Warum Sie in der Krise mehr in Luxus investieren sollten

Luxus und Sachwerte zur Kapital Rettung

Warum Sie in der Krise mehr in Luxus investieren sollten

Sichern Sie Ihr Euro Kapital

Die Angst um das Kapital geht um in Deutschland. Vor einer Hyperinflation bei ausufernden Staatsschulden und milliardenschweren Rettungspaketen. Die Furcht vor Vermögensverlusten bei Geldanlagen wächst und die Flucht in Luxus und Sachwerte hat begonnen. Gelder werden transferiert in Immobilien, Aktien, Edelmetallen, Edelsteinen, Luxusuhren, Kunst und z.b. Oldtimern sowie Beteiligungen an Firmen mit besonderer Wertschöpfung. Unabhängig von der Entwicklung des Finanzmarktes behalten Sachwerte ihren adäquaten Wert.

Bei der Auswahl Ihrer Sachwerte sollten Sie sich zuerst die Frage stellen, wie ihr Anlagehorizont und die spätere Veräußerbarkeit Ihres Sachwertes sich darstellen. Wichtig ist es, dass Sie Ihr Kapital breit streuen und auf verschiedene Sachwerte verteilen. Jede der oben genannten Möglichkeiten erfordert spezielles Wissen, eine explizite Anlageberatung und bietet unterschiedliche Chancen und Risiken für Ihr Kapital.

Investieren in Luxus und Sachwerte: Lohnt sich das? Gerade in Zeiten niedriger Zinsen, wie es derzeit aufgrund der Niedrigzinspolitik der EZB der Fall ist, schaffen es die Zinsen auf Sparkonten und Anleihen nicht, den Kaufkraftverlust des Geldes auszugleichen und die Geldentwertung abzuwenden. Geldanlagen in Luxus und Sachwerte sollen hier Abhilfe leisten und vor der Inflation sowie den Folgen von Staatspleiten oder Währungskrisen schützen. Sichern Sie Ihr Kapital.

So gelten z.B. Edelmetalle wie Gold, Silber oder Platin als über große Zeiträume wertstabile und krisenfeste Sachwerte. Gerade Gold ist von historischer Bedeutung, da es in Krisenzeiten als Übergangswährung eingesetzt wurde. Da Edelmetalle nur begrenzt verfügbar sind, gelten Sie als attraktive Investitionsobjekte. Grundstücke und Immobilien sind ebenfalls nur endlich verfügbar und bei Häusern können Sie Ihre Mieteinnahmen an den Preisindex koppeln und einer wachsenden Inflation direkt entgegenwirken. Investieren Sie Teile Ihres Kapitals in Sachwerten wie Aktien, Immobilien und Firmenbeteiligungen und gönnen Sie sich den Luxus von edlen Autos und Uhren.

Luxusartikel gelten als teuer und qualitativ hochwertig. Luxusgüter wie edler Whisky, gepflegte Oldtimer oder Kunst erzielen auf Auktionen unglaubliche Höchstpreise – und gelten für Anleger als Investments mit einer guten Wertentwicklung. Auch spezielle Sammlerstücke, deren Wert über die Jahre zunimmt, gelten als Sachwerte und können als inflationsgeschütztes Investitionsobjekt fungieren.

Thomas Franz ist der Gründer der Firma Luxustrader und hat in seiner langjährigen Tätigkeit u.a. als Business Angel und Finanzdienstleister erfolgreich Venture Capital Fonds und vorbörsliche Aktienemissionen vermittelt. Seinen Kunden ist es besonders wichtig, eine breite Streuung Ihres Kapitals in verschiedene Assetklassen zu erreichen. Die individuellen Wünsche der Kunden stehen dabei immer im Vordergrund. Gerade in heutigen Zeiten ist es wichtig die richtige Auswahl von Sachwerten zu treffen und eine strategische Asset Allocation zu haben. Weitere Informationen finden Sie auf https://www.luxustrader.com

Firmenkontakt
LUXUSTRADER
Thomas Franz
Werder Str. 37
45739 Oer-Erkenschwick
0178-7191126
info@luxustrader.com
https://www.luxustrader.com

