Saubere Luft im Büro: Dank Luftreinigern von Fellowes

Saubere Luft im Büro: Dank Luftreinigern von Fellowes

(Bildquelle: © Fellowes GmbH)

Hannover, 17. Mai 2022. Mit Beginn der Corona-Pandemie schickten zahlreiche Unternehmen ihre Mitarbeiter:innen zunächst ins Homeoffice. Doch auf Dauer ist das Arbeiten ausschließlich von Zuhause aus für viele keine Lösung. Manchmal braucht es eben doch den persönlichen Austausch mit Kolleg:innen oder Kunden, um Projekte sinnvoll voranzubringen. Was also tun? Abstand halten, Mund-Nasen-Schutz tragen, regelmäßig Hände waschen und immer wieder lüften – all das hilft. Doch gerade in Büro- und Geschäftsräumen, wo dauerhaft mehrere Menschen aus unterschiedlichen Haushalten zusammenkommen oder regelmäßiges Lüften nicht immer möglich ist, reicht das oft nicht aus. Hier helfen Luftreiniger, die die Raumluft von Partikeln wie Schadstoffen und Krankheitserregern befreien. VR-NetWorld hat sich für eine Lösung von Fellowes entschieden und ist damit ausgesprochen zufrieden.

VR-NetWorld mit Sitz in Bonn ist Teil der Genossenschaftlichen FinanzGruppe Volksbanken und Raiffeisenbanken und als Partner für die digitale Vermarktung für alle Ausspielkanäle der zentrale Dienstleister aller Banken und Partnerunternehmen innerhalb der Gruppe. „Publikumsverkehr wie in einer klassischen Bank gibt es bei uns also nicht – aber wir wollen unseren rund 100 Mitarbeiter:innen Sicherheit und Komfort am Arbeitsplatz bieten“, erklärt Daniela Schulta, Abteilungsleiterin Organisation & IT bei VR-NetWorld. Da das Unternehmen kurz vor Beginn der Pandemie gerade erst das gesamte Bürogebäude saniert, dabei allerdings eine Klimaanlage ohne HEPA-Filter verbaut hatte, war nachträglich kein einfaches Nachrüsten möglich. „Die Anschaffung von Luftreinigern war daher der naheliegende Schritt, um das Arbeiten im Büro wieder sicher und angenehm für alle Kolleg:innen zu machen.“

Günstiger Preis, zertifizierte Qualität und hohe Wirksamkeit der Luftreiniger
Doch welches ist das richtige Gerät für welche Anwendung? „Die Verwirrung unter den Kunden, welche Filter wo notwendig sind und was sie leisten müssen ist ebenso groß wie die Zahl an Anbietern am Markt“, weiß Bernd Opitz, Key Account Manager bei Fellowes. Er hat Daniela Schulta von Anfang an beraten und bei der Entscheidungsfindung begleitet. Und so fiel ihre Entscheidung schließlich auf die AeraMax Pro Luftreiniger von Fellowes – und zwar aufgrund mehrerer überzeugender Pluspunkte: „Zunächst einmal war der Preis der deutlich günstigste von drei Angeboten, die ich eingeholt hatte. Weil mich das ein bisschen stutzig gemacht hat und ich mich gefragt habe, wieso andere Anbieter so viel teurer sind, habe ich recherchiert“, berichtet Daniela Schulta. Schnell stieß sie dabei auf unterschiedliche Erfahrungsberichte anderer Fellowes- Kunden sowie auf Gutachten von anerkannten Experten und Prüforganisationen. Alle bescheinigten die gute Serviceleistung des Dienstleisters, die hervorragende Qualität der Luftreiniger – und deren hohe Wirksamkeit. „Das war das entscheidendste Kriterium für uns.“

Gutachten bestätigen über 99 Prozent Wirksamkeit in einem einzigen Reinigungsdurchgang
So haben beispielsweise die Betreiber eines Caritas Seniorenheims in Arnsberg (NRW) vom renommierten Gutachterbüro Wesselmann Gebäudetechnik testen lassen, wie wirksam die AeraMax Pro Luftreiniger von Fellowes im Realbetrieb sind. Die Ergebnisse sind eindrucksvoll: Nach nur fünf Minuten wurden bereits circa 50 Prozent der Schadstoffe aus der Luft entfernt. Nach 30 Minuten wurden bis zu 90 Prozent der Aerosole gefiltert. Das Infektionsrisiko wurde somit signifikant reduziert. Auch das Fraunhofer Konsortium bestätigt in einem Test die Wirksamkeit der AeraMax Pro 4 Luftreiniger von Fellowes: Partikel von der Größe aerosolgebundener Coronaviren werden nachweislich zu 90 bis 99,9 Prozent aus der Raumluft gefiltert. Die besten Werte wurden dabei bei einer Platzierung des Luftreinigers in der Mitte des Raumes bei 1,60 Meter Höhe erreicht. Durch eine lexible Wandmontage können die Luftfiltergeräte einfach und flexibel auf dieser Höhe angebracht werden. Und auch bei Tests der Universität Genua in Italien unter der Leitung von Dr. Alberto Izotti im Juli erzielten die Luftreiniger AeraMax Pro AM3 und AM4 ein sehr gutes Ergebnis: Sie entfernten nachweislich 99,9999 Prozent des aerosolierten SARS-CoV-2 in einem einzigen Reinigungsdurchgang.

