Vevo schließt Partnerschaft mit PubMatic, um den programmatischen Einkauf über sein globales CTV-Netzwerk auszubauen

Vevo schließt Partnerschaft mit PubMatic, um den programmatischen Einkauf über sein globales CTV-Netzwerk auszubauen

(Bildquelle: @pubmatic)

London, Großbritannien / Hamburg, Deutschland, 21. Februar 2024 – PubMatic (Nasdaq: PUBM), ein unabhängiges Technologieunternehmen, das die Lieferkette der digitalen Werbung der Zukunft bereitstellt, hat heute seine Partnerschaft mit Vevo, dem weltweit führenden Musikvideonetzwerk, bekannt gegeben. Die Zusammenarbeit wird Vevo eine beschleunigte Phase des programmatischen CTV-Wachstums ermöglichen und es Werbetreibenden ermöglichen, die Reichweite seiner Premium-Bibliothek zu steigern.

Das globale Netzwerk von Vevo umfasst mehr als 800.000 Videos mit einem monatlichen Gesamtdurchschnitt von 25 Milliarden Aufrufen. Die Partnerschaft mit PubMatic bietet Media Buyern weltweit einen beispiellosen Zugang zu Vevos umfangreichem, qualitativ hochwertigem CTV-Inventar. Durch die Nutzung der enormen Nachfrage, der fortschrittlichen Programmatic-Trading-Funktionen und der strategischen SPO-Beziehungen (Supply Path Optimization) von PubMatic wird Vevo die Möglichkeit haben, zielgerichtete Werbung für ein breites Spektrum von Zielgruppen in engagierten, immersiven und markensicheren Umgebungen auszuliefern und gleichzeitig von erheblichen Ertragssteigerungen zu profitieren.

Die Integration passt eng zu Vevo’s Ziel, Allgegenwärtigkeit durch eine immer breitere Videoverteilung und die kontinuierliche Entwicklung ihrer Monetarisierungsstrategie zu erreichen. Mit ihrem Inhalt, der über die Vevo TV-App, mehr als 20 einzigartige Free Ad-Supported TV (FAST)-Kanäle und soziale Plattformen wie YouTube zugänglich ist, erhöht Vevo ihre Beteiligung in verschiedenen Arten von Verkaufsumgebungen. Dabei baut sie auf dem bisherigen Erfolg im Direkthandel auf, indem sie ihr Inventar programmatisch über die Plattform von PubMatic für verschiedene Nachfragepartner zugänglich macht.

Durch die neue Partnerschaft erhalten Media Buyer Zugriff auf das Premium-Inventar von Vevo sowie Zugriff auf die hochmodernen Adressierungs- und Transparenzlösungen von PubMatic, die dafür bekannt sind, den Return-on-Investment (ROI) zu steigern.

Leonhard Sauer, Central Manager Deutschland bei PubMatic, sagt: „Diese Zusammenarbeit markiert an mehreren Fronten einen wichtigen Meilenstein. Die Partnerschaft wird größeres Wachstum und Innovation ermöglichen, indem sie den Bedarf an einer effizienten, transparenten und hochwertigen Bestandsversorgung erfüllt. Es ermöglicht uns nicht nur, programmatische Käufer mit hochwertigem Musikvideoinventar zu verbinden, sondern stärkt auch die Stellung von PubMatic als führende Kraft im CTV-Bereich – und festigt unsere Position als Anlaufstelle für bestehende und neue CTV-Player. Wir freuen uns darauf, eine Schlüsselrolle bei der Förderung des Handels zu spielen, der die Werbeeinnahmen sowohl für Käufer als auch für Verkäufer optimiert.“

Natalie Gabathuler-Scully, EVP of Revenue, Distribution & Data Operations bei Vevo, bekräftig: „Diese Partnerschaft wird es Vevo ermöglichen, die Werbemöglichkeiten, die wir auf globaler Ebene anbieten können, erheblich zu erweitern und unser programmatisches Geschäft voranzutreiben.“ Die Nutzung der umfangreichen Preferred-Demand-Beziehungen von PubMatic wird unseren Monetarisierungsansatz erheblich verbessern, insbesondere durch unsere TV-App und FAST-Kanäle auf über 35 CTV-Plattformen weltweit.“

Über PubMatic
Die PubMatic-Plattform unterstützt unabhängige App-Entwickler und Publisher bei der Monetarisierung ihrer digitalen Werbung und gleichzeitiger Steigerung ihres ROI, indem Zielgruppen in markensicheren Premium-Umgebungen über alle Anzeigenformate und Endgeräte erreicht und angesprochen werden. Seit 2006 stellt PubMatic dazu eine effiziente, globale Infrastruktur bereit und ist führend an der Entwicklung programmatischer Innovationen beteiligt. PubMatic hat seinen Hauptsitz in Redwood City, Kalifornien, und betreibt weltweit 14 Niederlassungen und acht Rechenzentren.

Über Vevo
Vevo ist das weltweit führende Musikvideonetzwerk und verbindet seit über einem Jahrzehnt ein stetig wachsendes globales Publikum mit hochwertigen Musikvideos. 2009 von Universal Music Group und Sony Music Entertainment gegründet, bietet Vevo Fans weltweit eine vielfältige Auswahl an Premium-Inhalten. Dazu gehören offizielle Musikvideos, Live-Performances und innovative originale Programme, die kontinuierlich erweitert werden. Von Top-Superstars bis zu aufstrebenden Talenten bietet Vevo umfassende crosspromotionale Unterstützung für Künstler aus dem gesamten musikalischen Spektrum in jeder Phase ihrer Karriere.

Vevo hat sich im Laufe der letzten zehn Jahre kontinuierlich weiterentwickelt, um in der sich ständig verändernden Medienlandschaft von heute führend zu sein. Dabei geht das Unternehmen Partnerschaften mit verschiedenen führenden Vertriebsplattformen ein, um außergewöhnliche Inhalte in werbegestützten Umgebungen zu präsentieren. Mit mehr als 25 Milliarden Aufrufen pro Monat auf Fernsehgeräten, Desktops und Mobilgeräten bringt Vevo Musikvideos genau dann, wo und wie die Fans sie haben möchten.

Vevo ist auf YouTube, Samsung, Samsung TV Plus, Roku, Pluto TV, Amazon Fire TV, Amazon Echo Show, Amazon Freevee, Apple TV, Comcast (Xfinity X1 und Xfinity Flex), VIZIO, Sky (NowTV und SkyQ), Foxxum, XITE, NetRange, Redbox, Virgin Media, Xumo, Telstra, Foxtel, Fetch, Rogers, Shaw, Local Now, Google TV, Android TV, Cox, ViX, Plex, Hulu Live, Sling Freestream und Vewd verfügbar.

Firmenkontakt
PubMatic Inc
Maria Shcheglakova
Level 2, Dean Street 82
W1D 3SP London
+44 (0)7941 735 479
https://pubmatic.com/

Pressekontakt
Sandra Goetz PR Zentrale
Sandra Goetz
Feldstraße 36
20357 Hamburg
040-46961598
www.przentrale.com

Operations1 geht Partnerschaft mit SAP ein: Connected Worker Plattform ab sofort im SAP® Store verfügbar

Operations1 geht Partnerschaft mit SAP ein: Connected Worker Plattform ab sofort im SAP® Store verfügbar

Benjamin Brockmann (GF) freut sich über diesen Meilenstein in der Erfolgsgeschichte von Operations1 (Bildquelle: @Operations1)

Operations1 gibt bekannt, dass ihre Lösung „Operations1 Master Data Replication for SAP SuccessFactors“ ab sofort im SAP® Store (https://store.sap.com/dcp/en/product/display-2001016582_live_v1/operations1-master-data-replication-for-sap-successfactors), dem Online-Marktplatz für SAP- und Partnerangebote, zur Verfügung steht. Die Integration von Operations1 mit SAP SuccessFactors hat in einem ersten Schritt zum Ziel, Daten über beide Systeme automatisch zu synchronisieren und somit redundante Anpassungsbedarfe zu eliminieren und in Summe die Datenkonsistenz zu sichern.

