Klimaneutrale Fotoausstellung für mehr Umweltschutz

Fotograf und Models enagieren sich honorarfrei für das Projekt „nude for nature“

Klimaneutrale Fotoausstellung für mehr Umweltschutz

Große Fotoausstellung / Vernissage in Wuppertal

Der Fotokünstler Kristian Liebrand veranstaltet am Samstag, 10.09.22 ab 19.00 Uhr, eine große Fotoausstellung. Das Ziel des Abends: Für die Umwelt zu sensibilisieren und 2.500 Bäume zu pflanzen.

„Als Fotograf mache ich Dinge sichtbar, die nicht jeder in dieser Form und Intensität wahrgenommen hat. Mit meinen Spendenprojekten möchte ich fokussieren, um möglichst viele Menschen zum Umdenken und Helfen zu animieren. Beim Umweltschutz geht es in letzter Konsequenz ums nackte Überleben, wenn wir so weitermachen wie bisher.“, so der Projektinitiator Liebrand.

Die Vernissage findet im denkmalgeschützten, historischen Bahnhof am Zoo in Wuppertal statt. Die Anfahrt kann umweltfreundlich und erlebenswert mit der Wuppertaler Schwebebahn erfolgen.

Die Gäste erwartet ein großes Rahmenprogramm:

Ausstellung von 250 Aktfotografien, die z.T. mehr als 50 internationale Auszeichnungen erhalten haben
Moderation / Interviews
Behind-the-Scenes / Making-ofs
Live-Musik mit Claudia Groß (Gesang) und Jan Weigelt (Piano)
Food & Drinks
Spendenaktionen

Besonderes Highlight ist die Premiere des neuen Fotobuchs „nude for nature“. Ein großformatiger, klimaneutral gedruckter, vom Künstler signierter Bildband mit 130 Lichtbildwerken, der an alle als Dankeschön verschenkt wird, die sich mit einer Spende an eine ausgewählte Umweltschutzorganisation engagieren.

Der Eintritt ist frei. Eine vorherige Anmeldung ist online unter www.nude-for-nature.de erforderlich. Für jeden Gast wird ein Baum gepflanzt.

„Nude for Nature“ ist ein Spendenprojekt zugunsten des Umweltschutzes, das vom Profi-AKtfotografen Kristian LIebrand gegründet wurde.

Kontakt
Aktfotograf Kristian Liebrand
Kristian Liebrand
Steiger-Stein-Str. 4
44805 Bochum
0234 915 391 45
info@nude-for-nature.de
http://www.nude-for-nature.de

Trinken für den Frieden: Premium-Wodka „Vodka Zelensky“ für die Ukraine

Trinken für den Frieden: Premium-Wodka "Vodka Zelensky" für die Ukraine

Seit vielen Tagen erschüttern die Geschehnisse in der Ukraine die Welt. Um nicht nur tatenlos zuzusehen, haben sich mehrere Unternehmer zusammengetan und einen Premium-Wodka zugunsten der Ukraine lanciert. Einer von ihnen ist der bekannte Unternehmer und Investor Dr. Tobias Reichmuth, auch bekannt als Jurymitglied der schweizer Ausgabe von „Die Höhle der Löwen“. Die Idee kam ihm gemeinsam mit der aus der Ukraine geflüchteten Mode-Designerin Anastasiia Rosinina. Der Premium-Wodka mit dem markanten Namen „Vodka Zelensky“ wird in Deutschland und der Schweiz produziert und ist online unter www.zelenskyvodka.de und demnächst im Handel verfügbar.

Zehn Euro pro verkaufter Flasche gehen als Sofortspende und 100 Prozent der Gewinne an verschiedene Hilfsorganisationen in der Ukraine. Wenige Tage nach dem Launch in der Schweiz konnten bereits die ersten 12.000 Euro an ein Kinderkrankenhaus in Kiew gespendet werden. Ehrgeiziges Ziel des Gründerteams ist es, noch in diesem Jahr eine Million Flaschen zu verkaufen. Damit soll nicht nur die Lücke in den Supermärkten gefüllt, die der russische Wodka hinterlässt, sondern vor allem Spenden für die Ukraine gesammelt werden.

