Data Mining im eCommerce – einfach und effektiv

Data Mining im eCommerce - einfach und effektiv

tricoma AG – Data Mining im eCommerce

Mit tricoma die neue Art der Datenerfassung entdecken

Data Mining – ein Begriff, der im Zusammenhang mit Big Data und Internet of Things häufig fällt. Doch was genau versteckt sich hinter diesem Ausdruck?
Das Data Mining ist die systematische Suche nach Mustern in großen Datenbeständen. Hierbei werden Verfahren und Algorithmen eingesetzt, um aus den Daten Erkenntnisse und Trends zu gewinnen. Diese Verfahren kommen u.a. mit dem Einsatz von KI und Maschine Learning zum Einsatz. Data Mining ist ein wichtiges Werkzeug, um aus großen Datensätzen schnell und einfach die gewünschten Daten zu erhalten.
Diese Methode ist also auch wichtig für Unternehmen, da sie neue Marktchancen eröffnet und die Produktivität und Effizienz steigert. Im eCommerce gewinnt Data Mining daher zunehmend an Bedeutung, sei es für Warenkorbanalysen oder um Daten strukturiert auszugeben.Wie können Sie jetzt also Data Mining mit Ihrem Onlinehandel verbinden?

Unzureichende Daten des Lieferanten? Data Mining hilft!

Oftmals stehen Onlinehändler vor dem großen Daten-Problem. Lieferanten stellen die Produktdaten zur Verfügung – aber nur selten gut strukturiert, dass man diese geradewegs importieren kann. Oftmals erhalten sie eine Liste mit Produktpreisen, EK-Preisen, Artikelnummer und EAN. Maße und Gewicht des Artikels sind nicht auf der Liste vorhanden, aber im Onlineshop des Lieferanten ersichtlich, welcher auch eine Übernahme der Daten erlaubt.
Um die Daten sauber einzupflegen kümmern sich Mitarbeiter ausschließlich um die Produktdatenanlage und Pflege. Die erforderlichen Daten sind vorhanden, somit liegt auf der Hand, dass man durch den Einsatz bestimmter Techniken diese Ressourcen besser investieren kann.
Die tricoma AG bietet Ihnen die Lösung Ihr Unternehmen zu optimieren.

Data Mining leicht gemacht mit der neuen App DataCrawler von tricoma

Das Entwicklerteam von der tricoma AG arbeitet aktuell an der App DataCrawler. Die App liest Websites aus und bringt alle Produktdaten in eine strukturierte Form. Durch die Arbeit im Hintergrund zieht sich die App Daten aus dem Onlineshop. Sie hinterlegen zuerst Ihre gewünschte Seite und die App erledigt den Rest. Der DataCrawler durchsucht die Seite, wertet die Daten aus und verarbeitet diese.
Der große Vorteil? Die App läuft komplett automatisiert. Sie können Produktbilder direkt von der Lieferantenseite herunterladen, den EKP aktualisieren und haben den Überblick über alle relevanten Daten Ihrer Produkte. Verarbeiten Sie schnell und einfach Ihre Artikel in der App Produkte. Die eingelesenen Daten lassen sich mühelos über die App Import/Export mit Preislisten verknüpfen. Somit ist es auch möglich, Produktstammdaten aus dem Shop zu laden und die EK-Preise aus der Preisliste des Lieferanten zu übernehmen.
Um den Automatismus angenehmer zu gestalten, haben Sie die Möglichkeit ein eigenes Regelwerk zu definieren. Sie können Ihre Produkte nach Attributen zuordnen. Die Importregeln können Sie beliebig für die Produktanlage sowie die Produktaktualisierung zuweisen. Lassen Sie leere Produktfelder automatisch befüllen und bieten Sie so Ihren Kunden das bestmögliche Kundenerlebnis. Sparen Sie Zeit und Ressourcen mit dem DataCrawler von tricoma.

Die App DataCrawler wird voraussichtlich in Q1/2023 veröffentlicht. Lassen Sie sich bereits vorab von unserem Vertriebsteam beraten. Fangen Sie bereits heute an Ihr Unternehmen mit tricoma zu revolutionieren!

Weitere Informationen unter: https://www.tricoma.de

.

Kontakt
tricoma AG
Presse Team
Am Mühlbach 1
97475 Zeil am Main
09521 / 70 31 31-0
info@tricoma.de
https://www.tricoma.de

Baumanufaktur Schnabel: Meister der digitalen Transformation

ERP und DOCBOX® arbeiten im Einklang

Baumanufaktur Schnabel: Meister der digitalen Transformation

Hinsichtlich Managemententscheidungen und Verwaltung auf bestehende Daten und Fakten zurückgreifen zu können, ist für das Unternehmen Schnabel heute im Berufsalltag unverzichtbar. Hier unterstützt zum einen ein ERP-System beim Datenzugriff und -export, setzt Verbindungen zu anderen Software-Modulen und steigert die Effizienz. Daten aus den unterschiedlichsten Bereichen, wie etwa Produktion, Verkauf und Buchhaltung, werden zusammengetragen. Zum anderen wird die digitale Transformation von Geschäftsprozessen durch den Einsatz des Dokumenten-Management-Systems DOCBOX® verfeinert. Beide Anwendungen, ERP-System und DOCBOX®, ergänzen sich dabei hervorragend.

