UKG erweitert Möglichkeiten für DEI&B-Technologie-Ökosystem mit Accelerator-Programm

UKG setzt sich weiterhin für Vielfalt, Gleichberechtigung, Inklusion und Zugehörigkeit (Diversity, Equity, Inclusion and Belonging – DEI&B) ein und hilft Mitarbeitenden, Kunden und Gemeinschaften sich zu entwickeln.

LOWELL, Mass., and WESTON, Fla., 27. Oktober 2022 – UKG (https://www.ukg.de/), ein führender Anbieter von HR-, Gehaltsabrechnungs- und Workforce-Management-Lösungen für alle Menschen, hat heute sein neues UKG Diversity Accelerator Program vorgestellt. Dieses Programm bietet gezielte und aussagekräftige Unterstützung und Ressourcen für das auf Vielfalt ausgerichtete Technologie-Ökosystem an. Gleichzeitig maximiert es die Anbietervielfalt auf dem Markt für Human Capital Management (HCM).

Der Beitritt zu einem der weltweit größten und kollaborativsten Partnernetzwerke (https://www.ukg.de/uber-uns/partner), das sich ausschließlich auf die HCM-Branche konzentriert, ist für Technologiepartner, die in das Diversity Accelerator Program aufgenommen werden, ohne Jahresgebühr möglich. Um ihr Unternehmen auszubauen, erhalten sie außerdem kostenlose technische und gestalterische Unterstützung, Planung von Markteinführungsstrategien, Marketingressourcen sowie Geschäfts- und Führungscoaching. Darüber hinaus bekommen die Partner über den UKG Marketplace (https://marketplace.ukg.com/de/home) Zugang zu mehr als 70.000 UKG-Kunden weltweit. Der UKG Marketplace ist ein umfassender Knotenpunkt, der Kunden mit innovativen Lösungen und Dienstleistungen verbindet, um ein besseres Arbeitsumfeld für alle Mitarbeitenden zu schaffen.

„Diversität, Gleichberechtigung, Inklusion und Zugehörigkeit sind entscheidend, um Innovation und Wachstum voranzutreiben“, sagt Brian K. Reaves, Chief Beauftragter für Zugehörigkeit, Vielfalt und Gerechtigkeit bei UKG. „Wir beschleunigen unsere Investitionen in diesem Bereich, um unser Ökosystem zu stärken. Dies eröffnet unseren Partnern zudem neue Möglichkeiten, die ihren Lösungen zum Erfolg verhelfen. Darüber hinaus erlangen unsere Kunden einen umfassenden Zugang zu Lösungen und Dienstleistungen, die ihnen helfen, ihre DEI&B-Initiativen in Gang zu setzen oder voranzutreiben. Wir geben unseren Kunden und Partnern die Möglichkeit, eine Kultur zu schaffen, in der sich jeder Einzelne bei der Arbeit entfalten kann.“

Zu den ersten von vielen Unternehmen, die am UKG Diversity Accelerator Program teilnehmen, gehören:

– Clovers (https://marketplace.ukg.com/en-US/apps/389649/clovers), eine Plattform, die Videointerviews analysiert und wichtige Erkenntnisse für schnellere Einstellungen, Teamzusammenarbeit und datengestützte Einstellungsentscheidungen liefert;

– Diverst (https://diverst.com/), eine mobil-optimierte DEI&B-Kulturplattform, die Unternehmen hilft, Mitarbeitenden-Ressourcengruppen (ERGs) aufzubauen und eine ansprechenden Arbeitsplatzkultur und die Fortschritte ihrer Programme für Vielfalt und Integration zu verwalten, auszubauen und zu verfolgen;

– Employee Cycle (https://www.employeecycle.com/), ein HR-Analyse-Dashboard, das unzusammenhängende Mitarbeitendendaten aus verschiedenen HR-Systemen in einer zentralen und gemeinsam nutzbaren Echtzeitansicht zusammenführt;

– Hive Learning (https://www.hivelearning.com/), programmgesteuerte Peer-Learning-Plattform, die Unternehmen bei der Durchführung von Programmen zum digitalen Kulturwandel in großem Maßstab unterstützt. Sie verankert Verhaltensänderungen, indem sie alle auf die gleiche Seite bringt, was gutes Verhalten ausmacht, und den Mitarbeitenden die Werkzeuge an die Hand gibt, sich gegenseitig zur Verantwortung zu ziehen;

– HourWork (https://www.hourwork.com/), eine Rekrutierungs- und Bindungsplattform, die Arbeitgebenden dabei hilft, zeitweise Talente, einschließlich früherer Bewerber und ehemaliger Mitarbeitenden, zu finden und durch automatisierte Check-Ins bei wichtigen Meilensteinen herauszufinden, was für ihre Mitarbeitenden am wichtigsten ist, um die Mitarbeitendenbindung zu stärken;

– Textmetrics (https://www.textmetrics.com/), eine Plattform für intelligente Schreibassistenten, die Personalverantwortliche dabei unterstützt, effektive und präzise Inhalte zu verfassen und voreingenommene Formulierungen aus Stellenausschreibungen zu entfernen, um die Unternehmenskommunikation insgesamt zu verbessern; und

– WayUp (https://marketplace.ukg.com/en-US/apps/336851/wayup), eine Rekrutierungsplattform, die es Unternehmen ermöglicht, ein vielfältiges Talente-Netzwerk aufzubauen, indem sie qualifizierte Kandidaten, vor allem aus unterrepräsentierten Gruppen, für Einstiegspositionen und Praktika sucht.