Operations1 (https://operations1.com/de) ist seit Dezember 2023 ein Partner des SAP PartnerEdge®-Programms. Das Programm bietet die Tools, Vorteile und den Support, um die Entwicklung hochwertiger, innovativer Anwendungen zu erleichtern, die auf geschäftsspezifische Anforderungen ausgerichtet sind – schnell und kostengünstig. Der Partnerschaft ging die erfolgreiche Teilnahme von Operations1 an dem SAP.iO-Programm voraus, welches innovative Unternehmen dabei unterstützt, eine SAP-Integrationslösung zu entwickeln und zu vermarkten. „Wir arbeiten schon immer gemeinsam mit Kunden an der Entwicklung der Schnittstelle zu SAP-Lösungen. Mit der nun etablierten SAP-Partnerschaft investieren wir nachhaltig in den schrittweisen Ausbau und die Optimierung dieser Schnittstelle“, so Benjamin Brockmann, CEO und Co-Founder von Operations1.

Operations1 unterstützt mit ihrer Connected Worker Plattform Industrieunternehmen dabei, ihren Shopfloor effektiv zu digitalisieren und Arbeitsprozesse zu automatisieren. Das gelingt unter anderem durch eine sichere Prozessdurchführung dank medienbasierter und mehrsprachiger Schritt-für-Schritt-Anleitungen. Diese sind durchgängig mit der bestehenden Shopfloor-Systemlandschaft integriert und ermöglichen die Speicherung prozessualen Wissens in der Cloud. So lassen sich beispielsweise die Einarbeitungszeiten bei neuen Mitarbeitern oder veränderten Zuständigkeiten enorm verkürzen. Zudem werden unerfahrene Mitarbeitende durch die Software unterstützt, komplexe Prozesse zuverlässig und prozesskonform durchzuführen.

Kunden wie Bosch, Daimler Truck, Krones, ThyssenKrupp, Trumpf und STABILO profitieren bereits mit Operations1 von einer erhöhten Prozesssicherheit, gesteigerter Qualität und Produktivität und einer resilienteren und flexibleren Organisation. „Für Operations1 ist der SAP® Store ein weiterer Kanal, um mit potenziellen Kunden in Kontakt zu treten und über die Mehrwerte unserer Connected Worker Plattform aufmerksam zu machen. Darüber hinaus sehen wir in dem SAP® Store und der initialen Etablierung der SAP-Partnerschaft ein strategisches Instrument, die Integrierbarkeit zu SAP-Technologien schrittweise auszubauen. Wir sind davon überzeugt, dass die Komplexität einer Systemlandschaft für Kunden nur dann überschaubar bleiben kann, wenn Systeme nahtlos ineinander übergehen und auch die Schnittstelle für den Nutzer intuitiv zu bedienen ist“, führt Brockmann weiter aus.

Das Leistungsportfolio von Operations1 wird über den SAP® Store kompakt dargestellt und bietet Store-Besuchern die direkte Möglichkeit, sich über weitere Ressourcen wie Unternehmens-Videos, Whitepaper, Studien, und Success Stories zu informieren. Über den SAP® Store und die offizielle Website von Operations1 können Interessenten außerdem die Preismodelle einsehen sowie sich für ein Free Trial, also eine kostenlose Probeversion, registrieren.
Der SAP® Store unter store.sap.com bietet ein vereinfachtes und vernetztes digitales Kundenerlebnis für die Suche, das Testen, den Kauf und die Erneuerung von mehr als 2.300 Lösungen von SAP und ihren Partnern. Dort finden Kunden SAP-Lösungen und von SAP geprüfte Lösungen, die sie für die Entwicklung und Integration ihrer Systemlandschaft benötigen. Und für jeden über SAP® Store getätigten Kauf pflanzt SAP einen Baum.

***
SAP and other SAP products and services mentioned herein as well as their respective logos are trademarks or registered trademarks of SAP SE in Germany and other countries. Please see https://www.sap.com/copyright for additional trademark information and notices. All other product and service names mentioned are the trademarks of their respective companies.

Über Operations1:
Operations1 ist die ideale Connected Worker Plattform für die Industrie, mit der sich mitarbeitergeführte Produktionsprozesse durchgängig digitalisieren lassen: Von der Aktivitätsplanung und Wissensbereitstellung bis hin zu einer intuitiven Prozessführung, Dokumentation, Live-Analyse und kollaborativem Incident Management. Aufgrund ihrer enormen Skalierbarkeit wird die Plattform weltweit in mehr als 15 Ländern in verschiedensten Prozessen der Instandhaltung, Produktion, Montage, Qualität, Schulung und Audits eingesetzt. Führende Hersteller von Branchen wie Maschinen- und Anlagenbau, Consumer Goods oder Automotive, beispielweise Bosch, Daimler Truck, ThyssenKrupp, Trumpf, KraussMaffei oder STABILO, arbeiten bereits erfolgreich mit Operations1. Das 2017 in Kooperation mit der TU München gegründete Software-Unternehmen wird vom Trio Benjamin Brockmann (CEO), Daniel Grobe (CCO) und Anian Ziegler (CPTO) geführt. Um dem starken nationalen und internationalen Wachstum gerecht zu werden, eröffnete Operations1 neben dem Standort im Augsburger Innovationspark 2020 einen weiteren in Frankfurt am Main und im rumänischen Cluj. Aus Papier & Klemmbrett wird Tablet, aus Komplexität wird Einfachheit, aus Blindspot wird Transparenz. Operations1 ist offizieller SAP-Partner und nach DIN EN ISO 27001 zertifiziert. Mehr unter www.operations1.com

Firmenkontakt
Operations1
Anna-Karina Dawkins
Lindleystraße 8d
60314 Frankfurt am Main
+49 69 87009063
www.operations1.com

Pressekontakt
PR13 Agentur für Public Relations
Frederike Dörseln
Osdorfer Weg 68
22607 Hamburg
040 21993366
www.pr13.de

BPM&O und IBsolution ermöglichen ganzheitliche Business-Transformation

Partnerschaft vereint Prozess-Management-Kompetenz, Strategie-Know-how und SAP-Expertise

BPM&O und IBsolution ermöglichen ganzheitliche Business-Transformation

Die Management-Beratung BPM&O und das SAP-Beratungshaus IBsolution bündeln ihre Kräfte und unterstützen Unternehmen bei deren ganzheitlicher Business-Transformation. Von der Prozessanalyse und -optimierung über organisatorische Anpassungen bis hin zur technologischen Implementierung erhalten Unternehmen alle Leistungen aus einer Hand.

Dynamische Märkte und die Digitalisierung machen es erforderlich, dass auch Unternehmen sich verändern und an die neuen Rahmenbedingungen anpassen. Der Ansatz, diesen Wandel lediglich auf die Einführung neuer Technologien zu reduzieren, greift dabei zu kurz. Damit die Business-Transformation erfolgreich ist, bedarf es vielmehr einer ganzheitlichen Herangehensweise. Es gilt, Veränderungen auch auf der strategischen, prozessualen und organisatorischen Ebene umzusetzen. Im Rahmen ihrer Partnerschaft bringen IBsolution und BPM&O ihre jeweilige Expertise ein, um Unternehmen bei ihrer ganzheitlichen Business-Transformation bestmöglich zu begleiten.

