PTA mit dem 1. Platz beim Best of Consulting Award der WirtschaftsWoche ausgezeichnet

PTA mit dem 1. Platz beim Best of Consulting Award der WirtschaftsWoche ausgezeichnet

Das PTA-Team nimmt den Best of Consulting Award 2022 entgegen (Bildquelle: Frank Beer / Tim Frankenheim)

Mannheim, 5. Dezember 2022. Der Best of Consulting Award hat mittlerweile Tradition und ist branchenübergreifend anerkannt: Seit 2009 ehrt die WirtschaftsWoche Deutschlands beste Unternehmensberatungen und ihre Vorzeigeprojekte und schafft so Klarheit auf einem intransparenten Markt. Unter den diesjährigen Siegern des Best of Consulting Awards 2022 befindet sich die PTA IT-Beratung GmbH aus Mannheim. Die IT-Spezialisten der Quadratestadt erhielten den ersten Preis in der Kategorie „Technologies“ für das Leuchtturmprojekt, welches sie gemeinsam mit der BKK Pfalz realisierten. Als erste gesetzliche Krankenkasse setzt die BKK Pfalz erfolgreich einen digitalen und interaktiven Videoberatungsassistenten für die komplexe Pflegeberatung ein. Für die Jury stand fest, dass dieses Digitalisierungsprojekt als Blaupause für andere gesetzliche Krankenkassen dienen kann und wählte es mit dem ersten Platz an die Spitze des Siegerpodests.

Die feierliche Preisverleihung fand am 29. November 2022 im Düsseldorfer Hotel Kö59 statt. Im Rahmen der Gala zeichnete die Expertenjury der WirtschaftsWoche die Sieger des Best of Consulting Blue Chip, Best of Consulting und Best of Consulting Mittelstand aus. Auf der Bühne stand auch die Delegation der PTA IT-Beratung aus Mannheim, die ihren Award in Empfang nahm. Sie belegte den ersten Platz in der Kategorie „Technologies“ für das wegweisende Digitalisierungsprojekt bei der BKK Pfalz. Denn das Gesundheitswesen – und dazu zählen auch die gesetzlichen Krankenkassen – müssen digitaler werden. Auch wenn diese in einem gesetzlich streng regulierten Marktumfeld agieren und Patientendaten besonders schützenswert sind.

Hohe Anforderungen verlangen intelligente Lösungen
Diese hohen Einstiegshürden haben jedoch die BKK Pfalz als auch die PTA IT-Beratung nicht entmutigt, ganz im Gegenteil. Die Herausforderungen haben beide Unternehmen zum Anlass genommen, gemeinsam ein Digitalisierungsprojekt auf den Weg zu bringen, welches als Blaupause für andere gesetzliche Krankenkassen dienen dürfte: Mit den IT-Spezialisten von PTA hat die BKK Pfalz ihre komplette Pflegeberatung digitalisiert. Dafür nutzt die BKK Pfalz, als erste gesetzliche Krankenkasse bundesweit, NEXOVI, den digitalen Beratungsassistenten der PTA. Er unterstützt die Krankenkasse und deren Versicherte durch eine verständliche und sachkundige Beratung rund um die Beantragung von Pflegedienstleistungen. Für die persönliche Ansprache via Beratungsassistent setzt die BKK Pfalz eine professionelle Schauspielerin namens Anna als Sprecherin ein. Anna leitet alle Interessenten anschaulich und dialogorientiert durch den komplexen Beratungs- und Beantragungsprozess. Die Zeiten, in denen die Versicherten eine umfangreiche Info-Broschüre in die Hand nehmen mussten, die viele Fragen aufwarf, gehören bei der BKK Pfalz seither der Vergangenheit an.

Alle Beteiligten profitieren von Anna
Feste Servicezeiten und Sprechstunden in Sachen Pflegeberatung gibt es mit dem Einsatz von Avatar Anna bei der BKK Pfalz nicht mehr. Viele Sachfragen, Services und Angebote verlagert die BKK Pfalz komfortabel damit direkt auf die Wohnzimmercouch ihrer Kunden. Diese erhalten einen erstklassigen digitalen Beratungsservice – 24 Stunden täglich, an sieben Tage in der Woche. Im Bereich der Pflegeberatung profitieren sowohl die Kunden der BKK Pfalz als auch die Krankenkasse selbst. Durch den vollständig digitalisierten End-to-End-Prozess geht die Fehleranfälligkeit gegen Null. Das setzt Ressourcen frei, entlastet den Kundenservice und spart der BKK Pfalz viel Zeit und damit Geld.