Alle sieben Gründungspartner werden auf der UKG Aspire (https://aspire.ukg.com/), die vom 6. bis 9. November in Las Vegas stattfindet, vertreten sein.

„Wir sind in einer einzigartigen Position, um Unternehmen auf der ganzen Welt dabei zu unterstützen, gesunde, vielfältige Organisationen aufzubauen und ihr größtes Potenzial freizusetzen“, sagte Chris Todd, CEO von UKG. „Heute beschleunigen wir diese Reise, um jedem unserer Kunden dabei zu helfen, eine technologiegestützte Life-Work-Philosophie (https://www.ukg.com/resources/infographic/what-life-work-technology) einzuführen, die ihren Mitarbeitenden ein Gefühl der Zugehörigkeit vermittelt und die individuelle und geschäftliche Leistung durch Initiativen für Vielfalt, Gleichberechtigung und Integration unterstützt. Das Diversity Accelerator Program ist einzigartig positioniert, um das auf Vielfalt ausgerichtete Technologie-Ökosystem zu fördern und unterstützt unser Ziel, die Arbeitswelt zu einem besseren Ort für alle zu machen.“

Über UKG

Bei UKG stehen die Menschen im Mittelpunkt. Wir glauben fest an die Macht von Kultur und Zugehörigkeit als Erfolgsgeheimnis. Wir setzen uns für großartige Arbeitsplätze ein und bauen lebenslange Partnerschaften mit unseren Kunden auf, um zu zeigen, was möglich ist, wenn Unternehmen in ihre Mitarbeitenden investieren. Unser einzigartiger Life-Work-Technologie-Ansatz für HR-, Gehaltsabrechnungs- und Workforce-Management-Lösungen für alle Menschen hilft 70.000 Unternehmen auf der ganzen Welt und in allen Branchen, die Bedürfnisse ihrer Mitarbeitenden über die Arbeit hinaus zu antizipieren und zu erfüllen. Um mehr zu erfahren, besuchen Sie ukg.de.

Urheberrecht 2022 UKG Inc. Alle Rechte vorbehalten. Eine vollständige Liste der UKG-Marken finden Sie unter ukg.com/trademarks. Alle anderen Marken, sofern vorhanden, sind Eigentum der jeweiligen Inhaber. Alle Spezifikationen können geändert werden.

Firmenkontakt
UKG
Janine Olariu
Königstraße 26
70173 Stuttgart
+49 (0)711/273500-40
janine.olariu@ukg.com
https://www.ukg.com/de-DE

Pressekontakt
Storymaker GmbH
Britta Ullrich
Derendinger Straße 50
72072 Tübingen
+49 (0)7071/938720
info@storymaker.de
www.storymaker.de

Flow@Work – Gehirngerecht führen und die besten Leute gewinnen und halten

Neurowissenschaftlerin und Managementberaterin Friederike Fabritius zeigt, wie gehirngerechte Führung gelingt!

Flow@Work - Gehirngerecht führen und die besten Leute gewinnen und halten

Die Zeiten der stressigen und hektischen Unternehmenskultur sind gezählt. Denn was bringt es, wenn Angestellte 15 und mehr Stunden täglich arbeiten, ständig unter Stress stehen, sich schlecht ernähren und ihr Familienleben opfern? Ganz sicher keine Bestleistungen, und schon gar keine tiefe Mitarbeiterbindung, weiß Friederike Fabritius. Die Kündigungsraten, insbesondere von Frauen in Führungspositionen, geben ihr Recht. In ihrem Buch „Flow@Work“ plädiert die Neurowissenschaftlerin für ein radikal anderes Arbeitsumfeld, das die individuelle „Neurosignatur“ jedes Menschen anerkennt und zu einer Ergebniskultur übergeht, in der der Ertrag wichtiger ist als die Arbeitszeit.

Neurosignaturen beruhen auf der Kombination vier wichtiger Neurochemikalien, die unseren Verstand bereits vor unserer Geburt formen – Dopamin, Testosteron, Serotonin und Östrogen. Um einen gesünderen, integrativeren Arbeitsplatz zu schaffen, muss man verstehen, wie die Neurosignaturen funktionieren. Friederike Fabritius zeigt: Wenn wir unseren eigenen Neurosignaturen und denen anderer Raum geben, erhöht sich der Zusammenhalt im Team, die Innovation und die Produktivität am Arbeitsplatz. Anhand aktueller Studien zeigt sie, dass die Förderung des Wohlbefindens der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Form von kürzeren Arbeitszeiten, flexiblen Arbeitsplänen und größerer Autonomie die Fluktuationsrate verbessert, den Unternehmen Zeit und Geld für Einstellungen und Schulungen spart und ihnen hilft, Spitzenkräfte zu gewinnen und zu halten.

