COBRA Real Estate GmbH feiert 5-jähriges Firmenjubiläum

Eine Erfolgsgeschichte im deutschen Immobilienmarkt

COBRA Real Estate GmbH feiert 5-jähriges Firmenjubiläum

COBRA Real Estate GmbH

COBRA Real Estate GmbH feiert 5-jähriges Firmenjubiläum – Eine Erfolgsgeschichte im deutschen Immobilienmarkt

Die COBRA Real Estate GmbH, ein etabliertes Unternehmen in der Immobilienbranche mit Sitz in Berlin, feiert stolz sein fünfjähriges Bestehen. Bekannt für seine Expertise in der Akquise und dem Off Market Vertrieb von Gewerbeimmobilien, hat sich COBRA Real Estate durch Professionalität, umfassende Marktkenntnis und exzellente Kundenbetreuung einen Namen gemacht.

„Innerhalb dieser fünf Jahre haben wir es geschafft, signifikante Meilensteine zu erreichen und unseren Kundenstamm kontinuierlich auszubauen. Unser Erfolg spiegelt sich nicht nur in den Zahlen wider, sondern auch in der Zufriedenheit unserer Kunden und der Anerkennung im Markt“, so Mirko Herbst, Geschäftsführer der COBRA Real Estate GmbH.

Marie-Louise Holzweißig, geschäftsführende Gesellschafterin, fügt hinzu: „Unser Anspruch war es immer, über den Tellerrand hinauszublicken und innovative Lösungen anzubieten. Die Leidenschaft unseres Teams für Immobilien und der unermüdliche Einsatz für unsere Kunden sind die Grundpfeiler unseres Erfolgs.“

Ein wesentlicher Faktor für das dynamische Wachstum der COBRA Real Estate GmbH im letzten Jahr ist die strategische Partnerschaft mit der Schweizer REBA IMMOBILIEN AG, einem etablierten Immobilieninvestor und Spezialisten für Off Market Gewerbeimmobilien in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Diese Zusammenarbeit ermöglicht es beiden Unternehmen, ihre Stärken zu bündeln, das Portfolio im Immobilienankauf zu diversifizieren und die Präsenz auf dem deutschen Markt zu stärken.

„Die Partnerschaft mit der REBA IMMOBILIEN AG hat uns neue Horizonte eröffnet und unsere Positionierung im deutschen Immobilienmarkt gefestigt. Gemeinsam haben wir innovative Vermarktungsstrategien für diskrete Off Market Transaktionen entwickelt, die uns einen Vorteil im Wettbewerb verschaffen“, erklärt Mirko Herbst.

Marie-Louise Holzweißig betont die Bedeutung dieser Kooperation: „Durch die enge Zusammenarbeit mit der REBA IMMOBILIEN AG können wir unseren Kunden einzigartige Off Market Immobilienangebote unterbreiten und so den Anforderungen des Marktes noch besser gerecht werden.“

Die COBRA Real Estate GmbH blickt optimistisch in die Zukunft und plant, ihre Marktpräsenz weiter auszubauen, indem sie innovative Dienstleistungen entwickelt und die Partnerschaft mit der REBA IMMOBILIEN AG weiter vertieft.

Weitere Informationen:

www.cobra-realestate.com
www.reba-immobilien.ch.

Über die COBRA Real Estate GmbH

Die COBRA Real Estate GmbH ist ein renommierter Immobilienmakler mit Sitz in Berlin, spezialisiert auf die Akquise und den Vertrieb von Gewerbeimmobilien. Mit umfangreicher Marktkenntnis und einem Fokus auf exzellente Kundenbetreuung hat sich das Unternehmen als verlässlicher Partner im Immobiliensektor etabliert.

Weitere Informationen: www.cobra-realestate.com

Über die REBA IMMOBILIEN AG: Immobilieninvestor & Hotelinvestor, Bestandshalter, Bauträger & Projektentwickler

Die REBA IMMOBILIEN AG aus der Schweiz mit Repräsentanzen in Deutschland ist Schweizer Immobilieninvestor für Gewerbeimmobilien, Hotelinvestor für Hotels im Joint Venture mit der Schweizer Hotel Investments AG, Bestandshalter, Bauträger und Projektentwickler.

Auf nationaler und internationaler Ebene agiert die REBA IMMOBILIEN AG zudem diskret für ihre Kunden und Partner als Investmentmakler für Off Market Gewerbeimmobilien. Bei den Off Market Gewerbeimmobilien handelt es sich in der Regel um Anlageimmobilien und Betreiberimmobilien, die außerhalb der Öffentlichkeit und des öffentlich zugänglichen Immobilienmarktes angeboten und mit äußerster Diskretion verkauft oder verpachtet werden.

Die REBA IMMOBILIEN AG bietet mit ihrem Bausanierungsteam auch einen umfassenden Service für Immobiliensanierungen & -renovierungen an. Spezialgebiete: Altbausanierung & Hotelsanierung.

Durch den Einstieg der REBA IMMOBILIEN AG als 50%iger Gesellschafter bei der Vinson Metallbau GmbH werden auch Metallbauarbeiten aller Art umgesetzt.

Weitere Informationen: www.reba-immobilien.ch

Firmenkontakt
REBA IMMOBILIEN AG
Holger Ballwanz
Christburger Straße 2
10405 Berlin
+49 (0) 30 44 677 188
+49 (0) 30 44 677 399
https://www.reba-immobilien.ch

Pressekontakt
PR-Agentur PR4YOU
Marko Homann
Christburger Straße 2
10405 Berlin
+49 (0) 30 43 73 43 43
+49 (0) 30 44 67 73 99
https://www.pr4you.de

abresa GmbH setzt Wachstumskurs im Jubiläumsjahr 2024 fort

abresa GmbH setzt Wachstumskurs im Jubiläumsjahr 2024 fort

Günter Nikles, Geschäftsführer der abresa GmbH

Schwalbach, 15.02.2024 „2024 feiern wir unser 20-jähriges Jubiläum“, kündigt Günter Nikles, Geschäftsführer der abresa GmbH (https://abresa.de/) an, „und so haben wir uns einmal mehr viel vorgenommen.“ Ein Fokus liegt beim Dienstleister abresa traditionell im Bereich der Bestandskundenpflege, deshalb freut man sich besonders über die drei neuen KollegInnen, die zu Jahresbeginn bei abresa starteten. „Unsere qualifizierten MitarbeiterInnen sind unser Markenkern“, betont Nikles. Die Basis der Kundenpflege ist für die Teams aus Schwalbach, Bad Sobernheim, Dortmund und Gmund ein sehr guter Kundenkontakt und die zuverlässige Abwicklung der Projekte durch geschulte und motivierte MitarbeiterInnen.