Anastasiia Rosinina, die am 4. März 2022 aus Kiew (Ukraine) in die Schweiz geflohen ist, wird gemeinsam mit dem ehemaligen Chef der Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit (DEZA), Walter Fust, für die verantwortungsvolle Zuweisung der gesammelten Unterstützungsbeiträge an die Ukraine verantwortlich sein. Vodka Zelensky kann so die Bedürfnisse der Ukrainer wirkungsvoll unterstützen. Walter Fust erklärt dazu: „Was für ein innovativer Weg, bedeutende Mittel zur Finanzierung humanitärer Hilfe bereitzustellen. Das ist ein Zeugnis davon, was Unternehmergeist bewegen kann.“

Unternehmer Dr. Tobias Reichmuth sagt: „Durch Anastasiia, mit der ich seit 6 Jahren befreundet bin, ist der Krieg quasi live auf mein Handy gekommen. Als Unternehmer habe ich mich gefragt, wie ich aus der Ohnmacht des Zuschauers herauskomme. Also gründeten wir Vodka Zelensky als groß angelegtes Hilfsprojekt.“ Anastasiia Rosinina fügt hinzu: „Wir verpflichten uns, 100 Prozent der realisierten Gewinne für die Ukraine zu spenden – bis mindestens 2026. Da Hilfe dringend benötigt wird, werden 10 Euro pro verkaufter Flasche sofort an Hilfsorganisationen in der Ukraine weitergeleitet.“

rominente Unterstützung erhalten die Gründer von Unternehmer und „Die Höhle der Löwen“-Investor Carsten Maschmeyer: „Das ist eine tolle Aktion, die mein Schweizer Löwen-Kollege Tobias Reichmuth ins Leben gerufen hat, um ukrainische Flüchtlinge zu unterstützen. Wir sind alle dazu aufgerufen unseren Beitrag zu leisten, um den Menschen zu helfen, die alles verloren haben.“

Die Premium-Marke Vodka Zelensky wurde von Dr. Tobias Reichmuth, Georgia von Gleichen, Anastasiia Rosinina und Matthias Zwingli einzig zur Unterstützung und unkomplizierten Hilfeleistung an vom Krieg geschädigte Ukrainerinnen und Ukrainer lanciert. Der Wodka wird in Premium-Qualität zunächst in der Schweiz produziert. In Kürze folgen weitere Länder. Vodka Zelensky verpflichtet sich, die auditierten Jahresberichte offen zu legen, um die Verwendung der Spenden transparent nachvollziehen zu können und setzt 100 Prozent der Firmengewinne bis mindestens 2026 für Hilfsprojekte in der Ukraine ein.
Die Flasche des Wodkas, der in der Schweiz hergestellt wird, kommt in den ukrainischen Nationalfarben Blau und Gelb daher. Auf dem Etikett prangt die Silhouette des Präsidenten Wolodymyr Selenskyj. Der Premium-Wodka auf Weizenbasis wird aus frischem Bergquellwasser handgefertigt.

Die dazugehörige Kampagne #DRINKFORPEACE soll den Frieden fördern und Kriegsgeschädigten helfen. Auf der #DRINKFORPEACE-Plattform, die in Kürze gelauncht wird, können Menschen in Kriegsgebieten aufzeigen, wo Hilfe benötigt wird. So können Spendengelder effizient eingesetzt werden. Vodka Zelensky lädt alle Unternehmen der Genussmittelindustrie ein, sich bei #DRINKFORPEACE zu beteiligen.