Pressekontakt
TMG24 DIGITAL
Thomas M. Gangloff
Venloer Str. 601
50827 Köln
01525-4070694
info@tmg24.de
https://www.tmg24.de

Klimaneutrale Fotoausstellung für mehr Umweltschutz

Fotograf und Models enagieren sich honorarfrei für das Projekt „nude for nature“

Klimaneutrale Fotoausstellung für mehr Umweltschutz

Große Fotoausstellung / Vernissage in Wuppertal

Der Fotokünstler Kristian Liebrand veranstaltet am Samstag, 10.09.22 ab 19.00 Uhr, eine große Fotoausstellung. Das Ziel des Abends: Für die Umwelt zu sensibilisieren und 2.500 Bäume zu pflanzen.

„Als Fotograf mache ich Dinge sichtbar, die nicht jeder in dieser Form und Intensität wahrgenommen hat. Mit meinen Spendenprojekten möchte ich fokussieren, um möglichst viele Menschen zum Umdenken und Helfen zu animieren. Beim Umweltschutz geht es in letzter Konsequenz ums nackte Überleben, wenn wir so weitermachen wie bisher.“, so der Projektinitiator Liebrand.

Die Vernissage findet im denkmalgeschützten, historischen Bahnhof am Zoo in Wuppertal statt. Die Anfahrt kann umweltfreundlich und erlebenswert mit der Wuppertaler Schwebebahn erfolgen.

Die Gäste erwartet ein großes Rahmenprogramm:

Ausstellung von 250 Aktfotografien, die z.T. mehr als 50 internationale Auszeichnungen erhalten haben
Moderation / Interviews
Behind-the-Scenes / Making-ofs
Live-Musik mit Claudia Groß (Gesang) und Jan Weigelt (Piano)
Food & Drinks
Spendenaktionen

Besonderes Highlight ist die Premiere des neuen Fotobuchs „nude for nature“. Ein großformatiger, klimaneutral gedruckter, vom Künstler signierter Bildband mit 130 Lichtbildwerken, der an alle als Dankeschön verschenkt wird, die sich mit einer Spende an eine ausgewählte Umweltschutzorganisation engagieren.

Der Eintritt ist frei. Eine vorherige Anmeldung ist online unter www.nude-for-nature.de erforderlich. Für jeden Gast wird ein Baum gepflanzt.

„Nude for Nature“ ist ein Spendenprojekt zugunsten des Umweltschutzes, das vom Profi-AKtfotografen Kristian LIebrand gegründet wurde.

Kontakt
Aktfotograf Kristian Liebrand
Kristian Liebrand
Steiger-Stein-Str. 4
44805 Bochum
0234 915 391 45
info@nude-for-nature.de
http://www.nude-for-nature.de

Pop Art und abstrakte Kunst für einen freien Geist

Pop Art und abstrakte Kunst für einen freien Geist

Ob zur Emotionalisierung von Räumen oder zur sinnvollen Nutzung von Wänden. Kunst hat vielfältige Schauplätze und bewegt den Geist der Menschen. Befreit Kunst den Geist der Menschen? Ja, ist Bernd Luz überzeugt. Er ist freier Künstler und Diplomdesigner. Seine Kunst ist von der Freiheit der Mittel gekennzeichnet, die den Geist der Modernität leben lassen.

Der Künstler im Fokus

Als echter Rebell bricht er Konventionen und beherrscht mit seiner Kunst den Ausdruck der menschlichen Emotionen. In seinen zahlreichen Kunstausstellungen lassen sich BesucherInnen von ihren Gefühlen leiten. Bilder, Motive und Farben berühren Geist und Seele der Menschen. Seine Kunstrichtungen sind Pop Art und die abstrakte Kunst und bilden die Basis für den Ausdruck seiner von Inspiration erschaffenen Kunstwerke. Die Natur und die Poesie als Quellen geben immer wieder Anlass zu neuen Meisterwerken. Bernd Luz gewann mit seinen Werken zahlreiche internationale Designpreise. Doch seine Arbeit reicht noch weiter: sein Unternehmen revoLUZion bietet Dienstleistungen in den Bereichen Werbung, Design, Grafik, Kunst und Fotografie.