Zum Ziel für 2024 gehört auch, dass abresa seinem Geschäftsmodell treu bleiben wird und weiter auf die ausgereifte Kombination aus IT und Service setzt. Diese ist die Basis des Know-hows und der Kompetenz der Dienstleistungen rund um SAP aus dem Hause abresa in Schwalbach. Anerkennung findet diese Fokussierung auch seitens SAP. abresa ist einer von 20 SAP-Partnerfirmen – global -, die das Paket ECP (Employee Central payroll) anbieten dürfen. „Hierauf sind wir besonders Stolz und betrachten diese Möglichkeit als Auszeichnung und Anerkennung unserer Leistungen,“ ergänzt Nikles.

abresa weiß, wem man diesen Erfolg zu verdanken hat, den langjährigen treuen Kunden. „Deshalb möchten wir uns bei diesen auch für ihre langjährige Treue bedanken. Wir bieten Ihnen an, einen Gutschein zu erwerben, den sie über zwei Jahre hinweg in Application-Management-Beratungstage einlösen können“, erläutert Nikles ein Vorhaben, das für das Jubiläumsjahr geplant ist.
Auf Wachstumskurs ist der Dienstleister auch, wenn man auf bundesweit vorhandene Niederlassungen zu sprechen kommt. Neben Dortmund, Bad Sobernheim und Gmund/München, die Schritt für Schritt gewachsen sind, nimmt man nun Hamburg oder Berlin ins Visier. „Wir möchten die Wege zu unseren Kunden minimieren und für unsere KollegInnen ein angenehmes Arbeitsumfeld durch heimatnahes Arbeiten schaffen“, erläutert Nikles nochmals die Hintergründe für dieses Vorgehen.

Stolz ist man auch darauf, im Januar zwei umfangreiche und komplexe Projekte aus unterschiedlichen Branchen produktiv gehen lassen zu können. „Und neue Kunden stehen bereits vor der Tür“, fügt Nikles hinzu.

Last but not least kann abresa auch im Bereich der Rentner-Abrechnungen stolze Zahlen verweisen. Aktuell wickelt man jedes Jahr rund 12.000 Rentner-Abrechnungen und fast 50.000 Aktiven-Abrechnungen ab. Für 2024 erwartet der Dienstleister 5000 bis 6000 weitere Abrechnungen im Full-Service und Durchführungsservice.

Ebenso hat sich abresa selbst technisch weiterentwickelt. Hausintern setzt man seit Januar 2024 auf Business by Design von SAP und ECP (Employee Central Payroll). „Damit haben wir uns für einen weiteren Wachstumsprozess gerüstet. Vielleicht können wir das Wachstum über einen Firmenzukauf realisieren“, ergänzt Nikles zum Abschuss. „Wir sind im Denkprozess!“

Dienstleistungsunternehmen für die Personalwirtschaft, das sich auf SAP HXM-Services, HXM-Beratung und HXM-Outsourcing spezialisiert hat. Die Leistungen reichen von der Beratung und Konzeption der SAP-Lösung bis hin zur Realisierung und Integration. Das Unternehmen wurde 2004 gegründet und beschäftigt heute 62 MitarbeiterInnen an den Standorten in Schwalbach, Dortmund, Dresden, Bad Sobernheim und Gmund bei München.

Viele der abresa-BeraterInnen blicken auf eine langjährige Tätigkeit als PersonalleiterIn, LeiterIn Personalverwaltung oder LeiterIn Abrechnung zurück. Das Unternehmen ist branchenübergreifend tätig. Zu den Kunden zählen mittelständische und große Unternehmen u. a. aus den Bereichen Lebensmittelwirtschaft, Produktion, Finanzwirtschaft, Automobil oder Chemie.

Die abresa GmbH ist Mitglied der DSAG (Deutschsprachige SAP-Anwendergruppe e. V.), bei IA4SP SAP-Partners und SAP-Gold-Partner. abresa ist nach ISO 9001:2015 zertifiziert, die Zertifizierung von IDW PS 951 ist abgeschlossen. Im Februar 2024 startet mit der Gründung des Steering Committe ISO 27001, die erste Zertifizierung wird im Q/1 2025 stattfinden.

Firmenkontakt
abresa GmbH
Günter Nikles
Katharina-Paulus-Str. 8
65824 Schwalbach
06196 96958-0
www.abresa.de

Pressekontakt
SCL – Strategy Communication Lötters
Dr. Christine Lötters
Zur Marterkapelle 30
53127 Bonn
0171 48 11 803
www.sc-loetters.de

LINDA Apotheken feiern 20. Geburtstag

Mit Aktionen und Gewinnspielen laden LINDA Apotheken zum Feiern ein

LINDA Apotheken feiern 20. Geburtstag

Die Marke LINDA Apotheken feiert am 14. Februar ihren 20. Geburtstag.

Der Valentinstag lässt am Mittwoch (14. Februar 2024) wieder Herzen höherschlagen. Doch auch für LINDA Apotheken ist dies ein bedeutender Tag. Denn sie feiern ihr 20-jähriges Bestehen. Seit 2004 steht die Marke deutschlandweit für professionelle pharmazeutische Beratung, starkes Vertrauen, innovative Ideen und attraktive Aktionen für Kundinnen und Kunden.

Das beweisen sie wieder am 14. Februar, wenn sie zum gemeinsamen Feiern einladen. Die Kundschaft erwartet beispielsweise ein Coupon für kostenfreie Geburtstagsartikel, ein 20fach °Punkte PAYBACK Coupon sowie große Gewinnspiele. Zu verlosen gibt es zum einen zwei Gutscheine im Wert von 4.000 Euro für eine individuelle Traumreise mit Reiseland und zum anderen einmal zwei Tickets für eine Kinder-Kinofilm-Premiere in Berlin inklusive Gang über den roten Teppich, Anreise und Übernachtung. Alle Informationen zur Teilnahme sowie zu den Geburtstagsvorteilen erhalten Kundinnen und Kunden in ihrer LINDA Apotheke vor Ort oder auf linda.de.

„Mit diesen Aktionen möchten wir LINDA Apothekerinnen und Apotheker uns für die Treue unserer Kundschaft bedanken“, betont Dirk Vongehr, Inhaber einer LINDA Apotheke in Köln. „In einigen Apotheken erwartet sie sogar am 14. Februar die ein oder andere kleine Geburtstagsfeier mit Überraschungen.“

> Warum eigentlich LINDA?

Im Jahr 2004 suchten Apothekerinnen und Apotheker nach einem einprägsamen und unverwechselbaren Namen für eine neue Kooperation. In LINDA steckt das Verb „lindern“. Der Begriff stammt aus dem Althochdeutschen und hat die Bedeutung, körperliche Beschwerden zu mildern. Und damit passte der Name perfekt.

Die Schrift im Markenlogo von LINDA Apotheken leitet sich von einer Sicherheitsnadel ab. Hinter dieser Idee stand die Frage, was für Apothekerinnen und Apotheker – neben der Linderung des Krankheitsverlaufs – das Wichtigste an ihrer Arbeit sei. Das ist die Sicherheit, das Richtige zu tun. Aus dieser Erkenntnis heraus wurden die unverkennbaren Schriftzeichen für die Marke LINDA aus der Form einer Sicherheitsnadel entwickelt.