Schnittstelle zwischen ERP und DOCBOX®
In der DOCBOX® werden von den Mitarbeitenden der Firma Schnabel alle Eingangsdokumente, wie beispielsweise Rechnungen und Lieferscheine, sowie Ausgangsdokumente, überwiegend Ausgangsrechnungen, abgelegt. Die Ausgangsrechnungen werden direkt aus dem ERP-System mithilfe des DOCBOX®-Moduls AutoArchive sowie einer aaxml-Datei an der richtigen Stelle im DMS archiviert. Gleichzeitig werden die Dokumente dabei automatisch mit Metadaten versehen.
Eingangsdokumente werden mithilfe des DOCBOX®-Moduls MailArchive automatisch in den Workflow zur Prüfung und Freigabe gegeben. Papierdokumente werden entsprechend gescannt, entweder mitarbeiterbezogen oder ebenfalls direkt in den Workflow.
Im Workflow werden die DOCBOX®-Funktionen Stempel, Notiz und Freitext dezidiert verwendet, um die Dokumente mit zusätzlichen Informationen anzureichern. Darüber hinaus werden zur Bearbeitung einzelner Aufgaben bestimmte Dokumente mit Wiedervorlagen versehen. Dadurch werden wichtige Aktivitäten nicht vergessen und können rechtzeitig erledigt werden. Über die DOCBOX®-Funktion FolderSync werden alle Projektunterlagen, die im ERP erzeugt und auf dem Server abgelegt sind, in der DOCBOX® zur leichteren Auffindbarkeit zur Verfügung gestellt.
Aktuell wird die DOCBOX® von 15 Anwendenden im Unternehmen Schnabel genutzt.

Betreut und beraten wird die Firma Schnabel vom DOCBOX®-Vertriebspartner Büroprofis Laupheim GmbH. Seit Gründung der Büroprofis Laupheim im Jahr 2014 liegt der Fokus auf der digitalen Archivierung von Dokumenten. In mittlerweile deutlich mehr als 150 erfolgreichen Projekten haben die Büroprofis ihr Können in diesem Bereich unter Beweis gestellt.

Über Schnabel GmbH & Co. KG, Mosbach:
Seit 1897 setzt die Firma Schnabel Maßstäbe im Baugewerbe. Mittlerweile wird das Unternehmen von Eva Schnabel und Kai Schnabel bereits in der vierten Generation geführt. Wissen und Erfahrung werden über die Zeit weitergegeben, altbewährte mit innovativen Baumethoden kombiniert und neue Materialien neugierig erprobt.
So sind über die Jahrzehnte Strukturen gewachsen, die höchste Leistungsfähigkeit, Flexibilität und Zuverlässigkeit ermöglichen. Mit bis zu dreihundert Mitarbeitenden und Facharbeitenden zählt Schnabel heute zu den großen mittelständischen Unternehmen. Die Sorgfalt und das Fingerspitzengefühl des einfachen Familienbetriebs liegen allen Beteiligten jedoch nach wie vor ganz besonders am Herzen. Mit dem Namen SCHNABEL BAUMANUFAKTUR sollen die Herkunft und der Qualitätsanspruch noch stärker zum Ausdruck gebracht werden.

Über aktivweb System- und Datentechnik GmbH:
aktivweb ist Lösungslieferant kaufmännischer Geschäftsprozesse, digitaler Aktenlösungen, sowie CMS-Systeme und Webanwendungen. Mit ihrem Softwareprodukt DOCBOX® und über 100 autorisierten Vertriebspartnern zählt aktivweb System- und Datentechnik zu den führenden Entwicklungs- und Vertriebsunternehmen auf dem nationalen Wachstumsmarkt für Archivierungs- und Dokumenten-Management-Systemen (DMS). Die Bestandskunden kommen nahezu aus allen Branchen und allen Größenordnungen – von globalen Konzernen, innovativen mittelständischen Betrieben bis zu Einzelunternehmen.

Firmenkontakt
aktivweb System- und Datentechnik GmbH
Uwe Weikl
Arberseestr. 3
94249 Bodenmais
09924-943240
uwe.weikl@aktivweb.de
http://www.docbox.eu

Pressekontakt
Dr. Stephen Hahn Kommunikation
Stephen Hahn
Ilzleite 68
94034 Passau
0851-31460
post@stephenhahn.de
www.stephenhahn.de

Freeze-Dry Foods verbindet Dokumentenmanagement und ERP-System

Um digitale Prozesse zu optimieren und die Effizienz zu steigern, setzt Freeze-Dry Foods auf das Dokumenten- und Informationsmanagementsystems M-Files, dass sich mittels des DMS Connector von TSO-DATA nahtlos in das bestehende ERP-System integriert

Freeze-Dry Foods verbindet Dokumentenmanagement und ERP-System

Mit der Einführung von M-Files konnten wir die Digitalisierung unseres Unternehmens weiter vorantrei

Freeze-Dry Foods (https://www.freeze-dry-foods.com/) steht für gefriergetrocknete und luftgetrocknete Ingredients für die moderne Lebensmittelindustrie. Als Pionier und Experte im Markt beliefert das Unternehmen seit über 40 Jahren die Food-Industrie mit schonend getrockneten Früchten, Gemüsen, Kräutern und Gewürzen, Superfoods und sogar Käse: 100% natürlich, voll aromatisch und vielfältig einzusetzen. Freeze-Dry Foods ist Teil der weltweit aktiven Groneweg Gruppe mit mehr als 700 Mitarbeitenden an Standorten in Europa, den USA, Latein- und Südamerika sowie Asien.

M-Files – das intelligente Dokumentenmanagementsystem
Das umfangreiche Produktportfolio geht einher mit einer Vielzahl an Zertifikaten, Spezifikationen und Prüfberichten, die in der Lebensmittelbranche erforderlich sind. Parallel entstehen im Alltagsgeschäft viele weitere Dokumente, die sicher abgelegt werden müssen. Um diese und andere Dateien allen Mitarbeitenden schnell, einfach, ortsunabhängig und zu jeder Zeit verfügbar zu machen, setzt Freeze-Dry Foods mit dem Dokumentenmanagementsystem M-Files (https://www.tso.de/m-files-dokumentenmanagement-ecm/) auf digitale Prozesse. Seit der Einführung mit Unterstützung durch die Experten von TSO-DATA (https://www.tso.de/) vor 2 Jahren, profitieren besonders die Bereiche Qualitätssicherung, Rohwaren-Einkauf und der Vertrieb von der flexiblen Informationsmanagementlösung.