„Flow@Work“ ist ein wissenschaftlich fundierter, praxiserprobter Ansatz, der sich bei führenden Unternehmen wie EY (früher Ernst & Young), thyssenkrupp oder der Boston Consulting Group bewährt hat. Fabritius vermittelt in ihrem Buch, was für einen gehirnfreundlichen Arbeitsplatz nötig ist, liefert erhellende Beispiele aus der Praxis als Unternehmensberaterin und lässt Top-Expert:innen zu Wort kommen, die die Vorteile des „brainfriendly work“ erkannt und erlebt haben. Sie erweitert den Begriff der Diversität um eine neurologische Komponente und zeigt, dass hohe Produktivität und Mitarbeiterzufriedenheit gleichzeitig möglich sind.

Die Autorin
Friederike Fabritius ist studierte Neurowissenschaftlerin. Sie hat am Max-Planck-Institut für Hirnforschung gearbeitet und war bei McKinsey im Management Consulting tätig. Heute arbeitet sie selbstständig mit großen Unternehmen auf der ganzen Welt zu den Themen Höchstleistung, Zusammenarbeit und Change. Sie ist Mitglied des Beirats von Acatech, wo sie unter anderem die Bundesregierung im Bereich der technischen und digitalen Entwicklung berät.

Friederike Fabritius
Flow@Work
Gehirngerecht führen – die besten Leute gewinnen und halten
2022, 295 Seiten, Hardcover gebunden
EUR 26,00/EUA 26,90/sFr 29,30
ISBN 978-3-593-51644-8
Erscheinungstermin: 12.10.2022

Campus Frankfurt / New York ist einer der erfolgreichsten konzernunabhängigen Verlage für Wirtschaft und Gesellschaft. Campus-Bücher leisten Beiträge zu politischen, wirtschaftlichen, historischen und gesellschaftlichen Debatten, stellen neueste Ergebnisse der Forschung dar und liefern kritische Analysen.

Firmenkontakt
Campus Verlag GmbH
Inga Hoffmann
Kurfürsternstraße 49
60486 Frankfurt am Main
069 976516 22
hoffmann@campus.de
www.campus.de

Pressekontakt
Campus Verlag
Inga Hoffmann
Kurfürsternstraße 49
60486 Frankfurt am Main
069 976516 22
hoffmann@campus.de
www.campus.de

NTT DATA besetzt neue Rolle „Head of Diversity, Equity and Inclusion“ mit diverser Doppelspitze

NTT DATA besetzt neue Rolle "Head of Diversity, Equity and Inclusion" mit diverser Doppelspitze

Tsvetana Marinova und Günter Lutz, Co-Heads of Diversity, Equity and Inclusion

München, 11. August 2022 – NTT DATA (https://de.nttdata.com/), ein globaler Marktführer für digitale Geschäfts- und IT-Dienstleistungen, hat bekanntgegeben, dass sich eine diverse Doppelspitze die neue Position des „Head of Diversity, Equity and Inclusion“ teilen wird: Tsvetana Marinova und Günter Lutz arbeiten in einer Co-Rolle, um die Chancengleichheit für und Vielfalt von Menschen aller Geschlechter, Nationalitäten, sexueller Orientierungen, Religions- und Altersgruppen sowie solchen mit Behinderung im Unternehmen zu stärken. Sie berichten in dieser Rolle an Ralf Malter, COO und Geschäftsführer NTT DATA DACH.

„Gesetzgeber und Gesellschafter setzen Unternehmen zunehmend unter Druck und fordern von ihnen, dass sie sich für mehr Vielfalt und Inklusion einsetzen – meiner Meinung nach völlig zurecht“, sagt Ralf Malter. „Darüber hinaus wird so ein Engagement in Zeiten umkämpfter Märkte und des Fachkräftemangels aber auch zu einem zentralen Erfolgsfaktor: Es sind unsere engagierten Mitarbeitenden, die durch die Vielfalt ihrer Perspektiven unsere Innovationskraft gewährleisten.“ NTT DATA setzt sich daher bereits seit vielen Jahren für Vielfalt und Inklusion ein, was unter anderem auch der Frauen-Karriere-Index regelmäßig bestätigt (https://de.nttdata.com/newsroom/2022/frauen-karriere-index-zeichnet-ntt-data-erneut-fuer-diversitaetserfolge-aus). Um seine ambitionierten Ziele noch besser erreichen zu können, hat das Unternehmen die Position des Head of Diversity, Equity and Inclusion geschaffen. Die dafür erwählten Mitarbeitenden von NTT DATA nutzen darin 50 Prozent ihrer Arbeitszeit, um in Eigenverantwortung entsprechende Maßnahmen zu initiieren.