Umfassendes Angebot aus einer Hand

„Um in den heutigen volatilen Zeiten wettbewerbsfähig zu bleiben, müssen Unternehmen ihr Geschäftsmodell und ihre Organisation transformieren“, sagt Loren Heilig, Geschäftsführer von IBsolution. „Die Kombination der Prozess-Management-Kompetenz von BPM&O mit dem Strategie- und SAP-Know-how von IBsolution ermöglicht ein umfassendes Transformationsangebot aus einer Hand, mit dem Unternehmen ihre Prozesse, ihre Organisation und ihre IT-Landschaft an die aktuellen Herausforderungen der Geschäftswelt anpassen.“

Prozesse als Basis der Transformation

Im Fokus des gemeinsamen Angebots von BPM&O und IBsolution stehen die intensive Evaluierung von Business-Anforderungen und Geschäftsprozessen als Vorbereitung für eine erfolgreiche SAP S/4HANA-Transformation. Mithilfe von Business Process Management (BPM) werden sämtliche Abläufe im Unternehmen erfasst, analysiert und optimiert. Dabei spielt die Wahl des richtigen BPM-Tools eine entscheidende Rolle.

„SAP Signavio eröffnet tiefe Einblicke in sämtliche Geschäftsprozesse eines Unternehmens“, erklärt Sven Schnägelberger, Geschäftsführer der BPM&O GmbH. „Als langjähriger SAP Signavio-Partner vereinen wir umfassende technische Expertise mit einem tiefgehenden Prozess- und Prozess-Management-Verständnis. Unsere prozessorientierte Herangehensweise sorgt dafür, dass die Transformation nachhaltig wirkt und Unternehmen langfristig profitieren.“

Das BPM wirkt gewissermaßen als Beschleuniger für die Transformation zu SAP S/4HANA als künftigem digitalem Kern der Unternehmenslandschaft. Dabei kommt das Know-how von IBsolution in den Bereichen ERP, Data & Analytics, Cyber Security und Customer Experience voll zum Tragen. Ein begleitendes Organizational Change Management stellt zudem sicher, dass die Veränderungen in das Unternehmen getragen und dort verankert werden.

Expertenrunde mit SAP

Die verschiedenen Dimensionen der Business-Transformation diskutiert eine Expertenrunde im April 2024. IBsolution und BPM&O veranstalten hierzu ein virtuelles Event mit dem Titel „BPM als Vorbereitung der SAP S/4HANA-Transformation“. Referenten von SAP, IBsolution und BPM&O geben praxisnahe Einblicke und erläutern, warum der prozessorientierte Ansatz eine empfehlenswerte Herangehensweise für die SAP S/4HANA-Einführung darstellt. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Interessenten können sich bereits jetzt auf der offiziellen Event-Seite anmelden.

Mithilfe des ganzheitlichen Leistungsportfolios von BPM&O und IBsolution werden Unternehmen zu prozessorientierten, datengetriebenen und digitalen Organisationen. Ausdruck des erfolgreichen Wandels sind unter anderem höhere Effizienz, ausgeprägtere Kundenorientierung und gesteigerte Innovationskraft. So schafft die Business-Transformation die Voraussetzungen für künftige Wettbewerbsfähigkeit und nachhaltiges, dauerhaftes Wachstum.

IBsolution ist ein auf SAP spezialisiertes Beratungshaus mit Stammsitz in Heilbronn und weiteren Standorten in Deutschland, Bulgarien, Frankreich und der Schweiz. Das Unternehmen bietet ein ganzheitliches Beratungsportfolio, das sich von der Strategie- über die Prozess- bis hin zur Technologieberatung erstreckt. IBsolution versteht sich als Experte für Transformationsprojekte und Technologien aus den Bereichen ERP, Data & Analytics, Cyber Security, Customer Experience und Digitalisierung. Mehr als 200 engagierte Mitarbeiter schaffen bei IBsolution Prozessinnovationen auf Basis neuester Technologien, die den Arbeitsalltag von Fachanwendern und IT vereinfachen. Kunden erhalten Business-Nutzen verpackt in Festpreispaketen, Nearshore-Angeboten und Produkten, die das Portfolio von SAP ideal ergänzen.

Kontakt
IBsolution GmbH
Uwe Eisinger
Im Zukunftspark 8
74076 Heilbronn
07131-2711-0
www.ibsolution.com

NETGEAR und ProDVX kündigen pünktlich zur ISE 2024 strategische Partnerschaft an

Eine starke Partnerschaft für optimierte Leistung von Panel-PCs erleichtert Systemintegratoren den Weg den zu einer vernetzten AVoIP Netzwerklandschaft.

NETGEAR und ProDVX kündigen pünktlich zur ISE 2024 strategische Partnerschaft an

NETGEAR® (NASDAQ: NTGR), weltweit führender Anbieter innovativer Netzwerk- und Speicherlösungen für kleinere und mittelständische Unternehmen (SMBs) und ProDVX, ein führender Anbieter von Panel-PCs, freuen sich, ihre strategische Partnerschaft bekannt zu geben. Die Zusammenarbeit optimiert die Leistung der ProDVX-Panel-PCs und macht Systemintegratoren das Leben leichter.
Durch den Einsatz der fortschrittlichen AV-Netzwerk-Switches von NETGEAR, die speziell für die Unterstützung der Power-over-Ethernet (PoE)-Funktionalität eines Panel-PCs entwickelt wurden, können sich Kunden einer stabilen und nahtlosen Lösung sicher sein. PoE kombiniert die Übertragung von Daten und Strom über Ethernet-Kabel und vereinfacht so die Verkabelung von Geräten wie ProDVX Panel PCs. Der Netzwerk-Switch speist den Strom ein, und der Panel PC erhält sowohl Strom als auch Daten über PoE-kompatible Ports. Die Zusammenarbeit zwischen NETGEAR und ProDVX machen Systemintegratoren das Leben leichter und optimiert die Leistung der ProDVX-Panel-PCs.

Eine strategische Partnerschaft für die Zukunft
Die Entscheidung, eine Partnerschaft einzugehen, ist eine strategische Entscheidung, die von der gemeinsamen Verpflichtung getragen wird, den Kunden zuverlässige und benutzerfreundliche Lösungen zu bieten. ProDVX und NETGEAR sind sich der Bedeutung von Stabilität und Einfachheit in der AV-Branche bewusst, was diese Zusammenarbeit zu einem logischen Schritt nach vorne macht.

Verbesserte Konnektivität mit NETGEAR Switches
ProDVX hat ausgewählte NETGEAR AV-Switches, die PoE unterstützen, offiziell zertifiziert. Als bevorzugter Lieferant von ProDVX für Netzwerk-Switches bietet NETGEAR den Integratoren den Vorteil einer einfach zu installierenden und benutzerfreundlichen Lösung. Mit dieser Lösung sparen Integratoren wichtige Zeit und können gleichzeitig das volle Potenzial von PoE ausschöpfen. Ob für kleine Gebäude oder große unternehmensähnliche Installationen, PoE sorgt für ein rationalisiertes und effizientes Strom- und Datenübertragungssystem, das Installationen erheblich vereinfacht und die allgemeine Benutzererfahrung verbessert.

Zertifizierte NETGEAR-Switches
Zu den offiziell von ProDVX Panel PCs mit PoE-Funktionalität zertifizierten NETGEAR Switches gehören:
-GMS4212PX – 8x PoE+ (220W) + 2x 1GB
-GSM4248P – 40x PoE+ (480W)
-GSM4230UP – 24x PoE++ (1440W)
-GSM4230PX – 24x PoE+ (480W)
-GSM4210PD – 8x PoE+ (110W)

ISE 2024: Vorteile der Partnerschaft live erleben
Auf der ISE 2024 (30.01 – 02.02.2024, Fira Barcelona) haben Besucher die Möglichkeit, sich am ProDVX Stand in Halle 3, Stand 3H100 über diese Partnerschaft zu informieren. Dort werden die ProDVX Produkte mit zertifizierten NETGEAR AV-Switches zu erleben sein.

Darüber hinaus freuen sich ProDVX und NETGEAR auch darüber, ihr offizielles ISE-Networking-Event am Mittwoch, 31.01.2024 von 16:00 bis 18:00 Uhr am ProDVXvStand (Halle 3, Stand 3H100) anzukündigen. Kunden und Interessenten sind eingeladen, sich für den kostenlosen Zugang zur ISE über diesen Link (https://registration.firabarcelona.com/?cod_prom=4R8Y0MJC#/tickets/selection-list) zu registrieren und bei Getränken, Snacks und Tapas vorbeizuschauen.

