Dynatrace erweitert Observability und AIOps auf AWS Compute Optimizer

Präzise Antworten und intelligente Automatisierung optimieren Kosten und steigern Effienzenz von Cloud-nativen Technologien

München, 02. Dezember 2022 – Dynatrace (https://www.dynatrace.de/), die „Software Intelligence Company“, unterstützt mit ihrer Plattform ab sofort nativ den AWS Compute Optimizer (https://aws.amazon.com/de/compute-optimizer/). Dieser Service gibt Empfehlungen für die optimale Nutzung von Amazon Web Services (AWS)-Ressourcen auf Basis der Auslastungsdaten der Kunden. Da die Dynatrace-Plattform alle Amazon Elastic Compute Cloud (Amazon EC2)-Instanzen in den AWS-Umgebungen der Kunden automatisch und nahezu in Echtzeit erfassen kann, kann Dynatrace nun auch die Effizienz deren Nutzung an den AWS Computer Optimizer weiterreichen. Die Kosten, die Zuverlässigkeit von Services und Performance der Amazon EC2-Nutzung können durch die kausalen AIOps (https://www.dynatrace.com/platform/aiops/)- und Automatisierungsfunktionen von Dynatrace kontinuierlich optimiert werden. Dieses Leistungsangebot basiert auf der Fähigkeit der Dynatrace-Plattform, Observability-Metriken des gesamten Technologie-Stacks automatisch zu erfassen. Dies gelingt mit kontinuierlichem Topologie- und Abhängigkeits-Mapping, um eine intelligente und automatisierte Cloud-Modernisierung in großem Umfang zu ermöglichen.

„Da wir unsere digitale Transformation weiter beschleunigen, ist der Zugang zu erstklassigen Lösungen wie Dynatrace und AWS entscheidend für unseren Erfolg“, sagt Alex Hibbitt, Group SRE Director bei der albelli-Photobox Group. „Die Erweiterung der KI-gestützten Analyse und Automatisierung von Dynatrace auf AWS Compute Optimizer hilft dabei, unsere digitalen Services weiter zu verbessern. Dadurch können wir auch den Nutzen unserer Ressourcen und Technologieinvestitionen optimieren, Innovationen vorantreiben und unser Geschäftsergebnis messbar erhöhen.“

„Dynatrace ist stolz auf die Zusammenarbeit mit AWS, um Kunden bei der Modernisierung und Automatisierung des Cloud-Betriebs zu unterstützen“, sagt Bob Wambach, Vice President of Product Marketing bei Dynatrace. „Durch die Erweiterung unserer fortschrittlichen Observability (https://www.dynatrace.com/platform/observability/)-, AIOps- und Automatisierungsfunktionen für AWS Compute Optimizer verhindern unsere gemeinsamen Kunden Performance-Probleme, vermeiden kostspielige Überprovisionierung und arbeiten effizienter. Damit können sie sich auf das Wesentliche konzentrieren – schnellere Innovationen und außergewöhnliche digitale Angebote bereitstellen.“

„Für eine flexible, gut strukturierte Cloud-Umgebung müssen Unternehmen ihre Nutzung von Cloud-Ressourcen optimieren“, sagt Rick Ochs, Principal Product Manager of Optimizations bei AWS. „Mit der Unterstützung von AWS Compute Optimizer durch die Dynatrace-Plattform bieten wir unseren Kunden speicherbezogene Größenanpassung, so dass sie die betriebliche Effizienz steigern und das Beste aus AWS herausholen können.“

Der Service von Dynatrace ist ab heute allgemein verfügbar. Weitere Details finden Sie im Dynatrace-Blog (https://www.dynatrace.com/news/blog/dynatrace-for-aws-compute-optimizer/).

Dynatrace
Dynatrace (NYSE: DT) sorgt dafür, dass Software weltweit perfekt funktioniert.Unsere einheitliche Software-Intelligence-Plattform kombiniert breite und tiefe Observability und kontinuierliche Run-Time Application-Security mit den fortschrittlichsten AIOps, um Antworten und intelligente Automatisierung aus Daten in bemerkenswertem Umfang zu liefern. Dies ermöglicht es Unternehmen, den Cloud-Betrieb zu modernisieren und zu automatisieren, Software schneller und sicherer bereitzustellen und makellose digitale Erlebnisse zu gewährleisten. Aus diesem Grund vertrauen die größten Unternehmen der Welt Dynatrace®, um die digitale Transformation zu beschleunigen.

Firmenkontakt
Dynatrace
Michaela Wirz
Konrad-Zuse-Platz 8
81829 München
+49-89-207042-962
michaela.wirz@dynatrace.com
https://www.dynatrace.com/

Pressekontakt
Fink & Fuchs AG
Isabelle Johann
Berliner Straße 164
65205 Wiesbaden
+49-611-74131-77
isabelle.johann@finkfuchs.de
www.finkfuchs.de

Moviri und Dynatrace erweitern ihre Partnerschaft für ein hochentwickeltes Observability-Angebot in der DACH-Region

Dynatrace-Partner Moviri kombiniert die Fähigkeiten der Dynatrace Software Intelligence Platform mit tiefgehendem Performance Engineering- und Observability-Know-how

München, 24. November 2022 – Dynatrace (https://www.dynatrace.de/), die „Software Intelligence Company“, und das internationale Technologieberatungs- und Softwareunternehmen Moviri erweitern ihre Partnerschaft, um das Cloud-Management von Kunden zu vereinfachen und ihre digitale Transformation durch die Dynatrace-Plattform zu beschleunigen. Im Rahmen seiner internationalen Expansion wird das auf Performance Engineering, Sicherheit, Analytik und IoT spezialisierte Unternehmen insbesondere seinen wachsenden Kundenstamm in der DACH-Region unterstützen.

Die Dynatrace Software Intelligence Platform bietet Kunden automatische und intelligente Observability in hybriden Multi-Cloud-Umgebungen. Diese liefert präzise Antworten zur Performance von Anwendungen, Microservices und Infrastrukturen, wobei die Ursachenbestimmung nach Geschäftsauswirkungen priorisiert wird.

„Unternehmen führen Innovationen immer schneller ein, um die digitale Transformation zu beschleunigen. Dabei verlassen sie sich zunehmend auf immer weiter verteilte, dynamische Cloud-native Architekturen. Das schafft Komplexität durch Container und Microservices, die in Sekundenschnelle kommen und gehen, sowie Datenmengen und -geschwindigkeiten, die von Menschen nicht mehr zu bewältigen sind“, erklärt Luis Porem, Vice President EMEA Partners bei Dynatrace. „Mit fortschrittlicher Observability, Continuous Automation und KI-Unterstützung, die in die Plattform integriert sind, bietet Dynatrace digitalen Teams die präzisesten und umsetzbarsten Einsichten auf Code-Ebene für ihre Anwendungen und Infrastruktur. Dies ermöglicht es Unternehmen, mehr Services in die Cloud zu migrieren und noch schneller zu transformieren – mit mehr Vertrauen und weniger Risiko. Gemeinsam mit Moviri bieten wir Full-Stack Observability, damit unsere Kunden innovative digitale Erlebnisse und Services deutlich weiterentwickeln.“

Erfolgreiche jahrelange Zusammenarbeit und Partnerschaft
Moviri ist seit 2015 Dynatrace-Partner und seit 2019 Advanced Partner und wurde kürzlich von Dynatrace als Intelligent Observability Competency Partner ausgezeichnet. Moviri ist der erste Partner in Südeuropa, der diese Auszeichnung erhielt. Ausschlaggebend war die Führungsrolle und Kompetenz bei der Implementierung von Intelligent Observability-Lösungen auf Basis von Dynatrace.