Das Prinzip ist einfach: Selbstständige Apotheker:innen haben sich in einer Kooperationsgemeinschaft unter der Dachmarke LINDA Apotheken zusammengeschlossen, um gemeinsam stark am Markt zu agieren. LINDA ist die deutschlandweit bekannteste Premium-Apothekendachmarke und Marktführerin in ihrem Segment. Das HANDELSBLATT vergab im Ranking Deutschlands Beste Händler 2022 in der Kategorie Apothekenkooperationen den 1. Platz an die LINDA Apotheken. Kundinnen und Kunden schätzen die herausragende Qualität und Top-Beratung der LINDA Apotheken. Auch für die Zukunft ist die Kooperation perfekt aufgestellt. Das beweist beispielsweise die breit aufgestellte digitale Ausrichtung durch unter anderem eine kund:innennah aufgestellte App. Insgesamt wurden LINDA Apotheken im Jahr 2023 als „Deutschlands beste Apotheken“ ausgezeichnet. Eigentümerin der Dachmarke LINDA Apotheken ist die LINDA AG, die sich dafür einsetzt, dass sich die selbstständigen inhaber:innengeführten Apotheken zukunftsorientiert positionieren und ihre Eigenständigkeit und Unabhängigkeit bewahren. Sitz der LINDA AG ist Köln.

Kontakt
LINDA AG
Carolina Bosch
Emil-Hoffmann-Str. 1a
50996 Köln
02236848780
022368487853
http://www.linda.de

20 Jahre schuhplus: Übergrößen-Spezialist verlost Mountainbike mit Zweirad Hackmann aus Dörpen

Marktführer für große Schuhe aus Niedersachsen feiert Jubiläum mit Traumpreisen

20 Jahre schuhplus: Übergrößen-Spezialist verlost Mountainbike mit Zweirad Hackmann aus Dörpen

Zum schuhplus-Jubiläum gibt es auch ein Mountainbike von Zweirad Hackmann aus Dörpen zu gewinnen

Seit zwei Jahrzehnten steht schuhplus, Europas größtes Versandhaus für Schuhe in Übergrößen, für Qualität, Vielfalt und Kundenzufriedenheit. Nun feiert das Unternehmen sein 20-jähriges Bestehen mit einer ganz besonderen Aktion: Das Unternehmen verlost 20 exklusive Traumpreise für 20 glückliche Gewinner*, darunter auch das hochwertige Mountainbike Ghost – Kato 29 AL, ein Preis, den der Fahrrad-Profi Zweirad Hackmann aus Dörpen zur Verfügung stellt.

Eine Erfolgsgeschichte mit klarem Fokus auf XL-Schuhe

Seit seiner Gründung hat der SchuhXL-Spezialist schuhplus mit Schuhe Übergrößen (https://www.schuhplus.com) eine beeindruckende Reise zurückgelegt. Von einem bescheidenen Anfang bis hin zu Europas führendem Versandhaus für große Damenschuhe sowie große Herrenschuhe hat sich das Unternehmen stetig weiterentwickelt und dabei stets an seinem Ziel festgehalten: Menschen mit großen Schuhgrößen eine vielfältige Auswahl und exzellenten Service zu bieten, egal ob Schuhe für Frauen in 42, Damenschuhe Gr 43 (https://www.schuhplus.com/damenschuhe) oder Frauenschuhe in 44, 45 oder 46 benötigt werden. Kay Zimmer, Gründer und Geschäftsführer von schuhplus, ist über das Jubiläum seines Unternehmens begeistert: „Für uns ist dieser Geburtstag ein Meilenstein und ein Beweis für die harte Arbeit und das Engagement unseres gesamten Teams. Wir sind stolz darauf, seit zwei Jahrzehnten eine verlässliche Anlaufstelle für Menschen mit großen Füßen zu sein und freuen uns unsagbar darauf, auch in Zukunft weiter zu wachsen und zu gedeihen.“

Große Schuhe verdienen großartige Preise

Um das 20-jährige Jubiläum gebührend zu feiern, veranstaltet Europas Nr.1 für große Schuhe besondere kostenlose Gewinnspiele mit hohen Gewinnchancen (https://www.schuhplus.com/gewinnspiele) mit insgesamt 20 echten Traumreisen. Zu den Highlights gehört unter anderem das hochwertige Mountainbike Ghost – Kato 29 AL, das in Zusammenarbeit mit Zweirad Hackmann in Dörpen realisiert wird. Dieses erstklassige Mountainbike verspricht Abenteuer und Spaß für jeden Outdoor-Enthusiasten und ist ein perfektes Symbol für die Freiheit und Vielfalt, die schuhplus seit zwei Jahrzehnten verkörpert. Neben dem Mountainbike warten noch weitere attraktive Preise auf die Teilnehmer, darunter exklusive Freikarten für Musicals von Disney, Elektroroller, Premium-Grillanlagen, Urlaube in Österreich oder auch ein Freiflug mit einem Zeppelin NT.

Ghost – Kato 29 AL Mountainbike von Zweirad Hackmann

Das Ghost – Kato 29 AL ist ein hochwertiges Mountainbike, das für Abenteuer und Erkundungstouren gemacht ist. Mit seinem leichten Aluminiumrahmen, der zuverlässigen 29-Zoll-Bereifung und der präzisen Shimano-Schaltung ist es der ideale Begleiter für anspruchsvolle Trails und lange Fahrten durch die Natur. In Zusammenarbeit mit Zweirad Hackmann aus Dörpen bietet schuhplus die einzigartige Chance, dieses beeindruckende Mountainbike zu gewinnen (https://gewinnspiele.schuhplus.com/schuhplus-verlost-das-mountainbike-ghost-kato-29-al-von-e-bike-de-by-zweirad-hackmann/). Egal, ob Sie ein erfahrener Mountainbiker oder ein begeisterter Einsteiger sind – dieses Bike wird Ihr Fahrerlebnis auf ein neues Niveau heben.

„Deutschen Wirtschaftspreis 2023“: Meilenstein für schuhplus

Passend zum Geburtstag erhielt der XL-Schuhspezialist eine Auszeichnung in XL-Dimensionen. Vor wenigen Wochen wurde schuhplus mit dem renommierten „Deutschen Wirtschaftspreis 2023“ geehrt. Diese prestigeträchtige Auszeichnung ist ein weiterer Beweis für die herausragende Leistung und das kontinuierliche Wachstum. „Wir sind tief bewegt darüber, den ‚Deutschen Wirtschaftspreis‘ erhalten zu haben. Diese Auszeichnung ist eine Anerkennung für unsere Innovations- und Wirtschaftskraft: Trotz Corona, trotz Krieg, trotz Inflation. Sie bestätigt unser unternehmerisches Handwerk und untermauert die Stabilität unseres Betriebes“, erläuert Zimmer. Der britische Wirtschaftspreis wird jährlich an Unternehmen verliehen, die sich durch herausragende Leistungen, unternehmerisches Geschick und nachhaltigen Erfolg auszeichnen. Das niedersächsische Unternehmen erhielt die EU-Auszeichnung für die kontinuierliche Expansion, die erfolgreiche Nischen-Positionierung am Markt und den damit verbundenen Beitrag zur Stärkung der deutschen Wirtschaft.

schuhplus – Schuhe in Übergrößen – ist Europas größtes Versandhaus für große Schuhe. Das im Jahr 2002 gegründete Unternehmen deckt alle Schuhparten in den Segmenten Damenschuhe in Übergrößen in den Größen 42 bis 46 sowie Herrenschuhe in Übergrößen in den Größen 46 bis 54 ab. Business-Awards wie „Bester Arbeitgeber“, „Unternehmen der Zukunft“, „Shop des Jahres“, „Bester Webshop“ oder „Bestes Unternehmen Social Media Marketing“ zeichnen den international ausgezeichneten Nischenanbieter qualitativ wie quantitativ aus. Mit einer Kundenzufriedenheit von 99,28 Prozent resultierend aus über 30.000 Bewertungen nimmt der Übergrößen-Schuhspezialist stets Bestnoten bei der Kundschaft ein. Der SchuhXL Omnichannel-Händler erzielt durch crossmediale Media-Distributionen in den Sozialen Medien eine Reichweite von durchschnittlich 5,3 Mio. im Monat.