Die Drink for Peace AG wurde von Dr. Tobias Reichmuth, Georgia von Gleichen, Anastasiia Rosinina und Matthias Zwingli in der Schweiz gegründet. Ziel ist es, mit dem Premium-Wodka Vodka Zelensky, kurzfristige und langfristige Hilfeleistungen an vom Krieg geschädigte Ukrainerinnen und Ukrainer zu erbringen. Der Wodka für die Ukraine wird aktuell in der Schweiz und in Deutschland produziert. In Kürze folgen weitere Länder. Das Unternehmen verpflichtet sich, die auditierten Jahresberichte offenzulegen, um die Verwendung der Spenden transparent nachvollziehen zu können und setzt 100 Prozent der Firmengewinne bis mindestens 2026 für Hilfsprojekte in der Ukraine ein. Als Soforthilfe werden EUR/CHF/USD 10,- pro verkaufter Flasche direkt an ausgewählte Hilfsorganisationen in der Ukraine gespendet.

Firmenkontakt
DrinkForPeace AG
Tobias Reichmuth
Bahnhofplatz 1
6300 Zug
0041
help-ukraine@zelensky.vodka
www.zelenskyvodka.de

Pressekontakt
macheete
Mareen Eichinger
Alt-Moabit 53
10555 Berlin
030
presse@macheete.com
www.macheete.com

Allseated lädt zum virtuellen Christmas Charity Event 2021 ein

Am 9. Dezember 2021 veranstaltet Allseated auf ihrer 3D-Erlebnisplattform Allseated EXVO ein Christmas Charity Event.

Allseated lädt zum virtuellen Christmas Charity Event 2021 ein

Allseated lädt zum virtuellen Christmas Charity Event 2021

Am 9. Dezember 2021 veranstaltet Allseated auf ihrer 3D-Erlebnisplattform Allseated EXVO ein Christmas Charity Event. Gemeinsam mit Kunden, Branchenkollegen und Partnern sollen Spenden für die Kinderhilfsorganisation Make-A-Wish Deutschland gesammelt werden.

Zum Ende des Jahres trifft sich die Event-, MICE- und Hospitality Branche zum Networking begleitet durch ein kurzweiliges Rahmenprogramm im festlich geschmückten Location-Zwilling auf der virtuellen Eventplattform Allseated EXVO https://allseated.de/exvo . Für jeden eingeloggten Teilnehmer spendet Allseated 5EUR an die Kinderhilfsorganisation Make-A-Wish Deutschland GmbH. Make-A-Wish ist die größte und renommierteste Organisation zur Erfüllung von Kinderwünschen weltweit, die fest daran glaubt, durch Herzenswünsche ungeahnte Kräfte in einem Kind und dessen Familie wecken zu können. Beide Unternehmen verbindet die Gründung in den USA. Allseated möchte bei dieser Mission helfen und im Rahmen des Chrismas Charity Events gemeinsam Spenden sammeln, um sehnlichste Kinderwünsche wahr zu machen.

Neben dem Spenden-Fokus der Weihnachtsfeier, der Möglichkeit als Robot-Avatar die virtuelle Location selbstständig zu erkunden und den persönlichen Interaktionsmöglichkeiten via Videokonferenz wird es ein Programm auf der virtuellen Bühne geben: Prof. Stefan Luppold, Studiengangsleiter BWL – Messe-, Kongress- und Eventmanagement an der DHBW, und Hannah Vergossen, Doktorandin und Research Lead bei der LeadershipGarage, sprechen über den Fachkräftemangel in der Eventbranche und das Thema „New Work: Ausbildungsseite vs. Führungsseite“. Diskutiert wird, wie sich das Berufsbild und die Arbeitsweise des Eventmanagers in Zeiten von Digitalisierung und Globalisierung sowohl auf Ausbildungs- als auch Unternehmensseite verändern. Zum Abschluss der Veranstaltung gibt Sabine Reise, Geschäftsführerin von Allseated Europe, gemeinsam mit Partnern wie dem IST-Studieninstitut, der LOCATIONS Messe und MEET GERMANY einen Ausblick auf das kommende Jahr 2022.