Bernd Luz setzt neue Maßstäbe in der Kunst: Als erster europäischer Künstler stellte er seine Werke im berühmten Katharinenpalast in St. Petersburg in Russland aus. Bernd Luz genießt hohe internationale Bekanntheit. Über 100 Ausstellungen fanden zu seinen Pop Art Werken im Rahmen der Automotive Art in namhaften Automobilproduktionsstandorten Europas statt. Mittlerweile gehört Bernd Luz zu den wichtigsten zeitgenössischen KünstlerInnen. Ausstellungen führen ihn oft ins Ausland und machen den Künstleralltag abwechslungsreich und spannend. Seine Kunstwerke zeichnen sich durch eine beeindruckende Raumwirkung aus und erfreuen selbst Menschen, die zuvor nichts mit Kunst zu tun hatten.

Ein Kunstprojekt mit Geschichte

Im Jahr 2022 beginnt Bernd Luz eine Wanderausstellung zu den Themen Industrialisierung und Wirtschaftswunder. Diese gilt als Hommage an den deutschen Fleiß und basiert auf einem Rückblick in die Geschichte Deutschlands. Die gezeigten Werke lassen den Geist des Fortschritts erkennen. Angepasst an die geltenden Auflagen wird die Wanderausstellung sowohl indoor als auch outdoor stattfinden. Gefördert wird das Projekt vom Land Baden-Württemberg in Deutschland.

Mehr über den Künstler Bernd Luz und seine Projekte gibt es auf seiner Webseite. (https://www.revoluzion.de)

Bernd Luz beherrscht mit seiner Kunst den Ausdruck der menschlichen Emotionen. Seine Kunstrichtungen sind Pop Art und die abstrakte Kunst und bilden die Basis für den Ausdruck seiner von Inspiration erschaffenen Kunstwerke. Die Natur und die Poesie als Quellen geben immer wieder Anlass zu neuen Meisterwerken. Bernd Luz gewann mit seinen Werken zahlreiche internationale Designpreise. Sein Unternehmen revoLUZion bietet Dienstleistungen in den Bereichen Werbung, Design, Grafik, Kunst und Fotografie.

Firmenkontakt
revoLUZion
Bernd Luz
Rheinweg 21
8200 Schaffhausen
+49172/7222234
info@revoluzion.ch
https://revoluzion.de/

Pressekontakt
The Way of Business Tv
Marina Guva
Bergstr. 4
57647 Enspel
02661/2094639
redaktion@thewayofbusiness.tv

Home

Degussa Goldhandel zeigt Flagge in Augsburg: Neue Schließfächer – neuer Ankaufsraum – mehr Mitarbeiter!

Patrick Scheerer, Niederlassungsleiter der Degussa Goldhandel Augsburg hat das letzte Jahr genutzt für viel Neues: neue Schließfächer, einen neuen Ankaufsraum, ein verstärktes Team und ganz viel regionale und überregionale Kunst

Degussa Goldhandel zeigt Flagge in Augsburg: Neue Schließfächer - neuer Ankaufsraum - mehr Mitarbeiter!

Patrick Scheerer Leiter der Degussa Goldhandel in Augsburg vor einem Bild von Benjamin Burkard. (Bildquelle: @Degussa)

Frankfurt am Main 20.09.2021 „Goldanlage ist Vertrauenssache“, so Patrick Scheerer Niederlassungsleiter der Degussa Goldhandel in der Maximilianstraße 53 in Augsburg. „Als Europas größter bankenunabhängiger Edelmetallhändler hat sich die Degussa über viele Jahre einen guten Ruf erarbeitet. Für unsere Kunden rund um Augsburg möchten wir deshalb ein optimiertes Dienstleistungsangebot bei Edelmetallkauf und -verkauf präsentieren. Mit derzeit vier, ab Oktober fünf Mitarbeitern, darunter zwei ausgebildeten Edelmetallspezialisten kann die Degussa Augsburg jede Anfrage mit der gewohnten Expertise zügig bedienen.

Neben den Anlageprodukten sind besonders auch die Schließfächer der Degussa beliebt. „Wir haben unsere Schließfachanlage in den letzten Monaten erweitert, nachdem immer mehr Kunden nach dem Goldkauf auch eine sichere Aufbewahrungsmöglichkeit nachgefragt haben“, so Scheerer. „Anleger schätzen es, unabhängig vom Bankinstitut auf ihre Wertsachen sicher und mit vollem Versicherungsschutz aufzubewahren.