Kontakt
schuhplus – Schuhe in Übergrößen – GmbH
Georg Mahn
Große Straße 79a
27313 Dörverden
04234 89090-80
04234 89090-89
https://www.schuhplus.com

Jubiläum: 60-Jahre Ferrari Ventilatori Industriali S.p.A. – Deutsche Niederlassung in Pfalzgrafenweiler gratuliert dem Stammwerk!

Jubiläum: 60-Jahre Ferrari Ventilatori Industriali S.p.A. - Deutsche Niederlassung in Pfalzgrafenweiler gratuliert dem Stammwerk!

(Bildquelle: @ Ferrari Industrieventilatoren GmbH)

Pfalzgrafenweiler – Ferrari Ventilatori Industriali S.p.A. (https://www.ferrariventilatoren.de/), ein weltweit führender Hersteller von hochwertigen Industrieventilatoren, feiert in diesem Jahr ein bemerkenswertes Jubiläum: 60 Jahre erfolgreiche Geschäftstätigkeit. Die deutsche Niederlassung in Pfalzgrafenweiler ist stolz darauf, Teil dieser Erfolgsgeschichte zu sein und gratuliert dem Stammwerk in Italien herzlich zu diesem besonderen Anlass.

Seit sechs Jahrzehnten steht Ferrari Ventilatori Industriali S.p.A. für absolute Qualität, Innovation und Zuverlässigkeit. Das Unternehmen hat sich international als führender Anbieter von Ventilatoren etabliert und spielt eine wichtige Rolle in der Industrie.

Die deutsche Niederlassung in Pfalzgrafenweiler ist seit vielen Jahren ein integraler Bestandteil des Erfolgs von Ferrari Ventilatori Industriali S.p.A. Die Ferrari Industrieventilatoren GmbH wurde im Jahr 1998 in Pfalzgrafenweiler im Nordschwarzwald gegründet. Seit 2016 ist das Unternehmen zu 100 % eine Tochtergesellschaft von S&P. Durch seine engagierten Mitarbeiter fungiert Ferrari Industrieventilatoren als Ansprechpartner für Kunden in Deutschland und der deutschsprachigen Schweiz. Die Niederlassung umfasst ein technisches Büro, Vertrieb, Werkstatt und Lager, um den Kunden eine umfassende Betreuung bieten zu können.

Als Anerkennung für die herausragenden Leistungen der vergangenen 60 Jahre gratuliert die deutsche Niederlassung in Pfalzgrafenweiler, dem Stammwerk von Ferrari Ventilatori Industriali S.p.A. in Italien. Die enge Zusammenarbeit zwischen beiden Standorten hat maßgeblich zum anhaltenden Erfolg der Marke beigetragen.

Ferrari Industrieventilatoren freut sich darauf, auch in den kommenden Jahren weiterhin Spitzenprodukte zu entwickeln und erstklassige Lösungen für die Anforderungen der Kunden zu bieten.

Über Ferrari Ventilatori Industriali S.p.A.:
Ferrari Ventilatori Industriali S.p.A. ist ein führender Hersteller von hochwertigen Ventilatoren und Lüftungssystemen für die Industrie. Mit 60 Jahren Erfahrung bietet das Unternehmen maßgeschneiderte Lösungen für eine Vielzahl von Anwendungen. Ferrari Ventilatori Industriali S.p.A. steht für Qualität, Innovation und Zuverlässigkeit.

Wir sind Ferrari Industrieventilatoren GmbH und Italien Ventilatori Industriali S.p.A.

Wir sind ein führender Hersteller von hochwertigen Ventilatoren und Lüftungssystemen für die Industrie. Mit 60 Jahren Erfahrung bietet das Unternehmen maßgeschneiderte Lösungen für eine Vielzahl von Anwendungen. Ferrari Industrieventilatoren steht für Qualität, Innovation und Zuverlässigkeit.

Kontakt
Ferrari Industrieventilatoren GmbH
Daniel Schindel
Edelweiler Str. 15
72285 Pfalzgrafenweiler
+49 7445 85802-10

Home

McFoxx feiert 10 – jähriges Firmenjubiläum

Die McFoxx GmbH blickt auf 10 erfolgreiche Jahre als IT-Dienstleister zurück. In dieser Zeit ist das Unternehmen mehrfach als Top Dienstleister ausgezeichnet worden und dynamisch gewachsen.

McFoxx feiert 10 - jähriges Firmenjubiläum

Das Team der McFoxx GmbH

17. August 2023 Am 15. August haben im Bonner Büro der McFoxx GmbH (https://mcfoxx.de/start) die Korken geknallt und das gesamte Team hat stolz auf das Jubiläum angestoßen. 2013 in Königswinter gestartet, blickt man bei McFoxx auf erfolg- und ereignisreiche Jahre zurück. Geschäftsführer und Gründer Ramin Fleckner, der zu Beginn neben der Unternehmensgründung studiert hat, lässt einige Meilensteine der Firmengeschichte passieren. Er beginnt mit dem CeBIT Auftritt direkt im Jahr nach der Gründung. 2016 wurde McFoxx mit websplash, der 2009 gegründeten Internetagentur zusammengelegt, um sich mit vereinter Schlagkraft am Markt zu behaupten. „2021 sind wir von Königswinter nach Bonn-Endenich umgezogen, um dichter an den Kunden zu sein“, beschreibt Fleckner diesen wichtigen Meilenstein.

„Von Beginn an war es uns wichtig, nur Schritt für Schritt zu wachsen. Erst haben wir an einem verlässlichen Kundenstamm gearbeitet, dann erst neue Mitarbeitende fest eingestellt und sind in größere Büroräume gezogen,“ erläutert der IT-Experte die Firmenphilosophie, zu der es gehört, allen Kollegen und Kolleginnen einen verlässlichen und zukunftsfähigen Arbeitsplatz bieten zu können.

Parallel zum Firmenjubiläum feiert man bei McFoxx die Einstellung des ersten Auszubildenden. „Uns liegt das Thema Ausbildung sehr am Herzen. Da wir hierin jedoch eine sehr große Verpflichtung für uns sehen, haben wir bis jetzt gewartet“, erläutert Fleckner.