Intelligente digitale Workflows erhöhen Qualität der Prozessabläufe…
„Über den ersten Platz bei der Verleihung der Best of Consulting Awards sind wir sehr stolz. Wir freuen uns, dass die Fachjury unsere intelligente digitale Lösung ausgezeichnet hat und auch das Zukunftspotenzial, das zweifelsohne in ihr steckt, gewürdigt hat“, so Dr. Tim Walleyo, Geschäftsführer der Mannheimer PTA-IT-Beratung. „Wir haben mit diesem Projekt den Beweis angetreten, dass auch im streng regulierten Markt des Gesundheitswesens, gekoppelt mit einer komplexen medizinischen Beratung, eine konsequente Digitalisierung möglich ist und zum Erfolg führt.“

Der Best of Consulting Award von Deutschlands führendem Wirtschaftsmagazin ist übrigens nicht die erste Auszeichnung, die der von den PTA-Beratern eigens entwickelte Videoberatungsassistent erhalten hat. NEXOVI wurde bereits im Rahmen des CIO Digital Transformation Summit 2022 mit einem zweiten Platz des Best Practice Awards prämiert. Im Mittelpunkt des Interesses der Juroren standen auch hier strategische Themen der Digitalisierung. Verliehen wurde der Award unter Berücksichtigung organisatorischer, kultureller und technologischer Transformation, welche die eingereichte IT-Lösung einleitet, flankiert mit der Einschätzung der Experten, welchen Mehrwert das Best-Practice-Beispiel generell liefert.

Allgemeine Informationen zum Best of Consulting Award der WirtschaftsWoche gibt es hier: https://award.wiwo.de/boc/

Die PTA IT-Beratung entwickelt seit 1969 maßgeschneiderte und kundenorientierte IT-Lösungen. Mit ihrer Ausrichtung auf Organisations- und IT-Projekte begleitet sie ihre Kunden pragmatisch und erfolgreich in die Digitalisierung. PTA ist nach DIN EN ISO 9001 sowie nach ISO13485 zertifiziert. Die PTA IT-Beratung verfügt über 12 Standorte in Deutschland und der Schweiz. Die PTA-Gruppe mit Firmenzentrale in Mannheim beschäftigt aktuell über 400 Mitarbeiter und betreut vornehmlich Kunden aus der Life Science-Branche, Fertigungsindustrie, Retail & Logistics, im Energiesektor sowie in der Finanz- und Versicherungswirtschaft. https://www.pta.de/

Firmenkontakt
PTA IT-Beratung GmbH
Robert Fischer
Weberstraße 2-4
68165 Mannheim
+49 621 41 960 – 823
Robert.Fischer@pta.de

Startseite

Pressekontakt
Nicarus – Agentur für digitalen Content GmbH
Oliver Stroh
Bergheimer Straße 104
69115 Heidelberg
06221-43550-13
oliver.stroh@nicarus.de
www.nicarus.de

Euro am Sonntag Ranking: GoldSilberShop.de ist bester Edelmetallhändler bei Preis, Produktvielfalt und Altgoldankauf sowie „Top“ im Kundenservice

GoldSilberShop.de ist auch 2022 wieder im Ranking der Euro am Sonntag Top-Edelmetallhändler und ist führend in den Kategorien Konditionen, Sortimentsbreite, und Altgoldankauf

Euro am Sonntag Ranking: GoldSilberShop.de ist bester Edelmetallhändler bei Preis, Produktvielfalt und Altgoldankauf sowie "Top" im Kundenservice

Tim Schieferstein (Geschäftsführer von GoldSilberShop.de) (Bildquelle: @ SOLIT)

24.10.2022 Wiesbaden GoldSilberShop.de hat auch im Jubiläums-Jahr aufgrund seines erstklassigen Angebots und seines kundenorientierten Services im aktuellen Ranking der Euro am Sonntag die Bewertung als Top-Edelmetallhändler bestätigt. Das Deutsche Kundeninstitut (DKI) hat acht Edelmetallhändler in über 130 Kundenkontakten anhand von etwa 300 Einzelkriterien analysiert und entsprechend mit Punkten benotet. GoldSilberShop.de war Sieger in drei von fünf Kategorien wie zum Beispiel in dem Segment „Konditionen“. Hier wurden vor allem die Preisauf- und Preisabschläge beim Ver- und Ankauf verschiedener Edelmetalle sowie mögliche zusätzliche Kosten verglichen.

In der Kategorie Handel wurde die Sortimentsbreite und die Sortimentstiefe überprüft, auch im Hinblick auf Edelmetalle mit Fair-Trade-Siegel und Lagermöglichkeiten. Auch hier konnte GoldSilberShop.de Platz eins mit über 15 Punkten Abstand zum zweiten in der Gruppe behaupten. Im Bereich Kundenkommunikation erzielte der Wiesbadener Edelmetallhändler eine Top-Benotung in Bezug auf Kompetenz, Schnelligkeit, Erreichbarkeit und Freundlichkeit etc.

„Besonders erfreut sind wir über die Auszeichnung im Bereich Altgoldankauf“, so Tim Schieferstein. „Den Altgoldankauf haben wir erst im Frühjahr 2022 relauncht. Der Anleger kann hier nicht nur seine Barren und Münzen verkaufen, sondern sein gesamtes Altgold. Das Angebot wird von den Kunden sehr gut angenommen, weil sie die Flexibilität von GoldSilberShop.de schätzen und uns seit Jahren kennen und vertrauen, auch über unseren Vertriebspartner vor Ort, die Sparkassen. Dieses Vertrauen ist die Basis für unsere gesamte Arbeit und wir sind sehr dankbar, dass die Anleger das honorieren.“

Mehr: www.goldsilbershop.de

Über GoldSilberShop.de:
GoldSilberShop.de wurde 2012 in Wiesbaden gegründet und ist heute eine
Marke der Wiesbadener SOLIT Gruppe. Der Edelmetallhändler offeriert unter
www.goldsilbershop.de online als auch lokal, an über 100 Standorten, Direktanlagen in
Edelmetallbarren, -münzen und Diamanten sowie dazu passende Lagerlösungen. Als Mitglied
des Berufsverbandes des Deutschen Münzenfachhandels e. V. ist die Gesellschaft bestrebt,
regelmäßige Aufklärungsarbeit zum Thema Edelmetall-Investments zu leisten.