In M-Files werden Dokumente mit frei definierbaren Metadaten (Schlagworten) wie
-Eigenschaften (z.B. Zertifikat, Auftrag)
-Teams (z.B. Vertrieb oder Einkauf)
-Nutzerrollen
-Kunden uvm.
versehen und abgelegt, wodurch althergebrachte, unübersichtliche Ordnerstrukturen für die Ablage
überflüssig werden. Dateien und Informationen werden automatisch so vom System organisiert, dass sie von den Anwendern aufgrund ihrer Eigenschaften gefunden werden können – und das innerhalb weniger Sekunden unternehmensweit.

Weitere Vorteile: Duplikate werden vermieden, alle Beteiligten arbeiten immer mit der aktuellsten Version des jeweiligen Dokuments. Diese werden durch Schlagworte stets in einen Kontext eingeordnet, der die Informationsbereitstellung vereinfacht und gleichzeitig beschleunigt – rund um die Uhr, auf verschiedensten Endgeräten.

ERP und M-Files smart verbinden mit dem DMS Connector
Ein weiterer großer Vorteil: M-Files kann direkt in bestehende Unternehmenssoftwarelösungen integriert werden. Der DMS Connector (https://www.tso.de/m-files-dms-connector-business-central/), eine von TSO-DATA entwickelte Schnittstelle, verbindet Dokumentenmanagementsysteme wie M-Files direkt mit der ERP-Lösung Microsoft Dynamics 365 Business Central von Freeze-Dry Foods. Da die Einrichtung des DMS Connector besonders komfortabel gestaltet ist, konnte dieser Schritt eigenständig von den Lebensmittelspezialisten durchgeführt werden.

Die Integration von M-Files direkt im ERP-System bietet große Vorteile. Durch die Darstellung der DMS-Dropform in den Listen- und Kartenansichten ist ein Öffnen der abgelegten Dokumente in der gewohnten Business Central-Umgebung möglich und ein Wechseln zwischen verschiedenen Systemen/Benutzeroberflächen wird auf ein Minimum reduziert.

Gleichzeitig wird die Daten- und Prozessqualität gesteigert, denn der DMS Connector ermöglicht nicht nur das Einsehen von Dokumenten, sondern erleichtert auch die Ablage von eingehenden Dateien wie Rechnungen, Angeboten, Lieferscheinen oder kompletten E-Mails. Diese werden einfach per „Drag and Drop“ auf die M-Files-Schaltfläche in Business Central gelegt, es wird die entsprechende Dokumentenklasse (bspw. Vertrag, Rechnung o.ä.) ausgewählt und der DMS Connector legt die Datei mit den zugehörigen Metadaten wie z.B. „Nummer“ und „Kontakt“ des entsprechenden Vorgangs ab.

Neben der schnellen Ablage von eingehenden Dateien, kann der DMS Connector auch die in Business Central generierten Reports, wie z.B. gebuchte Verkaufsrechnungen, automatisch mit Metadaten in M-Files archivieren. Kompliziertes Ablegen und aufwendiges Suchen entfallen, so sind stets alle relevanten Informationen sowohl in Business Central als auch in M-Files im Fokus.

„Mit der Einführung von M-Files konnten wir die Digitalisierung unseres Unternehmens weiter vorantreiben. Wie gewohnt hat uns TSO-DATA sehr partnerschaftlich und professionell dabei unterstützt.
Zertifikate, Prüfberichte und weitere Dokumente sind jetzt im Handumdrehen auffindbar und müssen nicht lange gesucht werden. Die direkte Anbindung an unser ERP-System mit dem DMS Connector von TSO-DATA war äußerst einfach umzusetzen. M-Files erleichtert unsere Prozesse, wir sparen Zeit und profitieren von einer deutlich erhöhten Effizienz im Tagesgeschäft. Das bestätigen uns regelmäßig die betroffenen Abteilungen und Mitarbeiter.“
Dennis Alaze, Inhouse IT Consultant Freeze-Dry Foods GmbH.

Die TSO-DATA GmbH ist Teil der TSO-DATA Gruppe, die mehr als 200 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen an den Unternehmensstandorten Osnabrück, Nürnberg und Bremen umfasst. Als IT-Spezialist und Microsoft Dynamics Partner entwickeln, implementieren und realisieren die Experten innovative IT-Lösungen und bieten individuelle Dienstleistungskonzepte – national und international. Dabei setzt TSO-DATA auf moderne und zukunftsorientierte Technologien, die sich speziell an die Bedürfnisse mittelständischer Unternehmen anpassen lassen.
Der Fokus des Lösungsportfolios liegt dabei auf der ERP-Lösung Microsoft Dynamics 365 Business Central / NAV, den Branchenlösungen KatarGo und LS Central für den Versand- und Einzelhandel, Dynamics 365 – CRM, Dokumentenmanagement mit M-Files und Microsoft SharePoint, Business Intelligence mit Microsoft Power BI und TARGIT sowie auf IT-Infrastruktur- und Cloud-Services.
Als IT-Full-Service-Partner begleitet die TSO-DATA GmbH Projekte von der ersten Analyse über die Prozessoptimierung und -umsetzung bis hin zur Einführung, Schulung und nachhaltigen Unterstützung – das entspricht der TSO-DATA Unternehmensphilosophie „IT im Herzen“.

Kontakt
TSO-DATA
Timm Reichl
Preußenweg 10
49076 Osnabrück
054113950
treichl@tso.de
https://www.tso.de

Mit tricoma auf der Überholspur – Performance steigern durch das integrierte Archiv

Mit tricoma auf der Überholspur - Performance steigern durch das integrierte Archiv

tricoma AG – maneta Archive

Holen Sie die maximale Performance dank der elektronischen Archivierung mit der All-in-One Software von tricoma aus Ihrem Unternehmen.