Für die nächsten Jahre hat man sich einiges vorgenommen. „Wir möchten unser Netzwerk an nebenberuflichen Experten deutlich ausbauen, um den Bedarf im privaten Bereich noch stärker abdecken zu können“, erläutert Fleckner. Gerade dieser Leistungsbaustein war ein zentraler Ansatz bei der Gründung der McFoxx GmbH. Eine wichtige Grundlage für ein solch funktionierendes Netzwerk ist ein leistungsstarkes Back-Office, dass die erforderliche Koordination übernehmen kann. Über ein solch leistungsstarkes Back-Office verfügt McFoxx jetzt. Neben der Koordination sorgt das Back-Office-Team auch für das hauseigene Marketing. „Unsere Website muss dringend mit weiterem Content zu unseren Leistungsbausteinen gefüllt werden,“ formuliert Fleckner das Thema, das ganz oben auf der Agenda der Verantwortlichen Mitarbeiterinnen steht.

McFoxx hat sich in der Region seit seiner Gründung zum namhaften Dienstleister für alle Fragen rund um Anwendungsprobleme in der IT für Selbstständige, Freelancer und kleinere Unternehmen etabliert. Besondere Dynamik verspüren die IT-Experten in den Bereichen Prozessmanagement sowie Viren- und Malwareschutz.

McFoxx steht auch 10 Jahre nach der Gründung für ein proaktives Leistungsbündel mit zueinander passenden Einzelleistungen, aus denen sich der Kunde bei Bedarf einfach die jeweils passende Leistung aussucht.

Bereits 2013 gegründet, haben sich die McFoxx Experten als IT-Dienstleister in der Region Bonn / Rhein-Sieg etabliert. IT-Allrounder und Spezialisten arbeiten Seite an Seite und lösen IT-Anwendungsprobleme ihrer Kunden per Fernwartung oder persönlich vor Ort. Flexibilität und Know-how bilden die Basis des Geschäftsmodells, mit dem McFoxx bereits 2014 als vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie geförderter Aussteller auf der CeBIT war.

Hinter McFoxx stehen Ramin Fleckner, Fachmann für IT-Lösungen und Web-Konzeption (websplash – Internet- und Mediendesign), sowie Dr. Matthias Papenfuß, erfolgreicher Unternehmensberater. Mit dieser Mischung aus Technikprofis und erfahrenen Unternehmern arbeitet man von Bonn aus täglich daran, dem Anspruch „Technik soll reibungslos funktionieren“ gerecht zu werden.

Firmenkontakt
McFoxx GmbH
Daniel Werner
Euskirchener Str. 30
53121 Bonn
022876388511
www.mcfoxx.de

Pressekontakt
SCL – Strategy Communication Lötters
Christine Lötters
Zur Marterkapelle 30
53127 Bonn
022820947820
www.sc-loetters.de

Die MOOG Partnerschaftsgesellschaft feiert 75 Jahre

Jubiläumsfest im Wiest Audi Zentrum Darmstadt – Gesellschafterin Luise Gerischer nach 33 Jahren verabschiedet

Die MOOG Partnerschaftsgesellschaft feiert 75 Jahre

Die Gesellschafter der MOOG Partnerschaftsgesellschaft blickte beim Jubiläumsfest mit Gästen und Mit (Bildquelle: MOOG Partnerschaftsgesellschaft)

Darmstadt, 14. Juni 2023 – 75 Jahre MOOG feierte die multidisziplinäre Kanzlei für Rechts- und Steuerberatung sowie Wirtschaftsprüfung mit mehr als 250 Gästen Anfang Juni im Wiest Audi Zentrum Darmstadt. Luise Gerischer, über viele Jahrzehnte hinweg eine der geschäftsführenden Gesellschafterinnen, wurde nach 33 Jahren Kanzleizugehörigkeit in den Ruhestand verabschiedet. Mandanten, Kooperationspartner, Mitarbeiter und Freunde der Kanzlei erlebten einen unterhaltsamen Sommerabend auf dem Außengelände und in der Ausstellungshalle des Autohauses. In ihren Grußworten zeichneten die MOOG-Gesellschafter das Bild einer dynamischen Firmengeschichte von den Anfängen des Familienunternehmens bis zur heutigen Partnerschaftsgesellschaft. Sie gehört heute zu den größten Wirtschaftskanzleien Südhessens, mit 14 Partnern und 150 Mitarbeitern an den Standorten Darmstadt, Freiberg und Dresden.

„Wir betreuen jedes Jahr mehr als 5.000 Mandanten“, sagte MOOG-Gesellschafter Dirk Langner bei der Begrüßung und ordnete ein, „dies vor dem Hintergrund, dass alles im Wohnzimmer begann.“ Nach der „Geburtsstunde“ 1948 sei Firmengründer Otto Moog noch mit dem Vespa-Roller zu Mandanten gefahren – auf dem Sitz hinter ihm: die Sekretärin mit Schreibmaschine. Einen historischen Bezug stellte auch der Ort der Feier her: Die Wiest-Autohäuser gehörten neben dem Krämer Getränkefachhandel in Alsbach-Hähnlein zu den ersten MOOG-Mandanten. Wiest-Seniorchef Bert Nitsche und Ralf Krämer wurden auf die Bühne gebeten und brachten mit ihren Schilderungen die Prinzipien zum Ausdruck, die damals wie heute die Geschäftsbeziehungen von MOOG prägen: persönliche Nähe und Vertrauen.

Als Meilensteine nannte Dirk Langner die schrittweise Ausweitung des ursprünglichen Steuerberatungsangebots um Rechtsberatung und Wirtschaftsprüfung und damit die Entwicklung zur Steuer- und Anwaltskanzlei, nachdem 1981 Rechtsanwältin Ilona und Steuerberater und Rechtsanwalt Dr. Rüdiger Moog in die Kanzlei eingetreten waren. 1986 übergab Otto Moog die Firma der nächsten Generation.

Niederlassungen in Freiberg und Dresden
Pragmatisch neue Wege ging MOOG 1990: Noch vor der Währungsunion eröffnete die Kanzlei eine Niederlassung im sächsischen Freiberg – eine der ersten neu gegründeten Kanzleien in den neuen Bundesländern. 2011 das Jahr mit den meisten Veränderungen in der MOOG-Geschichte: Mit Dresden kam ein weiterer Standort hinzu und am Stammsitz fusionierte MOOG mit der Darmstädter Kanzlei Schmunk Haase Leber.

Gute fachliche Verbindungen und der fundierte Austausch mit Spezialisten und Branchenkollegen sind unverzichtbar für eine multidisziplinäre Kanzlei. Das hat MOOG schon frühzeitig erkannt. Seit 2002 gehört sie zum internationalen Netzwerk MSI Global Alliance und pflegt darin den direkten persönlichen Kontakt zu Beratungsunternehmen in mehr als 100 Ländern. Aus dem weltweiten Zusammenschluss führender Steuerberater, Rechtsanwälte und Wirtschaftsprüfer bezieht MOOG seine auch international starke Beratungskompetenz für seine global aufgestellten Mandanten.

2017 erweiterte das vierte Angebot das Spektrum der Kanzlei. Das Notariat, unter einem Dach mit Steuerberatung, Anwaltsbereich und Wirtschaftsprüfung, bietet nun alle Vorteile des Multidisziplinären, getreu dem MOOG-Leitspruch: „Von der Vielfalt profitieren“. Viele sensible Schnittstellen zwischen den Disziplinen, die heute nicht mehr scharf zu trennen sind, verlangen eine konstruktive und vertrauensvolle Zusammenarbeit im Kollegenteam – auf die auch im Kontakt mit den Mandanten großer Wert gelegt wird.