Tsvetana Marinova ist seit drei Jahren bei NTT DATA, aktuell als Strategic Business Creator am Standort Köln. Der gebürtigen Bulgarin geht es vor allem darum, die unbewussten Vorurteile zu thematisieren und zu kompensieren, die jeder Mensch habe: „Wir finden andere sympathischer, wenn sie uns ähnlich sind, das ist ganz normal“, sagt Marinova. „Aber das kann zum Problem werden, wenn wir Personen nur auf Basis unserer Gemeinsamkeiten statt ihrer Kompetenzen einstellen oder für eine Projektarbeit einteilen – unter solch unbewussten Entscheidungen leidet oft die Innovationskraft von Teams und Organisationen. Erst wenn wir uns diese bewusst machen, können wir wirksam gegensteuern und bessere Entscheidungen für unsere Mitarbeitenden und das Unternehmen treffen.“

Günter Lutz arbeitet seit fünf Jahren als Managing Consultant und Teamleiter in der Softwareentwicklung bei NTT DATA in München. In seiner langjährigen beruflichen Erfahrung arbeitete er viel in international besetzten Teams, wodurch er die Vorteile, aber auch die Herausforderungen von gelebter Diversität kennenlernen konnte. „Diese Erfahrung will ich nutzen, damit wir bei NTT DATA noch mehr Chancengleichheit herstellen und unsere Vielfalt gewinnbringend einsetzen, denn sie kann uns schneller und innovativer machen, wenn wir die Voraussetzungen dafür ständig weiter optimieren“, sagt Lutz. „Als wichtiges Mittel sehe ich dafür Trainings für die Mitarbeitenden, aber auch für Führungskräfte – dieses Thema wollen wir schnell angehen, um möglichst rasch spürbare Wirkung zu erzeugen.“

Die Rolle der Co-Heads of Diversity, Equity and Inclusion operiert nahe an der Geschäftsführung, und Tsvetana Marinova und Günter Lutz planen, sich dort in ihrer Funktion auch sicht- und hörbar zu machen. Ihre Ziele – noch mehr Akzeptanz und Berücksichtigung für Diversity, Equity and Inclusion – wollen sie mit Kennzahlen versehen, um den Erfolg ihrer Maßnahmen messbar zu machen. Erste Gespräche im Unternehmen zeigten positives Feedback: „Die Leute verstehen, dass wir das Thema nicht ideologisch, sondern pragmatisch angehen und zum Vorteil aller im Unternehmen verfolgen“, sind sich beide einig. „Und viele haben uns dafür schon ihre Unterstützung zugesichert; das freut uns natürlich sehr.“

NTT DATA – ein Teil der NTT Group – ist Trusted Global Innovator von Business- und IT-Lösungen mit Hauptsitz in Tokio. Wir unterstützen unsere Kunden bei ihrer Transformation durch Consulting, Branchenlösungen, Business Process Services, Digital- und IT-Modernisierung und Managed Services. Mit NTT DATA können Kunden und die Gesellschaft selbstbewusst in die digitale Zukunft gehen. Wir setzen uns für den langfristigen Erfolg unserer Kunden ein und kombinieren globale Präsenz mit lokaler Kundenbetreuung in über 50 Ländern. Weitere Informationen finden Sie unter nttdata.com.

Firmenkontakt
NTT DATA-Pressekontakt für Deutschland, Österreich und Schweiz:
Cornelia Spitzer, BA
Hans-Döllgast-Str. 26
80807 München
+43 664 8847 8903
cornelia.spitzer@nttdata.com
https://www.nttdata.com/global/en/

Pressekontakt
Storymaker Agentur für Public Relations GmbH
Gabriela Ölschläger
Derendinger Straße 50
72070 Tübingen
07071 938 720
info@storymaker.de
www.storymaker.de

Aenova unterzeichnet „Charta der Vielfalt“

Selbstverpflichtung zu Diversität

Aenova unterzeichnet "Charta der Vielfalt"

Aenova hat die „Charta der Vielfalt“ unterzeichnet

Aenova, weltweit führender Entwicklungsdienstleister und Auftragshersteller für die Pharma- und Gesundheitsbranche, hat die „Charta der Vielfalt“, eine Selbstverpflichtungserklärung zur Diversität, unterzeichnet. Durch diese Selbstverpflichtung unterstreicht die Aenova Group ihr Bekenntnis zu einem wertschätzenden Arbeitsumfeld für alle Mitarbeitenden – unabhängig von zum Beispiel deren Alter, ethnischer Herkunft, Nationalität, geschlechtlicher Identität oder Religion.