Die Macher von tricoma 5.0 haben sich im Zuge der Entwicklung von Maneta etwas ganz Besonderes einfallen lassen: das Maneta Archiv. Was macht ein Archiv nur so besonders, dass es innovativ, beinahe schon revolutionär ist?
Das neue tricoma 5.0 hat eine individuell einstellbare Archiv-Funktion. Nutzer profitieren von dieser komfortablen App, da hiermit rechtssicher nach der DSGVO elektronisch archiviert und gelöscht wird. Relevante Daten bleiben im Archiv erhalten und geben massiven Speicherplatz frei. Somit liegen die zwei großen Vorteile auf der Hand: Gesetzkonformes Handeln und erhebliche Performancesteigerungen.

Archivierung von nicht benötigten Elementen

Wir – die tricoma AG – sind dem großen Wunsch nachgekommen und haben uns eine einzigartige Lösung überlegt, wie die Nutzer eine bessere Performance erhalten, ohne Einsparen zu müssen. Das Maneta Archiv meistert diese Herausforderung perfekt. Hier kann der Benutzer für die verschiedenen Schnittstellen zu Versanddienstleistern, Kunden oder Marktplätzen eine automatische Archivierung einstellen. Natürlich haben wir uns während der Entwicklung auch mit den gesetzlichen Vorgaben befasst und für jede App individuell die früheste Archivierungsmöglichkeit angepasst. Die elektronische Archivierung kann auch selbstständig für einen späteren Zeitpunkt angepasst werden.
Wie schaffen wir dadurch mehr Performance? Ganz einfach: der Datenstrom, der erzeugt wird, wird beim Archivieren automatisch komprimiert. Es ist nicht unüblich, dass es mehrere tausend Datensätze in einer App gibt und die Ladezeiten dementsprechend hoch sind. Allein dadurch, dass mehrere tausend Daten automatisch archiviert werden, gewinnt man eine große Performancesteigerung.

Einhaltung der Löschpflichten

Im Maneta Archiv gibt es nicht nur die Funktion der Archivierung, sondern auch der automatischen Löschung. Auch hier haben wir uns Gedanken gemacht und sorgfältig die früheste Löschung je App angelegt.

Hier haben wir ein gutes Beispiel: Rechnungen dürfen erst nach 10 Jahren gelöscht werden. Systembedingt ist bei uns in tricoma 5.0 auch keine frühere Löschung möglich. Die Rechnungen werden frühestens nach drei Jahren archiviert und nach weiteren sieben Jahren gelöscht. Somit werden die Löschfristen nach der DSGVO eingehalten. Personenbezogene Daten müssen auch nach einem gewissen Zeitraum gelöscht werden. Würden Sie das Ganze ohne Archiv angehen, müsste sich ein Mitarbeiter tagelang der Sache annehmen und selbstständig Löschen. Mit der Dokumentenarchivierung von tricoma muss sich Ihr Mitarbeiter nicht mehr dieser Sache annehmen.

Seien Sie smart und nutzen Sie tricoma 5.0 mit der praktischen Archiv-Funktion. Steigern Sie Ihre System-Performance, arbeiten Sie rechtssicher und verlieren Sie nicht den Überblick. Probieren Sie noch heute unsere kostenlose Demo aus und überzeugen Sie sich selbst!

Weitere Informationen unter: https://www.tricoma.de

.

Kontakt
tricoma AG
Presse Team
Am Mühlbach 1
97475 Zeil am Main
09521 / 70 31 31-0
info@tricoma.de
https://www.tricoma.de

Ein Tag ohne Suchmaschine – ein Tag ohne Maneta Suche

Ein Tag ohne Suchmaschine - ein Tag ohne Maneta Suche

tricoma AG – Maneta Suche

Google, Yahoo, Bing, DuckDuckGo und die Liste könnte noch ewig so weitergehen. Die Zahl der Suchmaschinen ist überwältigend oder auch fast beängstigend. Denn egal um welches Thema es geht, ganz gleich ob privat oder beruflich: wir alle benötigen täglich sogar mehrmals eine Suchmaschine. Daher war es für die tricoma AG nahe liegend, eine eigene neue und zukunftsorientierte Maneta Search für das tricoma-System zu entwickeln.

Doch warum ist die Suchmaschine ein so essentieller Teil unseres Alltags geworden?

Eine kurze Wegbeschreibung, die Telefonnummer eines Restaurants, eine Recherche zu einem beliebigen Thema oder aktuelle Weltgeschehnisse für all das wird unter anderem die Web-Suche verwendet. Den meisten von uns ist die Abhängigkeit dazu gar nicht mehr bewusst, ganz selbstverständlich und ohne nachzudenken „googeln“ wir inzwischen jede banale Fragestellung und haben eine zufriedene Antwort innerhalb von Sekunden parat. Genau diesen Sachverhalten macht sich tricoma nun zunutze – die Idee, um langes Suchen zu vermeiden und einen effizienteren Arbeitsalltag gestalten zu können wurde nun durch Maneta Search umgesetzt.

Welche Rolle spielt dabei die Maneta Search?

Eine KI-gesteuerte Suche, die die gewünschten Ergebnisse schnell und sicher liefert. So lässt sich auch Maneta Search unkompliziert und in kürzester Zeit navigieren. Der täglich zeitaufwendige und nervenaufreibende Suchmarathon gehört damit der Vergangenheit an. Nutzbar ist Maneta Search im Berufsalltag mit dem tricoma-System wie jede beliebige Suchmaschine im Internet und man profitiert dabei von der raschen und einfachen Handhabung von Maneta Search. Wie ist der Vergleich an aufgewendeter Zeit dazu zu tricoma 4?

Suchanfragen: Maneta Search vs. tricoma 4

Die Suche bei tricoma 4 hat bei hunderttausenden Kunden und Produkten auch gerne einmal 5 bis 8 Sekunden pro Suchanfrage gebraucht. Wenn wir dabei annehmen, das ein Benutzer im Monat hunderte Male die Suche verwendet, sind das auf ein Jahr gerechnet viele Arbeitsstunden, welche man mit Warten verschwendet. Setzt man dies in Relation zu den Kosten eines Mitarbeiters, entspricht dies bei einem Großunternehmen in etwa die Kosten für einen Teilzeitangestellten. Doch wie schnell ist im Gegensatz dazu Maneta Search?