Firmenkontakt
GoldSilberShop.de
Tim Schieferstein
Otto-von-Guericke Ring 10
65205 Wiesbaden
06122 5870-58
+49 (0) 6122 58 70-22
presse@solit-kapital.de
www.goldsilbershop.de

Pressekontakt
fr financial relations GmbH
Sabine Dabergott
Louisenstraße 97
61348 Bad Homburg
061722715930
s.dabergott@financial-relations.de
www.financial-relations.de

Die global CT ist TOP CONSULTANT 2022

Wettbewerb ermittelt beste Mittelstandsberater / Bundespräsident a. D. Christian Wulff gratuliert

Die global CT ist TOP CONSULTANT 2022

P. Lutz, M. Grazé, M. Manolova, C. Wulff, M. Busch, F. Toussaint (v.l.n.r.)

Hannover – Preisgekrönte Beratungsqualität: Das Unternehmen global CT hat das TOP CONSULTANT-Siegel 2022 verliehen bekommen. Auf der Preisverleihung im Rahmen des Deutschen Mittelstands-Summit am Freitag, 24. Juni, in Frankfurt am Main gratulierte Bundespräsident a. D. Christian Wulff der global CT zu diesem Erfolg. Wulff begleitet den Beraterwettbewerb als Mentor. TOP CONSULTANT ermittelte zum 13. Mal die besten mittelstandsorientierten Beratungsunternehmen.

TOP CONSULTANT: Die Kundenzufriedenheit entscheidet
Im Auftrag von compamedia untersuchte die Wissenschaftliche Gesellschaft für Management und Beratung (WGMB) aus Bonn die teilnehmenden Firmen. Fundament des Wettbewerbs ist eine Befragung mittelständischer Unternehmen, die zuvor mit den teilnehmenden Beratungshäusern zusammengearbeitet hatten. Die von global CT benannten Referenzkunden gaben beispielsweise Auskunft darüber, wie professionell die Unternehmensberater auftraten, wie zufrieden sie mit der Beratungsleistung sind und auch, ob sie global CT weiterempfehlen würden. Wichtig ist laut WGMB „eine kundengerechte, mittelstandsorientierte Beraterleistung“

Das Erfolgsrezept der global CT
„Wir verfolgen einen ganzheitlichen, menschenzentrierten Beratungsansatz, um in partnerschaftlicher Zusammenarbeit mit unseren Kunden individuelle Lösungen zu entwickeln. Bei uns kommt nichts von der Stange, wir stülpen dem Kunden keine Standardlösung über“, erklärt Florian Toussaint, der zusammen mit Naser Capric und Philip Lutz das Unternehmen gegründet hat. Dabei bilden die Consultants und Technologieexperten die gesamte Wertschöpfungskette ab, von der Anforderungsanalyse über das Projektmanagement bis zur Softwareentwicklung und dem Betrieb von Applikationen durch hauseigene Entwickler und Technologieexperten.

Digitale Transformation, die passt
„Wir arbeiten meist an der Schnittstelle zwischen Fachbereich und IT“, sagt Philip Lutz. „Daher ist es so wichtig, dass wir uns mit den Branchen genauso gut auskennen wie mit den passenden Technologien.“ Florian Toussaint ergänzt: „Unsere exzellenten Leistungen und der Anspruch, den Mensch in den Mittelpunkt zu stellen, gehen Hand in Hand mit unseren Services.“

Hand-in-Hand-Ansatz
Dabei ergänzen sich die Services der beiden Geschäftsbereiche global CT Consulting und global CT Digital wechselseitig. „Kunden profitieren von exzellenten Lösungen in einem dieser Bereiche oder von unserem Hand-in-Hand-Ansatz, bei dem wir dank der Verbindung dieser Expertisen die bestmögliche Lösung für sie finden“, sagt Philip Lutz „Wir wollen gemeinsam die Herausforderungen der Unternehmen meistern und ihnen dabei stets als starker Partner zur Seite stehen.“

Mehr Informationen finden Sie auf der Firmenwebseite (https://globalct.com) der global CT oder im Portrait auf dem Onlineportal von TOP CONSULTANT (https://www.beste-mittelstandsberater.de).

Consulting und Digital: Mit diesen beiden Bereichen beschäftigt sich die global CT Services & Consulting GmbH. Die Berater entwerfen für ihre Kunden Konzepte rund um die digitale Transformation und setzen sie technisch um. Aktuell beschäftigt die inhabergeführte Unternehmensberatung mit Hauptsitz in Hannover rund 85 Mitarbeiter. „Providing Excellence. Helping People.“, der Claim des Beratungsunternehmens, ist gleichzeitig Teil seiner DNA.

Kontakt
Global CT Services & Consulting GmbH
Sebastian Leonhardt
Lorbeerrosenweg 8
30916 Isernhagen
+49 511 515 107 12
s.leonhardt@globalct.com
https://globalct.com/

Heraeus Noblelight erhält den 1. Preis beim Deutschen Award für Nachhaltigkeit im Bereich Umweltschutz und Gesundheit

Am 9. Juni wurde der Deutsche Award für Nachhaltigkeitsprojekte im Rahmen einer klimaneutralen Veranstaltung in Berlin vergeben.