Hier teilnehmen: https://www.linkedin.com/events/christmascharityeventinallseate6867061501086208000

Allseated revolutioniert durch cloudbasierte Eventplanung die Zusammenarbeit zwischen Location, Dienstleister, Planer und Veranstalter. Virtuelle Site-Inspections und die Zusammenarbeit auf einer Plattform sparen Ressourcen und schaffen Synergien in der Eventplanung. Online-Meetings können direkt in der Location durchgeführt und die Veranstaltungsräume virtuell begangen, individuell mit Bestuhlungsvarianten ausgestattet und virtuell über Allseated verkauft werden. Mit Allseated EXVO können seit Neuestem sogar virtuelle Events im digitalen Zwilling der Location stattfinden. Im amerikanischen Markt ist Allseated bereits eine etablierte Plattform mit über 250.000 maßstabsgetreuen Grundrissen und einer Community von 100.000 Nutzern und mehr als 30.000 gelisteten Locations.

Weitere Informationen unter: Allseated GmbH (https://allseated.de)

Firmenkontakt
Allseated GmbH
Sabine Reise
Suitbertusstraße 123
40223 Düsseldorf
+49 211 78171750
germany@allseated.com
https://allseated.de

Pressekontakt
Allseated GmbH
Miriam Hageböck
Suitbertusstraße 123
40223 Düsseldorf
+49 211 78171758
miriam@allseated.com
https://allseated.de

Movember: Diese Bärte haben eine Botschaft! Gewinne ein Charity-Set

Movember: Diese Bärte haben eine Botschaft! Gewinne ein Charity-Set

(Bildquelle: L’oreal Men Expert)

Männer sterben im Schnitt fast fünf Jahre früher als Frauen. Und das weltweit. Die Wohltätigkeitsorganisation Movember möchte das Bewusstsein und das Wissen über die schwerwiegendsten Gesundheitsprobleme von Männern erhöhen. Prostata- und Hodenkrebs spielen dabei eine große Rolle, aber auch die psychische Gesundheit (https://www.plusperfekt.de/warum-eine-bestimmte-ernaehrungsform-nicht-das-wichtigste-fuer-deine-gesundheit-ist/). „Drei Viertel aller Suizide werden von Männern begannen. Die Weltgesundheitsorganisation schätzt, dass weltweit jedes Jahr 510.000 Männer durch Suizid sterben“, informiert die Wohltätigkeitsorganisation.

Entstanden ist „Movember“ im Jahr 2003 aus einer Initiative einer Gruppe junger Männer in Adelaide in Australien. Sie legten damit den Grundstein für eine Bewegung, die weltweit aufklärt, auf die Gesundheit von Männern aufmerksam macht und Spenden unter anderem für die Forschung sammelt. „Movember“ will ein Zeichen für die Vorbeugung und Behandlung von Prostata- und Hodenkrebs, aber auch Erkrankungen wie Depressionen und Bipolare Störungen setzen. Krankheiten, die bei Männern zwar weit verbreitet, aber noch immer unterdiagnostiziert sind. Die Folge: Die Erkrankungen werden oft zu spät oder nie behandelt.

Schon seit 2004 bzw. 2006 gibt jedes Jahr in Neuseeland und Australien „Movember“-Veranstaltungen. Dazu sei erklärt, dass es sich bei dem Wort „Movember“ um ein sogenanntes Kofferwort handelt. Es setzt sich aus Mo und vember zusammen, also aus der Kurzform von Moustache (deutsch: Schnurrbart) und dem Monat November.

Mehr zu Movember und das Charity-Gewinnspiel von L’oreal Men Expert auf PlusPerfekt.de (https://www.plusperfekt.de/baerte-haben-eine-botschaft-movember-charity/)

PlusPerfekt ist ein Magazin für Plus Size Fashion, Trends & LifeStyle. Einmal jährlich erscheinen zudem die PlusPerfekt Editionen Business und Curvy Bride als Print- und eMagazin.