Steuerberatung 4.0 und Rechtsberatung 4.0
„In Zeiten von ChatGPT beraten wir noch immer persönlich“, so Dirk Langner schmunzelnd. Dennoch habe die Digitalisierung einen großen Stellenwert in der Partnerschaftsgesellschaft, die sie jedoch nicht als Selbstzweck oder Label eines „modernen“ Unternehmens versteht. Vielmehr bietet Digitalisierung viele Chance für den Arbeitsalltag in der Kanzlei und die Zusammenarbeit mit den Mandanten – im Sinne einer zukunftsfähigen Steuerberatung 4.0 und Rechtsberatung 4.0.

Die Kanzlei wächst weiter und ist als attraktiver Arbeitgeber sehr gefragt – allein 2022 kamen 25 neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hinzu. Die Leistung des gesamten Teams wurde im Laufe des Abends mehrfach als Grundlage des gemeinsamen Erfolgs genannt. Angesichts der herausragenden Position, die MOOG heute in Südhessen und Mittelsachsen hat, sprach Gesellschafter Claus-Peter Stein von einem „Gefühl großer Dankbarkeit – im Blick zurück und mit großem Dank an die Mitgestalter“, unter anderem Ilona und Rüdiger Moog – und nicht zuletzt Luise Gerischer, die er mit großem Respekt für ihre Leistungen für Kanzlei und Mandanten gleichermaßen und mit Wehmut verabschiedete. Seine langjährige Kollegin zeigte sich dankbar, dass sie zur Entwicklung und zum Erfolg der Kanzlei beitragen durfte. Zu den Gästen sagte sie: „Ich sehe die MOOG Partnerschaftsgesellschaft sehr gut aufgestellt. Sie wird bleiben, was sie schon immer war: verlässlich, solide und der Partner an Ihrer Seite.“ Dem schloss sich Dirk Langner an und ergänzte: „Auch Ihrem Wachstum ist unser Wachstum zu verdanken.“

Über MOOG:
Die Partnerschaftsgesellschaft mbB ist eine wirtschaftsrechtlich ausgerichtete, multidisziplinäre Kanzlei für Rechts- und Steuerberatung sowie Wirtschaftsprüfung. Die von 14 Partnern geführte Gesellschaft berät mit 150 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern vor allem Unternehmen, Kapitalgesellschaften und Privatpersonen. An den Standorten Darmstadt, Dresden, und Freiberg (Sachsen) sind insgesamt 42 Berufsträger – Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte und Notare – tätig.

Im JUVE-Handbuch Wirtschaftskanzleien 2022/2023 wird die MOOG Partnerschaftsgesellschaft als eine von insgesamt 20 Wirtschaftskanzleien in Hessen (ohne Frankfurt) empfohlen. Die Immobilien Zeitung hat sie auch 2022/2023 als eine der wichtigsten deutschen Kanzleien für Immobilienrecht benannt.

Als Mitglied der MSI Global Alliance, einem weltweiten Zusammenschluss mittelständischer Steuerberater- und Rechtsanwaltskanzleien, verfügt MOOG über eine starke internationale Beratungskompetenz.
www.moogpartner.de

Firmenkontakt
MOOG Partnerschaftsgesellschaft mbB
Peter Degel
Holzhofallee 15A
64285 Darmstadt
06151 / 99 36-0
www.moogpartner.de

Pressekontakt
rfw. kommunikation Ina Biehl-v.Richthofen
Ina Biehl-v. Richthofen
Poststraße 9
64293 Darmstadt
06151 3990-15

PR-Agentur – rfw. kommunikation

Beckerbillett feiert sein 75-jähriges Jubiläum

Von der Tradition zur Moderne

Beckerbillett feiert sein 75-jähriges Jubiläum

Am 04. November 2022 war es so weit: Beckerbillett feierte mitsamt der Belegschaft, den Kunden und Partnern seinen 75-jährigen Geburtstag. Zahlreiche Gratulanten waren vor Ort. Bei der Ansprache der Geschäftsführer hieß es: „Rückschau halten und gleichzeitig auf die Neuausrichtung eingehen“. Anschließend wurde in entspannter Atmosphäre gefeiert.

Mittlerweile teilen sich die drei Geschäftsführer Dirk Lehmann, Ole James Abel und Christoph Immel die Bereiche bei Beckerbillett. Dirk Lehmann, der das Unternehmen in vierter Generation führt, ist für den Bereich Ticketdruck zuständig. Ole James Abel konzentriert sich auf den Bereich Ticketsystem, während Christoph Immel den Bereich Vertrieb, Marketing und Partnerschaften forciert.

Der Rückblick reicht bis zum Jahr 1946
Adolf H. Ph. Andresen startete mit dem Billettdruck und den ersten Kino-Platzkarten für den Vorverkauf – als Vorreiter für die späteren Kinokarten für die ersten, von der Militärregierung wieder zugelassenen Kinos. Nachdem sein Sohn, Reimer Andresen die Geschäftsführung des Unternehmens übernahm, entwickelte er ein elektronisches Kassensystem und die dazugehörigen Ticketdrucker. Diese wurden eigens bei Beckerbillett produziert und sind Vorgänger der heutigen computergestützten Kassensysteme und der dazugehörigen Verwaltungssoftware.

„Innovationen für Kunden schaffen“ war der Antrieb
Parallel dazu folgte dann schnell der Neuerwerb von Offset-Druckmaschinen, die den Weg zu 4-farbigen Tickets in einer bis dato unbekannten Qualität ebnete. 1990 startete die erste IT-Abteilung, die 4 Jahre später das erste Windows-Verwaltungssystem TOP1 (Vorgänger des heutigen TOP3 Systems) entwickelte. 1993 wurde ein softwaregesteuertes Kassensystem eingeführt. Im Jahr 2000 kamen die ersten Windows-Touch-Kassen auf dem Markt. 2016 führte Beckerbillett erfolgreich ein neues Einlasssystems ein.

Durch Azure-Cloud skalierbare Performance
Längst ist Beckerbillett in der digitalen und agilen Welt angekommen. Kunden erhalten heute mit der Software TOP3 ein modulares anpassbares Buchungssystem, welches sie flexibel nutzen können. Mit der Einführung der Global API-Schnittstelle ist die Anbindung zu weiteren Kooperationspartnern schnell und sicher möglich und bietet neue Ticket-Vertriebsmöglichkeiten für Kunden im Bereich Online-Shop.

Beckerbillett zählt zu den führenden Ticketing-Anbieter im deutschsprachigen Raum. Als langjähriger, verlässlicher Partner für die Kultur- und Freizeitbranche sowie für Wildparks bieten wir die Bereiche: Event-Ticketing-Systeme (Ticketing-Software, Hardware und Online-Shop) und Ticketdruck (Ticketrohlinge). Sie erhalten ein modulares Ticketing-Software-System, individuelle Zutrittskontrollsysteme, Kassen und Drucker aus einer Hand. Der Vorteil: verbesserte Abläufe, mehr Sicherheit und eine reibungslose Verwaltung.