Die Zusammenarbeit zwischen Moviri und Dyntrace bei der Implementierung, Übernahme und Weiterentwicklung der Dynatrace-Plattform ist sehr bewährt. Allein in den letzten zwei Jahren wurden mehr als 15 erfolgreiche Unternehmensprojekte auf Dynatrace durchgeführt.
Bedeutende Erfolgsgeschichten:
-Ein europäischer Tier-1-Digital-TV-Betreiber, der Dynatrace implementiert hat, um die Observability von drei geschäftskritischen, kundenorientierten Anwendungen sowohl im Web als auch mobil zu ermöglichen. Die eingesetzten Technologien und Integrationen umfassen AWS-Services (einschließlich Lambda, ECS und EKS), OSB, Tibco und Salesforce.
-Ein großer globaler Versicherer mit Hauptsitz in Deutschland hat die Dynatrace-Plattform eingeführt, um Observability über die Anwendung für den Policenverkauf zu erhalten. Dazu wurden die am besten geeigneten Monitoring-Methoden identifiziert, Regeln für die Zustandsvalidierung definiert und die Lösung in das Ökosystem des Kunden integriert.
-Ein führender italienischer Betreiber von Energieerzeugungs- und -versorgungsanlagen hat Dynatrace für 50 geschäftskritische Anwendungen implementiert, um End-to-End-Observability zu gewährleisten und MTTI sowie MTTR mithilfe KI-gestützter Antworten zu senken.

„Wir haben eine enge Beziehung zu Dynatrace und eine nachweisliche Erfolgsgeschichte bei der Unterstützung großer Kunden, die die Dynatrace-Plattform eingeführt haben. Da unser Kundenstamm in der DACH-Region schnell wächst, wollen wir die Zusammenarbeit mit Dynatrace für diese Märkte ausbauen“, sagt Massimiliano Mabiglia, International Sales Director bei Moviri. „Wir heben unsere Partnerschaft auf die nächste Stufe, um Tier-1- und Tier-2-Kunden in der DACH-Region bei der Beschaffung, Bereitstellung und Nutzung von Dynatrace zu unterstützen. Mit unseren erstklassigen professionellen Dienstleistungen ermöglichen wir ihnen, den maximalen ROI aus ihrer Investition in die Dynatrace Software Intelligence Platform zu ziehen.“

Über Moviri
Moviri beherrscht die transformativen Technologien, um Unternehmen zu einem nie dagewesenen Maß an Unternehmensleistung zu verhelfen. Moviri konzentriert sein Technologieberatungsangebot auf schwierige technologische Herausforderungen mit großen Auswirkungen auf das Geschäft in den Bereichen Performance Engineering, Cybersicherheit, Analytik und IoT. Die Fachleute von Moviri sind Weltklasse-Experten in der Nutzung von Daten, Software und Erkenntnissen, um Kunden zu helfen, nachhaltige Wettbewerbsvorteile zu erzielen. Durch die Zusammenarbeit mit einigen der anspruchsvollsten Unternehmenskunden weltweit hat Moviri systematisch branchenführende Softwareunternehmen wie Arduino, Akamas, Cleafy und ContentWise ausgegliedert und in diese investiert. Moviri wurde im Jahr 2000 in Italien gegründet und ist eine multinationale Gruppe mit Kunden in 30 Ländern und Büros in Mailand, Boston, Los Angeles und Singapur. Weitere Informationen finden Sie unter: https://www.moviri.com/performance-engineering/

Dynatrace
Dynatrace (NYSE: DT) sorgt dafür, dass Software weltweit perfekt funktioniert.Unsere einheitliche Software-Intelligence-Plattform kombiniert breite und tiefe Observability und kontinuierliche Run-Time Application-Security mit den fortschrittlichsten AIOps, um Antworten und intelligente Automatisierung aus Daten in bemerkenswertem Umfang zu liefern. Dies ermöglicht es Unternehmen, den Cloud-Betrieb zu modernisieren und zu automatisieren, Software schneller und sicherer bereitzustellen und makellose digitale Erlebnisse zu gewährleisten. Aus diesem Grund vertrauen die größten Unternehmen der Welt Dynatrace®, um die digitale Transformation zu beschleunigen.

Firmenkontakt
Dynatrace
Michaela Wirz
Konrad-Zuse-Platz 8
81829 München
+49-89-207042-962
michaela.wirz@dynatrace.com
https://www.dynatrace.com/

Pressekontakt
Fink & Fuchs AG
Isabelle Johann
Berliner Straße 164
65205 Wiesbaden
+49-611-74131-77
isabelle.johann@finkfuchs.de
www.finkfuchs.de

Dynatrace erweitert Grail für schnellere und exaktere Business-Analysen

Präzise Geschäftseinblicke anhand von Daten in Echtzeit, im Kontext und in großem Umfang

München, 16. November 2022 – Das Software-Intelligence-Unternehmen Dynatrace (https://www.dynatrace.de/) (NYSE: DT) hat sein Grail Causational Data Lakehouse (https://www.dynatrace.com/monitoring/platform/grail/?utm_source=google&utm_medium=cpc&utm_term=dynatrace%20grail&utm_campaign=us-brand&utm_content=none&gclid=EAIaIQobChMI85TbyMWB-wIVmxTUAR3EKAP-EAAYASAAEgLf6vD_BwE&gclsrc=aw.ds%2F) für Business-Analysen erweitert. Dadurch kann die Dynatrace-Plattform Geschäftsdaten von Erst- und Drittanwendern in großem Umfang sofort erfassen, ohne dass technische Ressourcen oder Codeänderungen erforderlich sind. Sie priorisiert Geschäftsdaten getrennt von Observabilitydaten und speichert, verarbeitet und analysiert diese Daten unter Beibehaltung des Kontexts der komplexen Cloud-Umgebungen, aus denen sie stammen.

Dynatrace hat diese Erweiterungen entwickelt, um Business- und IT-Teams in die Lage zu versetzen, eine genaue, zuverlässige und kosteneffiziente Automatisierung voranzutreiben sowie effiziente Ad-hoc-Analysen für eine breite Palette von Geschäftsprozessen durchzuführen. Beispiele hierfür sind die Auftragsabwicklung und Rechnungsbezahlung, Service-Aktivierung und das Onboarding von Kunden sowie die Auswirkungen neuer digitaler Dienste auf den Umsatz. Die heutige Ankündigung baut auf den Funktionen auf, die Dynatrace im Oktober 2022 eingeführt hat und die Grail für die Protokollanalyse und -verwaltung nutzt. Dynatrace plant Grail weiter ausbauen, um zusätzliche Entwicklungs-, Sicherheits-, IT- und Geschäftslösungen zu unterstützen.

Unternehmen sind auf digitale Dienste angewiesen, um ihren Umsatz zu steigern, die Kundenzufriedenheit zu erhöhen und sich vom Wettbewerb abzuheben. Zur Optimierung dieser Dienste und User Experiences verlassen sich Business- und IT-Teams zunehmend auf Erkenntnisse aus verschiedenen Geschäftsdaten, inklusive Anwendungsnutzung, Konversionsraten und Bestandsrückgaben. Herkömmlichen Business-Intelligence-Tools mangelt es jedoch an der erforderlichen Geschwindigkeit, Skalierbarkeit, Flexibilität und Granularität. So können sie keine Erkenntnisse über Services liefern, die auf komplexen Cloud-Architekturen basieren. Laut einer Studie von Deloitte sind zwei Drittel der Unternehmen nicht in der Lage, auf Daten aus ihren Business-Intelligence-Tools zuzugreifen oder diese zu nutzen. So erfordert die Geschäftsanalyse in modernen Cloud-Umgebungen einen neuen Ansatz.