Das richtige Geräte für jeden einzelnen Raum – dank kompetenter Beratung vor Ort
Neben der hervorragenden und zuverlässigen Reinigungswirkung der Luftreiniger war für Daniela Schulta der verlässliche Service des Dienstleisters ein weiteres Kaufkriterium. Ebenso wie die schnelle, einfache Installation der Reiniger, die unkomplizierte Inbetriebnahme der Geräte und das einfache Nachrüsten im frisch sanierten Gebäude. „Neue Umbaumaßnahmen waren so kurz nach der Komplettsanierung einfach keine Option. Da war es sehr hilfreich, dass mir von Anfang an ein Ansprechpartner von Fellowes für alle Fragen und eine umfassende Beratung zur Seite stand“, erinnert sie sich. Bernd Opitz ergänzt: „Um genau die richtigen Produkte empfehlen zu können, habe ich mir selbst ein Bild von der Situation vor Ort gemacht. So konnte ich einen passgenauen Vorschlag für den Kunden erarbeiten und auch eine Empfehlung hinsichtlich der Positionierung der Luftreiniger abgeben.“

Das Ergebnis: saubere Luft, zufriedene Mitarbeiter:innen
Insgesamt hat VR-NetWorld daraufhin 32 Luftreiniger angeschafft, darunter 24 AeraMax 2 und acht AeraMax 3. Ausgestattet wurden alle Besprechungsräume des Unternehmens – mit je einem passenden Modell entsprechend der Raumgröße. Auf den freien Arbeitsflächen waren hingegen keine Luftreiniger notwendig, da hier keine Gefahr besteht, dass sich die Raumluft anstaut und Schadstoffe oder Viren darin ansammeln. Die Anschaffung hat sich schon gelohnt, findet Daniela Schulta: „Zwar arbeiten immer noch viele Kolleg:innen im Homeoffice. Aber die Rückmeldungen, die wir bekommen, sind durchweg positiv. Die Mitarbeiter:innen nehmen wahr, dass wir uns als Unternehmen um ihre Gesundheit Gedanken machen und unsere Verantwortung als Arbeitgeber ernstnehmen.“

Fellowes AeraMax Pro Modellreihe:

AeraMax PRO II für Räume mit 15-25m²
AeraMax PRO III für Räume mit 30-65m²
AeraMax IV für Räume mit bis zu 110m²

Die im AeraMax AM3 und AM4 eingesetzten Filter sind nach DIN EN 1822 Teil 1:2011-01 als HEPA 13-Filter klassifiziert. Alle Geräte verfügen über einen Automatik- oder Leise-Modus und eignen sich für den Dauerbetrieb. Optional erhältlich sind die Modelle mit PureView Technologie, einem Display, welches unter anderem die aktuelle Luftqualität anzeigt.

Weitere Informationen und Erfahrungsberichte zu Fellowes Luftreinigern gibt es unter https://aeramaxpro.com/de.
Für weitere Informationen, Bilder und Videos kontaktieren Sie die Fellowes-Pressestelle unter fellowes@panama-pr.de.

Über Fellowes
Fellowes ist ein Anbieter von Lösungen für gesunde Arbeitsplätze, der sich auf die Entwicklung von Produkten konzentriert, um gesundes Arbeiten für heutige und zukünftige Generationen zu inspirieren. Neben leistungsstarken Luftreinigern, die für hygienische Arbeitsräume sorgen, trägt Fellowes mit ergonomischen Möbeln und Zubehör sowie Dienstleistungen rund um den Büroarbeitsplatz dazu bei, die Produktivität zu steigern und Fehlzeiten zu reduzieren. Fellowes Produkte unterstützen so die Mitarbeiter dabei, am Arbeitsplatz ihr Bestes zu geben. Das 1917 gegründete Familienunternehmen Fellowes verfügt heute über 18 Standorte auf der ganzen Welt.
Website: www.fellowes.com