„Die Zufriedenheit unserer Kunden steht für uns an erster Stelle. Deshalb versuchen wir jeden Tag, so individuell wie nur möglich, auf die Wünsche unserer Kunden einzugehen“, so Patrick Scheerer. Und die Kunden kommen auch gerne wieder persönlich im Geschäft vorbei, um ihr Geld in Gold oder Silber anzulegen, ein Geschenk zu kaufen oder ihre Edelmetalle wieder zu verkaufen. Nach dem Gold-Boom-Jahr 2020 bei dem viele Kunden pandemiebedingt online eingekauft haben, hat sich die Nachfrage der Anleger im Ladengeschäft in der Maximilianstraße wieder stabilisiert, so Scheerer. „Ich bin mir sicher, dass das Edelmetall als Wertspeicher auch im Herbst 2021 weiter attraktiv bleibt. Unsere Kunden sind ebenso wie wir der Meinung, dass Edelmetalle in einem gut diversifizierten Vermögensportfolio unerlässlich sind.“ Gold gilt als klassische Inflationsabsicherung. Nach neuesten Gold-Studien nimmt vor allem der Anteil der jüngeren Goldanleger zu. Und die drohenden Negativzinsen bewirken zusätzlich, dass Sparer sich nach Anlagealternativen zum Sparkonto umsehen müssen. In der Maximilianstraße bieten sie die klassischen Degussa-Barren aus Gold, Silber und verschiedenen Platinmetallen und auch ein großes Angebot an Münzen an. Die Preise der Anlageprodukte richten sich dabei nach dem aktuellen Börsenkurs und alle fünf Minuten passt die Degussa ihre Notierungen an diesen an.

Und wenn sich doch jemand von seinen Schätzen trennen möchte, kann er die ungeliebten Schmuckstücke oder das alte Silberbesteck natürlich auch bei Degussa verkaufen. Über entsprechende Prüfgeräte kann der Preis bis auf ein hundertstel Gramm Gold genau bestimmt werden. Dadurch entsteht ein besonders fairer, nachvollziehbarer Preis. Durch den neuen Ankaufsraum können zwei Kunden gleichzeitig in der gewohnten Atmosphäre bedient werden.

Und wer sich in der Niederlassung umschaut, sieht, dass nicht nur Gold eine große Rolle spielt. 11 Bilder von regionalen und überregionalen Künstlern zieren die Wände. Patrick Scheerer hatte die Idee, die Wände interessanter zu gestalten und sich dafür an zwei Kunsthochschulen in der Umgebung gewandt. Die Rückmeldung war überwältigend. Scheerer und sein Team wurden von Anfragen der Künstler fast überrannt. Jetzt wird regelmäßig umdekoriert. Die Warteliste der Künstler ist lang.

Der Name Degussa ist wie kein anderer Synonym für Qualität und Beständigkeit in der Welt der Edelmetalle. Diese Tradition wird heute von der Degussa Sonne/Mond Goldhandel GmbH (Kurzformen: „Degussa Goldhandel“ oder „Degussa Gold“) fortgeführt, die im Jahr 2010 gegründet wurde und seit 2011 am Edelmetallmarkt aktiv ist. Als weltweit operierendes Unternehmen für Gold, Silber und Platinmetalle ist die Degussa seitdem zum Marktführer unter den bankenunabhängigen Edelmetallhändlern aufgestiegen.

An den elf nationalen Standorten Augsburg, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Hannover, Köln, München, Nürnberg, Pforzheim, Stuttgart sowie an den internationalen Standorten London, Genf, Zürich und Madrid bietet die Degussa ihre breite Produktpalette an. Neben Barren, Münzen, Numismatik und Emotionsprodukten stehen den Kunden Onlineshops und Services wie beispielsweise Goldankauf und Einlagerung zur Verfügung. Durch seine Edelmetallkompetenz in Handel, Recycling und Produktion für industrielle Kunden bildet das Unternehmen den Edelmetallkreislauf vollständig ab.

Das kulturhistorische Museum Degussa Goldkammer Frankfurt ergänzt mit einer beeindruckenden Sammlung von Exponaten aus Gold und Silber und als atmosphärischer Veranstaltungsort seit 2019 das Markenportfolio.