„Dynatrace gibt uns wertvolle Einblicke in die geschäftlichen Auswirkungen der Performance unserer Anwendungen und ermöglicht es unseren Teams, proaktiv Probleme zu lösen, bessere Kundenerfahrungen zu liefern und Mehrwert für unser Unternehmen zu schaffen“, sagt Stephen Evans, Head of Quality, Monitoring, SRE/DevOps Technology bei PVH. „Diese verbesserte Fähigkeit, auf alle unsere Geschäftsdaten zuzugreifen und sie zu speichern, bietet die Skalierbarkeit, die unser Unternehmen braucht. Außerdem befreit es unsere Teams von der Datensichtung, um festzustellen, was wertvoll ist und was gespeichert werden sollte. Die einzigartige Fähigkeit von Dynatrace, all diese Daten zu analysieren und präzise, kontextbasierte Antworten in Echtzeit zu liefern, ermöglicht die Verbesserung unserer digitalen Landschaft.“

„Um die digitale Transformation in großem Umfang voranzutreiben, benötigen Unternehmen aussagekräftige Erkenntnisse aus ihren Geschäftsdaten in Echtzeit“, so Bernd Greifeneder, Gründer und Chief Technical Officer bei Dynatrace. „Bestehende Lösungen stützen sich häufig auf veraltete Daten, liefern keine präzisen Antworten im IT-Kontext und erfordern manuelle Wartung und Kodierung durch Entwickler. Das Grail Causational Data Lakehouse positioniert die Dynatrace-Plattform auf einzigartige Weise, um diese Hürden zu überwinden. Durch die höhere Priorität von Geschäftsdaten gewährleistet die Lösung, dass diese unverändert und verlustfrei ankommen, sogar von Anwendungen Dritter, auf die Entwickler keinen Zugriff haben. Business- und IT-Teams, welche die Dynatrace-Plattform nutzen, erhalten jetzt bei Bedarf auf einfache Art und Weise wertvolle Geschäftseinblicke. Dies bietet nahezu unbegrenzte Anwendungsmöglichkeiten für Geschäftsanalysen. So können unsere Kunden ihre anspruchsvollsten Fragen genau, klar und sofort beantworten.“

Diese Erweiterung der Dynatrace-Plattform ist ab sofort allgemein verfügbar. Weitere Informationen zu Grail für Business Analytics (https://www.dynatrace.com/news/blog/dynatrace-enhances-business-analytics) finden Sie im Dynatrace-Blog.

Dynatrace liefert Software-Intelligenz, um die Komplexität der Cloud zu vereinfachen und die digitale Transformation zu beschleunigen. Mit automatischer und intelligenter hochskalierbarer Observability liefert unsere All-in-One-Plattform präzise Antworten über die Performance und Sicherheit von Anwendungen, die zugrunde liegende Infrastruktur und die Erfahrung aller User. Dadurch können Unternehmen Innovationen schneller vorantreiben, effizienter zusammenarbeiten und mit deutlich weniger Aufwand Mehrwert generieren. Aus diesem Grund vertrauen viele der weltweit größten Unternehmen Dynatrace® bei der Modernisierung und Automatisierung des Cloud-Betriebs, der schnelleren Veröffentlichung besserer Software und der Bereitstellung konkurrenzloser digitaler Erfahrungen.

Neugierig darauf, wie Sie Ihre Cloud vereinfachen können? Gerne zeigen wir Ihnen wie. Laden Sie einfach unsere kostenlose 15-Tage-Testversion herunter.

Um mehr darüber zu erfahren, wie Dynatrace Ihrem Unternehmen helfen kann, besuchen Sie unsere Webseite: https://www.dynatrace.com, unseren Blog und folgen Sie uns auf Twitter @dynatrace.

Firmenkontakt
Dynatrace
Michaela Wirz
Konrad-Zuse-Platz 8
81829 München
+49-89-207042-962
michaela.wirz@dynatrace.com
https://www.dynatrace.com/

Pressekontakt
Fink & Fuchs AG
Isabelle Johann
Berliner Straße 164
65205 Wiesbaden
+49-611-74131-77
isabelle.johann@finkfuchs.de
www.finkfuchs.de

Dynatrace erweitert seine Davis AI Engine um explorative Ad-hoc-Analysen

Verbessert die Fähigkeit von Entwicklungs-, SRE- und IT-Teams, Clouds und digitale Erlebnisse proaktiv zu optimieren

München, 26. Oktober 2022 – Dynatrace (https://www.dynatrace.de/), die „Software Intelligence Company“, hat seine KI-Engine Davis (https://www.dynatrace.com/platform/artificial-intelligence/) erweitert und befähigt damit Entwicklungs-, SRE- sowie IT-Teams, explorative Ad-hoc-Analysen durchzuführen. So können Teams mit der kausalen KI von Dynatrace neue auftretende Trends untersuchen oder potenzielle Probleme wie plötzliche Spitzen im Datenverkehr oder Leistungseinbrüche verhindern. Diese Erweiterung baut auf den bestehenden Fähigkeiten der Davis-Engine auf, einschließlich des automatischen und kontinuierlichen Full-Stack-Monitorings, der Verarbeitung von Billionen von Abhängigkeiten in Echtzeit und der Bereitstellung von präzisen Antworten und intelligenter Automatisierung aus Daten. Teams können ihre Anwendungen und Infrastruktur weiter optimieren und Probleme vermeiden, lange bevor sie sich auf den Kunden auswirken. So gewährleisten sie einwandfreie und sichere digitale Dienste.

„Wir verlassen uns auf Dynatrace, um sicherzustellen, dass unsere Anwendungen rund um die Uhr verfügbar sind. Die KI-Engine Davis der Plattform ist dabei besonders wichtig“, erklärt Alex Hibbitt, Group SRE Director bei der albelli-Photobox Group. „Die Erkenntnisse, die wir von Davis erhalten, sind für unsere Teams von entscheidender Bedeutung, da sie nach geschäftlichen Auswirkungen priorisiert sind und die genaue Ursache für die Beeinträchtigung der Leistung unserer digitalen Dienste aufzeigen. Die Erweiterung von Davis um mehr experimentelle Analysen auf Abruf ermöglicht es uns, unsere Umgebung zu optimieren und Leistungsprobleme zu verhindern, die letztendlich unsere Kunden beeinträchtigen könnten. Dies hilft uns, Notfälle zu vermeiden und unsere Clouds und Kundenerlebnisse stets zu optimieren.“

„Unsere KI-Engine Davis wurde speziell entwickelt, um Unternehmen bei der Bewältigung der modernen Cloud-Komplexität zu helfen und eine optimale Nutzererfahrung zu gewährleisten“, sagte Steve Tack, Senior Vice President of Product Management bei Dynatrace. „Durch die Erweiterung von Davis zur Bereitstellung von explorativen On-Demand-Analysen ist Dynatrace gut auf dem Markt positioniert: Wir versetzen Entwicklungs- SRE- und IT-Teams in die Lage, jedes Observabilitysignal jederzeit mit deterministischer KI zu analysieren. Dies ermöglicht eine detailliertere und umfassendere Analyse komplexer Cloud-Umgebungen, so dass die Teams mehr Zeit für Innovationen aufwenden können.“

Diese Erweiterung der Dynatrace-Plattform wird innerhalb von 30 Tagen nach dieser Ankündigung allgemein verfügbar sein. Weitere Details finden Sie auf dem Dynatrace-Blog (https://www.dynatrace.com/news/blog/).

Dynatrace
Dynatrace (NYSE: DT) sorgt dafür, dass Software weltweit perfekt funktioniert.Unsere einheitliche Software-Intelligence-Plattform kombiniert breite und tiefe Observability und kontinuierliche Run-Time Application-Security mit den fortschrittlichsten AIOps, um Antworten und intelligente Automatisierung aus Daten in bemerkenswertem Umfang zu liefern. Dies ermöglicht es Unternehmen, den Cloud-Betrieb zu modernisieren und zu automatisieren, Software schneller und sicherer bereitzustellen und makellose digitale Erlebnisse zu gewährleisten. Aus diesem Grund vertrauen die größten Unternehmen der Welt Dynatrace®, um die digitale Transformation zu beschleunigen.