Ganz andere Dimensionen bietet allerdings Maneta Search: Pro Suchanfrage dauert die Suche lediglich weniger als 500ms und ist somit um ein Vielfaches schneller im Gegensatz zu tricoma 4. Wenn man sich diese Zahlen vor Augen hält, ist dies beinahe unvorstellbar, wie viel Zeit sich in Zukunft mit Maneta Search einsparen lässt.

Letztendlich findet man bei der sonst so aufwendigen Suche, das Gewünschte mit Maneta Search nicht nur schneller, sondern auch förderlicher. Auch die Tatsache, dass Maneta Search durch jeden Suchauftrag vom jeweiligen Nutzer lernt, um die besten Ergebnisse erzielen zu können ist Maneta Search für jeden tricoma-Nutzer nicht mehr wegzudenken.

Die tricoma AG hat es geschafft aus einer simplen Idee und Vorstellung ein unglaubliches, revolutionäres und schnelles Feature zu kreieren, das für jeden Nutzer einen weiteren Schritt in Richtung noch effizienteren Arbeitens und Zeitersparnis geht.

Weitere Informationen unter: https://www.tricoma.de

.

Kontakt
tricoma AG
Presse Team
Am Mühlbach 1
97475 Zeil am Main
09521 / 70 31 31-0
info@tricoma.de
https://www.tricoma.de

Pickware veröffentlicht Produkte erstmals für Shopify Händler

Pickware veröffentlicht Produkte erstmals für Shopify Händler

Pickware für Shopify

Die Pickware GmbH, etablierter Anbieter einer Warenwirtschaft mit Lösungen rund um Lager, Versand und Kasse, bringt mit Pickware für Shopify die eigenen Produkte erstmals auch für Shopify Händler auf den Markt. Pickware gehört damit zu den ersten europäischen Anbietern, die eine offizielle Partnerschaft im Rahmen des globalen ERP-Programms von Shopify eingehen.

Nach über 10 Jahren im Bereich E-Commerce bringt dieses Release das Unternehmen Pickware wieder einen Schritt weiter, um den Onlinehandel so einfach wie möglich zu gestalten. Das Release für das Shopsystem Shopify bietet einer gänzlich neuen Zielgruppe den Zugang zu den Produkten, die zuvor rein in das Shopsystem Shopware integriert oder direkt über Pickware erhältlich waren.

Das Herzstück, die Warenwirtschaft, unterstützt Onlinehändler in ihren täglichen Arbeitsabläufen mit Funktionen rund um Bestands- und Lagerverwaltung, Lieferantenmanagement und Einkauf. Weitere Prozessoptimierungen erwarten Shopify Händler insbesondere im Bereich Lager und Versand. Dort bietet Pickware mit WMS eine Lösung für schnelles Picken, Packen und Versenden. Händler erhalten durch die intuitiv designten Apps eine sofort einsatzbereite, skalierbare und leistungsstarke Lösung, um ihre Prozesse zu optimieren und zu digitalisieren. Die technische Basis dafür besitzt Pickware, da die Produkte bereits seit vielen Jahren von Nutzern des Shopsystems Shopware eingesetzt werden. Um Händlern auch in Shopify die wichtigsten Funktionen zugänglich zu machen, bedient sich Pickware an Features aus der bereits bestehenden umfangreichen und performanten Produktwelt.

Mit dem Release von Pickware für Shopify erweitert das Unternehmen das bisherige Produktportfolio um eine neue Sparte und liefert eine wichtige Ergänzung zum bisherigen Geschäftsmodell. Da der Shopify Markt in Deutschland sowie international eine große Zielgruppe an potenziellen Kunden liefert, blickt Pickware dem zukünftigen Wachstum positiv entgegen.

Interessierte Einzelhändler können sofort loslegen und Pickware für Shopify 30 Tage lang kostenlos und vollumfänglich testen.

Pickware für Shopify: www.pickware.com/de/shopify

Pickware ist ein Softwarehersteller mit Lösungen rund um Warenwirtschaft, Onlineshop, Versand und Kasse. Mit Pickware werden die Prozesse automatisiert und alle Verkaufskanäle nach dem Omnichannel-Konzept zentral in einem System verwaltet. Bereits über 1.000 Händler sind neben den Produkten vor allem von dem umfangreichen Support und den kurzen Vertragslaufzeiten begeistert.

Kontakt
Pickware GmbH
Rebecca Falkenburg
Goebelstraße ‍21
‍64293 Darmstadt
‍+49 (0) 6151 629 30 50
marketing@pickware.de
www.pickware.de

Zielbild NEXT ONE: cbs zeigt, wie Weltmarktführer vorne bleiben

Auf dem DSAG-Jahreskongress präsentiert die Unternehmensberatung ihren neuen Ansatz für die Digitale Transformation von Industriekunden

Zielbild NEXT ONE: cbs zeigt, wie Weltmarktführer vorne bleiben

Leipzig, 04. Oktober 2022 – Eine zunehmend instabile Welt und die Digitale Transformation verändern das Zielbild der Unternehmen. Die hybride Architektur der Zukunft muss eine verlässliche globale Steuerung mit Innovation, neuen Freiheitsgraden und Agilität verbinden. NEXT ONE ist das Zielbild der nächsten Generation der Unternehmenslösungen und auch das Leitmotiv, unter dem sich das Heidelberger Beratungshaus cbs Corporate Business Solutions auf dem DSAG-Jahreskongress vom 11. bis 13. Oktober 2022 in Leipzig (Stand M5) präsentiert.