Heraeus Noblelight erhält den 1. Preis beim Deutschen Award für Nachhaltigkeit im Bereich Umweltschutz und Gesundheit

(Bildquelle: Thomas Ecke / DISQ / ntv)

Am 9. Juni wurde der Deutsche Award für Nachhaltigkeitsprojekte im Rahmen einer klimaneutralen Veranstaltung in Berlin vergeben. Die Initiatoren – das Deutsche Institut für Service-Qualität, der Nachrichtensender ntv und das DUP UNTERNEHMER-Magazin – prämierten Projekte aus allen Wirtschaftsbereichen, die Nachhaltigkeit vorbildhaft umsetzen.
Heraeus Noblelight erhielt den 1. Preis in der Kategorie Umweltschutz und Gesundheit für das Projekt „Soluva® Air: UV-Luftdesinfektion für Schulen, Kindergärten, Pflegeheime, Wartezimmer, öffentliche Verkehrsmittel“.
Eine Jury bewertete die eingereichten Nachhaltigkeitsprojekte anhand von vier Fokusbereichen: Wirkungsgrad/Nutzen des Projekts, Innovation, Relevanz für das Kerngeschäft des Unternehmens und die Branche sowie Aktualität. Schirmherrin des Preises ist Brigitte Zypries, Bundesjustiz- und Bundeswirtschaftsministerin a. D.

UV-Desinfektion reinigt sicher und ist zukunftsfähig
Ein sehr effizienter Schutz gegen Corona-Viren und andere gefährliche Keime ist die Luftreinigung mit UV-Licht.
Geräte mit UV-Desinfektion sind nachweisbar geeignet, mehr als 99% der Viren in der Luft zu zerstören.
UV-C Entkeimung ist zudem chemiefrei, trocken und hoch effizient. Durch den Einsatz von UV-Desinfektionsgeräten kann der Einsatz von chemischen Mitteln minimiert werden.
Anders als mit HEPA Filtergeräten müssen keine Filter ausgetauscht werden, denn die UV-Lampen von Heraeus Noblelight halten etwa 16.000 Stunden zuverlässig.

Ausführliche Informationen zur Preisverleihung finden Sie unter https://disq.de/nachhaltigkeitsprojekte.html

Weitere Informationen zur Luftreinigung mit UV-Licht finden Sie unter www.Soluva.com

Der Technologiekonzern Heraeus mit Sitz in Hanau ist ein weltweit führendes Portfoliounternehmen in Familienbesitz. Die Wurzeln des Unternehmens reichen zurück auf eine seit 1660 von der Familie betriebene Apotheke. Heraeus bündelt heute eine Vielzahl von Geschäften in den Feldern Umwelt, Elektronik, Gesundheit und industrielle Anwendungen. Kunden profitieren von innovativen Technologien und Lösungen, basierend auf einer breit aufgestellten Materialexpertise und Technologieführerschaft. Im Geschäftsjahr 2021 erzielte die FORTUNE Global 500 gelistete Gruppe einen Gesamtumsatz von 29,5 Milliarden Euro und beschäftigt rund 16.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in 40 Ländern. Heraeus zählt zu den Top 10 Familienunternehmen in Deutschland und hat eine führende Position auf seinen globalen Absatzmärkten.

Heraeus Noblelight mit Sitz in Hanau, mit Tochtergesellschaften in den USA, Großbritannien, Frankreich und China gehört weltweit zu den Markt- und Technologieführern bei der Herstellung von Speziallichtquellen und -systemen. Das Unternehmen entwickelt, fertigt und vertreibt Infrarot- und Ultraviolett-Strahler, -Systeme und Lösungen für Anwendungen in industrieller Produktion, Umweltschutz, Medizin und Kosmetik, Forschung und analytischen Messverfahren.

Kontakt
Heraeus Noblelight GmbH
Marie-Luise Bopp
Reinhard-Heraeus-Ring 7
63801 Kleinostheim
+49 6181/35-8547
+49 6181/35-16 8547
marie-luise.bopp@heraeus.com
https://www.heraeus.com/en/hng/press/press_overview_hng.aspx

„Pädiater in Krisenregionen“ – Jedes Kind zählt

Auszeichnung für Amy Neumann-Volmer und Klaus Volmer

"Pädiater in Krisenregionen" - Jedes Kind zählt

Dr. Amy Neumann-Volmer und Klaus Volmer in ihrer Praxis. © InfectoPharm

Heppenheim, 10. Februar 2022 – Seit vier Jahren unterstützt InfectoPharm Arzneimittel und Consilium mit einer Spende in Höhe von jeweils 5.000 Euro den Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) bei der Verleihung des jährlichen Preises „Pädiater in Krisenregionen“. Die Auszeichnung erhalten Ärzte, die sich längere Zeit im humanitär-medizinischen Auslandseinsatz befinden. 2021 ging sie an Dr. Amy Neumann-Volmer und Klaus Volmer, ein Arztehepaar aus Ravensburg. Damit würdigte der BVKJ ihre langjährigen Einsätze in verschiedenen Krisen- und Kriegsgebieten dieser Welt. Das Preisgeld wurde von den Medizinern hälftig gesplittet. Es erreichte dieser Tage die Hilfsorganisationen „Ärzte für Madagaskar“ und „Afghanistan – Hilfe die ankommt“.