Firmenkontakt
Dynatrace
Michaela Wirz
Konrad-Zuse-Platz 8
81829 München
+49-89-207042-962
michaela.wirz@dynatrace.com
https://www.dynatrace.com/

Pressekontakt
Fink & Fuchs AG
Isabelle Johann
Berliner Straße 164
65205 Wiesbaden
+49-611-74131-77
isabelle.johann@finkfuchs.de
www.finkfuchs.de

Dynatrace liefert mit Grail grenzenlose Observability, Sicherheit und Business Analytics

Neue Plattformtechnologie vereinheitlicht Daten unter Beibehaltung ihres Kontexts: Schnelle, skalierbare und kosteneffiziente KI-gestützte Antworten und Automatisierung

München, 04. Oktober 2022 – Dynatrace, die „Software Intelligence Company“, hat heute den Launch von Grail, eine neue Kerntechnologie innerhalb der Dynatrace Software Intelligence Platform, bekanntgegeben. Grail revolutioniert Datenanalyse und -management, indem Observability-, Sicherheits- und Businessdaten aus Cloud-nativen sowie Multi-Cloud-Umgebungen miteinander vereint werden. Dabei wird der Kontext beibehalten und sofort präzise sowie kosteneffiziente KI-gestützte Antworten und Automatisierungen geliefert. Zunächst nutzt Dynatrace Grail für Log-Analysen und -Management. Das Unternehmen plant, die Technologie in den Jahren 2022 und 2023 zu erweitern, um weitere IT-, Entwicklungs-, Sicherheits- und Business-Analytics-Lösungen zu unterstützen.

Multicloud- und Cloud-Native-Architekturen bilden das Rückgrat der modernen digitalen Transformation. Doch sie erzeugen auch eine explosionsartige Zunahme von Daten. Diese Daten sind siloartig und spiegeln die verschiedenen Teile des Cloud-Ökosystems wider, aus denen sie stammen. Um aus diesen Daten mit herkömmlichen Lösungen einen Mehrwert zu generieren, müssen ITOps-, DevOps-, SRE- und Sicherheitsteams die Daten so strukturieren, dass sie die Fragen widerspiegeln, die zukünftig gestellt werden. Dafür sind sie auf zeitaufwändige manuelle Verfahren angewiesen, einschließlich der Indizierung und Rehydrierung von Daten. Dazu zählen außerdem das Management von Multi-Data-Repositories, die nicht schnell genug auf sich rasant ändernde Anwendungs- und Cloud-Umgebungen oder sich entwickelnde Sicherheitsbedrohungen reagieren können. Die Kosten und der Aufwand für die Aufrechterhaltung veralteter Verfahren und lückenhafter Toolsets sind größer als der wirtschaftliche Nutzen. Moderne Clouds erfordern einen neuen Ansatz.

Zugriff auf datengestützte Erkenntnisse im exakten Kontext
„Ausufernde und dynamische Cloud-Native- und Multicloud-Umgebungen bilden ein Ökosystem aus verschiedenen Technologien und Services, dessen Zusammensetzung sich sekündlich ändert“, erklärt Stephen Elliot, Group Vice President, I&O, Cloud Operations und DevOps bei IDC. „Aufgrund dieses Paradigmas ist es für Unternehmen entscheidend, eine Plattform mit fortschrittlichen KI-, Analyse- und Automatisierungsfunktionen zu nutzen. Sie muss in der Lage sein, alle Observability-, Sicherheits- und Businessdaten aufzunehmen, sie in Echtzeit in einen genauen Kontext zu stellen und bei Bedarf den Zugriff auf datengestützte Erkenntnisse zu erleichtern.“

Durch die Integration von Grail in seiner Plattform kann Dynatrace diese Anforderungen erfüllen. Grail ist ein kausales Data Lakehouse (https://www.dynatrace.com/news/blog/why-you-need-a-data-lakehouse/) mit einer Massively Parallel Processing (MPP) Analytics Engine. Es nutzt die neue Dynatrace Query Language ( DQL (https://www.dynatrace.com/news/blog/any-analysis-any-time/)) für kontextreiche Log-Analysen und arbeitet mit anderen Kerntechnologien der Dynatrace-Plattform verzahnt zusammen, darunter:
– OneAgent-Dienste (https://www.dynatrace.com/platform/oneagent/) zur automatischen Erkennung, Aktivierung und Instrumentierung von Anwendungen, Microservices, Infrastrukturen und allen Abhängigkeiten in modernen Cloud-Umgebungen
– Smartscape (https://www.dynatrace.com/platform/application-topology-discovery/smartscape/) zur kontinuierlichen Aktualisierung der Full-Stack-Topologie
– PurePath (https://www.dynatrace.com/platform/purepath/) für verteiltes Tracing und Analyse auf Code-Ebene
– Die AI-Engine Davis (https://www.dynatrace.com/platform/artificial-intelligence/), um Daten zu verarbeiten und präzise Antworten zu liefern, die nach geschäftlichen Auswirkungen priorisiert sind

„Unsere Mission ist es, die digitale Transformation zu beschleunigen. Um erfolgreich zu sein, benötigen wir Echtzeit-Einsichten aus den enormen Datenmengen, die aus unseren Clouds strömen“, sagt Philip Mendez, Product Owner für IT Performance Monitoring bei Toyota Financial Services. „Grail hebt unsere Analysefähigkeiten auf die nächste Stufe, indem es Protokolle im Kontext von User Experience, Traces und verknüpften Ereignissen darstellt. Unsere Teams müssen nicht mehr entscheiden, welche Daten sie aufbewahren oder was sie tun sollen, bevor sie sie speichern. Und wir müssen nicht mehr sehr viel Geld für schnelle Abfragen ausgeben. Dank Grail können wir unseren Kunden Mehrwert mit stets optimierten Systemen und verbesserter User Experience liefern.“

Bernd Greifeneder, Gründer und Chief Technical Officer bei Dynatrace, ergänzt: „Unternehmen brauchen dringend einen revolutionären Ansatz für Observability, Sicherheit und Business Analytics. Für komplexe Use Cases muss er die Performance-Limits bestehender Lösungen um das 100-fache überschreiten und gleichzeitig die bestehenden Kosten für das Management von Cloud-nativen und Multi-Cloud-Umgebungen senken. Grail liefert genau das. Es verbessert den Dynatrace-Ansatz für kausale KI, der den Datenkontext präzise und in großem Umfang beibehält. Ausgehend von Logs ermöglicht Grail den Teams sofort Analysen für jede Abfrage oder Fragestellung, und zwar kosteneffizient.“

Dynatrace Grail für Log-Management und -Analysen wird voraussichtlich innerhalb der nächsten 30 Tage für Kunden von Dynatrace SaaS in AWS verfügbar sein. Weitere Informationen finden Sie im Dynatrace Resource Center (https://www.dynatrace.com/resource-center/grail) oder unter Dynatrace.com (https://www.dynatrace.com/).

Dynatrace
Dynatrace (NYSE: DT) sorgt dafür, dass Software weltweit perfekt funktioniert.Unsere einheitliche Software-Intelligence-Plattform kombiniert breite und tiefe Observability und kontinuierliche Run-Time Application-Security mit den fortschrittlichsten AIOps, um Antworten und intelligente Automatisierung aus Daten in bemerkenswertem Umfang zu liefern. Dies ermöglicht es Unternehmen, den Cloud-Betrieb zu modernisieren und zu automatisieren, Software schneller und sicherer bereitzustellen und makellose digitale Erlebnisse zu gewährleisten. Aus diesem Grund vertrauen die größten Unternehmen der Welt Dynatrace®, um die digitale Transformation zu beschleunigen.