Bei einer Mitarbeiterzahl von knapp 160 erzielte die Degussa im Jahr 2019 einen Kundenumsatz von mehr als 2,5 Milliarden Euro und gilt damit als Europas größter Edelmetallhändler im bankenunabhängigen Privatkundenbereich.

Firmenkontakt
Degussa Goldhandel GmbH
Stephan Christ
Kettenhofweg 29
60325 Frankfurt am Main
+49 69/ 860068 – 0
presse@degussa-goldhandel.de
http://www.degussa-goldhandel.de

Pressekontakt
fr financial relations gmbh
Jörn Gleisner
Louisenstraße 97
61348 Bad Homburg
06172/27159-0
j.gleisner@financial-relations.de

{:de}Home{:}{:en}Home{:}

Skulpturen, Malerei und Fotokunst zu Gast in Darmstadt

23. PROFI-Vernissage

Skulpturen, Malerei und Fotokunst zu Gast in Darmstadt

Darmstadt, 20. September 2021.
Eine Tradition setzt sich fort: Am letzten Freitag fand wieder die Kunstausstellung der PROFI Engineering Systems AG in Darmstadt statt.

Die jährliche Vernissage ist seit über zwei Jahrzehnten Tradition bei PROFI und hat sich als hochwertige Kulturveranstaltung in Darmstadt etabliert. Neben zeitgenössischer Kunst stehen Networking und Kundenbeziehungen im Mittelpunkt. Gerade in der schnelllebigen IT-Welt werden Projekte immer noch zwischen Menschen gemacht und bedürfen eines ganz besonderen Vertrauens. Kunden der PROFI erfahren das in der täglichen Zusammenarbeit mit den IT-Spezialisten aber auch in besonderen Veranstaltungen wie der Vernissage.

Vielfältig und ungewöhnlich zeigten sich die Techniken der diesjährigen Künstler: von Skulpturen unterschiedlicher Materialien über bewegende Bilder bis hin zu abstrakter Fotokunst – Kunstliebhaber entdeckten im Kunst-Pavillon auf dem PROFI-Gelände vier Künstlerinnen und Künstler mit unterschiedlichen Stilrichtungen:

-Als Kind und Jugendliche vor allem malerisch aktiv, entdeckte Ina Steinhauer 2013 ihre Leidenschaft für die Bildhauerei. Die dreidimensionale Arbeitsweise ohne Hilfsmittel außer Hammer und Meißel ist für Sie ein meditativer Prozess.
-Das ganze Leben von Katja Ratzmann wurde von einem großen Interesse an der Kunst begleitet, besonders fasziniert war sie von Dali und Monet. Schnell bemerkte die Künstlerin, dass ihr realistische Malerei nicht genug war. Ihre Stifte und Pinsel forderten mehr Freiraum und das war der erste Schritt hin zum Experimentieren.
-Arno Müllers Skulpturen aus Kalkstein, Serpentin, Speckstein oder Beton, gelegentlich auch aus Holz, entstehen entweder intuitiv oder aus der Arbeit mit dem Stein heraus.
-Angefangen hat Tim Körwers Leidenschaft für das Festhalten von Motiven mit der Kamera bereits vor dem Schuleintritt. Im Lauf der Jahre hat sich der Künstler viel Wissen rund um seine Leidenschaft angeeignet.

„Für unsere Vernissage konnten wir auch diesmal wieder vier außergewöhnliche Künstler gewinnen. Ich freue mich, dass wir auch in diesem Jahr wieder über 100 Gäste mit einer beeindruckenden Ausstellung ins Staunen versetzen konnten“, resümiert Dr. Udo Hamm, Aufsichtsratsvorsitzender der PROFI AG.