NETGEAR wird ebenfalls als Aussteller auf der ISE 2024 in Halle 5 am Stand 5C750 präsent sein.

Über Netgear Inc.
NETGEAR (NASDAQ: NTGR) ist weltweit führender Anbieter innovativer Netzwerklösungen für kleine und mittel-ständische Unternehmen, Privatanwender und Service Provider. Das Portfolio umfasst verschiedenste Technologien in den Bereichen Wireless (WiFi und LTE), Ethernet und Powerline und zeichnet sich durch seine Zuverlässigkeit und Einfachheit aus. Die Produktfamilien beinhalten sowohl drahtgebundene als auch drahtlose Geräte für Networking, Breitbandzugang und Netzwerkkonnektivität. Die Produkte sind in vielfachen Konfigurationen verfügbar und erfüllen die unterschiedlichsten Anforderungen der Anwender. NETGEAR Produkte sind weltweit in ungefähr 31.000 Einzel-handelsstandorten und bei über 28.000 Value-Added Resellern (VARs) sowie Kabel-, Mobil- und Wireline-Service-Providern verfügbar. VARs können sich über das Partner Solution Programm qualifizieren. Hauptsitz des Unterneh-mens ist San Jose (Kalifornien) mit zusätzlichen Standorten in nahezu 25 Ländern. Die Niederlassungen in der DACH-Region befinden sich in München, Wien und Baar. Weitere Informationen zu NETGEAR sind unter www.netgear.de oder telefonisch (+49 89 45242-9000) erhältlich. Informationen zu NETGEAR in Deutschland: www.netgear.de

NETGEAR Press-Kit B2C: https://bit.ly/Presse-Netgear-B2C
NETGEAR Press-Kit B2B: https://bit.ly/Presse-Netgear-B2B

Firmenkontakt
IsarGold für NETGEAR
Simone Kohler
Müllerstr. 39
80469 München
+49 89 414171515
http://www.netgear.de

Pressekontakt
IsarGold GmbH
Simone Kohler
Müllerstr. 39
80469 München
+49 89 414171515
http://www.isar.gold

Zwei Marktführer gehen gemeinsamen Weg – Bitpanda wird Partner des FC Bayern München

Zwei Marktführer gehen gemeinsamen Weg - Bitpanda wird Partner des FC Bayern München

(Bildquelle: Bitpanda)

– Europas führende Online Trading-Plattform Bitpanda geht als exklusiver Krypto Trading Partner eine strategische Platin Partnerschaft mit dem FC Bayern München ein, einem der erfolgreichsten europäischen Fußballvereine und deutschen Rekordmeister
– Beide Seiten teilen eine gemeinsame Philosophie: eine ausgeprägte Sieger-Mentalität sowie der Anspruch, jeden Tag besser zu werden
– Für Bitpanda ist die Partnerschaft ein bedeutender Meilenstein – die Trading-Plattform untermauert damit Marktführerschaft und Präsenz in Europa
– Das Paket beinhaltet neben umfangreicher TV-Präsenz Optionen, die Partnerschaft mit Spielern zu aktivieren
– Offizieller Start der Partnerschaft ist am 12.01.2024 im Rahmen des Bundesliga-Spiels FC Bayern München gegen die TSG Hoffenheim

Berlin, 12. Januar 2024 – Das österreichische FinTech-Einhorn Bitpanda (https://www.bitpanda.com/de#)schließt eine langfristige Partnerschaft mit dem deutschen Fußball-Rekordmeister und wird exklusiver Krypto-Partner des FC Bayern München.

Europas führende Online Trading-Plattform und einer der erfolgreichsten und größten Fußballclubs Europas verkünden die Zusammenarbeit rechtzeitig vor dem Start in das neue Spieljahr. Bitpanda wird ab Januar 2024 neben umfangreicher TV-Präsenz auch von hoher Sichtbarkeit in und um die Allianz Arena profitieren. Zudem erhält Bitpanda die Möglichkeit der Aktivierung mit Spielern. Mit dem vereinbarten Rechtepaket streben das FinTech und der Fußballclub danach, ihre starken Marken enger miteinander zu verbinden und gemeinsames Wachstum zu fördern. Das Wiener FinTech-Einhorn unterstreicht damit seine marktführende Position in Deutschland.

Die gemeinsame Partnerschaft wurde kurz vor Jahresende auf dem Vereinsgelände des FC Bayern München geschlossen. Eric Demuth (Co-Founder und CEO von Bitpanda), Lukas Enzersdorfer-Konrad (Deputy CEO von Bitpanda) sowie Jan-Christian Dreesen (CEO der FC Bayern München AG), Michael Diederich (CFO der FC Bayern München AG) und Andreas Jung (Marketing-Vorstand der FC Bayern München AG) diskutierten dabei über die Gemeinsamkeiten des FC Bayern München und Bitpanda, die geteilte Vorfreude und die Erwartungen an die Zusammenarbeit.

Eric Demuth, Co-Founder und CEO von Bitpanda betont, dass sich beide Seiten in ihren Ansprüchen und Grundsätzen sehr nahe sind. „Der FC Bayern München und Bitpanda vereint eine starke Sieger-Mentalität und der Anspruch an sich selbst, jeden Tag besser zu werden. Beide setzen sich hierbei klare unternehmerische Grundsätze, die sie konsequent verfolgen. Bitpanda hat sich von Anfang an dazu entschlossen, als regulatorisches Vorbild in der Krypto-Industrie und darüber hinaus voranzugehen und Vertrauen aufzubauen. Dies hat uns nach Jahren harter und unnachgiebiger Arbeit in eine marktführende Position in Europa gebracht. Der FC Bayern München hat diese dominierende Position bereits seit Jahrzehnten inne und bleibt sich dabei seinen unternehmerischen Prinzipien und finanzieller Nachhaltigkeit treu – zur Begeisterung der Fans in ganz Europa. Für uns sind diese gemeinsamen Werte die perfekte Basis für eine langfristige Partnerschaft.“

Für Jan-Christian Dreesen, CEO der FC Bayern München AG, steht fest: „Bitpanda steht für Qualität und eine langfristige Perspektive. Zudem ist Bitpanda wie der FC Bayern Marktführer in seinem Bereich. Gemeinsam wollen wir künftig unsere Ziele erreichen.“

Andreas Jung, Marketingvorstand der FC Bayern München AG, fügt hinzu: „Bitpanda passt sehr gut zu den Ansprüchen des FC Bayern München: Hier treffen zwei starke Marken zusammen, die Maßstäbe setzen.“

Bitpanda wird erstmalig am 12.01.2024 beim Bundesliga-Spiel des FC Bayern München gegen die TSG Hoffenheim in der Allianz Arena als Partner in Erscheinung treten und prominent im Stadion inkl. TV-Präsenz vertreten sein.

Mehr als 4 Millionen Investoren in Europa
Vor einem Jahr erhielt die Bitpanda Asset Management GmbH, die deutsche Tochter der Bitpanda Group, die Lizenz der deutschen Finanzaufsicht BaFin zur Verwahrung und zum Eigenhandel von Kryptowährungen. Das FinTech wurde dadurch die erste europäische Retail-Investment-Plattform, die die strikten regulatorischen Anforderungen der BaFin erfüllte. Bitpanda gilt als der Anbieter mit den meisten Lizenzen und Registrierungen in Europa und erreichte 2023 den Meilenstein von vier Millionen Nutzern, davon 1 Million in Deutschland.

Europas umfangreichstes Angebot an digitalen Assets
Bitpanda bietet über 2.600 digitale Vermögenswerte auf seiner Multi-Asset-Investmentplattform an, darunter mehr als 350 Kryptoassets, unzählige Aktien*, ETFs, Edelmetalle und Commodities. Damit bietet das FinTech eines der umfangreichsten Angebote an digitalen Assets in Europa. Zeitgleich ist Bitpanda die mit Abstand am stärksten regulierte Kryptoplattform in Europa und bietet seinen Nutzerinnen und Nutzern dadurch höchste Sicherheit und Vertrauenswürdigkeit am Markt.