Die Vielfalt der Gesellschaft prägt die Arbeitswelt zunehmend, nicht nur in Deutschland, sondern auch weltweit. Firmen können heutzutage nur erfolgreich sein, wenn sie diese Vielfalt anerkennen, fördern und zu nutzen verstehen. Denn die Diversität aller Mitarbeitenden mit ihren unterschiedlichen Fähigkeiten und Talenten eröffnet Chancen für innovative und kreative Lösungen.

Die Aenova Group gehört nun seit Ende des Jahres 2021 zu den Unterzeichnern der Arbeitgeber-Initiative „Charta der Vielfalt“. An den weltweit 16 Standorten der Aenova Group sind derzeit rund 4.200 Mitarbeitende aus 53 Nationen beschäftigt, zu fast gleichen Anteilen Frauen und Männer, über verschiedenste Ausbildungs-, Hierarchie- und Altersstufen hinweg. „Wir freuen uns, durch die Unterzeichnung der „Charta der Vielfalt“ unser ohnehin seit langem täglich gelebtes Verständnis von Diversität in unserem Unternehmen nun noch deutlicher zeigen zu können“, erläutert Marcella Spagnuolo, Vice President Corporate HR International und Verantwortliche für die „Charta der Vielfalt“ bei Aenova.

„Unser Ziel ist es, unsere werthaltige und auf Respekt und Wertschätzung basierende Unternehmenskultur noch tiefer im Unternehmen zu implementieren“, kommentiert Tim Bauer, Senior Vice President Corporate HR der Aenova Group. „Dies startete im letzten Jahr mit unserem Werte-Rollout und wird mit verschiedensten HR-Maßnahmen weitergeführt, wie z.B. unsere neuen Feedback- und Entwicklungsprozesse, um sicherzustellen, dass unsere Mitarbeitenden ihre vielfältigen Fähigkeiten und Talente bestmöglich entfalten können.“

Die „Charta der Vielfalt“ ist eine Arbeitgeberinitiative zur Förderung von Vielfalt in Unternehmen und Institutionen. Ziel der Initiative ist es, die Anerkennung, Wertschätzung und Einbeziehung von Vielfalt in der Arbeitswelt in Deutschland voranzubringen. Organisationen sollen ein Arbeitsumfeld erschaffen, das frei von Vorurteilen ist und alle Mitarbeitenden sollen Wertschätzung erfahren – unabhängig von Alter, ethnischer Herkunft und Nationalität, Geschlecht und geschlechtlicher Identität, körperlichen und geistigen Fähigkeiten, Religion und Weltanschauung, sexueller Orientierung und sozialer Herkunft. Träger der Initiative ist seit 2010 der gemeinnützige Verein Charta der Vielfalt e. V. Viele bekannten Großkonzernen, mittelständische Unternehmen sowie andere Einrichtungen zählen zu den Unterzeichnern.

„Wir bei Aenova sind davon überzeugt, dass gelebte Vielfalt und die Wertschätzung dieser Vielfalt eine positive Auswirkung auf die Organisation und auf die Gesellschaft haben“, resümiert Tim Bauer.

Die Aenova Group ist ein weltweit führender Auftragshersteller und Entwicklungsdienstleister für die Pharma- und Healthcare-Industrie. Als One-Stop-Shop entwickelt, produziert und verpackt Aenova alle gängigen Darreichungsformen, Produktgruppen und Wirkstoffklassen von Arzneimittel bis Nahrungsergänzungsmittel für die Gesundheit von Mensch und Tier: fest, halbfest und flüssig, steril und unsteril, hoch- und niedrigdosiert, OEB 1 bis 5 (Occupational Exposure Band). Rund 4.200 Mitarbeitende an 16 Standorten in Europa und den USA tragen zum Erfolg des Unternehmens bei. Weitere Informationen unter www.aenova-group.com.

Kontakt
Aenova Holding GmbH
Dr. Susanne Knabe
Berger Straße 8-10
82319 Starnberg
081519987135
susanne.knabe@aenova-group.com
http://www.aenova-group.com

Hootsuite veröffentlicht seinen jährlichen Social Impact Report

Der Report enthält Details zu den Social-Responsibility-Engagement von Hoosuite im Jahr 2021 und den Schwerpunktbereichen für 2022

Hamburg/Vancouver – 26. April 2022 Hootsuite (http://www.hootsuite.com/) hat seinen jährlichen Impact Report 2021 veröffentlicht, der die Ergebnisse seiner Social-Impact-Initiativen des vergangenen Jahres und sein Engagement für die Umwelt, seine Mitarbeiter und Communities detailliert darstellt. Der Bericht ist ein erster Schritt von vielen, um die Transparenz zu erhöhen, soziale Verantwortung zu übernehmen sowie Vielfalt, Gleichberechtigung und Integration zu fördern.

Bereits im letzten Jahr hat Hootsuite Unternehmensleitlinien eingeführt, die einen starken Fokus darauf legen, den Communities, in denen die Mitarbeitenden leben und arbeiten, etwas zurückzugeben. Für Hootsuite als Arbeitgeber steht immer im Mittelpunkt, dass die Mitarbeitenden sich stets wohl und willkommen fühlen, indem sie individuelle Wertschätzung erfahren. So kann aus Sicht von Hootsuite bestmögliche Motivation und Performance gewährleistet werden.