Firmenkontakt
Fellowes GmbH
Perihan Ülkü
Fliegerstr. 1
30179 Hannover
01721980086
fellowes@panama-pr.de
www.fellowes.com

Pressekontakt
Panama PR GmbH
Sarah Posselt-Böhm
Gerokstraße 4
70188 Stuttgart
0711 664759711
fellowes@panama-pr.de
www.fellowes.com

Flexibles Arbeiten nach Corona

Flexibles Arbeiten nach Corona

(Bildquelle: @Fellowes)

Die Arbeitswelt hat sich im vergangenen Jahr deutlich verändert. Ein Großteil der Arbeitnehmer wünscht sich, diese Freiheit auf künftig beizubehalten. Wie flexibles Arbeiten nach Corona aussehen kann, zeigen Konzepte wie Blended-Working oder Desksharing. Damit sich wechselnde Arbeitsplätze nicht negativ auf die Gesundheit von Arbeitnehmern auswirken, braucht es ergonomische Lösungen.

Schon zu Beginn der Corona-Pandemie zeichnete sich ab, dass sich die gewohnte Arbeitsrealität nachhaltig verändern wird. In einer umfassenden Studie zu den Auswirkungen von Home Office auf die psychische und physische Gesundheit, die Fellowes im Frühjahr 2021 durchgeführt hat, bestätigten bereits ein Großteil der Befragten (90%), dass sie auch in Zukunft von zu Hause aus arbeiten möchten. Dieser Wunsch hat sich zu einem Bewertungskriterium der eigenen Arbeitsstelle entwickelt. Arbeitgeber sind angehalten, Bürokonzepte zu überdenken und die Gestaltung der Arbeitsplätze an die neue Situation anzupassen.

Freie Wahl des Arbeitsortes
Was für viele als provisorische Zwischenlösung begann, ist heute gelernte Realität: Home Office. Eine enorme Erleichterung im Alltag bringt für Arbeitnehmer das Wegfallen des Arbeitsweges. Das bedeutet nicht nur ein Zugewinn an Zeit, sondern auch eine finanzielle Entlastung durch ausbleibende Fahrtkosten. Hinzu kommen flexiblere Arbeitszeiten, die es ermöglichen, den Tag individueller zu gestalten und an die eigene Produktivität anzupassen. Fehlende Kollegen hingegen können zu sozialer Isolation führen. Schlecht ausgestattete Arbeitsplätze im Home Office schädigen Rücken und Halswirbelsäule. Eine aktuelle Studie des Beratungsunternehmens PwC (05/2021) bestätigt, dass bundesweit in etwa die Hälfte (42%) eine Mischung aus Home Office und Bürotagen bevorzugt.

Neue Organisationsformen
Der sogenannte Blended-Working-Ansatz oder auch Hybrid-Working verbindet Home Office mit bürobasierter Arbeit. Arbeitnehmer haben so beispielsweise zwei feste Tage pro Woche, an denen sie von zuhause arbeiten. Das führt dazu, dass sich weniger Personen zur gleichen Zeit im Büro aufhalten und ermöglicht dem Arbeitgeber, die Räumlichkeiten anzupassen. Ein Modell hierfür bietet das Desksharing: Mitarbeiter habe keinen festen Arbeitsplatz mehr, sondern verbinden ihren Laptop je nach Verfügbarkeit mit einem beliebigen Tisch. Christian Brunner, Vorsitzender des Instituts für Gesundheit und Ergonomie e.V. weist darauf hin, dass die Büroausstattung dieser Flexibilität gerecht werden muss: „Damit Desksharing eine erfolgreiche und langfristige Lösung wird, müssen Arbeitnehmer produktiv und gesund arbeiten können. Arbeitsplätze müssen an die körperlichen Voraussetzungen der Mitarbeiter angepasst werden können. Dass sich unterschiedliche Personen am gleichen Arbeitsplatz wohlfühlen, ist nicht automatisch so.“