Bitpanda vereinfacht den Vermögensaufbau. Bitpanda wurde 2014 von Eric Demuth, Paul Klanschek und Christian Trummer in Wien gegründet, um Menschen zu helfen, sich selbst genug zu vertrauen, um finanzielle Freiheit für ihre Zukunft aufzubauen. Die benutzerfreundliche Handelsplattform ermöglicht es sowohl Anfängern als auch erfahrenen ExpertInnen, in die gewünschten Kryptowährungen, Krypto-Indizes, Aktien*, Edelmetalle und Rohstoffe zu investieren – und das rund um die Uhr. Mit über 4 Millionen KundInnen, darunter mehr als 1 Million Investierende aus Deutschland, sowie mehreren Hundert Teammitgliedern aus über 50 Nationen, die sich auf verschiedene Offices und Hubs in Europa verteilen, ist das Unternehmen eines der erfolgreichsten Fintechs Europas.

*Aktien und ETFs sind die zugrunde liegenden Assets der als Bitpanda Stocks geführten Verträge und werden von Bitpanda Financial Services GmbH ausgestellt. Weitere Informationen sind auf bitpanda.com abrufbar.

Firmenkontakt
Bitpanda GmbH
Paul Wolter
Stella-Klein-Löw Weg 17
1020 Wien
+49 (0) 89 99 38 87 0
https://www.bitpanda.com/de#

Pressekontakt
HBI Communication Helga Bailey GmbH
Bastian Riccardi
Hermann-Weinhauser-Str. 73
81673 München
+49 (0) 89 99 38 87 0

Home

PTA ist offizieller Partner des Mannheim Medical Technology Cluster

IT-Experten bringen langjährige IT-Branchenkompetenz ein

PTA ist offizieller Partner des Mannheim Medical Technology Cluster

(Bildquelle: PTA GmbH)

Mannheim, 16. Oktober 2023. Die Mannheimer IT-Beratung PTA hat mit dem Mannheim Medical Technology Cluster eine Partnerschaft vereinbart. Dabei bringen die PTA-Experten ihr umfangreiches IT-Know-how in das Netzwerk ein und geben damit Unternehmen und Startups aus der Medizintechnologie sowie Kliniken und Gesundheitszentren, aber auch Forschungseinrichtungen wertvolle Impulse, wie die Digitalisierung den immensen Effizienz- und Innovationsdruck in der Branche mindern kann. Das regionale Mannheim Medical Technology Cluster liefert in diesem Kontext nicht nur praktische Unterstützung bei Routinefragen des Betriebs, sondern auch eine Grundberatung in Management-Fragen zur strategischen Planung und Umsetzung des Medizintechnologie-Geschäfts.

Dazu treibt das Cluster in Mannheim die Vernetzung von Unternehmen, Startup, Klinik und Forschung voran. Dazu gehören Beratung, Fortbildung und Vermittlung von Entwicklungs-, Herstellungs-, Vermarktungs- und Versorgungspartnern in Mannheim und im Umkreis einer Autostunde. Das Cluster adressiert Akteure in allen Teilsektoren der Gesundheitswirtschaft.

Digitalisierungspotenziale in der Gesundheitswirtschaft ausschöpfen
Gerade in der Gesundheitswirtschaft spielt die Digitalisierung eine immer zentralere Rolle. Nicht zuletzt, weil kreative Startups mit innovativen Lösungsansätzen und Geschäftsmodellen in diese Branche vorstoßen. Allerdings ist der Zugang zum Gesundheitsmarkt für sie oft schwierig, weil dieser stark reguliert ist und die Eintrittsbarrieren in diesen attraktiven Markt insgesamt für kleine, junge Unternehmen und digitale Startups sehr hoch sind. Innovative Ideen werden dadurch oft schon im Keim erstickt. Hinzu kommt, dass das Tempo der Digitalisierung, welches die Gesundheitswirtschaft an den Tag legt, noch immer zu wünschen übriglässt. Allerdings sind gerade in diesem Sektor angesichts der Herausforderungen des Fachkräftemangels, Kostendrucks und zahlreicher gesetzlicher Hürden bessere Rahmenbedingungen für digitale Angebote und Produkte so wichtig. Es gilt die Potenziale, welche die Digitalisierung ohne Zweifel liefert, agiler und konsequenter umzusetzen.

PTA bringt langjährige IT-Expertise in das Netzwerk ein
Denn künftig wird die fach- und themenübergreifende Kommunikation zwischen Leistungserbringern wie Ärzten, Krankenhäusern, aber auch zwischen Diagnostiklaboren sowie den privaten und gesetzlichen Krankenkassen als Kostenträger digital ablaufen. Einen vielversprechenden Anfang hat diese Entwicklung etwa mit der Elektronischen Patientenakte (EPA) oder dem E-Rezept genommen. Dabei müssen umfangreiche Teile der digitalen Infrastruktur, also sowohl medizinische als auch Labor-Informationssysteme, Medizingeräte, softwarebasierte Medizinprodukte sowie Kommunikationssysteme, die für die Abrechnung genutzt werden, eine sichere und systemübergreifende Vernetzung gewährleisten. Diese Interoperabilität wird erst durch den Einsatz etablierter Kommunikations-Standards wie HL7, IHE-Profilen sowie spezieller Schnittstellen sichergestellt. Um solch komplexe IT-Infrastrukturen zu entwickeln und zu implementieren bedarf es einerseits einer breiten fachlichen Expertise über das Zusammenspiel im Gesundheitswesen und andererseits eines detaillierten IT Know-how. Die IT-Experten von PTA verfügen über beides und bringen ihr breitgefächertes Wissen nun auch im Mannheim Medical Technology Cluster ein. Damit leisten sie einen wertvollen Beitrag und unterstützen regionale Unternehmen und Startups aus der Medizintechnologie sowie Kliniken, Gesundheitszentren und Forschungseinrichtungen bei der Realisierung ihrer Digitalisierungs-Projekte.

Next step bereits geplant: PTA will Gastgeber des MedTechDialog werden
Beide Partner beabsichtigen darüber hinaus ihre Zusammenarbeit weiter zu intensivieren. So plant PTA künftig als Gastgeber des MedTechDialog in der hauseigenen Remise im Alten Postamt Mannheim zur Verfügung zu stehen. Der seit 2013 regelmäßig stattfindende Fachdialog richtet sich an Geschäftsführer, Manager, Unternehmensgründer, Risikokapitalgeber, Startup-Unternehmer, leitende Mediziner sowie an Forscher und Entwickler aus der Medizintechnikbranche – also an alle, die mit der MedTech-Branche in der Metropolregion Rhein-Neckar verbunden sind oder einen Markteintritt in Betracht ziehen. Im Rahmen der Eventreihe werden aktuelle Fragestellungen, Branchen-Insights und Lösungsansätze diskutiert und erörtert.

Diese Pressemitteilung steht unter https://www.pta.de/aktuelles/partnerschaft-mannheim-medical-technology-cluster/ zur Verfügung.

Die PTA IT-Beratung entwickelt seit 1969 maßgeschneiderte und kundenorientierte IT-Lösungen. Mit ihrer Ausrichtung auf Organisations- und IT-Projekte begleitet sie ihre Kunden pragmatisch und erfolgreich in die Digitalisierung. PTA ist nach DIN EN ISO 9001 sowie nach ISO13485 zertifiziert. Die PTA IT-Beratung verfügt über 12 Standorte in Deutschland und der Schweiz. Die PTA-Gruppe mit Firmenzentrale in Mannheim beschäftigt aktuell über 400 Mitarbeiter und betreut vornehmlich Kunden aus der Life Science-Branche, Fertigungsindustrie, Retail & Logistics, im Energiesektor sowie in der Finanz- und Versicherungswirtschaft. https://www.pta.de/

Firmenkontakt
PTA IT-Beratung GmbH
Robert Fischer
Weberstraße 2-4
68165 Mannheim
+49 621 41 960 – 823

Startseite

Pressekontakt
Nicarus – Agentur für digitalen Content GmbH
Oliver Stroh
Bergheimer Straße 104
69115 Heidelberg
06221-43550-13
www.nicarus.de

Neue Partnerschaft zwischen Consist und SysAid

Consist und SysAid geben eine neue Partnerschaft bekannt, die die Leistungsfähigkeit von fortschrittlichem, generativem KI-basiertem IT Service Management in die D-A-CH-Region bringt.