Vorsichtshinweis zu zukunftsgerichteten Aussagen
Diese Pressemitteilung enthält bestimmte „zukunftsgerichtete Aussagen“ im Sinne des Private Securities Litigation Reform Act von 1995, einschließlich Aussagen zu unseren Erwartungen hinsichtlich der zukünftigen Entwicklung von Grail, zu den potenziellen Vorteilen, die Grail den Kunden bietet, zu unserer Geschäftsstrategie und unseren Zielen sowie zu unserer Fähigkeit, unsere Plattform weiterzuentwickeln und aktualisierte Angebote bereitzustellen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen umfassen unter anderem Pläne, Ziele, Erwartungen und Absichten sowie andere in dieser Pressemitteilung enthaltene Aussagen, die keine historischen Fakten darstellen, sowie Aussagen, die durch Wörter wie „wird“, „erwartet“, „plant“, „glaubt“, „sucht“, „schätzt“ oder Wörter mit ähnlicher Bedeutung gekennzeichnet sind. Diese zukunftsgerichteten Aussagen spiegeln unsere aktuellen Ansichten über unsere Pläne, Absichten, Erwartungen, Strategien und Aussichten wider, die auf den uns derzeit zur Verfügung stehenden Informationen und den von uns getroffenen Annahmen beruhen. Obwohl wir der Meinung sind, dass unsere Pläne, Absichten, Erwartungen, Strategien und Aussichten, wie sie in diesen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck kommen, vernünftig sind, können wir nicht garantieren, dass die Pläne, Absichten, Erwartungen oder Strategien erreicht oder umgesetzt werden. Darüber hinaus können die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen beschriebenen abweichen und werden von einer Vielzahl von Risiken und Faktoren beeinflusst, die sich unserer Kontrolle entziehen, einschließlich der Risiken, die unter der Überschrift „Risikofaktoren“ in unserem am 26. Mai 2022 eingereichten Formular 10-K und in unseren anderen bei der SEC eingereichten Unterlagen aufgeführt sind. Wir übernehmen keine Verpflichtung, die in diesem Dokument enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen zu aktualisieren.

Firmenkontakt
Dynatrace
Michaela Wirz
Konrad-Zuse-Platz 8
81829 München
+49-89-207042-962
michaela.wirz@dynatrace.com
https://www.dynatrace.com/

Pressekontakt
Fink & Fuchs AG
Isabelle Johann
Berliner Straße 164
65205 Wiesbaden
+49-611-74131-77
isabelle.johann@finkfuchs.de
www.finkfuchs.de

Dynatrace erweitert Cloud Security auf alle Anwendungsschichten

Full-Stack-Transparenz und -Analysen in Echtzeit dank neuer Schwachstellenanalyse in der Runtime-Umgebung und Support für Programmiersprache Go

München, 23. August 2022 – Dynatrace (https://www.dynatrace.de/), die „Software Intelligence Company“, hat sein Application-Security-Modul erweitert. Es erkennt und schützt nun vor Schwachstellen in Runtime-Umgebungen, einschließlich Java Virtual Machine (JVM), Node.js und.NET CLR. Dynatrace unterstützt jetzt auch Anwendungen, die auf der Programmiersprache Go basieren. Ihre Verbreitung ist im vergangenen Jahr um 23 Prozent gestiegen, so gilt sie als eine der am schnellsten wachsenden Programmiersprachen.

Mit diesen Erweiterungen wird die Dynatrace Platform (https://www.dynatrace.com/platform/) zur derzeit einzigen Lösung, die Echtzeit-Transparenz und Schwachstellenanalysen über den gesamten Application Stack hinweg bietet. Das umfasst benutzerdefinierten Code, Open-Source- und Drittanbieter-Bibliotheken sowie Sprach-Runtimes, Container-Runtimes und Container-Orchestrators.

Dynatrace erkennt nicht nur automatisch Schwachstellen in jeder dieser Schichten, sondern analysiert sie auch, um sofort umsetzbare und präzise Empfehlungen zu liefern. So können Entwicklungs- und Sicherheitsteams nicht nur Risiken besser einschätzen, Bedrohungen effektiver priorisieren und beheben, sondern auch Innovationen schneller und sicherer vorantreiben.

„Wir sind ein Cloud-natives Unternehmen, das agile Bereitstellungsprozesse, neueste Technologien und einen modernen, sicheren Entwicklungslebenszyklus einsetzt, um unseren Kunden kontinuierlich Innovationen zu bieten“, sagt Luca Domenella, Head of Cloud Operations and DevOps bei Soldo. „Dynatrace Application Security liefert uns dafür umfassende Transparenz und Analysen über alle Schichten unseres komplexen Anwendungsökosystems hinweg. So entgeht unserem sicheren DevOps-Lebenszyklus keine Schwachstelle. Darüber hinaus können wir nun das Risiko und die potenziellen Auswirkungen von Zero-Day-Schwachstellen, wie Log4Shell, sofort verstehen und automatisch die zur Behebung erforderlichen Schritte priorisieren. Das erspart unseren Teams wochenlange Alarm-Auswertungen, so dass sie neue Schwachstellen in ein paar Tagen oder weniger beheben.“

Language Runtimes sind eine wichtige Schicht des Application Stacks. Sie gewährleisten, dass Anwendungen auf jeder Plattform verfügbar sind und reibungslos laufen, ohne dass sie neu geschrieben oder kompiliert werden müssen. Durch die Erweiterung des Application Security Moduls zur Unterstützung von Runtimes in den am weitesten verbreiteten Programmiersprachen bietet Dynatrace die branchenweit umfassendste Schwachstellenanalyse für Anwendungen. Sie deckt dabei alle potenziellen Angriffspunkte in Vorproduktions- und Produktionsumgebungen ab.

„Die Zahl der Einstiegspunkte für Angriffe auf Anwendungen nimmt ständig zu. Schwachstellen können sich von jedem Teil der Software-Lieferkette aus einschleichen, einschließlich Open-Source- oder Drittanbieter-Komponenten und Application Runtimes“, erklärt Steve Tack, SVP of Product Management bei Dynatrace. „Herkömmliche Ansätze sind nicht in der Lage, Schwachstellen in der Runtime genau zu erkennen oder deren potenzielle Angreifbarkeit und Auswirkungen zu analysieren.

Dynatrace ist die einzige Lösung, die eine Runtime-Schwachstellenanalyse über den gesamten Application Stack bietet. Wir ermöglichen außerdem eine KI-gestützte Priorisierung für die gängigsten Cloud-nativen Anwendungstechnologien, jetzt auch für Golang. Mit diesen Funktionen können sich DevSecOps-Teams auf die Behebung der wichtigsten Schwachstellen konzentrieren. Das hilft ihnen, Innovationen schneller zu entwickeln – mit der Gewissheit, dass alle Schichten ihrer Anwendungen frei von Schwachstellen sind.“

Diese Erweiterungen werden innerhalb der nächsten 90 Tage verfügbar sein. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte den Dynatrace Blog (https://www.dynatrace.com/news/blog/connects-logs-with-user-sessions/).

Dynatrace (NYSE: DT) sorgt dafür, dass Software weltweit perfekt funktioniert.Unsere einheitliche Software-Intelligence-Plattform kombiniert breite und tiefe Observability und kontinuierliche Run-Time Application-Security mit den fortschrittlichsten AIOps, um Antworten und intelligente Automatisierung aus Daten in bemerkenswertem Umfang zu liefern. Dies ermöglicht es Unternehmen, den Cloud-Betrieb zu modernisieren und zu automatisieren, Software schneller und sicherer bereitzustellen und makellose digitale Erlebnisse zu gewährleisten. Aus diesem Grund vertrauen die größten Unternehmen der Welt Dynatrace®, um die digitale Transformation zu beschleunigen.

Firmenkontakt
Dynatrace
Michaela Wirz
Konrad-Zuse-Platz 8
81829 München
+49-89-207042-962
michaela.wirz@dynatrace.com
www.dynatrace.com

Pressekontakt
Fink & Fuchs AG
Isabelle Johann
Berliner Straße 164
65205 Wiesbaden
+49-611-74131-77
dynatrace@finkfuchs.de
www.finkfuchs.de

Dynatrace vereint Analysen von Logs und User Experience

Automatische Verknüpfung für schnellere und kundenorientierte Software-Innovationen

München, 26. Juli 2022 – Dynatrace (https://www.dynatrace.de/), die „Software Intelligence Company“, hat ihre Analysefunktionen für moderne Multi-Cloud-Umgebungen erweitert: Damit sind KI-gestützte Log-Analytics- (https://www.dynatrace.com/platform/log-monitoring/) und Digital Experience Monitoring (DEM)-Funktionen, einschließlich Session Replay, miteinander vereint. Die Erweiterung der Dynatrace-Plattform ermöglicht Entwicklungsteams automatisch tiefere Einblicke in spezifische User Journeys durch die Verbindung von Logs mit generierten User Sessions (https://www.dynatrace.com/news/blog/why-log-monitoring-and-log-analytics-matter-in-a-hyperscale-world/). Durch diesen zusätzlichen Kontext können Teams die DEM-Funktionen der Plattform nutzen, um relevante Sessions und Verhaltensweisen der Nutzer zu analysieren und die Aktionen jeder User Journey über Session Replay wiederzugeben. Dadurch können kontextbezogene Einblicke gewonnen werden, die detailliert aufzeigen, wie die User Experience optimiert werden kann.