Die Allgemeinmedizinerin Dr. Amy Neumann-Volmer und der Kinder- und Jugendarzt Klaus Volmer arbeiten für Ärzte ohne Grenzen/Medecins Sans Frontieres (MSF). Bereits 2016 erhielten sie für ihr großes Engagement das Verdienstkreuz am Bande, die höchste Anerkennung der Bundesrepublik Deutschland bei Einsätzen für das Gemeinwohl.

Das Bestmögliche leisten, vor allem für die Kleinsten
„Es geht in den Projekten darum, die bestmögliche Medizin auch in die entlegensten bedürftigen Regionen zu bringen und um die richtigen Maßnahmen zur richtigen Zeit“, sagt Klaus Volmer. Das gelte besonders für die medizinische Basisversorgung von Neugeborenen. Anders als bei Kindern sei hier die Mortalität noch immer sehr hoch. „Für die „ersten zehn goldenen Minuten“ gibt es wichtige und einfache Handgriffe, die man gut vermitteln kann,“ sagt Volmer. So leitet er auch immer wieder als ETAT-Trainer (Emergency Triage Assessment and Treatment) Ärzte an zu medizinischen Priorisierungen unter Druck.

Klaus Volmer ist seit 2003 für Ärzte ohne Grenzen tätig. Volmer arbeitete u. a. in Äthiopien, der Demokratischen Republik Kongo, in Somalia, der Elfenbeinküste, Pakistan, dem Südsudan, Syrien und dem Irak. Von 2008 bis 2014 war er Mitglied des deutschen Vorstandes von MSF, zwei Jahre auch Vize-Präsident. Seit 2014 ist er Vorstandsmitglied von Ärzte ohne Grenzen Österreich.

Mit lauter Stimme – Einsatz im Krisengebiet und im Verband
Die gebürtige Französin Amy Neumann-Volmer hat bereits als Jugendliche die Gründung von Medecins Sans Frontieres mitverfolgt. Als Ärztin sieht sie sich in der Verantwortung, mit „lauter Stimme“ für humanitäre Werte einzutreten und das unabhängig, unparteilich und immer da, wo durch Katastrophen und Kriege das Leben von Menschen bedroht wird und die medizinische Versorgung zusammengebrochen ist. Verschiedene Missionen von MSF brachten sie nach Haiti, Zentralafrika, Syrien und in die Demokratische Republik Kongo. Aber auch in ihrem Heimatland war sie zur Zeit des illegalen Flüchtlingscamps in Calais 2015/16 für MSF tätig.

Seit 2017 gehört Neumann-Volmer dem Vorstand der Hilfsorganisation an, 2019 wurde sie zur Vorstandsvorsitzenden der deutschen Sektion gewählt.

Ein Leben in Kontrasten
Die Vorstandsarbeit bei Ärzte ohne Grenzen, das Führen der Praxen und die mehrwöchigen Einsätze – manchmal „am besten gleich gestern“ – erfordern ein unterstützendes Netzwerk und erhebliche Solidarität unter den Ärzten vor Ort. Auch die eigenen Patienten wollen durchgehend versorgt und genauso ernst genommen werden. „Urlaub?“ fragt Klaus Volmer, „Ich bekomme in den Einsätzen den Kopf frei und tauche intensiv ein“. Wichtig sei, sich vorher gut einzuschätzen. Mit Gelassenheit und Humor aber ließen sich eigene Grenzen am besten meistern. Schließlich solle jeder im Leben etwas finden, in das sein Herzblut fließt.

Spendengeld für Projekte in Madagaskar und Afghanistan
Das Familienunternehmen InfectoPharm stellt Arzneimittel für Kinder her. Seit mehr als 30 Jahren bringt der Mittelständler aus Hessen durch wesentliche Anpassungen und Innovationen die Kinderheilkunde voran. Mit dem praxisorientierten medizinischen Service „consilium“ unterstützt InfectoPharm zudem die Kinder- und Jugendärzte in ihrem medizinischen Alltag. InfectoPharm ist Partner des Berufsverbandes der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) und spendet nun zum vierten Mal 5.000 Euro für die Auszeichnung „Pädiater in Krisenregionen“. Die beiden Mediziner haben die Spendensumme jetzt an zwei Hilfsorganisationen weitergegeben, die in ihrem Sinne arbeiten.

„Ärzte für Madagaskar e.V.“ hilft Millionen Menschen, insbesondere Kindern, die zusätzlich zur Pandemie auch durch das Ausbleiben der Regenzeit in Not sind und an massivem Hunger leiden. Durch eine hervorragende Vernetzung vor Ort gelingt es dem Verein, weiterhin medizinische Nothilfe zu leisten. Besonders beeindruckt die Volmers die medizinische Weiterbildung: „Mit „Skills to Save Lifes´ für Ärzte, Pfleger und technisches Personal wird die Nachhaltigkeit der Arbeit sichergestellt.“

Afghanistan steht nach der Machtübernahme der Taliban vor einer humanitären Katastrophe. Mehr als die Hälfte der Afghanen sind nach UN-Angaben von extremem Hunger bedroht. „Hier wird dringend Überlebenshilfe für die nächsten Monate benötigt“, mahnt das Ehepaar Volmer und entschied sich für „Afghanistan – Hilfe, die ankommt e.V.“. Trotz der sehr schwierigen Lage schafft es der Verein – zurzeit vor allem mit Lebensmittelverteilungen an die Bedürftigsten – die Menschen zu unterstützen.