Kontakt
Beckerbillett GmbH
Christoph Immel
Fangdieckstraße 61
22547 Hamburg
+49 (0) 171-359 84 53
christoph.immel@beckerbillett.de
https://www.beckerbillett.de/de

BDL: Wirtschaftsstandort braucht Anreize für Zukunftsinvestitionen

– BDL-Präsident Kai Ostermann: Leasing entscheidender Faktor zur Bewältigung der Transformation
– Leasing-Branche und Verband feiern Doppeljubiläum in Berlin: 60 Jahre Leasing in Deutschland und 50 Jahre BDL

Berlin, 9. November 2022 – „Der Wirtschaftsstandort Deutschland braucht gerade jetzt die Entscheidung für Zukunftsinvestitionen“, erklärt Kai Ostermann, Präsident des Bundesverbandes Deutscher Leasing-Unternehmen (BDL). Die Dringlichkeit der nachhaltigen Transformation habe durch die aktuelle Energiekrise zugenommen. „Der Schlüssel, um die Transformationsprozesse zu bewältigen, liegt in neuen Technologien und nachhaltigen Wirtschaftsgütern. Erneuerbare Energieanlagen müssen massiv ausgebaut, die Produktion muss auf emissionsarme und energieeffiziente Anlagen umgerüstet und der Verkehr elektrifiziert werden.“ Der Investitionsbedarf sei entsprechend enorm. Jedoch habe der russische Angriffskrieg in der Ukraine die durch die Corona-Pandemie bedingte Investitionsschwäche in Deutschland noch verstärkt. „Die Leasing-Wirtschaft ist ein wichtiger Partner für Unternehmen, um Zukunftsinvestitionen zu realisieren, denn in unsicheren Zeiten wird Leasing verstärkt genutzt“, führt Ostermann aus.

Der Präsident verweist anlässlich des Jubiläums von Verband und Branche darauf, dass die Leasing-Wirtschaft transformationserfahren ist und in ihrer 60-jährigen Geschichte wiederholt technischen Innovationen zum Durchbruch verholfen hat. „Aber Unternehmen brauchen Investitionsanreize, Planungssicherheit und verlässliche Rahmenbedingungen, um zu investieren. Zusätzliche Belastungen, gerade für den Mittel-stand, sind dagegen Bremsklötze für die Investitionsabsichten“, warnt er.

„Neben dem Abbau von Bürokratie und der Beschleunigung von Genehmigungsverfahren können auch öffentliche Förderprogramme den Markthochlauf von „grünen“ Investitionen unterstützen“, hebt Dr. Claudia Conen, Hauptgeschäftsführerin des BDL, hervor. Sie kritisiert, dass die Politik bei der Konzeption von Förderprogrammen häufig Leasing diskriminiert. „Der Ausschluss von Leasing-Finanzierungen geht am unternehmerischen Investitionsinteresse vorbei. Denn für die Mehrzahl der Unternehmen steht die Nutzung eines Wirtschaftsguts an Stelle des durchfinanzieren Eigentumserwerbs im Vordergrund, was auch im Sinne der Nachhaltigkeit vernünftig ist“, erläutert sie. Dies müsse in den Förderbedingungen abgebildet werden. „Wir brauchen zielgerichtete, planbare und für alle Finanzierungsformen gleichberechtigte Anreize, die die Investitionsdynamik am Standort Deutschland antreiben“, fasst Dr. Conen zusammen.

Die Leasing-Wirtschaft, die am Abend im Axica am Brandenburger Tor ihre Gründung vor 60 Jahren in Deutschland sowie das 50. Jubiläum des Leasing-Verbandes mit knapp 300 hochkarätigen Gästen aus Branche, Politik und Wirtschaft feiert, finanziert bereits seit langem Photovoltaik-Anlagen und Windparks, bringt Elektromobilität und Fahrräder auf die Straße, führt energieeffiziente Produktionsmaschinen und sichere, innovative Technologien ein und sorgt für ihre Verbreitung u. a. bei Dienstleistern, Handwerkern, Bau- und Industrieunternehmen, Krankenhäusern und Pflegediensten.

Neben der reinen Investition werden eine breite Palette von Serviceleistungen, aber auch beratende Unterstützung für die Erstellung individueller Nachhaltigkeitsberichte oder für die Einbeziehung von Transformationsförderprogrammen angeboten. „Die Leasing-Branche ist ein entscheidender Faktor für den Erfolg der Transformation der deutschen Wirtschaft“, betont BDL-Präsident Ostermann.

Zum Jubiläum von Branche und Verband

1962 gründeten sich die ersten Leasing-Gesellschaften in Deutschland. Die Pioniere der Branche hatten die innovative Finanzierungsform aus den USA importiert und mussten zunächst eine Reihe von Hürden überwinden: Der rechtliche und steuerliche Rahmen für Leasing war noch nicht abgesteckt. Auch war die Mentalität der Deutschen zu jener Zeit noch stark vom Eigentumsgedanken geprägt. Die Überzeugung, dass die Nutzung eines Autos, eines Computers oder einer Maschine, und nicht das reine Eigen-tum daran, Werte schafft, musste sich erst langsam durchsetzen. Heute ist Leasing in fast allen Wirtschaftszweigen präsent und attraktiver denn je. Insgesamt sind in Deutschland Wirtschaftsgüter im Wert von mehr als 200 Mrd. Euro verleast.

Zehn Jahre nachdem Leasing in Deutschland Fuß gefasst hatte, gründeten 16 Gesellschaften den Deutschen Leasing-Verband. 1975 erfolgte die Umbenennung in BDL. Der Verband wuchs innerhalb von 20 Jahren auf rund 100 Mitglieder an. 2001 fusionierte der BDL mit dem Interessenverband Deutscher Leasing-Unternehmen (IDL), dem seit Ende der 1980er-Jahren vor allem kleinere und mittlere Gesellschaften angehörten. Der durch die Vereinigung gestärkte neue BDL verlegte seinen Sitz in die Hauptstadt Berlin und vertritt seither die Interessen der gesamten Leasing-Wirtschaft in Deutschland. Aktuell sind über 230 Unternehmen im BDL organisiert.

Weitere Informationen zur Leasing-Geschichte auf der Jubiläumswebsite: https://50jahre.leasingverband.de/

Der Bundesverband Deutscher Leasing-Unternehmen (BDL) ist die Stimme der Leasing-Wirtschaft in Deutschland. Seine 230 Mitgliedsgesellschaften repräsentieren rund 90 Prozent des Gesamtmarktvolumens. Die Struktur der Leasing-Branche ist mittelständisch geprägt. Derzeit sind in Deutschland Wirtschaftsgüter im Wert von über 200 Mrd. Euro verleast. Die Leasing-Wirtschaft finanziert im Jahr etwa ein Drittel der gesamtwirtschaftlichen Ausrüstungsinvestitionen. 2022 feiern der BDL sein 50. Jubiläum und die Branche ihre Gründung vor 60 Jahren.