„Die Auswirkungen einer globalen Pandemie, gesellschaftlicher Krisen und Naturkatastrophen, die durch den Klimawandel verursacht werden, fordern einen Beitrag von uns allen“, sagt Tom Keiser, CEO von Hootsuite. „Es gab nie einen wichtigeren Zeitpunkt für Unternehmen und Organisationen, um sich für eine soziale Strategie einzusetzen, die unser Leben und das unserer Nachbarn langfristig verbessern wird.“

Zu den Highlights des diesjährigen Berichts gehören:
-72 % der neuen Hootsuite-Mitarbeitenden, die über den Empfehlungsprozess eingestellt wurden, stammen aus unterrepräsentierten Gruppen
-Hootsuite wurde als Gewinner des Diversity Champion Award (https://business.linkedin.com/talent-solutions/events/21/05/talent-awards/region-categories/namer/canada/canada-best-diversity-champion) von LinkedIn Talent Awards Canada ausgezeichnet
-Hootsuite hat bereits 11.052 Bäume rund um den Globus gepflanzt
-Eine 6-fache Steigerung der Leistungen für psychische Gesundheit für Hootsuite-Mitarbeitende

„Ich glaube, dass jeder von uns eine Rolle bei der Schaffung einer vernetzteren und inklusiveren Welt zu spielen hat. Wir als Unternehmen verpflichten uns zur Arbeit an einer besseren Zukunft für uns alle“ sagte Eva Taylor, Director of Corporate Social Responsibility bei Hootsuite.

Lesen Sie die Highlights der Hootsuite-Initiativen mit Fokus auf Umwelt, Soziales und Unternehmensführung (ESG) im Jahr 2021 und erfahren Sie mehr über unsere Schwerpunktbereiche im Jahr 2022 im Hootsuites Social Impact Report.

Über Hootsuite
Hootsuite ist der weltweite Marktführer im Bereich Social Media Management. Mit ca. 200.000 bezahlten Konten und Millionen von Nutzern unterstützt Hootsuite soziale Medien für Marken und Organisationen auf der ganzen Welt, von den kleinsten Unternehmen bis hin zu den größten Konzernen. Die Expertise von Hootsuite in den Bereichen Social Selling, Social Customer Care und Social Media Management ermöglicht es Organisationen, ihre Marken, Unternehmen und Kundenbeziehungen mit Social Media strategisch auszubauen.
Hootsuite Academy, die branchenführende Online-Lernplattform, fördert Bildung und Wachstum durch eine breite Palette von Zertifizierungen und hat bereits über eine Million Kurse für mehr als eine halbe Million Menschen weltweit bereitgestellt.

Weitere Informationen unter https://hootsuite.com/de/

Firmenkontakt
Hootsuite
Tobias Jost
Aberlestraße 18
81371 München
089 – 720 137 25
hootsuite@elementc.de
http://www.hootsuite.com/de

Pressekontakt
ELEMENT C
Tobias Jost
Aberlestraße 18
81371 München
089 – 720 137 25
hootsuite@elementc.de
http://www.hootsuite.com/de

Internationaler SpeakerSlam: mit Diversity zum Weltrekord

Deutsche Meisterin Marina Würger spricht über innere Kämpfe, Tod und ein buntes Leben in Freiheit

Internationaler SpeakerSlam: mit Diversity zum Weltrekord

Marina Würger, Ausgezeichnet mit Excellence Award für ihre Rede (Bildquelle: Dominik Pfau)

Beim diesjährigen internationalen Speaker Slam, der am 25.03.2022 stattfand, erzielte Marina Würger einen beachtlichen Erfolg. Nach New York, Wien, Frankfurt, Hamburg, Stuttgart, Wiesbaden und München fand der 9. internationale Speaker Slam nun in Mastershausen statt. Mit 96 Teilnehmern aus 10 Nationen wurde damit ein neuer Weltrekord aufgestellt.

Der Speaker Slam ist ein Rednerwettkampf – ein Kampf um die Aufmerksamkeit des Publikums. So wie bei den beliebten Poetry Slams um die Wette gereimt oder gerappt wird, messen sich beim Speaker Slam Redner:innen mit ihren persönlichen Themen miteinander. Die besondere Herausforderung: Die Sprecher:innen haben jeweils nur vier Minuten Zeit, das Publikum mitzureißen und zu begeistern. Einen Vortrag so zu kürzen und trotzdem alles zu sagen, was wichtig ist, und sich dann noch mit dem Publikum zu verbinden, das ist wohl die Königsklasse des professionellen Speakings. Nerven wie Drahtseile brauchen die Teilnehmer:innen sowieso, denn nach genau vier Minuten wird das Mikrofon ausgeschaltet.