Dynatrace Session Replay (https://www.dynatrace.com/monitoring/platform/session-replay/?msclkid=8663380abe2118cb09735ad2d4bf23c2%2F) verändert die Art und Weise mit der Entwicklungsteams die digitale Experience verbessern: So bietet die Funktion eine Wiedergabe hochauflösender Videos von User Journeys, mit denen auf die Kundenbedürfnisse abgestimmte Optimierungen implementiert werden können. Front- und Back-End-Entwicklungsteams, die in der Vergangenheit in Silos arbeiteten und manuell versuchten, Protokollereignisse mit den entsprechenden User Sessions abzugleichen, profitieren nun von der automatischen Verknüpfung. Dies bedeutet auch eine effektivere Zusammenarbeit und weniger manuelle Prozesse. So bleibt mehr Zeit für Innovationen und die schnellere Bereitstellung von Software in besserer Qualität.

„Eine perfekte User Experience steht für ConTe.it im Mittelpunkt. Deshalb ist es für uns ein vorrangiges Ziel, dass unsere Anwendungen fehlerfrei funktionieren“, sagt Andrea Cova, Chief Information Technology Officer bei ConTe.it. „Die Fähigkeit von Dynatrace, Logs, User Experience und Session Replay im Kontext zu kombinieren, hat unseren Teams geholfen, ein besseres Verständnis für die Problembereiche unserer Kunden zu erlangen und die Leistung unserer digitalen Services zu verbessern. Der Zugriff auf all diese Daten an einem Ort spart unseren Teams auch Zeit, so dass sie sich auf das Wesentliche konzentrieren können: Unser Wachstum beschleunigen, Innovationen vorantreiben und neue Funktionen entwickeln, damit wir unsere Kunden noch zufriedener machen können.“

„Da Technologie-Stacks immer verteilter und Logs sowie User-Session-Daten immer fragmentierter werden, stehen Entwickler vor der Herausforderung, die Verbindung zwischen Back-End-System-Performance und Front-End-User-Experience zu verstehen“, sagt Steve Tack, SVP of Product Management bei Dynatrace. „Durch die Überbrückung dieser Lücke und die Vereinheitlichung von Logs, User Sessions und visuellen Sitzungswiedergaben erleichtert Dynatrace die Sicherstellung einer optimalen User Journey und die proaktive Lösung von Problemen, die möglicherweise unentdeckt in den Betrieb gelangt sind. Dieser automatisierte, kundenorientierte Ansatz zur Software-Optimierung gibt Teams das Vertrauen, schnell und in großem Umfang innovativ zu sein.“

Diese Erweiterung der Dynatrace-Plattform ist für alle Dynatrace-Kunden verfügbar. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte das Dynatrace Blog (https://www.dynatrace.com/news/blog/connects-logs-with-user-sessions/).

Dynatrace (NYSE: DT) sorgt dafür, dass Software weltweit perfekt funktioniert.Unsere einheitliche Software-Intelligence-Plattform kombiniert breite und tiefe Observability und kontinuierliche Run-Time Application-Security mit den fortschrittlichsten AIOps, um Antworten und intelligente Automatisierung aus Daten in bemerkenswertem Umfang zu liefern. Dies ermöglicht es Unternehmen, den Cloud-Betrieb zu modernisieren und zu automatisieren, Software schneller und sicherer bereitzustellen und makellose digitale Erlebnisse zu gewährleisten. Aus diesem Grund vertrauen die größten Unternehmen der Welt Dynatrace®, um die digitale Transformation zu beschleunigen.

Firmenkontakt
Dynatrace
Michaela Wirz
Konrad-Zuse-Platz 8
81829 München
+49-89-207042-962
michaela.wirz@dynatrace.com
www.dynatrace.com

Pressekontakt
Fink & Fuchs AG
Isabelle Johann
Berliner Straße 164
65205 Wiesbaden
+49-611-74131-77
dynatrace@finkfuchs.de
www.finkfuchs.de

Dynatrace erweitert automatische Release-Validierungsfunktionen, um Softwarequalität und Ausfallsicherheit zu verbessern

Optimierte Plattform: automatische, präzise Echtzeit-Validierung der Usererfahrung in jeder Phase der Softwareentwicklung

München, 29. Juni 2022 – Dynatrace (https://www.dynatrace.de/), die „Software Intelligence Company“, hat die Release-Validierungsfunktionen der Dynatrace Plattform erweitert. Damit wird es in jeder Phase der Softwareentwicklungszyklus (SDLC) möglich, die User Experience Assurance (UXA) automatisiert zu bestimmen und zu gewährleisten. Dazu werden Erkenntnisse über die Usererfahrung automatisch miteinbezogen, auch die Verfügbarkeit, Performance und die Nutzung von Funktionen. So ermöglicht die Dynatrace Plattform DevOps- und SRE-Teams eine kontinuierliche Bewertung ihrer Anwendungen anhand spezifischer, messbarer und erreichbarer Service Level Objectives (SLOs). Auf diese Weise können Teams die Softwarequalität und Ausfallsicherheit automatisch und mit weniger manuellem Aufwand in jeder Größenordnung verbessern.

„Sicherzustellen, dass unsere Anwendungen die Erwartungen unserer Nutzer übertreffen, ist entscheidend für unseren Geschäftserfolg. Dynatrace ist der Schlüssel dafür“, sagt Ken Schirrmacher, Senior Director of Information Technology at Park „N Fly. „Dass wir mit der Plattform in jeder Phase des Entwicklungszyklus automatisch Einblicke in die Usererfahrung erhalten, ist ein Wendepunkt für unsere Teams. Dadurch bekommen wir sofort und kontinuierlich die Bestätigung, dass unsere Software genau ins Schwarze trifft. So können wir User Experience in höchster Qualität sicherstellen und neue Funktionen in der von unseren Kunden geforderten Geschwindigkeit bereitstellen, ohne die Qualität des Services zu beeinträchtigen.“

Die Erweiterungen der Dynatrace Plattform nutzen Daten aus simulierten Software-Testprozessen, die echte Benutzerinteraktionen und End-to-End-Transaktionen simulieren. Dynatrace Davis, die KI-Engine im Kern der Plattform, kombiniert diese Testergebnisse automatisch mit zusätzlichen, umfangreichen Observability-Daten, um unverzüglich präzise Antworten über die Interaktionen der User mit den Anwendungen zu liefern.

„Ohne ein umsetzbares Verständnis der User Experience können DevOps- und SRE-Teams den Anforderungen nicht gerecht werden, Innovationen zu beschleunigen, die Softwarequalität und -sicherheit aufrechtzuerhalten und wettbewerbsfähige digitale Services bereitzustellen“, sagt Steve Tack, SVP of Product Management, Dynatrace. „Diese neuste Erweiterung von Dynatrace automatisiert zeitaufwändige Release-Validierungsprozesse und liefert sofort präzise Einblicke in die Art und Weise, wie die User eine Anwendung erleben, sobald sie live ist. Die Kombination dieser Funktionalität mit den umfangreichen Integrationen der Plattform mit wichtigen DevSecOps-Tools (https://www.dynatrace.com/partners/#devsecops-program/) ermöglicht es Teams, einen höheren Durchsatz zu erzielen, die höchsten Leistungs- und Sicherheitsstandards zu gewährleisten und Innovationen mit Gewissheit umzusetzen, um einen Wettbewerbsvorteil zu erlangen.“

Die neuen Funktionen werden innerhalb von 90 Tagen allgemein verfügbar sein.
Weitere Informationen über die automatische Release-Validierung der Dynatrace Plattform finden Sie auf dem Dynatrace Blog (https://www.dynatrace.com/news/blog/synthetic-tests-and-automatic-release-validation/).