Weblinks

Zum Newsroom InfectoPharm (https://www.infectopharm.com/unternehmen/news-presse/) (kompletter Bilddownload)
Ärzte für Madagaskar e. V. (https://www.aerzte-fuer-madagaskar.de)
Afghanistan – Hilfe, die ankommt e. V. (http://www.afghanistan-hilfe.de/index.html)
Ärzte ohne Grenzen (https://www.aerzte-ohne-grenzen.de)

Über InfectoPharm

Die InfectoPharm Arzneimittel und Consilium GmbH ist auf die Weiterentwicklung von Arzneimitteln für Kinder spezialisiert. Seit über 30 Jahren profiliert sich das familiengeführte deutsche Unternehmen als mutiger Vorreiter der Branche. Das Portfolio umfasst aktuell rund 130 Präparate mit zahlreichen Innovationen aus den Bereichen Pädiatrie, Infektiologie, Pneumologie, Dermatologie und Allergologie, die zunehmend international Beachtung finden. Der Service consilium steht als produktneutrales Beratungs- und Wissensvermittlungsangebot Fachkreisen zur kostenlosen Verfügung. Mehr als 240 Mitarbeitende leben und arbeiten am Firmensitz Heppenheim südlich von Frankfurt.

Wissen wirkt – erfahren Sie mehr über InfectoPharm unter www.infectopharm.com

Firmenkontakt
InfectoPharm Arzneimittel und Consilium GmbH
Dr. Andreas Rauschenbach
Von-Humboldt-Straße 1
64646 Heppenheim
06252 95-7000
Andreas.Rauschenbach@infectopharm.com

Home

Pressekontakt
rfw. kommunikation
Ina Biehl-v.Richthofen
Poststraße 9
64293 Darmstadt
06151 3990-0
infectopharm@rfw-kom.de
http://www.rfw-kom.de

18 mittelständische Unternehmen wollen den Ludwig 2022

IHK Bonn/Rhein-Sieg und Regionale Servicestelle freuen sich über neue Partner

18 mittelständische Unternehmen wollen den Ludwig 2022

Regina Rosenstock, Michael Pieck und Dr. Christine Lötters freuen sich auf die nächste Ludwig-Runde.

13.02.2020 Insgesamt 18 Unternehmen gehen in das Rennen um den Ludwig 2022, den regionalen Mittelstandspreis, den die Industrie- und Handelskammer (IHK) Bonn/Rhein-Sieg und SC Lötters als regionale Servicestelle der Oskar-Patzelt-Stiftung in diesem Jahr erstmals mit der Handwerkskammer zu Köln ausrichten. Unterstützt wird der Ludwig traditionell durch die Kreissparkasse Köln und erstmals auch durch die Sparkasse KölnBonn. „Wir freuen uns, durch die neuen Partner und die Unterstützung der Wirtschaftsförderungen aus der Region den Wettbewerb weiter ausdehnen zu können“, sagt Dr. Christine Lötters, die die Servicestelle der Oskar-Patzelt-Stiftung in Bonn leitet. Im Gesamtwettbewerb um den Ludwig und die Kategorien BTHVN sind 17 mittelständische Unternehmen – 12 aus dem Rhein-Sieg-Kreis und fünf aus Bonn. Im Wettbewerb um die beste Unternehmensnachfolge konkurrieren sieben Unternehmen – fünf aus dem Rhein-Sieg-Kreis und zwei aus Bonn. Sechs Unternehmen nehmen am Gesamtwettbewerb und dem Sonderwettbewerb Unternehmensnachfolge teil.

Die Ausrichter wollen mit dem Ludwig dem Mittelstand, der trotz krisenhafter welt- und volkswirtschaftlicher Entwicklungen in den vergangenen Jahren zahlreiche Arbeitsplätze geschaffen hat, eine Bühne bieten. Der Wettbewerb bietet den Unternehmen die Chance, sich stärker in der Öffentlichkeit vorzustellen. Fur die Nominierten ist bereits die Teilnahme am kostenfreien Wettbewerb ein starkes Alleinstellungsmerkmal mit vielfältigen Vermarktungsmoglichkeiten und einem starken Netzwerk.

Der Ludwig 2022 wird in folgenden BTHVN-Kategorien vergeben:
Bonner Weltbürger: regionales unternehmerisches Engagement, Schaffung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen, Wachstum
Tonkünstler: Marketing, Vermarktung, Kommunikation
Humanist: CSR-Engagement, gesellschaftliche Relevanz
Visionär: Innovation, Digitalisierung
Naturfreund: Nachhaltigkeit
BTHVN: Gesamt-Sieger in allen Kategorien

Zusätzlich wird ein Preis für eine gelungene Unternehmensnachfolge vergeben. Hier können sich sowohl interne als auch externe Nachfolger bewerben.