Als Deutsche Meisterin im Amateur Thaiboxen weiß Marina Würger mit Druck und Anspannung umzugehen. Für sie war das Betreten der Bühne vergleichbar mit dem Besteigen eines Boxrings. Bereits zur Vorbereitung machte sie sich entsprechend warm, um die Bühne von der ersten Sekunde für sich zu erobern. Das gelang ihr „ausgezeichnet“. Marina Würger sprach über das Gefühl von fehlender Zugehörigkeit, bedingungsloser Liebe, inneren Kämpfen und ihrem Weg in ein buntes Leben voller Leichtigkeit. Sie begeisterte sowohl Publikum als auch Jury und wurde für ihre Rede und Bühnenpräsenz mit dem Excellence Award ausgezeichnet. „Eine Achterbahn der Gefühle“ unterstreicht Josua Laufer vom Expertenportal.

Marina Würger ist Expertin für innere Klarheit und hilft Menschen dabei sich ihrem inneren Kampf zu stellen. „Vermeintliche Gegensätze in uns Menschen können, sofern sie angenommen werden, eine unglaubliche Lebensenergie freisetzen“, weiß Marina Würger nicht nur aus eigener Erfahrung, sondern auch aus der intensiven Arbeit mit ihren Kund:innen. Wir verschwenden viel zu oft Lebenszeit, weil wir emotionalem Schmerz vermeiden, sagt Marina Würger. In der Zusammenarbeit mit Marina Würger wachsen Menschen über sich hinaus, erkennen ihre eigene Stärke und finden zu der inneren Klarheit, die es für die Ausrichtung auf das eigene Wunschleben braucht.

Das von Top-Speaker Hermann Scherer ins Leben gerufene Event begeistert mit vielfältigen Themen, die so bunt und abwechslungsreich wie das Leben selbst sind. Unter den angetretenen Redner:innen aus insgesamt 10 Nationen des diesjährigen 9. Internationalen Speaker Slams waren Bestsellerautor:innen, Weltrekordinhaber:innen, eine Europameisterin im Langdistanztriathlon und Buchpreisträger:innen.

Die Themenwahl lag bei den Slammer:innen selbst. Sie schreiben ihre Texte eigenständig und mussten sich entscheiden, ob sie auf allgemeine gesellschaftliche Themen oder konkrete Fälle eingehen. Die Herausforderung des Abends bestand darin, das Publikum und Jury, welche aus Autoren, Speakern und Unternehmern zusammensetzte, genau dort abzuholen, wo sie sind, sie zu überzeugen und für das Thema zu begeistern – all das in nur vier Minuten.

Mit mehr als 3000 Tagen Erfahrung im Bereich der Analyse sowie professioneller Problemlösung und bereichert Marina Würger, indem sie Menschen auf den Weg zur inneren Klarheit begleitet. Sparringspartnerin und Impulsgeberin mit dem Blick für das Wesentliche für Menschen, die mehr vom Leben wollen als graue Einheit. Ob im Einzelcoaching oder auf der Bühne: Marina Würger steht für ein buntes Leben in Leichtigkeit und brennt dafür das Feuer für die eigenen Träume in ihrem Gegenüber zu entfachen.

Kontakt
Marina Würger
Marina Würger
Depkenstraße 42
28213 Bremen
01784005260
hallo@marinawuerger.com
www.marinawuerger.com

Ein Thema, das einen begeistert – ist das Wichtigste!

Elke Müller, Geschäftsführerin von compass international, erzählt im Podcast des BVMW über ihr Unternehmen und gibt hilfreiche Tipps für die Selbstständigkeit.

Ein Thema, das einen begeistert - ist das Wichtigste!

Elke Müller zu Gast im Mittelstandspodcast des Bundesverbandes mittelständische Wirtschaft e.V.

Was hat Sie dazu bewegt, den Schritt in die Selbstständigkeit zu wagen – mit einem Thema, das vor 25 Jahren noch als Nische galt? Wie gestaltete sich dieser Schritt im Detail für Sie? Diese und viele weitere Fragen beantwortete Elke Müller, Geschäftsführerin von compass international, im bundesweiten Mittelstandspodcast „Mit doppelter Kraft voraus…“ des Bundesverbandes mittelständische Wirtschaft e.V., kurz BVMW.

„Als wir uns im Jahr 1996 gegründet haben, war das Interkulturelle Training noch eher ein Exotenthema“ erzählt Elke Müller und ergänzt: „Zu Beginn bin ich nicht selten auf Abwehr gestoßen, da viele der Meinung waren, Interkulturelles Training werde in Unternehmen niemals ein Thema.“ Über die Zeit wurden ebendiese Meinungen widerlegt und die Entwicklung zeigt heute, dass diese Thematik zum Standard in Unternehmen geworden ist.