Gesundes Arbeiten ermöglichen
Augen, Nacken und Schultern werden besonders schnell überansprucht, wenn der Monitor nicht die richtige Position hat. Einfache Laptophalter oder Monitorarme können hier schnell Abhilfe schaffen, indem sie den Bildschirm auf Augenhöhe bringen und die beanspruchten Körperpartien entlasten. Sitz-Steh Workstations wie die Serie Lotus oder höhenverstellbare Schreibtische von Fellowes vereinfachen den regelmäßigen Wechsel zwischen sitzender und stehender Arbeitsposition. Lotus ist besonders anwenderfreundlich und mühelos einstellbar, sodass jeder Mitarbeiter den Arbeitsplatz schnell an seine körperlichen Voraussetzungen anpassen kann. Unterschiedliche Ausführungen mit integrierten drahtlosen Ladeflächen und USB-Anschlüssen vereinfachen zudem die Inbetriebnahme. „Desksharing ist häufig einfacher umzusetzen, als viele erwarten. Kleine Helfer wie Monitorarme oder Fußstützen können auf die individuelle Größe des Nutzers eingestellt werden“, sagt Perihan Ülkü, Marketing Manager Healthy Workspace Solutions bei der Fellowes GmbH. „Je einfacher der Wechsel zwischen Home Office und Büro funktioniert, desto höher ist die Akzeptanz bei Arbeitnehmern.“

Mehr Tipps, die Ihnen helfen, gesund zu bleiben, während Sie zu Hause oder im Büro arbeiten, finden Sie hier: www.fellowes.com/futureworking

Diese Presseinformation und Bildmaterial zum Download finden Sie unter:
https://drive.google.com/drive/folders/1noiPuthQRsD16Fp6UJtYxnc7V7upvYQ7?usp=sharing

Über die Forschung
Die Online-Umfrage wurde von Fellowes finanziert und von Atomik Research unter 1.000 deutschen Büroangestellten in Auftrag gegeben, die aufgrund des Coronavirus seit mindestens 4 Monaten von zu Hause aus arbeiten. Die Forschungsfeldarbeit fand vom 10. bis 14. November 2020 statt. Atomik Research ist ein unabhängiges kreatives Marktforschungsinstitut, das MRS-zertifizierte Forscher beschäftigt und sich an den MRS-Kodex hält.

Über Fellowes
Fellowes ist ein Anbieter von Lösungen für gesunde Arbeitsplätze, der sich auf die Entwicklung von Produkten konzentriert, um gesundes Arbeiten für heutige und zukünftige Generationen zu inspirieren. Neben leistungsstarken Luftreinigern, die für hygienische Arbeitsräume sorgen, trägt Fellowes mit ergonomischen Möbeln und Zubehör sowie Dienstleistungen rund um den Büroarbeitsplatz dazu bei, die Produktivität zu steigern und Fehlzeiten zu reduzieren. Fellowes Produkte unterstützen so die Mitarbeiter dabei, am Arbeitsplatz ihr Bestes zu geben. Das 1917 gegründete Familienunternehmen Fellowes verfügt heute über 18 Standorte auf der ganzen Welt.
Website: www.fellowes.com

Firmenkontakt
Fellowes GmbH
Perihan Ülkü
Fliegerstr. 1
30179 Hannover
01721980086
fellowes@panama-pr.de
www.fellowes.com

Pressekontakt
Panama PR GmbH
Sarah Posselt-Böhm
Gerokstraße 4
70188 Stuttgart
0711 664759711
fellowes@panama-pr.de
www.fellowes.com

Neue Labortests zeigen: Fellowes AeraMax Pro Luftreiniger entfernen 99,99 Prozent der Coronaviren aus der Raumluft

Luftreinigungs-Technologie von Fellowes wichtiger Baustein für gesunde Raumluft

Neue Labortests zeigen: Fellowes AeraMax Pro Luftreiniger entfernen 99,99 Prozent der Coronaviren aus der Raumluft

Hannover, 22. März 2021. Fellowes, ein führendes Unternehmen im Bereich der Luftreinigungstechnik, kann für seine AeraMax Pro Luftreiniger die 99,99-prozentige Reduktion einer aerosolierten Luftkonzentration des humanen Coronavirus 229E innerhalb von 60 Minuten Betrieb durch neue Labortests nachweisen. Schon seit einiger Zeit empfehlen das Center of Disease Control and Prevention (CDC) und die ASHRAE (American Society of Heating, Refrigerating and Air-Conditioning Engineers) sowie zahlreiche Experten für gesunde Gebäude die mobilen Luftreiniger mit HEPA-Filtration zum Schutz gegen SARS-Cov-2. Fellowes AeraMax Pro Luftreiniger haben ein vierstufiges TRUE HEPA-Filtersystem. Nun hat das Unternehmen seine Luftreiniger in Labortests gegen zwei der gesundheitsgefährdendsten luftübertragenen Schadstoffe der letzten Zeit erfolgreich testen lassen – dem Coronavirus und dem H1N1-Virus.