Dynatrace (NYSE: DT) sorgt dafür, dass Software weltweit perfekt funktioniert.Unsere einheitliche Software-Intelligence-Plattform kombiniert breite und tiefe Observability und kontinuierliche Run-Time Application-Security mit den fortschrittlichsten AIOps, um Antworten und intelligente Automatisierung aus Daten in bemerkenswertem Umfang zu liefern. Dies ermöglicht es Unternehmen, den Cloud-Betrieb zu modernisieren und zu automatisieren, Software schneller und sicherer bereitzustellen und makellose digitale Erlebnisse zu gewährleisten. Aus diesem Grund vertrauen die größten Unternehmen der Welt Dynatrace®, um die digitale Transformation zu beschleunigen.

Firmenkontakt
Dynatrace
Michaela Wirz
Konrad-Zuse-Platz 8
81829 München
+49-89-207042-962
michaela.wirz@dynatrace.com
www.dynatrace.com

Pressekontakt
Fink & Fuchs AG
Isabelle Johann
Berliner Straße 164
65205 Wiesbaden
+49-611-74131-77
dynatrace@finkfuchs.de
www.finkfuchs.de

Studie: Multi-Cloud-Umgebungen überfordern herkömmliche Ansätze für Infrastruktur-Monitoring im Einzelhandel

Teams verbringen 42% ihrer Zeit damit, die IT-Umgebung am Laufen zu halten – diese Zeit fehlt für die Bereitstellung umfassender Omnichannel-Angebote

München, 20. Juni 2022 – Dynatrace (https://www.dynatrace.de/), die „Software Intelligence Company“, präsentiert die Ergebnisse einer unabhängigen weltweiten Umfrage unter 130 CIOs und leitenden IT-Experten, die für die Förderung von Innovationen im Einzelhandel verantwortlich sind. Demnach haben Einzelhändler Schwierigkeiten, mit der Komplexität moderner Multi-Cloud-Umgebungen Schritt zu halten, die Omnichannel-Angebote und wichtige Business-Anwendungen unterstützen. Diese Umgebungen sind entscheidend für die nötige Agilität, um die Bereitstellung hochwertiger digitaler Dienste zu beschleunigen, mit denen Einzelhändler innovative Einkaufserlebnisse schaffen können. Die IT-Abteilungen des Einzelhandels ertrinken jedoch in Daten und verbringen viele Stunden mit manuellen Routineaufgaben zur Überwachung ihrer Cloud-Umgebungen. Diese Zeit fehlt für die Förderung von Innovationen und das Schaffen von Mehrwert für das Unternehmen.

Die wichtigsten Ergebnisse der Studie:
– Schnellere Innovation im Einzelhandel. 99% der Einzelhändler haben eine Multi-Cloud-Umgebung eingeführt, um mit der zunehmenden Geschwindigkeit der digitalen Transformation Schritt zu halten.
– Wachsende IT-Komplexität. Im Durchschnitt nutzen Einzelhändler sechs verschiedene Monitoring-Lösungen für ihre Multi-Cloud-Infrastruktur.
– Probleme beim Infrastruktur-Monitoring gefährden die Customer Experience. 64% der Einzelhändler sagen, dass die Vielzahl an Tools die Optimierung der Leistung ihrer Infrastruktur erschwert.
– Mangelnde Transparenz reduziert den Umsatz. 91% der Einzelhändler benötigen einen tieferen Einblick und ein besseres Verständnis der Auswirkungen von IT-Infrastruktur-Investitionen auf das Umsatzwachstum.
– Blinde Flecken behindern die Innovation im Einzelhandel. Laut 60% der Einzelhändler stellen blinde Flecken in ihren Multi-Cloud-Umgebungen ein Risiko für die digitale Transformation dar. Denn die IT-Teams haben keine einfache Möglichkeit, ihre Infrastruktur durchgängig zu überwachen.

„Die Verbraucher von heute erwarten von den Einzelhändlern ständig neue digitale Services, die ein reibungsloses und intensives Einkaufserlebnis schaffen“, sagt Thomas Koch, Regional Director bei Dynatrace. „Der Druck, aufkommenden Trends immer einen Schritt voraus zu sein und sich gegen die Konkurrenz durchzusetzen, ist in dieser schnelllebigen Branche größer denn je. Nur durch Multi-Cloud-Architekturen können Einzelhändler mit den steigenden Anforderungen mithalten. Denn sie bieten ihnen die nötige Agilität, um Innovationen schneller voranzutreiben. Allerdings haben die Teams Schwierigkeiten, die Komplexität dieser Multi-Cloud-Umgebungen zu bewältigen. Das kostet Zeit, die besser in die digitale Transformation und die Suche nach neuen Wegen zur Erfüllung der sich wandelnden Kundenbedürfnisse investiert werden könnte.“

Weitere Ergebnisse sind:
– Manuelle Ansätze reichen nicht mehr aus. 63% der Einzelhändler sagen, dass herkömmliche Lösungen für das Infrastruktur-Monitoring in einer Multi-Cloud-Welt nicht mehr zweckmäßig sind.
– IT-Monitoring bindet Ressourcen der Einzelhändler. 60% der Einzelhändler bestätigen, dass das Infrastruktur-Management zunehmend IT-Ressourcen bindet. Denn die Teams sind gezwungen, zwischen verschiedenen Lösungen und Dashboards zu wechseln, um Erkenntnisse zu gewinnen.
– Manuelle Routineaufgaben bremsen die Innovation im Einzelhandel. Fast die Hälfte (42%) ihrer Zeit verschwenden Innovatoren im Einzelhandel mit manuellen Routinearbeiten, um ihre Umgebungen „am Laufen zu halten“. Das führt zu einem erheblichen Produktivitätsverlust und verpassten Umsatzchancen aufgrund verzögerter Innovationen.
– Eine einheitliche Plattform ist das Erfolgsgeheimnis im Einzelhandel. Mehr als die Hälfte (63%) der Einzelhändler glaubt, dass herkömmliche Ansätze für Infrastruktur-Monitoring durch eine Plattform ersetzt werden müssen, die durchgängige Visibilität in Multi-Cloud-Umgebungen bietet.

„IT-Teams im Einzelhandel ertrinken in Daten, während sie versuchen, die Komplexität ihrer dynamischen Multi-Cloud-Umgebungen in den Griff zu bekommen“, so Koch weiter. „Teams, die noch mit herkömmlichen Monitoring-Ansätzen arbeiten, müssen viel Zeit damit verbringen, die für einen effektiven Betrieb der IT-Infrastruktur erforderlichen Erkenntnisse manuell zu gewinnen. Einzelhändler brauchen einen intelligenteren Ansatz, der mit modernen Multi-Cloud-Umgebungen mithalten kann. Durch die Kombination von End-to-End-Observability, KI und Automatisierung erhalten ihre Teams mehr Zeit, um sich auf die schnelle Bereitstellung hochwertiger Omnichannel-Angebote und die Optimierung des Einkaufserlebnisses für ihre Kunden zu konzentrieren.“

Die Studie basiert auf einer von Coleman Parkes durchgeführten und von Dynatrace in Auftrag gegebenen weltweiten Umfrage unter 130 CIOs und leitenden IT-Experten, die für das Infrastruktur-Management in Einzelhandelsunternehmen mit mehr als 1.000 Mitarbeitern zuständig sind und kann hier (https://www.dynatrace.com/de/info/cio-research-report/) eingesehen werden.