Kiel – Consist und SysAid geben eine neue Partnerschaft bekannt. Diese neue strategische Allianz erfüllt die wachsende Nachfrage in Deutschland, Österreich und der Schweiz nach umfassenden, ITIL-konformen Service-Management-Lösungen, die es IT-Profis ermöglichen, intelligenter und produktiver zu arbeiten.

„Wir freuen uns, die Partnerschaft mit SysAid Technologies Ltd. bekannt zu geben, einem führenden Anbieter von IT- und Enterprise-Service-Management-Lösungen, um Unternehmen und Branchen aller Größenordnungen im D-A-CH-Markt eine erstklassige, von generativer KI getriebene Service-Management-Plattform zur Verfügung zu stellen“, erklärt Nicolas Dohrendorf, Bereichsleiter Products and Delivery bei Consist Software Solutions.

Diese Partnerschaft wird die langjährige Erfolgsbilanz von Consist (https://www.consist.de/de/unternehmen/profil/) als Spezialist für Digitale Transformation, IT Security und Managed Services mit der Expertise von SysAid und dessen mehr als 20-jähriger globaler Erfahrung in der Zusammenarbeit mit IT-Organisationen kombinieren. So werden die Bereitstellung von Services weiterentwickelt und optimiert sowie unternehmensweite Mehrwerte generiert.

Die Einführung des digitalen Arbeitsplatzes hat die IT in den Mittelpunkt des Unternehmens gerückt. Dies hat es für IT-Abteilungen notwendig gemacht, das Service Management zu skalieren und auszubauen. Ziel ist es hierbei, eine besondere Erfahrung für die Mitarbeitenden und messbare Ergebnisse im gesamten Unternehmen zu bewirken. Eine wichtige Voraussetzung dafür ist ein IT Service Management, das Tickets effizient und korrekt verwaltet, damit sich die IT-Mitarbeitenden auf strategischere Aufgaben konzentrieren können.
SysAid nutzt generative KI (Künstliche Intelligenz) und Automatisierung. Das unterstützt Teams im gesamten Unternehmen dabei, die täglichen Aufgaben intelligent und effizient zu bewältigen sowie die strategischen Initiativen umzusetzen, die entscheidende Impulse geben.

„SysAid ermöglicht Unternehmen aller Größen, ihre Wertschöpfungskette an entscheidenden Stellen zu automatisieren. Das erlaubt es Unternehmen, ihre IT-Experten zu entlasten und somit Raum für kritische Change-Prozesse zu schaffen“, sagt Nicolas Dohrendorf.

„Wir sind begeistert, mit Consist zusammenzuarbeiten, um Organisationen in der D-A-CH-Region auf einer transformativen Reise zu stärker von KI gesteuerten organisatorischen Prozessen und Dienstleistungen zu führen, die Intelligenz und Leichtigkeit in den Arbeitsalltag bringen“, sagte Avi Kedmi, CEO von SysAid. „In der gesamten Organisation orchestrieren wir ein Service Management, das generative KI einsetzt, um spezielle Daten zu nutzen, die von Tausenden von Kunden und Millionen von Nutzern gesammelt wurden. Dieses einzigartige Fachwissen ermöglicht es den Mitarbeitenden, sich auf wertorientierte Aufgaben zu konzentrieren, und steigert die Produktivität des Unternehmens“.

Über SysAid

SysAid ist ein Unternehmen für Service-Automatisierung, das Software für IT-Teams anbietet, um alle Aspekte des Service Managements zu steuern. Von der Ticket-Sortierung über Workflows, die den Bedarf an manuellen, sich wiederholenden Aufgaben reduzieren, bis hin zur Befähigung der Benutzer, allgemeine IT-Probleme zu lösen. Die Service-Automatisierung von SysAid ermöglicht einen schnelleren Service, eine geringere Arbeitsbelastung und eine reibungslosere Erfahrung für Administratoren und Benutzer gleichermaßen. Und über die IT hinaus sorgt SysAid überall dort, wo es einen Service gibt – von der Personalabteilung bis zur Beschaffung – für intelligentere Abläufe. Mit über 5.000 Kunden arbeitet SysAid mit Organisationen zusammen, die von kleinen Unternehmen bis hin zu Fortune-500-Unternehmen in 140 Ländern reichen.
Weitere Informationen: https://itsm.sysaid.com/de

Die Consist Software Solutions GmbH ist Spezialist für Digitale Transformation, IT Security und Managed Services.

Das ganzheitliche Dienstleistungs- und Lösungsangebot umfasst:
– IT-Beratung
– Design von IT-Architekturen und IT-Landschaften
– Konzeption, Entwicklung und Integration von individuellen IT-Lösungen
– Betreuung von Anwendungen und Systemen (Teilaufgaben bis komplettes Outsourcing)
– Vertrieb von Software-Produkten

Fundiertes Know-how von modernsten bis hin zu Legacy-Technologien zeichnet die mehr als 200 Beschäftigten von Consist aus. Consist verfügt über mehr als 35 Jahre Erfahrung am Markt und ist an den Standorten Kiel und Frankfurt präsent.

Kontakt
Consist Software Solutions GmbH
Isabel Braun
Christianspries 4
24159 Kiel
0431 3993-629
https://www.consist.de

Rettungshundestaffel der Johanniter in Aachen, Düren und Heinsberg

Rettungshundestaffel der Johanniter in Aachen, Düren und Heinsberg

Rettungshundestaffel der Johanniter in Aachen, Düren und Heinsberg

hestomed-Report: Die Johanniter-Hundestaffel

Hunde retten Menschen. Krisengebiet, Fläche, Trümmer.

Pressemitteilung: Rettungshundestaffel der Johanniter in Aachen, Düren und Heinsberg

Aachen, [24.7.2023] – Seit ihrer Gründung im Jahr 2015 hat sich die Rettungshundestaffel der Johanniter in Aachen, Düren und Heinsberg zu einer unverzichtbaren Einheit in der Rettungsdienstlandschaft entwickelt. Die 18 engagierten Rettungshunde und ihre Führer setzen sich zu 100 % ehrenamtlich für die Sicherheit und das Wohl der Bevölkerung ein und bilden eine unentbehrliche Ressource in Notfallsituationen. Die Rettungshundestaffel, die aus Spendengeldern finanziert wird, steht rund um die Uhr einsatzbereit und ist immer zur Stelle, wenn es darauf ankommt.

Die Rettungshundestaffel der Johanniter ist ein beeindruckendes Beispiel für den Einsatz und die Hingabe der ehrenamtlichen Helfer, die ohne finanzielle Entlohnung bis zu 400-700 Stunden pro Jahr für die Ausbildung und den Einsatz ihrer vierbeinigen Partner opfern. Die Rettungshunde, die Eigentum der Mitglieder sind, werden aufwändig und liebevoll auf ihre anspruchsvolle Aufgabe vorbereitet. Durch intensives Training, das gezielte Such- und Rettungsübungen beinhaltet, entwickeln die Tiere herausragende Fähigkeiten, um vermisste Personen aufzuspüren und in Notsituationen effektiv zu agieren.