Kontakt
PlusPerfekt – OnlineMagazin für Plus Size Fashion, Trends & LifeStyle
Christine Scharf
Untere Ringstr. 4
97267 Himmelstadt
09364 8157951
Christine.Scharf@PlusPerfekt.de
https://www.PlusPerfekt.de

Die Revolution der Online-Marktplätze startet im November

Die neue Plattform dankeee.de verbindet nachhaltiges Kaufen und Verkaufen im Internet mit gesellschaftlichem Engagement.

Die Revolution der Online-Marktplätze startet im November

Deutschlands neuer Charity-Online-Marktplatz

Alle sprechen von Purpose, Nachhaltigkeit und Nächstenliebe. Aber tun wir alle wirklich genug dafür? DANKEEE steht für Einfach, Ehrlich, Emphatisch und verbindet auf einzigartige Art und Weise das nachhaltige Kaufen und Verkaufen im Internet mit gesellschaftlichem Engagement.
Jeder Verkauf auf DANKEEE generiert einen von den Usern frei wählbaren Charity-Beitrag zwischen 5-100% an eine(n) gemeinnützige Organisation, Einrichtung oder Verein. Der Verkäufer oder Käufer bestimmt im Verkaufsprozess den Charity-Empfänger, ob regionaler Sportverein oder große Spenden- organisation, fast jeder kann teilnehmen und alle sind herzlich willkommen.
Der Grundgedanke, Dinge länger im Wertekreislauf zu halten und zusätzlich der Gesellschaft etwas zurückzugeben, treibt uns an. Wir wollen Social-Shopping zu dem machen, was der Name suggeriert.

Wie das funktioniert? – Ein ganz einfaches Beispiel:

Frau Dagmar Herzgut möchte einige nicht mehr genutzte Kleidungsstücke ihres dezent überfüllten Kleiderschranks veräußern. Der Gedanke, damit gleichzeitig eine gemeinnützige Organisation ihrer Wahl zu unterstützen, gefällt ihr nicht nur gut, sondern es erscheint ihr ganz besonders in diesen „verrückten Zeiten“ als äußerst zeitgemäß.

Eine Frau, ein Wort: Eine wunderschöne Jacke macht den Anfang… Fotos gemacht, auf DANKEEE.de eingestellt und beim Einstellen des Artikels legt Dagmar Herzgut den Preis der Jacke auf 20,00 Euro fest – und bestimmt, dass als Charity-Beitrag 20% davon an die Hilfsorganisation „SOS Kinderdörfer“ ausgezahlt werden sollen.

Frau Karina Kauflust entdeckt die Jacke von Dagmar Herzgut auf DANKEEE und weiß auf Anhieb, dass diese unbedingt in ihren Kleiderschrank muss, weil sie perfekt zu ihrem Style passt. Eine Frau, ein Klick – und wieder mal die Erkenntnis, dass ein umwerfender neuer Style nicht immer neu sein muss!

Und schon hat DANKEEE mit drei „E“ drei Parteien glücklich gemacht.

1. Dagmar Herzgut freut ich über mehr Platz im Schrank, 16,00 Euro auf ihrem Konto und darüber, dass sie ihrer Lieblings-Hilfsorganisation helfen konnte.

2. Karina Kauflust freut sich über eine großartige Jacke, die ein Schnäppchen ist, perfekt zu ihr passt und darüber, dass sie mit ihrem Kauf zusätzlich auch noch eine tolle Hilfsorganisation unterstützen konnte.

3. Unsere im Beispiel genannte Hilfsorganisation „SOS-Kinderdörfer“ freut sich über die Unterstützung in Höhe von 4,00 Euro, die ihr durch den Verkauf der Jacke zukommt und über die Aufmerksamkeit, die ihre gemeinnützige Tätigkeit durch DANKEEE erfährt.

Die DANKEEE Weihnachts-Challenge

Um den neuen Charity-Online-Marktplatz kennenzulernen, ruft DANKEEE die Menschen in Deutschland dazu auf, noch vor Weihnachten einen Artikel auf dem Marktplatz einzustellen und mit dessen Verkauf einer gemeinnützigen Einrichtung ein Geschenk zum Fest zu machen. Das Verkaufen auf DANKEEE ist ganz unkompliziert und kostenlos.