Weitere Informationen zur PROFI AG unter http://www.profi-ag.de

PROFI Engineering Systems AG
Die PROFI AG ist ein mittelständisches Familienunternehmen. Als finanzkräftiges IT-Lösungshaus mit Hauptsitz in der Wissenschaftsstadt Darmstadt ist es seit über 35 Jahren der IT-Dienstleister für Kunden, mit individuellen hochwertigen Lösungen zur Optimierung von IT-Prozessen und Systemlandschaften. Die PROFI begleitet Unternehmen bei der digitalen Transformation – von der Strategie über die Umsetzung bis zum Betrieb. Die erfahrenen Berater und Architekten beschäftigen sich seit vielen Jahren intensiv mit der Digitalisierung aller Geschäftsabläufe und Unternehmensbereiche. Kunden gestalten mit den PROFI-Fokusthemen schon heute ihre digitale Zukunft. Sie profitieren vom PROFI-Know-how vor allem im Kontext von Managed Service Solutions, VDI & Digital Workplace, SAP HANA, Business Continuity, Agile Software-Entwicklung & DevOps, Netzwerk & Security, Cloud Solutions, SDDC & Agile Plattformen, Speicherlösungen und Server-Lösungen. Der Anspruch ist höchste Kompetenz, Zuverlässigkeit und Qualität, mit messbarem Erfolg und direktem Beitrag zur Wertschöpfung und Wettbewerbsfähigkeit der Kunden. Die PROFI beschäftigt rund 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bundesweit an 12 Standorten. Seit vielen Jahren gehört das Unternehmen zu Deutschlands erfolgreichsten IT-Lösungsanbietern und pflegt langjährige Partnerschaften mit allen führenden IT-Herstellern.

Kontakt
PROFI Engineering Systems AG
Sebastian Winter
Otto-Röhm-Straße 18
64293 Darmstadt
+49 6151 8290-7662
s.winter@profi-ag.de

Home

#artfortrees: Street-Art-Baumbewässerungssäcke sorgen für mehr Nachhaltigkeit und Kunst auf den Straßen Essens

#artfortrees: Street-Art-Baumbewässerungssäcke sorgen für mehr Nachhaltigkeit und Kunst auf den Straßen Essens

#artfortrees: Design der Street-Art-Künstlerin Strassenmaid (Bildquelle: David Fiege, klick.boom)

– E WIE EINFACH, die „Gießkannenheld:innen“ und Street-Art-Künstler:innen setzen gemeinsam ein Zeichen für den Schutz von Stadtbäumen

Was Street-Art-Künstler:innen und Baumbewässerungssäcke miteinander zu tun haben? In Essen eine ganze Menge! Denn dort werden mit der Aktion #artfortrees ab sofort Nachhaltigkeit und Kunst im urbanen Raum kombiniert.

Bäumen in dichtbesiedelten Städten kommt eine wichtige Rolle zu: Sie spenden Schatten, kühlen die Luft und mindern die Folgen des Klimawandels. Doch Straßenbäume, die auf schwierigem oder versiegeltem Untergrund stehen, leiden in den Sommermonaten. Um diese Bäume zu schützen, werden Baumbewässerungssäcke in der Stadt angebracht. Die Idee von #artfortrees ist es, diese Säcke nicht länger in „Gartenplanen-Grün“ daherkommen zu lassen, sondern in moderne Kunstobjekte zu verwandeln. Die bekannten Street-Art-Künstler:innen Strassenmaid (https://www.instagram.com/strassenmaid/), BONA_BERLIN (https://www.instagram.com/bona_berlin/), Dave the Chimp (https://www.instagram.com/davethechimp/) und TAPE OVER (https://www.instagram.com/tapeoverberlin/) haben insgesamt 150 Baumsäcke in ihrem jeweils einzigartigen Stil gestaltet und senden mit ihren Motiven die Botschaft aus: „Engagiere Dich für die Bäume in Deiner Straße!“. So bekommen nicht nur die Bäume genügend Wasser, sondern es wird ein buntes Zeichen für Engagement, Umweltschutz und Achtsamkeit gesetzt und die Menschen werden zum Mitmachen animiert.

Die Projekt-Partner der Aktion sind der digitale Energieanbieter E WIE EINFACH mit der Ehrenamt Agentur Essen e.V., Gemeinsam für Stadtwandel und dem Runden UmweltTisch Essen für die „Gießkannenheld:innen“.