Das Diversity Management nehme verstärkt an Fahrt auf, was vom immer wichtiger werdenden Fachkräftebedarf aus dem Ausland belegt wird. „Zu Beginn meiner Selbstständigkeit war das so nicht absehbar. Doch das veränderte Bewusstsein für Vielfalt in Unternehmen sowie die zunehmenden internationalen Fachkräfte beweisen, dass die Zeit nie so reif war wie jetzt gerade“, akzentuiert die Geschäftsführerin.

Elke Müller entschied sich vor mittlerweile 25 Jahren dazu, ihr Thema, das sie schon früh begeisterte, zum Beruf zu machen. Damit machte sie nicht nur eine Nische ausfindig, sondern ist seit mehr als zwei Jahrzehnten erfolgreich in ihrer Rolle als Führungskraft, gemeinsam mit ihrem vielfältigen Team. „Mein Tipp, um sich selbstständig zu machen, ist eigentlich ganz einfach: Mutig sein und sich trauen“, betont Elke Müller und ergänzt abschließend: „Wenn man ein Thema hat, das einen begeistert und trägt, ist das die allerwichtigste Voraussetzung. Letztlich gilt es dann noch, die eigenen Ideen in die Tat umzusetzen.“
Das gesamte Gespräch rund um Diversity Management und das Team von compass international sowie viele weitere Tipps zur Selbstständigkeit, können Sie gerne im Podcast nachhören – dieser ist auf allen bekannten Streaming-Plattformen zu finden als auch unter: https://www.bvmw.de/mittelstand-aktuell/mediathek/videothek/mittelstandspodcast/

Der Kompass ist nicht nur ihr Logo, er ist die Versinnbildlichung von dem, was compass international für ihre Kunden sind: Sie lotsen Unternehmen und Auftraggeber durch den nicht immer einfachen Prozess der Internationalität hin zur Diversity. Sie zeigen Wege auf und bringen ans Ziel. Mit zwanzig Jahren Erfahrung, Wissen und Praxis sind sie die kompetenten und verlässlichen Ansprechpartner in Sachen Relocation, Integration, Diversity und interkulturelle Kompetenz. Ergänzt wird das Team im Bereich Relocation durch einen Pool freier Mitarbeiter und im Bereich Training durch einen Trainerpool mit 60 Trainern.

Kontakt
Compass International
Elke Müller
Epplestraße 5 A
70597 Stuttgart
+49 (0)711 28 47 09 – 0
info@compass-international.de
https://www.compass-international.de

Onlinestudie: Nur fünf der DAX 40-Unternehmen gendern konsequent

Onlinestudie: Nur fünf der DAX 40-Unternehmen gendern konsequent

Untersucht wurde die Verwendung von (m/w/d) in Stellenanzeigen, die Nutzung eines genderneutralen Jobtitels sowie die Verwendung von genderneutralen Begriffen in den Fließtexten der Websites der DAX 40-Unternehmen. Hierfür gab es jeweils einen Punkt, maximal also drei Punkte pro Unternehmen.

Die zentralen Ergebnisse sind:

95% der DAX-Unternehmen gendern mit (m/w/d) in den Jobtiteln ihrer Stellenanzeigen (38 von 40)
17,5% verwenden eine genderneutrale Rechtschreibung bei der Bezeichnung der Jobs (7 von 40)
57,5% gendern generell in Website-Texten (24 von 40)
Nur 5 der 40 DAX-Unternehmen gendern umfassend. (BASF, Delivery Hero, Deutsche Bank, Deutsche Post, Linde)
Die MunichRE gendert konsequent nicht.

Obwohl das deutsche Gesetz besagt, dass ab dem 1. Januar 2019 alle Jobanzeigen genderneutral formuliert sein müssen, gibt es 2021 immer noch Firmen in unserer Liste, die ihre Stellenangebote noch nicht angepasst haben. Sie verstoßen somit gegen §1 des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes. Dieses besagt, dass kein*e Bewerber*in aufgrund des Geschlechts benachteiligt werden darf. Es gibt jedoch mit MunichRE und Puma zwei Firmen, die gegen dieses Gesetz verstoßen.

Der Mitarbeiter von COCO Content Marketing und verantwortlicher Autor der Studie Stephan Wild meint zu den Ergebnissen: „Es ist erstaunlich, dass nur fünf der vierzig Top-Unternehmen aktiv und sichtbar aus Eigeninitiative gendern. Der Großteil der Firmen benutzt nur das gesetzlich Vorgeschriebene. Dies wirkt weder angemessen noch zeitgemäß.“

COCO ist eine strategisch führende Content Marketing Agentur in München. Wir entwerfen Content Strategien, unterstützen bei der Content Erstellung (Texte, Grafiken, Video, Website, Social Media), arbeiten als SEO Agentur und für Public & Influencer Relations. Für unsere Kunden im gesamten deutschsprachigen Raum sorgen wir so für eine nachhaltige Steigerung der relevanten Website-Besuche von Google.

Kontakt
COCO new media GmbH
Martin Bauer
Maistr. 31
80337 München
089/45099330
mbauer@coco-new-media.de

Homepage