Die DANKEEE Weihnachts-Challenge startet vorraussichtlich am 24. November 2021.

Woher kommt die Idee?

Selbstständig. Unternehmer. Freunde. Corona gebeutelt. Düsseldorf. Leipzig. Wir mussten umdenken und wollten dagegenhalten – nicht nur gegen COVID-19, sondern dauerhaft, flächendeckend und nachhaltig und dabei einen kleinen Fußabdruck hinterlassen. Außerdem wollen wir Helfen noch einfacher machen und an die heutige Zeit anpassen.
DANKEEE bietet ab sofort sämtlichen Einrichtungen, Organisationen und Vereinen eine neue Möglichkeit, wichtige Unterstützungen für ihre Arbeit und Projekte sammeln zu können. Gerne stehen wir auch für ein Interview bereit, um mehr von DANKEEE zu erzählen.

Wir freuen uns auf Feedback und sagen DANKEEE dafür, dass Sie mit Ihrer Veröffentlichung gemeinsam mit uns den berühmten „Stein ins Rollen“ bringen.

Link zur Website von DANKEEE (https://www.dankeee.de)

Link zur DANKEEE-Weihnachts-Challenge (https://www.dankeee.de/weihnachts-challenge)

DANKEEE ist Deutschlands neuer Charity-Online-Marktplatz.

Kontakt
Dankeee GmbH
Stefan Maly
Rubensstraße 3
40237 Düsseldorf
0172-6515585
maly@dankeee.de
http://www.dankeee.de

Charity Event im Hotel Eder zugunsten der Krebshilfe

Pink Ribbon Event unter dem Motto „Ein Abend voller Leben“

Charity Event im Hotel Eder zugunsten der Krebshilfe

Pink Ribbon Charity Event im Hotel Eder in Maria Alm am 1. Oktober 2021 (Bildquelle: Eder Hotels GmbH)

Unter dem Motto „Ein Abend voller Leben“ veranstaltet das Hotel Eder am 1. Oktober 2021 ein Charity Event, um einen Beitrag zur Krebshilfe zu leisten. Initiatorin ist die selbst betroffene Hoteliere Tanja Schwaiger, die nach überstandener Erkrankung betroffene Familien unterstützen möchte.

Pink Ribbon

In Kooperation mit der österreichischen Krebshilfe wird der Wohltätigkeitsabend im Zeichen der internationalen Pink Ribbon Kampagne ausgerichtet, die weltweit für Brustgesundheit sowie Solidarität mit Brustkrebspatientinnen und ihren Familien steht. So erstrahlt symbolisch das Hotel Eder am Event-Abend in pinkfarbener Beleuchtung und der Dress Code für die Teilnehmer sieht ein pinkfarbenes Bekleidungsstück vor.

Das Leben feiern

„Das Leben ist ein Geschenk und das sollten wir feiern“, ist Tanja Schwaiger überzeugt. So soll der Abend ausgelassen zelebriert werden mit Fingerfood, einem gesetzten Menü, einem Mitternachtssnack, coolen Drinks, lässigen Beats von DJ Sven Mayer und Unterhaltung von einem Überraschungsgast.

Karten für den guten Zweck

Tickets für das Charity Event sind erhältlich für eine Eintrittsspende von 150 Euro pro Person, die zu hundert Prozent an die österreichische Krebshilfe Salzburg gehen. Finanziert wird der Abend durch das Hotel Eder und Dank zehn Sponsoren. Die limitierten Karten sind erhältlich im Maria & Josef Shop am Dorfplatz in Maria Alm oder direkt bei Gastgeberin Tanja Schwaiger per E-Mail unter tanja@ederhotels.com .
+++