Firmenkontakt
Bundesverband Deutscher Leasing-Unternehmen
Dr. Claudia Conen
Markgrafenstraße 19
10969 Berlin
0302063370
bdl@leasingverband.de
http://bdl.leasingverband.de/

Pressekontakt
Bundesverband Deutscher Leasing-Unternehmen
Heike Schur
Markgrafenstraße 19
10969 Berlin
0302063370
schur@leasingverband.de
http://bdl.leasingverband.de/

Grund zu feiern! Sharp wird heute 110 Jahre alt

Grund zu feiern! Sharp wird heute 110 Jahre alt

Düsseldorf, 15. September 2022. Der weltweit bekannte Elektronikkonzern Sharp feiert heute seinen 110. Geburtstag. In einem hart umkämpften Markt stellt Sharp schon über ein Jahrhundert lang täglich Tatkraft, Ehrgeiz und kreatives Genie unter Beweis.

Von Tokio in die ganze Welt

Sharps umfangreiche Geschichte in Sachen Innovation und Produktdesign ist beeindruckend. Aus bescheidenen Anfängen heraus eröffnet Sharp-Gründer Tokuji Hayakawa im September 1912 in Tokio eine Metallwerkstatt. Hier erfindet Hayakawa die Klemmschnalle für Gürtel sowie den sogenannten „Ever Ready Sharp Pencil“, einen Druckbleistift mit Drehmechanik. Die daraus entstandene Unternehmensmarke erfreut sich seitdem weltweit großer Beliebtheit.

Das Unternehmenscredo Sharps lautet „Aufrichtigkeit und Kreativität“. Ziel des jungen Gründers Tokuji Hayakawa war es zudem, „Produkte herzustellen, die andere Unternehmen nachahmen wollen“. Basierend auf diesen Prinzipien entwickelt Sharp seit seiner Gründung immerzu einzigartige Produkte, darunter sogar Weltneuheiten, um zur Entwicklung der Menschheitsgeschichte beizutragen. Im Laufe ihrer umfangreichen Geschichte hat die Firma viele wichtige Meilensteine erreicht. Dazu gehören signifikante Beiträge zur Entwicklung des Radios, Fernsehens, der Taschenrechner und von LCDs sowie die Entwicklung der firmeneigenen Plasmacluster-Technologie zur Luftreinigung.

Weltweite Innovation von Sharp: TV und Radio

Nach dem großen Kanto-Erdbeben im Jahre 1923 zieht Gründer Hayakawa nach Osaka. Auf der Suche nach neuen Technologien wird er auf den Beginn des Rundfunks in Japan aufmerksam. Nur wenig später ist Hayakawa bereits erfolgreich: es gelingt ihm 1925, das erste japanische Kristalldetektorradio herzustellen. Einige Jahre später kann sich Sharp auch im TV-Segment etablieren: Mit dem Beginn der TV-Ausstrahlung im Jahre 1953 beginnt der Elektronikkonzern die erste Massenproduktion von Fernsehgeräten in Japan. Damit beschleunigt Sharp seine eigene Entwicklung zu einem hochmodernen und agilen Unternehmen. Bereits 1976 entwickelt Sharp einen Fernseher, der mit nur 3 cm Bildschirmdicke Technikfans jener Zeit zum Staunen brachte. Ein weiteres Highlight für Sharp im TV-Bereich folgt 1991 mit der Vorstellung des weltweit ersten wandmontierten LCD-Fernsehers.

Sharp – Pionier und Marktführer der Taschenrechnerentwicklung

Für das ambitionierte Unternehmen steht fest, dass es in neue Produktbereiche expandieren wird. Daraufhin erfindet Sharp 1964 den weltweit ersten elektronischen Taschenrechner mit Transistordioden. 10 Jahre später folgt eine weitere Weltneuheit: ein Taschenrechner mit LCD-Anzeige. Die Entwicklung der LCD-Technologie ist noch heute für verschiedenste Anwendungen der Displaytechnologie unentbehrlich.

Endlich durchatmen – Sharp Plasmacluster Technologie

Bekannt ist Sharp vor allem für seine Fernsehgeräte und Taschenrechner. Dabei ist das Unternehmen auch im Bereich der Klimageräte wie Luftreiniger und Luftentfeuchter weltweit erfolgreich! In Zusammenarbeit mit internationalen Forschungseinrichtungen bringt Sharp seit 2000 seine patentierte Plasmacluster-Technologie zum Einsatz. Plasmacluster-Ionen sind positive und negative Ionen, die auch in der Natur vorkommen. Das Zusammenwirken dieser hochkonzentrierten Plasmacluster-Ionen sorgt für Luftreinigung sowie Geruchsbeseitigung, spendet der menschlichen Haut Feuchtigkeit und reduziert statische Elektrizität. Diese hochwertige Technologie wird in über 100 Ländern in B2B-Produkten und -Einrichtungen sowie in B2C-Produkten eingesetzt. Die Wirksamkeit der Plasmacluster-Ionen wurde von verschiedenen internationalen Instituten bestätigt, unter anderem in Japan, Deutschland, dem Vereinigten Königreich und China.

Die Welt verändern mit 8K+5G and AIoT: Sharps Vision

110 Jahre später ist das Unternehmen Sharp aufgrund seines technologischen Wissen auf globaler Ebene noch immer sehr bekannt. Das Produktportfolio von Sharp ist vielfältig und wird von Jahr zu Jahr einzigartiger, und für das Jahr 2023 sind viele neue Projekte und Produkte in Planung. Es kommen spannende Neuentwicklungen auf den Markt, wie zum Beispiel E-Surfboards, beeindruckende Mini-LED-TVs, E-Bikes für verschiedene Terrains, schöne und effektive Klimageräte sowie leistungsstarke Lautsprecher wie die SumoBox.

Sharps Vision lautet: „Wir verändern die Welt mit 8K+5G und AIoT“. Um diese Vision zu verwirklichen, verbindet Sharp die Bereiche Smart Life, 8K-Ecosystem und ICT und verfolgt dabei das Konzept des vernetzten Haushalts und einer vernetzten Welt. Sharp entwickelt Produkte für den Hausgebrauch wie AQUOS Marken-TVs und Smartphones, Plasmacluster-Luftreiniger, Kühlschränke, Waschmaschinen und Staubsauger sowie Öfen und Mikrowellen. Dazu kommen für den professionellen Einsatz eine Vielzahl an Sharp-Produkten, wie zum Beispiel Multifunktionsdrucker, Monitore, interaktive Displaysysteme und Notebooks.

„Wir freuen uns sehr, unser innovatives Angebot in Europa weiter auszubauen“, so Nick Chen, CEO von Sharp Consumer Electronics Europe. „Als Traditionsunternehmen können wir auf eine langjährige Erfahrung in allen Bereichen der Produktentwicklung und des Designs zurückblicken. Diese umfangreiche Historie an Originalität und Innovation ist für uns wertvoll, denn sie bildet die Grundlage für die vernetzte Welt, die wir täglich anstreben“.

behle & partner: die PR- und Kommunikationsagentur mit Sitz in Rosenheim.

Kontakt
behle & partner
Georgia Lennox
Carl-Jordan-Str. 16
83059 Kolbermoor
080313911600
g.lennox@behle-partner.de

Home