu erfüllen“, so Apurva Mehta, Versa-Mitbegründer und CTO. „Unsere Unified SASE.Gateways bieten ein höheres Maß an Leistung als bisher in der Branche üblich. Mit unserer skalierbaren SASE-Architektur mit 100 Gbit/s und mehr liefern wir weiterhin die höchste Leistung, um die dringendsten geschäftlichen und technischen Anforderungen von Unternehmen zu erfüllen.“

In einem unabhängigen Praxistest von CyberRatings.org mit acht führenden Anbietern belegt Versa CSG5000 den ersten Platz in den Bereichen Durchsatz, HTTPS-Kapazität und Preis pro geschütztem Mbit/s. Dies spiegelt die überragende Leistung und Sicherheitseffektivität mit den niedrigsten Gesamtbetriebskosten wider.

Versa CSG5000 und Dell PowerEdge R7515 sind ab sofort allgemein verfügbar.

Über Versa Networks
Versa Networks, ein Marktführer für Single-Vendor-SASE, liefert KI/ML-gestützte SSE- und SD-WAN-Lösungen. Die Plattform bietet Netzwerk- und Sicherheitsfunktionen mit echter Mandantenfähigkeit sowie differenzierte Analysen über die Cloud, On-Premises oder als Kombination aus beidem, um die SASE-Anforderungen sowohl für kleine als auch sehr große Unternehmen und Service Provider zu erfüllen. Tausende von Kunden auf der ganzen Welt mit Hunderttausenden von Standorten und Millionen von Nutzern vertrauen Versa ihre Netzwerke, Sicherheit und Clouds an. Versa Networks befindet sich in Privatbesitz und wird von Sequoia Capital, Mayfield, Artis Ventures, Verizon Ventures, Comcast Ventures, BlackRock Inc., Liberty Global Ventures, Princeville Capital, RPS Ventures und Triangle Peak Partners finanziert.

Firmenkontakt
Versa Networks
Pantelis Astenburg
Kingsfordweg 151
1043 GR Amsterdam
+44 1-2237-52887

Secure Access Service Edge (SASE) vendor

Pressekontakt
Weissenbach PR
Felicitas Weller
Landsberger Str. 155
80687 München
+49 89 54 55 82 02
www.weissenbach-pr.de