Hauptbestandteil des Erfolgs der Rettungshundestaffel der Johanniter ist die nahtlose Zusammenarbeit der Teams mit anderen Rettungsdiensten und Organisationen. Dabei unterstützt hestomed, ein führender Hersteller unter dem Motto „Medizin. Technik. Plus.“, die Rettungshundestaffel tatkräftig. Hestomed entwickelt und fertigt spezialisierte Produkte für die Anwendung im harten Alltag des Rettungsdienstes und fokussiert sich ganz und gar auf die Notfallmedizin. Durch ihre innovativen Lösungen tragen sie dazu bei, das Retten besser, sicherer und ergonomischer zu gestalten.

Die Entwicklungsabteilung von hestomed arbeitet über den gesamten Entstehungsprozess eng mit ausgewählten Fachhandelspartnern, Fahrzeugausrüstern und Vertriebsgesellschaften zusammen. Durch ein breites Netzwerk aus Zulieferern und Forschungseinrichtungen und nicht zuletzt ihre eigene Fertigung in der Werkzeugbau Hartmann GmbH schafft hestomed immer wieder maßgeschneiderte Lösungen für den Rettungsdienst und setzt Standards. Ein Beispiel hierfür ist das von ihnen entwickelte Niederdruckschlauchleitungssystem „redox tube system“, das sich in fast allen in Deutschland hergestellten Rettungsfahrzeugen wiederfindet.

„Die Zusammenarbeit mit der Rettungshundestaffel der Johanniter ist für hestomed eine Herzensangelegenheit. Wir sind stolz darauf, unsere spezialisierten Produkte und Lösungen zur Unterstützung dieser lebensrettenden Arbeit beizutragen. Gemeinsam können wir einen bedeutenden Beitrag leisten, um die Sicherheit und Effizienz im Rettungsdienst weiter zu verbessern,“ sagte Dirk Rothschild von hestomed.

Die Rettungshundestaffel der Johanniter ist immer auf der Suche nach weiteren engagierten Mitgliedern und Unterstützern. Wenn auch Sie Interesse daran haben einen Beitrag zu leisten oder mehr über ihre wichtige Arbeit erfahren möchten, besuchen Sie bitte die offizielle Website der Johanniter in Aachen, Düren und Heinsberg.

Hier ein LINK zum Beitrag im Hestomed Magazin: KLICK (https://hestomed.red/stories/rettungshundestaffel-der-johanniter-in-aachen-dueren-und-heinsberg/)

Die Rettungshundestaffel der Johanniter – Deutscher Meister 2023

Kontakt:

Leiter Rettungshundestaffel:
Norbert Schmahl
+49 241 91838-0

[Website der Rettungshundestaffel]
https://www.johanniter.de/dienste-leistungen/angebote-fuer-privatpersonen/lokale-angebote/dienstleistung/rettungshundestaffel-in-der-region-aachen-dueren-heinsberg-7188/

Über hestomed:
hestomed ist ein Hersteller unter dem Motto „Medizin. Technik. Plus.“, der spezialisierte Produkte für die Anwendung im harten Alltag des Rettungsdienstes entwickelt und fertigt. Ihr Fokus liegt auf der Notfallmedizin, und sie sind stets bestrebt, mit innovativen Lösungen das Retten besser, sicherer und ergonomischer zu gestalten. Die Entwicklungsabteilung von hestomed arbeitet eng mit ausgewählten Fachhandelspartnern, Fahrzeugausrüstern und Vertriebsgesellschaften zusammen, um maßgeschneiderte Lösungen für den Rettungsdienst zu schaffen und Standards zu setzen. Ihr von ihnen entwickeltes Niederdruckschlauchleitungssystem „redox tube system“ ist ein Beispiel für ihre wegweisende Arbeit und findet sich in fast allen in Deutschland hergestellten Rettungsfahrzeugen wieder. hestomed ist stolz darauf die Rettungshundestaffel der Johanniter in Aachen, Düren und Heinsberg bei ihren lebensrettenden Einsätzen zu unterstützen.

hestomed GmbH
Am Eichenwald 13
09356 ST. EGIDIEN
GERMANY

Kontakt
Telefon 037204 638-0
Email info@hestomed.de
Internet: www.hestomed.de

Verfasser

Reinhold Bayer
Renoarde Digitales. Marketing und Design
Osterhofener Str. 12
93055 Regensburg
Telefon 0941 56813619
reinhold.bayer(at)renoarde.de

hestomed ist ein führendes Unternehmen im Bereich medizintechnischer Lösungen. Mit einem starken Fokus auf den Rettungsdienst entwickelt und fertigt Hestomed gemäß dem Motto „Medizin. Technik. Plus.“ spezialisierte Produkte, um den Anforderungen des harten Alltags im Rettungsdienst gerecht zu werden. Das Unternehmen arbeitet eng mit Partnern, Forschungseinrichtungen und Kunden zusammen, um innovative Lösungen zu schaffen, die höchste Qualität und Verlässlichkeit bieten.

Firmenkontakt
hestomed+helbig Medizintechnik GmbH & Co.KG
Oliver Lubeck
Hildegard-Helbig-Straße 5
74259 Widdern
07139-9374-100
www.hestomed-helbig.de

Pressekontakt
RENOARDE Marketing und Design Regensburg und Wien
Reinhold Bayer
Osterhofener Straße 12
93055 Regensburg
0941 5681020
www.renoarde.de

Netzlink erweitert die Partnerlandschaft mit Aequitas Software

Gemeinsam für die Digitalisierung des öffentlichen Gesundheitswesens

Netzlink erweitert die Partnerlandschaft mit Aequitas Software

Netzlink Informationstechnik GmbH erweitert die Partnerlandschaft mit Aequitas Software GmbH & Co KG (Bildquelle: Aequitas Software GmbH & Co. KG)

Wenn Automatisierungs- auf Infrastrukturkompetenz trifft, kann viel Potential entstehen – zumindest im Fall der Netzlink Informationstechnik GmbH (Netzlink) und ihrem neuen Partner, der in Hamburg ansässigen Aequitas Software GmbH & Co. KG (AQS). Gemeinsam werden beide Unternehmen zukünftig das öffentliche Gesundheitswesen auf dem Weg zu mehr Digitalisierung begleiten. Dabei ergänzen sich die Partner perfekt: AQS hat sich auf die Automatisierung von Anwendungen und Arbeitsprozessen spezialisiert, Netzlink bietet als Cloud- und Infrastrukturdienstleister die dafür passende Infrastruktur.

Das Angebot für den Gesundheitssektor

Um große Datenmengen effizient zu managen, nutzen viele deutsche Gesundheitsämter bereits heute Robotic Process Automation (RPA) mit Unterstützung der AQS. Mit der Softwarelösung lassen sich manuelle, IT-basierte Prozesse automatisieren: Software-Roboter können z. B. Gesundheitsdaten in Anwendungen auslesen, verarbeiten und in andere Systeme übertragen. Damit das System rundum abgesichert ist, kümmert sich Netzlink um sichere, datenschutzkonforme Plattformen für den Betrieb.