Die Aufgabe: Wertschöpfende Innovationen für die Weltmarktführer von morgen zu schaffen. Dazu sind allerdings neue Fähigkeiten, neue Denkweisen, vor allem aber die Unternehmenskultur gefordert. Denn die Gestaltung der Unternehmensplattform 2025+ hat großen Einfluss auf die Vormachtstellung im Markt. Einige cbs-Kunden realisieren die NEXT ONE Business Solution schon heute. In der Kongress-Keynote wird der namhafte Technologiekonzern SCHOTT AG am Dienstag, 11. Oktober um 11.45 Uhr live auf der Bühne über sein strategisches Leuchtturmprojekt, eine globale SAP S/4HANA Transformation im Big Bang, berichten. Am selben Tag um 17.45 Uhr findet der cbs-Partnervortrag von Bürkert Fluid Control Systems statt (Thema: ONE Finance Selective Data Transition).

Europas Topunternehmen stehen gut da im globalen Wettbewerb. Diese Weltmarktführer streben nach Wachstum in einer wohldefinierten Nische. Aber: Das Wachstum hat seine Tücken. Wie lässt sich der komplexe Tanker steuern?

„Ein robustes globales Steuerungsmodell ist angesichts der neuen Qualität der Herausforderungen an die Unternehmensführung nicht mehr genug“, weiß Rainer Wittwen, CEO von cbs. Management und IT-Abteilungen stehen unter Druck, eine neue Generation von Unternehmenslösungen zu schaffen.

cbs-Management und SAP-Experten am Stand M5 in Halle 2

Es geht um die Resilienz und Wandlungsfähigkeit als einer der Schlüsseleigenschaften von Weltmarktführern. cbs-Geschäftsführer Holger Scheel: „Die Kunden müssen die neue Bimodalität als permanenten Prozess nicht nur in der IT, sondern in allen betroffenen Unternehmensbereichen bewältigen. Auf der einen Seite heißt es, im kontrollierten Modus der globalen Steuerung und operationalen Exzellenz weiterzugehen, zugleich aber mit kreativer Energie, hohem Freiheitsgrad und agilen Vorgehensweisen neue Wege zu beschreiten.“

NEXT ONE, das Zielbild der nächsten Generation der Unternehmenslösungen, lässt sich konkret beschreiben. Die neue Unternehmensplattform kann schon heute mit einem verlässlichen Plan gebaut werden. Auch der Weg dorthin lässt sich, mit der richtigen Philosophie, Methodik und Technologie, erfolgreich beschreiten – wie, das zeigt cbs auf dem DSAG-Jahreskongress. Die komplette cbs-Geschäftsführung und zahlreiche erfahrene SAP-Experten aus verschiedensten Geschäftsbereichen stehen den Besuchern auf dem cbs-Stand M5 Rede und Antwort. Zudem findet am Mittwoch, 12. Oktober, von 13.00 bis 13.20 Uhr, eine Espresso-Session statt: „Wie man mit einer End-2-End-Prozess-Strategy erfolgreiche Transformationsprojekte und schnelle Mehrwerte ermöglicht“.

Enterprise & Cloud Transformation wird ein Kernthema auf dem Kongress sein. Komplettiert wird das ganzheitliche NEXT-ONE-Portfolio durch Lösungen für Business Process Innovation, Innovation Architecture, Integrierte hybride Landschaften, NEXT ONE Finance, Sustainable Supply Chain & Manufacturing, Next Generation Customer Experience Management sowie Smart Data & Analytics.

Auch der Hamburger Spezialist leogistics GmbH wird auf dem cbs-Stand vertreten sein. Mit dem leogistics Yard Management bietet der Marktführer der SAP-basierten Werkslogistik die Möglichkeit, den Hof vollständig zu digitalisieren. Die myleo / dsc dient dabei als Plattform für die Werks- und Transportlogistik. Mit Echtzeitdaten vereinfacht die Cloud-Software das Transportmanagement in einer Process-as-a-Service-Lösung, die Produzenten, Lieferanten, Lager und Speditionen verbindet.

Daneben zeigt die cbs-Tochter Trebing + Himstedt, wie sich Firmen vom Hidden Champion zum Daten Champion 4.0 weiterentwickeln. Mithilfe von Daten lassen sich Fabriken effizienter, flexibler und nachhaltiger gestalten. Process Mining hilft dabei, die bestehenden Prozesse zu analysieren und bis zu 70 Prozent Effizienzsteigerungspotenzial aufzudecken. Wer die Daten von Produkten und Kunden nutzt, kann IoT-basierte Services entwickeln und neue Geschäftsmodelle anbieten.

cbs ist der Berater der Weltmarktführer. Wir arbeiten für die beeindruckendsten Unternehmen der Welt: Hochinnovative Industriekunden, mit denen wir viel gemeinsam haben. Wir teilen den Antrieb, die Werte und die Kultur. Als Entwicklungsplattform für hochqualifizierte Berater wollen wir in unserem Markt der beste und innovativste Partner unserer Kunden sein.

Mit der Erfahrung aus mehr als 3.000 internationalen Projekten und mehr als 25 Jahren Marktpräsenz sind wir der Hidden Champion für digitale End-to-End-Geschäftsprozesslösungen. 70 Prozent der Weltmarktführer aus der DACH-Region vertrauen uns. cbs gehört zur Materna-Gruppe und beschäftigt mehr als 1.000 Mitarbeiter am Stammsitz in Heidelberg, an weiteren deutschen Standorten (unter anderem Hamburg, Berlin, Dortmund, Rhein-Main, Stuttgart, Freiburg, München) und internationalen Niederlassungen (darunter Schweiz, Österreich, Spanien, Finnland, USA, Singapur, Malaysia). Mit seiner globalen Beratungsorganisation, eigenen Near- und Offshore-Zentren sowie einem starken Partnernetz realisiert cbs erfolgreiche Kundenprojekte rund um den Globus.