Im Rennen um den Ludwig 2022 sind folgende Unternehmen:

Ludwig 2022 BTHVN
Altherr DreiTrade GmbH Lohmar
Alurit GmbHTroisdorf
BOFA-Doublet GmbHHennef
BonnGas GmbH & Co. KGBonn
Dirk Müller Gebäudedienste GmbHBonn
fünfdrei eventagentur GmbHBonn
Josef Küpper Söhne GmbHMeckenheim
KoKollektiv GbR Kommunikation & KonzeptSiegburg
Koncept Hotels Verwaltungs GmbH Siegburg
Malerfachbetrieb Kohlhaas KGRheinbach
memoplast GmbHTroisdorf
Ramadan Kovaci & Behar Kovaci GbR BAU-KOAlfter
RheinlandAkustikTroisdorf
SaphirSolution GmbHNiederkassel
tarent solutions GmbHBonn
Viaboxx GmbHKönigswinter
v-hotelBonn
Unternehmensnachfolge
Altherr Drei Trade GmbHLohmar
Alurit GmbH Troisdorf
KESSKO Kessler Comp. GmbH & Co.KGBonn
KoKollektiv GbR Kommunikation & KonzeptSiegburg
Koncept Hotels Verwaltungs GmbH Siegburg
ViaboxxKönigswinter
v-hotelBonn

Die Preisverleihung findet am Montag, 20. Juni, in Siegburg statt; der Nominierungsabend am Montag, 14. März, in Malentes Theaterpalast in Bonn.

Um die Tätigkeit der Oskar-Patzelt-Stiftung und ihrer Gremien für den „Großen Preis des Mittelstandes“ regional zu unterstützen, fungiert Dr. Christine Lötters in der Region Bonn/Köln als Servicestelle. Sie ist gewissermaßen der „verlängerte Arm“ der Bundesgeschäftsstelle und erste und kompetente Ansprechpartnerin vor Ort für Unternehmen, Institutionen und Einzelpersonen zu Fragen rund um den Wettbewerb.

Zusammen mit der IHK Bonn/Rhein-Sieg richtet die regionale Servicestelle seit 2012/2013 zusätzlich den regionalen Wettbewerb „Ludwig“ aus. Während der bundesweite Mittelstandspreis auch als „Oskar“ bekannt geworden ist, wurde der regionale Preis bewusst nach dem berühmten Sohn der Stadt „Ludwig“ van Beethoven genannt.

Weitere Informationen zum „Großen Preis des Mittelstands“ finden Sie unter:
http://www.mittelstandspreis.com

Firmenkontakt
SC.Lötters
Dr. Christine Lötters
Zur Marterkapelle 30
53127 Bonn
+49 228 209478-20
+49 228 209478-23
service@sc-loetters.de

Home

Pressekontakt
SC.Lötters
Dr. Christine Lötters
Zur Marterkapelle 30
53127 Bonn
+49 228 209478-22
+49 228 209478-23
post@sc-loetters.de

Home

UV-C Garderobenschrank von C + P erhält PLUS X AWARD 2021

Ausgezeichnet in vier Kategorien: Qualität, Bedienkomfort, Funktionalität und Ergonomie

UV-C Garderobenschrank von C + P erhält PLUS X AWARD 2021

PLUS X AWARD für den C + P UV-C Garderobenschrank

Der PLUS X AWARD ist der weltweit größte Innovationspreis für Technologie, Sport und Lifestyle. Er zeichnet Marken für den Qualitäts- und Innovationsvorsprung ihrer Produkte aus. Deswegen kann C + P Möbelsysteme sich freuen, dass ihr UV-C Garderobenschrank nicht nur in einer, sondern gleich in vier Kategorien – Qualität, Bedienkomfort, Funktionalität und Ergonomie – ausgezeichnet wurde.

In vielen Märkten – ob Unterhaltungselektronik, Elektrogeräte, Sanitär, Heizung und Klima oder Sportartikel – ergeben sich für Kunden und Hersteller entscheidende Herausforderungen. Der Kunde befindet sich in der scheinbaren Luxussituation, aus einer enormen Vielzahl von Produkten wählen zu können. Doch welches der zahlreichen Produkte genügt seinen Ansprüchen und ist so zukunftsfähig und innovativ, dass es mehrere Produktgenerationen lang auf dem aktuellen Stand ist? Innovative Hersteller stellen sich ebenfalls großen Aufgaben: Wie kann ich mich in unüberschaubaren Marktsituationen hervorheben? Wie kann ich die kaufentscheidenden Vorzüge meines Produktes schnell und einfach kommunizieren?

Entscheidung für ein Qualitätsprodukt

Eine Antwort auf diese Fragen kann der PLUS X AWARD mit seinen sieben Gütesiegeln und ausgewählten speziellen Auszeichnungen bieten. Diese signalisieren den Kunden, sich für ein Qualitätsprodukt zu entscheiden, und können von den ausgezeichneten Marken für ihre Kommunikationskampagnen genutzt werden.

Eine Fachjury, bestehend aus verschiedenen Vertretern der unterschiedlichen Branchen, vergibt die Gütesiegel des Innovationspreises in den Kategorien Innovation, Design, High Quality, Bedienkomfort, Funktionalität, Ergonomie und Ökologie. Somit sind die PLUS X AWARD-Gütesiegel nicht nur ein Maßstab der besten Produkte, sondern auch ein untrügliches Zeichen für Markenqualität.