Sven-Ove Wähling, Netzlink Geschäftsführer, freut sich über die Zusammenarbeit: „Beide Unternehmen ergänzen sich wunderbar und gemeinsam schaffen wir ein perfektes Digitalisierungsangebot für den Gesundheitssektor. Die Partnerschaft beruht auf der gleichen Vision und es passt einfach menschlich – ich bin sehr gespannt auf alles, was kommt.“ Auch Frank Coers, Geschäftsführer der AQS, sieht aufgrund der Zusammenarbeit viele Vorteile für Kunden: „Wir begleiten unsere Kunden auf ihrer digitalen Reise. Durch die Zusammenarbeit mit Netzlink stärken wir zukünftig unsere Kompetenz im Bereich Infrastruktur und können unseren Kunden alle wichtigen Digitalisierungsleistungen aus einer Hand anbieten. Nicht nur für Gesundheitsämter wird der Einstieg in die Digitalisierung dadurch noch einmal spürbar leichter.“

Netzlink Informationstechnik GmbH
THAT’S IT.
Netzlink Informationstechnik GmbH wurde 1997 gegründet und hat ihren Hauptsitz in Braunschweig sowie zusätzlich weitere Standorte in Deutschland und Polen. Sie bietet IKT-Lösungen für B2B-Kunden mit besonderen Ansprüchen an Funktionalität, Sicherheit und Datenschutz an. Die Ansprüche von Unternehmen – von den individuellen Vorgaben bis hin zur KRITIS – werden von Netzlink mit zertifizierten Lösungen wie der Nubo Cloud, der Helplink-Serviceorganisation und weiteren eigenen Entwicklungen erfüllt. Mit Spezialist*innenteams zum Datenschutz und zur IT-Sicherheit sorgt Netzlink für die Umsetzung dieser Themen in allen IKT-Bereichen. Das Hauptquartier von Netzlink, der IT-Campus Westbahnhof, ist Ausdruck der Firmenphilosophie einer vernetzten und offenen Zusammenarbeit, die den Austausch von Wissen und Erfahrungen zum Ziel hat. Gerade hier hat sich unter dem Dach der GROUPLINK GmbH, die eine 100%ige Tochter von Netzlink ist, eine strategische und nachhaltige Zusammenarbeit mit ausgewählten renommierten IKT-Unternehmen aus Deutschland, der Schweiz und Polen entwickelt. Auf dieser Basis ist Netzlink ein herausragender und leistungsfähiger Partner für alle Digitalisierungsprojekte, egal ob Cloud-, Container-, Kommunikations-, Betriebs- oder Servicelösungen.
Weitere Informationen unter: netzlink.com

Firmenkontakt
Netzlink Informationstechnik GmbH
Alessa Wesener
Westbahnhof 11
38118 Braunschweig
+49 (0)531 707 34 30
https://www.netzlink.com

Pressekontakt
trendlux pr GmbH
Petra Spielmann
Oeverseestr. 10-12
22769 Hamburg
+49 (0)40-800 80 99 – 00

PR-Agentur Hamburg

Swipe right zum Altar: Hochzeitsstudie 2023 zeigt Trends und Impulse für E-Commerce und Digitalbranche

Swipe right zum Altar: Hochzeitsstudie 2023 zeigt Trends und Impulse für E-Commerce und Digitalbranche

WeddyPlace – Hochzeitsstudie 2023

Das Berliner Startup WeddyPlace, Deutschlands größter digitaler Hochzeitsplaner, veröffentlicht Deutschlands aktuelle Hochzeitsstudie 2023. Dazu hat das Unternehmen kürzlich 3.185 Brautpaare online befragt, die im Jahr 2022/2023 geheiratet haben oder ihren großen Tag demnächst feiern wollen.

Die Hochzeitsbranche ist und bleibt ein lukrativer Bereich für den E-Commerce und die Digitalbranche. Jedes Jahr treiben neue Trends und Entwicklungen die Branche voran und bieten Unternehmen die Möglichkeit, ihre Angebote und Möglichkeiten zu erweitern und zu verbessern. Die Hochzeitsstudie wirft nun einen Blick auf die aktuellen Entwicklungen und liefert spannende Einblicke in das Verhalten von Brautpaaren. Von der ersten Begegnung bis hin zur Planung der Hochzeit.

Die Brautpaare antworteten zu insgesamt 3.185 Fragestellungen:

– 29,5 Prozent aller Paare lernen sich heute im Internet kennen (+2,4 Prozent mehr als 2022).

– 39,7 Prozent aller Paare teilen ihre Verlobung auf Social Media (-3,8 Prozent weniger als 2022).

– Hochzeitshomepages sind fur 21,2 Prozent hilfreich bei der Organisation (+0,8 Prozent mehr als 2022).

– 2/3 der Paare nutzen Internetquellen wie Pinterest und Instagram zur Inspiration.

– Den virtuellen Hochzeitstisch im Internet nutzten 34,6 Prozent von 8,2 Prozent aller Brautpaare mit konkreten Geschenkwünschen.

Die meisten Brautpaare lernen sich heutzutage online kennen

Die jährliche Hochzeitsstudie zeigt eine deutliche Veränderung im Kennenlernverhalten der Brautpaare. Zwar lernt sich immer noch mehr als ein Viertel der Paare über Freunde oder Verwandte kennen, im Vergleich zum Vorjahr ist dieser Trend jedoch rückläufig (-1,8%). Der digitale Wandel hat das analoge Kennenlernen im Freundes- und Familienkreis deutlich überholt. Dating-Apps, Singlebörsen, Beziehungsportale und Social Media sind heute die beliebtesten Wege, um einen Partner zu finden. Das Online-Dating hat im letzten Jahr um +2,4% zugenommen, während das Kennenlernen am Arbeitsplatz um -1,6% auf 11,9% zurückgegangen ist. Urlaubsbekanntschaften sind mit einem Anteil von nur 1,1% nach wie vor am wenigsten erfolgreich.

Eine durchschnittliche Hochzeit kostet 14.297,50 Euro pro Brautpaar

Wie die aktuelle Hochzeitsstudie zeigt, kostet eine durchschnittliche Hochzeit in Deutschland im Jahr 2023 genau 14.297,50 Euro pro Brautpaar. Nur jedes 45. Paar gibt mehr als 40.000 Euro aus, während jedes neunte Paar sparsam ist und weniger als 5.000 Euro für den großen Tag ausgibt. Trotz eines Rückgangs von 265,50 Euro im Vergleich zum Vorjahr scheint der Sparzwang in wirtschaftlich unsicheren Zeiten auch die Hochzeitsbranche erreicht zu haben. Dennoch bietet das Heiraten nach wie vor ein enormes Marktvolumen für die Dienstleister der Branche, denn jährlich geben sich in Deutschland rund 400.000 Paare das Ja-Wort. Insgesamt beläuft sich das Marktvolumen auf rund 5,7 Milliarden Euro.

Die Studie liefert wertvolle Erkenntnisse, die von der Branche genutzt werden können, um das Angebot an Dienstleistungen und Produkten noch besser auf die Wünsche der Brautpaare abzustimmen und so die Hochzeit zu einem unvergesslichen Erlebnis zu machen.

„2023 wird ein Jahr voller freudiger Hochzeitsfeiern sein. Wir beobachten eine positive Veränderung bei der Nutzung digitaler Möglichkeiten zur Planung und Organisation der Hochzeit, insbesondere bei jungen Paaren. Auch wenn viele Paare etwas kostenbewusster sind, sind wir zuversichtlich, dass die Hochzeitssaison in diesem Jahr unbeschwerter und fröhlicher sein wird. Deutschland hat wieder Spaß am Heiraten und Hochzeitsfeiern- das finde ich toll“, so Pauline Koehler, Grunderin und Geschaftsfuhrerin von WeddyPlace.

Weitere Informationen unter: https://www.weddyplace.com/

Uber WeddyPlace:
WeddyPlace ist Deutschlands großter digitaler Marktplatz fur die Hochzeitsplanung. WeddyPlace erleichtert Brautpaaren die Hochzeitsplanung durch vielseitige digitale Vermittlungsdienstleistungen und Planungstools. Alles lasst sich zeitgemaß im Web oder in der App planen, suchen, finden, vergleichen und buchen. Das Startup wurde im August 2018 gegrundet und hat seinen Hauptsitz in Berlin. WeddyPlace hat schon jetzt uber 50.000 Brautpaare bei der Hochzeitsplanung unterstutzt und mehrere tausend Profis fur das Konzept gewonnen. Geleitet wird das Unternehmen von den Grundern und Geschwistern Pauline und Daniel Koehler. Unterstutzt wird das Team von namenhaften Investoren wie Axel Springer Plug & Play, IBB Ventures, Mutschler Ventures und Business Angels wie Verena Pausder, Caren Genthner-Kappesz und Verena Hubertz.

Kontakt
WeddyPlace GmbH
Pauline Koehler
Torstrasse 179
10115 Berlin
030 4036 6899
https://www.weddyplace.com/