Hintergrundinformation The Eder Collection

Die Eder Hotels in Maria Alm in der österreichischen Hochkönig-Region werden in dritter Generation von Inhaber Josef „Sepp“ Schwaiger, seiner Frau Tanja und Familie geführt. Der Grundstein für die Hospitality-Marke „The Eder Collection“ wurde 1961 mit dem Gasthof Eder am Dorfplatz gelegt. Nach Anbau-, Renovierungs- und Modernisierungsphasen ist aus dem ehemaligen Gasthof das familienfreundliche Vier-Sterne-Superior Lifestyle Hotel Eder mit 72 Zimmern, eindrucksvollem Design-Konzept und Wellness-Angebot entstanden. Im Jahr 2018 hat das Familienunternehmen mit dem Neubau des Alpine Boutique Hotel SEPP Zuwachs bekommen. Das in Design und Ambiente außergewöhnliche Haus mit Adults-Only-Konzept für Gäste ab 21 Jahren, Design-Raffinessen, Roof Top Lounge mit Infinity Pool und über das Dach ragendem Airstream, 40 stylischen Zimmern und OpenSpace mit ShowCookingStation hat seit Eröffnung mit seinem extravaganten Stil für Furore gesorgt. Ebenfalls im Jahr 2018 hat unter Leitung von Sepps Bruder Thomas Schwaiger die exklusive Tom Almhütte eröffnet am Berg-Gipfel mit Hütten-Charme, einem modern-traditionellen Architektur-Mix und spektakulärer Panorama-Lage. Im Jahr 2020 wurde unter dem Dach der Eder Collection der Dorfladen und Online Shop „Maria & Josef Consepp Store“ ins Leben gerufen. Mit der Eröffnung des Familien-Hotels TaNteFriDa im Dezember 2021 wächst die Eder Collection mit einer zielgruppenorientierten Markenstrategie konsequentweiter. Neben Individual-Aufenthalten können alle Häuser der Eder Collection für private Veranstaltungen ebenso wie für Firmen-Events kombiniert werden. Informationen sind abrufbar unter www.ederhotels.com.

Hintergrundinformation Pink Ribbon / Österreichische Krebshilfe

Pink Ribbon ist eine internationale Kampagne für mehr Brustgesundheit und Solidarität mit Brustkrebspatientinnen und ihren Familien. Ins Leben gerufen wurde die Aktion vor rund 30 Jahren von Evelyn Lauder. Mittlerweile ist Pink Ribbon das Symbol für Brustkrebs weltweit. In Österreich ist die Österreichische Krebshilfe exklusiver Partner der Kampagne. Dabei geht es um breite Öffentlichkeitsarbeit für mehr Bewusstsein und Motivation zur Brustkrebsfrüherkennung sowie um Hilfestellung für betroffene Frauen, zum Beispiel durch psycho-onkologische Unterstützung und finanzielle Soforthilfe. Zusätzlich gibt es Spezialprogramme für Familien, Angebote für Frauen mit metastasiertem Brustkrebs und Unterstützung für Frauen, die unter dem veränderten Aussehen während einer Krebstherapie leiden. So kennzeichnen drei Pfeiler die Arbeit der Krebshilfe: Aufklärung und Information, Beratung und Begleitung bei einer Erkrankung sowie Unterstützung der Krebsforschung. Alle Angebote der Österreichischen Krebshilfe können kostenlos in Anspruch genommen werden sowohl von Patienten und Angehörigen als auch von Interessenten in den Beratungsstellen oder per mobiler Beratung zu Hause. Die Leistungen werden durch Spenden finanziert. Spendenkonto: AT44 2040 4000 0000 4309. Weitere Informationen: www.krebshilfe-sbg.at, Beratungstelefon: 0662-873536, Telefon Vereinsbüro: 0662-873535.

Firmenkontakt
Eder Hotels GmbH
Melanie Schacker
Am Dorfplatz 5
5761 Maria Alm
0043 6584 7738
info@ederhotels.com
http://www.ederhotels.com

Pressekontakt
Eder Hotels GmbH
Melanie Schacker
Am Dorfplatz 5
5761 Maria Alm
0043 6584 7738 55
presse@ederhotels.com
http://www.ederhotels.com