„Unsere Kunden suchen nach der besten Lösung, um sowohl kurzfristig Mitarbeiter:innen und Kunden gegen das Coronavirus zu schützen, als auch ihnen in Zukunft eine saubere Raumluft zu garantieren“, sagt John Fellowes, der in vierter Generation als CEO Fellowes Brands leitet. Das Familienunternehmen aus den USA bietet seit über hundert Jahren zuverlässige Lösungen für den Arbeitsplatz. „Wir haben in diese Tests investiert, um sicherzustellen, dass wir unseren Kunden die Gewissheit geben können, dass die Fellowes AeraMax Pro Luftreiniger tatsächlich effektiv Arten des Coronavirus aus der Raumluft entfernen.“

Die Fellowes AeraMax-Luftreiniger haben sich bei der Reduzierung der aerosolierten Luftkonzentration des Coronavirus 229E in einer Testkammer als wirksam erwiesen und erreichten eine 99,99-prozentige Reduktion der Luftkonzentration innerhalb einer Stunde nach Inbetriebnahme. Das Coronavirus 229E wurde vom Testlabor, Shanghai WEIPU Chemical Technology Service Company, als Surrogat für Sars-CoV-2 verwendet. Es ist derzeit weder möglich noch ethisch vertretbar, Sars-CoV-2 für Luftübertragungs-Tests zu aerosolieren.

Die Fellowes AeraMax Pro Luftreiniger entfernen außerdem nachweislich 99,9 Prozent des H1N1-Virus innerhalb von 35 Minuten, wie von der Airmid Health Group Limited in Dublin, Irland, zertifiziert wurde.

AeraMax-Luftreiniger von Fellowes gehören seit einem Jahrzehnt zur ersten Wahl für die Luftreinigung in geschlossenen Räumen. Fellowes kombiniert als einziger Anbieter True HEPA-Filterung mit EnviroSmart und PureView Technologie. EnviroSmart überwacht mit Sensoren Schadstoffe und Anzahl der Personen in einem Raum und passt die Reinigungsleistung automatisch an, um bei Bedarf maximalen Schutz zu bieten. PureView macht mit Echtzeit-Display Angaben zu Luftqualität und Geräteleistung und somit das Unsichtbare sichtbar. Das stärkt das Sicherheitsgefühl der Raumnutzer.

„Unser Unternehmen ist stolz darauf, bei der Wiedereröffnung vieler Unternehmen, Schulen, Messen und Stadien sowie beim Schutz des Personals von Gesundheitseinrichtungen behilflich zu sein“, sagt John Fellowes. „Während wir schon seit Jahren Gesundheits- und Wellness-Lösungen für Arbeitsplätze anbieten, ist unser Luftreiniger Portfolio wohl der bedeutendste Baustein in unserem Engagement für Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz in unserer Firmenhistorie.“

Mehr Informationen auf www.aeramaxpro.com

Diese Presseinformation, hochauflösendes Bildmaterial sowie ein Informationsvideo zum Download finden Sie unter:
http://bit.ly/Fellowes_Pressematerial_AeraMaxPro_CoronavirusTestergebnis

Bereits vorhandenes Pressematerial zu den Fellowes AeraMax Pro Luftfiltergeräten finden Sie unter:
http://bit.ly/Fellowes_AeraMaxPro_Pressematerial

Für weitere Informationen, Bilder und Videos kontaktieren Sie die Fellowes-Pressestelle unter fellowes@panama-pr.de.

Über Fellowes
Fellowes ist ein Anbieter von Lösungen für gesunde Arbeitsplätze, der sich auf die Entwicklung von Produkten konzentriert, um gesundes Arbeiten für heutige und zukünftige Generationen zu inspirieren. Neben leistungsstarken Luftreinigern, die für hygienische Arbeitsräume sorgen, trägt Fellowes mit ergonomischen Möbeln und Zubehör sowie Dienstleistungen rund um den Büroarbeitsplatz dazu bei, die Produktivität zu steigern und Fehlzeiten zu reduzieren. Fellowes Produkte unterstützen so die Mitarbeiter dabei, am Arbeitsplatz ihr Bestes zu geben. Das 1917 gegründete Familienunternehmen Fellowes verfügt heute über 18 Standorte auf der ganzen Welt.
Website: www.fellowes.com

Firmenkontakt
Fellowes GmbH
Jonathan Wurster
Gerokstraße 4
70188 Stuttgart
+49 151 7200 1413
j.wurster@panama-pr.de
https://aeramaxpro.com/de/

Pressekontakt
Panama PR GmbH
Jonathan Wurster
Gerokstraße 4
70188 Stuttgart
+49 151 7200 1413
j.wurster@panama-pr.de
www.panama-pr.de