Kontakt
cbs Corporate Business Solutions GmbH
Erik Wegener
Rudolf-Diesel-Straße 9
69115 Heidelberg
0622133040
erik.wegener@cbs-consulting.de
www.cbs-consulting.de

Light + Building 2022: pds präsentiert digitale Workflows rund um Urlaubsplanung, Einkauf und die neue Schnittstelle DATEV Buchungsdatenservice

Auf der Light + Building 2022, Frankfurter Leitmesse für Licht und Gebäudetechnik, präsentiert die pds GmbH die neuesten Funktionen rund um die Digitalisierung im Handwerk. So zeigt das Unternehmen zwischen dem 02. und 06. Oktober unter anderem mit dem neuen DATEV Buchungsdatenservice eine digitale Schnittstelle in die DATEV-Cloud, die den Datenaustausch und die Zusammenarbeit zwischen Handwerksbetrieb und Steuerberatern nachhaltig vereinfacht. Mehr Automatisierung und schlankere Prozesse in Verwaltung und Einkauf bietet die pds Handwerkersoftware zudem mit direkten Schnittstellen zu den Systemen des Großhandels und einer neuen Workflow-Erweiterung für Urlaubsanträge, die es Handwerksbetrieben ermöglicht, Urlaubsanträge und Genehmigungsprozesse künftig vollständig digital abzuwickeln.

Passend zum diesjährigen Messefokus der Light + Building auf intelligente und vernetzte Lösungen auf Basis zukunftsweisender Technologien stellt der Rotenburger Spezialist für Cloud-fähige Handwerkersoftware und Handwerker-Apps die neuesten Highlights seines Lösungsportfolios für den digitalen Handwerksbetrieb vor.

DATEV Buchungsdatenservice: Neue Schnittstelle vereinfacht Zusammenarbeit mit Steuerberatern
So hat das Unternehmen mit der Integration des DATEV Buchungsdatenservice den elektronischen Datenaustausch mit den DATEV Rechnungswesen-Programmen der Steuerberater automatisiert. Die in pds Software erfassten Buchungsdaten werden dabei mitsamt den Belegbildern direkt und in Echtzeit in die DATEV-Cloud übertragen und stehen so der betreuenden Steuerkanzlei zur weiteren Bearbeitung zur Verfügung. Über die neue Schnittstelle lassen sich relevante Buchungs- und Stammdaten wie etwa Debitoren- und Kreditorenstammdaten und Buchungen mit verknüpften Belegen künftig digital übergeben. Die Belegbilder sowie Buchungs- und Stammdaten aus der pds Handwerkersoftware werden im Zuge der Übermittlung automatisch virengeprüft und können in Form von kompletten Buchungssätzen ohne Zeitversatz in den DATEV Rechnungswesen-Programmen des Steuerberaters abgerufen werden.

Open MasterData und IDS 2.5: Mehr Transparenz und schlanke Prozesse im Einkauf
Dank automatisierter Workflows in pds und der Open Masterdata Anbindung wird auch der Einkauf über pds Software durchgängig digitalisiert. So lassen sich Produktdaten wie etwa Preise, Verfügbarkeiten, Logistikdaten sowie Bilder direkt und in Echtzeit aus den Großhandelssystemen abrufen und in Vorgangspositionen oder Angeboten ausgeben. Die neueste IDS Connect 2.5 Schnittstelle erlaubt es Anwendern zudem, im Großhandel Shop-übergreifend schnell und einfach nach Produkten oder Produktdaten zu recherchieren und die Daten direkt für Angebote, Planungen oder die Baustellenvorbereitung zu übernehmen.

Digitaler Workflow für Urlaubsanträge
Ab sofort ist es für pds Anwender möglich, Urlaubsanträge nicht nur vollständig digital über pds Software oder die pds Mitarbeiter App einzureichen, sondern auch den dazugehörigen Genehmigungsprozess in Echtzeit zu verfolgen. Berechtigte Mitarbeiter sind so in der Lage, sämtliche Urlaubsanträge der Kollegen auf einen Blick einzusehen, die Urlaubsplanung der Teams zu erleichtern und den Genehmigungsprozess für alle Beteiligten zu vereinfachen.

Vom 02. – 06. Oktober 2022 informieren die Experten der pds GmbH am Stand B21 in Halle 12.1 über die neuesten Entwicklungen rund um die pds Software, die pds Apps und die pds Cloud. Zur Anmeldung eines persönlichen Gesprächstermins gelangen Interessenten über www.pds.de/lb (https://pds.de/lb).

Über pds
Mit rund 50-jähriger Branchenerfahrung entwickelt die pds GmbH digitale Lösungen für Handwerk und Bau für alle Prozesse von der Kalkulation über das Bestellwesen, Lagerwirtschaft, Serviceaufträge, Ressourcenplanung bis zur Rechnung sowie optional einem ganzheitlichen Finanz- und Personalwesen. Damit deckt pds Software alle Anforderungen des Bauhaupt- und Baunebengewerbes vollumfänglich ab – bei beständiger Flexibilität der Softwaremodule. Bereits über 45.000 Anwender organisieren mit pds Software ihre Geschäftsabläufe ganzheitlich, voll digital, mobil über moderne Apps und auf Wunsch jederzeit verfügbar in der Cloud. Rund 180 Mitarbeitende und ein dichtes Partnernetzwerk betreuen die Kunden bundesweit. Weitere Informationen: www.pds.de

Firmenkontakt
pds GmbH
Sarah Tietjen
Mühlenstr. 22-24
27356 Rotenburg
+49 (0) 4261 – 855-304
+49 (0) 4261 – 855-371
marketing@pds.de
https://www.pds.de

Pressekontakt
trendlux pr GmbH
Petra Spielmann
Oeverseestraße 10 – 12
22769 Hamburg
+49 (0) 40-800 80 990-0
+49 (0) 40-800 80 990-99
ps@trendlux.de

PR-Agentur Hamburg

tricoma AG feiert die Veröffentlichung von tricoma 5.0

tricoma AG feiert die Veröffentlichung von tricoma 5.0

tricoma AG – All-in-One ERP Software tricoma 5.0

tricoma eine All-in-One ERP Software – aus einer Vision wurde Wirklichkeit

Bereits seit 15 Jahren ist tricoma mit seinen individuell auf Unternehmen zugeschnittenen Softwarelösungen nicht mehr vom Markt wegzudenken. Eine komplette Online Warenwirtschaft/CRM oder auch Buchhaltung – ein Baukastenprinzip das jedes Unternehmen bei der Abbildung aller Geschäftsprozesse unterstützt. Doch unser Team hebt tricoma nun auf ein neues Level und optimierte eifrig weiter an noch besseren Version von tricoma.