Unabhängige und spezialisierte Expertenjury

Die Gütesiegel des PPLUS X AWARD werden von einer unabhängigen und spezialisierten Expertenjury vergeben. Die Fachredakteure, Designer und Branchenexperten kommen mehrere Male im Jahr zusammen, um über die besten Produkte und Technologien ihrer Branchen abzustimmen. Jedes Produkt wird dabei eingehend begutachtet und auf seine Tauglichkeit für eines oder mehrere der sieben Plus X Award-Gütesiegel geprüft.

Die sieben Gütesiegel des PLUS X AWARD in den Kategorien Innovation, High Quality, Design, Bedienkomfort, Funktionalität, Ergonomie und Ökologie dienen Kunden und Handel als Orientierungshilfe beim Einkauf. Die Auszeichnungskategorien stehen für die herausragenden und kaufentscheidenden Produkteigenschaften und helfen schnell und eindeutig, den Mehrwert eines ausgezeichneten Produktes zum Wettbewerb zu erkennen. Der UV-C Garderobenschrank von C + P wurde in den folgenden Kategorien ausgezeichnet:

HIGH QUALITY

„High Quality“ verkörpert einerseits die Bestrebungen des Herstellers, dem Kunden beste Qualität zu liefern. Andererseits steht das Siegel auch für die Langlebigkeit eines Produktes. Der UV-C Garderobenschrank von C + P unterscheiden sich in diesen Belangen von Massenware, die nur für den „schnellen Konsum“ und mit Hinsicht auf zeitnahen Austausch entworfen wurde. Somit ist der UV-C Schrank ein Investment in die Zukunft.

FUNKTIONALITÄT

Erfüllt ein Produkt seine Funktion oder gar eine Gruppe von Funktionen besonders effizient und benutzerfreundlich, so wird es mit dem PLUS X AWARD-Gütesiegel für Funktionalität ausgezeichnet. Neben der Basisfunktion als Spind weist der UV-C Schrank von C + P mit seiner Möglichkeit der effektiven Keimreduzierung eine wichtige Zusatzfunktionen auf. Diese Funktion wirkt homogen mit der Basisfunktion des Schranks zusammen und birgt enorme Nutzungsvorteile gegenüber herkömmlichen Stahlschränken.

BEDIENKOMFORT

Wer Verbraucher für technische Neuerungen und die Leistungsfähigkeit seiner Produkte begeistern will, muss ihnen neben einer komfortablen Bedienung eine durchdachte Anleitung an die Hand geben. Die Entwicklungsabteilung, das Produktdesign und die technische Kommunikation müssen Hand in Hand arbeiten, um zum Start eines neuen Produktes eine umfassende Anwenderunterstützung zu garantieren. Unser UV-C Garderobenschrank lässt sich leicht und intuitiv bedienen, sodass er unseren Kunden dessen Innovationen wirklich „eröffnet“.

ERGONOMIE

Ein Ziel der Ergonomie ist es, handhabbare und komfortabel zu nutzende Produkte herzustellen. Die Schnittstelle zwischen Mensch und Produkt muss perfekt auf seinen Benutzer abgestimmt sein, damit diesem keine Schäden entstehen und das Produkt optimal eingesetzt werden kann. Dabei gilt der Grundsatz: Im Mittelpunkt steht der Mensch. Durch einen Sensor in jedem Abteil des UV-C Schranks schaltet sich das für das menschliche Auge schädliche UV-Licht bei Öffnung des Stahlschrankes automatisch ab. Somit wird der Verwender vor möglichen Schäden optimal geschützt.

„Wir freuen uns über diese Auszeichnung, die zeigt, dass der C + P-Garderobenschrank mit Entkeimungsfunktionalität dem hohen Sicherheitsanspruch unserer Kunden gerecht wird, ohne den Benutzern zusätzliche oder gar komplizierte Abläufe abzuverlangen“, so Andreas Gutermuth, Leiter der C + P Produktentwicklung. „Die universale Wirkung und der solide Aufbau garantieren für einen langjährigen und damit nachhaltigen Einsatz unseres Produktes.“

Mehr Infos zum UV-C Garderobenschrank von C + P finden Sie hier. (https://www.cp.de/produkte/umkleide-schliessfaecher/uv-c-garderobenschrank)

Bereits seit 1925 entwickeln und produzieren die Unternehmen der CHRISTMANN + PFEIFER Gruppe mit Hauptsitz in Breidenbach vielfältige Einrichtungs- und Aufbewahrungslösungen für verschiedene Branchen und Anwender. Das Zusammenspiel aus jahrzehntelanger Erfahrung im Einrichten mit Stahl und kontinuierlichem Fortschritt macht C + P zu einem kompetenten und einzigartigen Partner in der Innenraumgestaltung.

Als marktführender Einrichtungshersteller für Umkleide- und Schließfachlösungen ist C + P nicht nur absoluter Profi in diesem Bereich. Zum umfangreichen Produktportfolio gehören darüber hinaus Lager- und Betriebseinrichtungen sowie Lösungen für Büro, Archivierung, Begrünung und Klimatisierung

Kontakt
C + P GmbH & Co. KG
Mario Wurm
Boxbachstraße 1
35236 Breidenbach
+49 6465 919-0
mario.wurm@cp.de
http://www.cp.de