Dynatrace (NYSE: DT) sorgt dafür, dass Software weltweit perfekt funktioniert.Unsere einheitliche Software-Intelligence-Plattform kombiniert breite und tiefe Observability und kontinuierliche Run-Time Application-Security mit den fortschrittlichsten AIOps, um Antworten und intelligente Automatisierung aus Daten in bemerkenswertem Umfang zu liefern. Dies ermöglicht es Unternehmen, den Cloud-Betrieb zu modernisieren und zu automatisieren, Software schneller und sicherer bereitzustellen und makellose digitale Erlebnisse zu gewährleisten. Aus diesem Grund vertrauen die größten Unternehmen der Welt Dynatrace®, um die digitale Transformation zu beschleunigen.

Firmenkontakt
Dynatrace
Michaela Wirz
Konrad-Zuse-Platz 8
81829 München
+49-89-207042-962
michaela.wirz@dynatrace.com
www.dynatrace.com

Pressekontakt
Fink & Fuchs AG
Isabelle Johann
Berliner Straße 164
65205 Wiesbaden
+49-611-74131-77
dynatrace@finkfuchs.de
www.finkfuchs.de

Dynatrace ist Leader im Gartner Magic Quadrant für APM und Observability

Beste Platzierung in der Kategorie „Vollständigkeit der Vision“ unter 19 Anbietern

München, 15. Juni 2022 – Dynatrace (https://www.dynatrace.de/), die „Software Intelligence Company“, wurde von Gartner als Leader im Magic Quadrant 2022 für Application Performance Monitoring (APM) und Observability eingestuft. Das Unternehmen erhielt die beste Position im Leaders-Quadranten für die Vollständigkeit der Vision. Diese Kategorie umfasst Kriterien wie Innovation, Marktverständnis und die Fähigkeit, Kundenanforderungen zu erfüllen. Der Magic Quadrant ergänzt den 2022 Gartner Critical Capabilities for Application Performance Monitoring and Observability Report. Hier erhielt Dynatrace in 4 von 6 Anwendungsfällen die höchste Punktzahl. Kostenlose Exemplare des 2022 Gartner Magic Quadrant for APM and Observability (https://www.dynatrace.com/gartner-magic-quadrant-for-application-performance-monitoring-observability/) und der Studie 2022 Gartner Critical Capabilities for APM and Observability (https://www.dynatrace.com/gartner-critical-capabilities-for-application-performance-monitoring-observability/) sind auf der Dynatrace Website verfügbar.

„Es ehrt uns, dass wir von Gartner anerkannt wurden“, sagt Steve Tack, SVP of Product Management bei Dynatrace. „Gartner hat diesen Magic Quadrant bereits zwölf Mal veröffentlicht, und Dynatrace ist der einzige Anbieter, der jedes Mal Leader war. Ich glaube, dies ist ein Beweis für unsere dauerhafte Innovation, unsere Fähigkeit zum Antizipieren des Marktes und dass wir in einer Flut von Veränderungen kontinuierlich Mehrwert für Kunden liefern. Mit dem Übergang zu modernen Hybrid- und Multi-Cloud-Umgebungen sind die Daten und die Komplexität, die durch diese Clouds erzeugt werden, exponentiell gewachsen. Unser Fokus auf die Bereitstellung präziser Antworten und intelligenter Automatisierung auf Basis von Daten hat es unseren Kunden ermöglicht, ihre Clouds richtig zu nutzen, die Cloud-Komplexität zu minimieren, die Einführung von Cloud-nativen Technologien zu beschleunigen und die digitale Transformation schneller umzusetzen.“

Observability durch die Dynatrace-Plattform geht über Metriken, Logs und Traces hinaus. Sie umfasst auch Daten zur User Experience, Runtime-Sicherheit und Informationen aus den neuesten Open-Source-Standards wie OpenTelemetry. Davis, die AIOps-Engine im Kern der Plattform, verarbeitet diese Daten in Echtzeit und überwacht den gesamten Stack auf Systemverschlechterungen, Performance-Anomalien und Sicherheitslücken. Sie liefert auch präzise Antworten, die nach geschäftlichen Auswirkungen priorisiert sind. Darüber hinaus automatisiert die Plattform fehleranfällige, manuelle Aufgaben, einschließlich kontinuierlicher Erkennung, proaktiver Entdeckung von Anomalien und Optimierung über den gesamten Software-Lebenszyklus. Dies reduziert manuelle Routineaufgaben deutlich und versetzt DevSecOps-Teams in die Lage, fehlerfreie und sichere digitale Interaktionen zu gewährleisten.

In der aktuellen Studie „Gartner Peer Insights Voice of the Customer: Application Performance Monitoring“ wurde Dynatrace als Customers‘ Choice ausgezeichnet. Einige Kundenstimmen zu Dynatrace:
– “ Eine Plattform, die Cloud-Komplexität vereinfacht und die digitale Transformation fördert (https://www.gartner.com/reviews/market/application-performance-monitoring/vendor/dynatrace/product/dynatrace/review/view/3952042). (Dynatrace) liefert die präzisesten Antworten in sehr kurzer Zeit und hat so zur Verbesserung der Unternehmensleistung beigetragen.“
– “ Alles ist automatisiert. (https://www.gartner.com/reviews/market/application-performance-monitoring/vendor/dynatrace/product/dynatrace/review/view/3929800) Dynatrace hat die Innovation beschleunigt und das Wachstum unseres Unternehmens vorangetrieben. Es hilft unserem Team bei der Entwicklung von Software mit hochqualitativer Innovation und Geschwindigkeit.“
– “ Dynatrace bietet nicht nur außergewöhnliche Monitoring-Funktionen (https://www.gartner.com/reviews/market/it-infrastructure-monitoring-tools/vendor/dynatrace/product/dynatrace/review/view/3918412) für unsere Anwendung, sondern bringt uns auch auf den Weg zur Selbstreparatur und automatischen Fehlerbehebung.“
– “ In einer riesigen Infrastruktur die Nadel im Heuhaufen (https://www.gartner.com/reviews/market/it-infrastructure-monitoring-tools/vendor/dynatrace/product/dynatrace/review/view/4034798) zu finden, ist mit Dynatrace einfacher geworden.“

Gartner Disclaimer
Gartner, Magic Quadrant for Application Performance Monitoring and Observability, Padraig Byrne, Gregg Siegfried, Mrudula Bangera, 7. Juni 2022

Gartner, Critical Capabilities for Application Performance Monitoring and Observability, Gregg Siegfried, Mrudula Bangera, Padraig Byrne, 8. Juni 2022

Gartner unterstützt keine Anbieter, Produkte oder Dienstleistungen, die in seinen Forschungs-Publikationen dargestellt sind, und empfiehlt Technologieanwendern nicht, nur die Anbieter mit den höchsten Bewertungen oder anderen Bezeichnungen auszuwählen. Forschungs-Publikationen von Gartner bestehen aus den Meinungen der Forschungsorganisation von Gartner und sind nicht als Tatsachenaussagen zu verstehen. Gartner lehnt alle ausdrücklichen oder stillschweigenden Garantien in Bezug auf diese Forschung ab, einschließlich aller Garantien der Marktgängigkeit oder Eignung für einen bestimmten Zweck.

Dynatrace (NYSE: DT) sorgt dafür, dass Software weltweit perfekt funktioniert.Unsere einheitliche Software-Intelligence-Plattform kombiniert breite und tiefe Observability und kontinuierliche Run-Time Application-Security mit den fortschrittlichsten AIOps, um Antworten und intelligente Automatisierung aus Daten in bemerkenswertem Umfang zu liefern. Dies ermöglicht es Unternehmen, den Cloud-Betrieb zu modernisieren und zu automatisieren, Software schneller und sicherer bereitzustellen und makellose digitale Erlebnisse zu gewährleisten. Aus diesem Grund vertrauen die größten Unternehmen der Welt Dynatrace®, um die digitale Transformation zu beschleunigen.

Firmenkontakt
Dynatrace
Michaela Wirz
Konrad-Zuse-Platz 8
81829 München
+49-89-207042-962
michaela.wirz@dynatrace.com
www.dynatrace.com

Pressekontakt
Fink & Fuchs AG
Isabelle Johann
Berliner Straße 164
65205 Wiesbaden
+49-611-74131-77
dynatrace@finkfuchs.de
www.finkfuchs.de