E WIE EINFACH als junges, urbanes Unternehmen unterstreicht mit #artfortrees, wie tief Nachhaltigkeit in der Marke verankert ist. „#artfortrees macht darauf aufmerksam, dass wir handeln müssen, um den Klimawandel aufzuhalten. Wir freuen uns, mit der Ehrenamt Agentur einen engagierten Partner an der Seite zu haben, dem Nachhaltigkeit genauso wichtig ist wie uns. Mit der Aktion können wir gemeinsam einen Beitrag leisten, um die Aufmerksamkeit auf dieses wichtige Thema zu lenken“, so Katja Steger, Geschaftsführerin von E WIE EINFACH.

Die Ehrenamt Agentur Essen e.V. unterstützt die „Gießkannenheld:innen“ und macht das Projekt möglich. „Überall in unserer Stadt engagieren sich Menschen und gießen Straßenbäume. Diesen wichtigen Einsatz unterstützen wir professionell. Denn es braucht kreative neue Lösungen für die Herausforderungen des Klimawandels. Die Idee von E WIE EINFACH finden wir grandios und sind begeistert von der bunten Werbung zur Rettung der Essener Bäume“, so Janina Krüger, Geschaftsführerin Ehrenamt Agentur Essen e.V.

Den künstlerischen Part hat die URBANSHIT GALLERY aus Hamburg übernommen, die auf „Urban Art“ spezialisiert ist. „Wir freuen uns, mit der Aktion nicht nur die Natur zu schützen, sondern gleichzeitig auch Kunst in den öffentlichen Raum von Essen zu bringen“, kommentiert Rudolf Klöckner, Inhaber der URBANSHIT GALLERY.

An jedem Baumbewässerungssack gibt es einen QR-Code, der einen Link mit Informationen zu dem Projekt #artfortrees, den teilnehmenden Künstler:innen, den Projekt-Partnern sowie den Gießkannheld:innen enthält.

Die designten Baumsäcke werden auf der Rüttenscheider Straße, in Altenessen, Frohnhausen, am Isenbergplatz sowie am Brüsseler Platz zu sehen sein. Ehrenamtliche Gießkannenheld:innen sorgen zukünftig für die regelmäßige Bewässerung. Christiane Gregor, Gießkannenheldin aus Essen: „Ich finde die Street-Art-Baumsäcke großartig – mit ihren Kunstmotiven und leuchtenden Farben machen sie die Bäume zu einer Urban Tree Gallery. Echte Hingucker, um noch mehr Gießkannenheld:innen zu gewinnen!“

E WIE EINFACH ist der digitale Energieanbieter für die mobile Generation, mit Fokus auf Individualität und Digitalisierung. Das Angebot umfasst Ökostrom- und Ökogastarife, die mit Wunschprodukten kombinierbar sind. Alle Angebote überzeugen mit Verständlichkeit, Transparenz sowie einem mehrfach ausgezeichneten Service. Eine Übersicht zum Unternehmen und zu den Produkten von E WIE EINFACH finden Sie unter www.e-wie-einfach.de (http://www.e-wie-einfach.de/), auf Facebook (https://www.facebook.com/ewieeinfach), Instagram (https://www.instagram.com/e_wie_einfach/), LinkedIn (https://de.linkedin.com/company/e-wie-einfach-strom-und-gas-gmbh), Twitter (https://twitter.com/e_wie_einfach) sowie auf YouTube (https://www.youtube.com/ewieeinfach).

Projekt Gießkannenheld:innen
Aus der Essener Zivilgesellschaft ist das Projekt „Gießkannenheld:innen“ mit dem Ziel entstanden, die von anhaltender Trockenheit und Dürre bedrohten Stadtbäume in Essen zu retten. Damit jeder Baum mit Wasser versorgt ist, bauen Initiativen von Gemeinsam für Stadtwandel und dem Runden UmweltTisch mit der Ehrenamt Agentur Essen e. V. eine Engagementstruktur auf. In jedem Stadtteil sollen ehrenamtliche Gießgruppen und Wassertankstandorte professionell organisiert und ausgestattet sein! Alle Infos und Registrierungslinks unter www.giesskannenheldinnen.de (https://www.ehrenamtessen.de/portfolio-items/giesskannenheldinnen/).

Kontakt
E WIE EINFACH GmbH
Bettina Donges
Salierring 47-53
50677 Köln
0221-17737-308
0221-17737-210
presse@e-wie-einfach.de
www.e-wie-einfach.de