Der tricoma-Day steht bereits in den Startlöchern – am 23.09.22 präsentieren CEO Mario Alka und CTO David Selig voller Stolz und Vorfreude das brandneue tricoma 5.0. Gemeinsam mit allen tricoma-Fans, dem Team von tricoma und dessen treue Kunden, wird dieses spektakuläre Ereignis gebührend zelebriert. Gemeinsam treten wir die Reise zu einem verbesserten Arbeitsalltag, einem neuen tricoma und sogar zu einem neuen Zeitalter an.

Doch was macht tricoma 5.0 dabei zum Champion unter den ERP-Lösungen?

Neben der mühsamen und aufwendigen Entwicklung zu PHP8 bietet tricoma 5.0 mehr Leistungsfähigkeit. Im Systempreis sind bereits über 80 kostenfreie Apps enthalten, welchen Ihnen einen optimalen Start mit tricoma 5.0 bietet.

Auch durch die vielen neuen Funktionen werden die täglichen Herausforderungen des Arbeitsalltages vereinfacht: Beispielsweise ist das Versenden von Sprachnachrichten im Chat möglich. Mithilfe der KI zeigt Ihnen anhand einer Vorhersage, an welchem Projekt oder Arbeitsschritt Sie als nächstes Arbeiten können. tricoma 5.0 wird mehrsprachig und bietet Ihnen eine Vielzahl von Sprachen an. Auch der integrierte Mail-Client unterstützt Sie direkt in tricoma 5.0 bei Ihrem E-Mailverkehr. Oder nutzen Sie doch die Funktion, um globale SMS empfangen zu können. Seien Sie gespannt auf die vielen weiteren nützlichen Besonderheiten von tricoma 5.0.

Gemeinsam mit tricoma 5.0 gehen wir einen Schritt weiter in Richtung Zukunft, seien Sie dabei und profitieren Sie ab dem 23.09.22 vom unvergleichlichen tricoma 5.0 und werden Teil der tricoma-Familie.

Sie können es kaum noch erwarten und möchten mehr über tricoma 5.0 erfahren? Zögern Sie nicht und nehmen Sie noch heute Kontakt zu unserem Team auf.

Weitere Informationen unter: https://www.tricoma.de

.

Kontakt
tricoma AG – tricoma business center
Presse Team
Am Mühlbach 1
97475 Zeil am Main
09521 / 70 31 31-0
info@tricoma.de
https://www.tricoma.de

Immomio wird Smart Partner von Aareon

Immomio wird Smart Partner von Aareon

Die Hamburger Immomio GmbH wird Smart Partner von Aareon. Damit setzen beide Unternehmen ihre langjährige Kooperation nun im Rahmen des Smart-Partner-Programms fort. Neue Schnittstellen erleichtern die Integration für die Kunden.

Immomio ist eines der führenden Proptechs der Wohnungswirtschaft. Mit der Immomio 360-Grad-Plattform und ihren integrierten Softwareprodukten können Wohnungsunternehmen ihre Mieterkommunikation und Prozesse Ende-zu-Ende digitalisieren, von der Wohnungsvermietung über den Mietvertragsabschluss bis hin zum Auszug. Nicolas Jacobi, Geschäftsführer der Immomio GmbH, betont die Vorteile der neuen Partnerschaft für die Kunden: „Die Anbindung von Immomio an die Aareon Smart World bringt für unsere Kunden einen massiven Effizienzgewinn in ihren digitalen Prozessen. Zusätzlich erleichtert das Smart Partner Programm die Einführung unserer Produkte, da es auf standardisierten, modernen Schnittstellen basiert. Der Smart Partner Vertrag hebt unsere Kooperation mit Aareon auf ein neues zukunftsweisendes Niveau.“

Zum Immomio Kundenkreis zählen über 70 Vermieter, die ERP-Systeme aus dem Hause Aareon einsetzen. Durch die neue Partnerschaft erhalten die Immomio Kunden langfristige Planungssicherheit für ihre Schnittstellen. Damit geht Immomio einen wichtigen Schritt voraus in der Proptech Branche, in der sich digitale Prozesse stetig weiter vernetzen.

Immomio ist eines der führenden Proptech in der deutschen Wohnungswirtschaft. Das Hamburger Unternehmen, zu dem auch die Deutsche Immobilien IT & Marketing GmbH (DIT) gehört, entwickelt und betreibt eine 360° Plattform rund um das Vermieten und Verwalten von Immobilien. Mit den Immomio Produkten können Wohnungsunternehmen ihre Mieterkommunikation und Prozesse Ende-zu-Ende digitalisieren, von der Wohnungsvermietung über den Mietvertragsabschluss bis hin zum Auszug. Die Immomio Kunden verfügen über einen europaweiten Bestand von über 1,8 Mio. Mieteinheiten. Damit zählt Immomio zu einem der zentralen Treiber der Digitalisierung in der Immobilienwirtschaft.

Firmenkontakt
Immomio GmbH
Nicolas Jacobi
Grimm 12
20457 Hamburg
040882159899
njacobi@immomio.de
vermieter.immomio.de

Pressekontakt
PresseCompany GmbH
Tim Seitter
Reinsburgstraße 82
70178 Stuttgart
07112388680
tim.seitter@pressecompany.de
www.pressecompany.de