tia® Content Server und tia® Migration in SAP Store erhältlich

SAP-Kunden können sich jetzt noch einfacher über die intelligenten Archivierungslösungen der kgs informieren und diese erwerben

tia® Content Server und tia® Migration in SAP Store erhältlich

Neu-Isenburg, 8. Septembr 2021 – Ab sofort ist der SAP® Silver Partner kgs mit seinen Produkten im SAP Store vertreten. Den Auftakt machen der tia® Content Server und tia® Migration.

„Wir freuen uns, dass sich SAP-Kunden jetzt noch unkomplizierter über die Lösungen der kgs informieren und diese bestellen können“, sagt Winfried Althaus, Geschäftsführer der KGS Software GmbH. „Dank unserer langjährigen, vertrauensvollen Partnerschaft sowie unserem Silberstatus, hat SAP unsere Produkte in seinen Store aufgenommen. So können sich interessierte Unternehmen einen Überblick über unser Portfolio verschaffen und aktiv werden. Im ersten Schritt sind der tia® Content Server und tia® Migration verfügbar. Weitere Produkte werden zeitnah folgen.“

Der tia® Content Server ist ein High-Performance-Archiv, das speziell für die Bedürfnisse der SAP-Archivierung entwickelt wurde. Als schlanke Lösung ermöglicht das SAP-Archivsystem eine rechtssichere Dokumentenarchivierung, Datenarchivierung und Archivierung von Drucklisten über die SAP-Standardschnittstellen ArchiveLink®, den neuen cloudoptimierten Standard CMIS und für SAP BC-ILM. Natürlich auch mit S/4HANA.

tia Migration® ermöglicht das einfache und kontrollierte Durchführen von Archivmigrationen im SAP Umfeld. Daten- und Dokumentmigrationen, die seit der Einführung elektronischer Archive notwendig geworden sind, wenn etwa Speichersysteme oder -medien gewechselt oder gesamte Archivsysteme abgelöst werden sollen, sind problemlos möglich.

Neben den kgs Lösungen hat der SAP Store über 1.800 Lösungen der SAP und weiterer Partner im Angebot. Kunden können darin suchen, testen, kaufen und ihre Lösungen updaten. Jochen Heybrock, verantwortlich für das Partnermanagement bei kgs: „Die Tatsache, dass unsere Produkte jetzt über den SAP Store erworben werden können, stärkt unsere Partnerschaft und unterstreicht die Wertschätzung seitens SAP. Außerdem erleichtert es den SAP Kunden die Umsetzung ihrer IT-Strategien. Im Store sehen sie sofort, welche Zusatzlösungen SAP unterstützt und wie diese die Funktionen der SAP Welt ergänzen.“ Das Besondere am SAP Store: Für jeden getätigten Kauf, pflanzt SAP einen Baum.

kgs im SAP Store: tia® Content Server (https://bit.ly/3tj2Wem) und tia Migration® (https://bit.ly/3tmPuX5).

Die KGS Software GmbH mit Hauptsitz in Neu-Isenburg bei Frankfurt am Main ist für Top-Unternehmen weltweit seit über 20 Jahren der digitale Archivspezialist. Daten und Dokumente aus SAP sowie Dokumente aus anderen führenden Applikationen werden mittels performanter, schlanker Software migriert und archiviert. Unter dem Brand „tia®“ – the intelligent archive – vereint der Archivhersteller seit 2020 alle kgs Produktmodule zu einer gemeinsamen Vision des intelligenten Dokumentenarchivs. tia® steht für autonome Archivierung, ist anschlussfähig an beliebige Anwendungen, Speicherlösungen und Cloudtechnologien und bietet Unternehmen den Single Point of Truth (SPoT) für den Zugriff auf Dokumente. Seit 2005 zertifiziert kgs für die SAP weltweit ArchiveLink® und ILM-Schnittstellen und ist globaler SAP Value Added Solutions Partner. Weitere Informationen unter: www.kgs-software.com

Firmenkontakt
KGS Software
Johanna Zinn
Dornhostrasse 38 A
63263 Neu-Isenburg
+49 6102 8128522
johanna.zinn@kgs-software.com
www.kgs-software.com

Pressekontakt
Schmidt Kommunikation GmbH
Alexandra Schmidt
Schillerstrasse 8 8
85521 Ottobrunn
089 60 669222
alexandra.schmidt@schmidtkom.de
www.schmidtkom.de

Kofax Power PDF erhält von TrustRadius den 2021 Top Rated Award

Lösung von Kofax erreicht den Spitzenplatz unter den PDF-Editoren

Kofax Power PDF erhält von TrustRadius den 2021 Top Rated Award

Kofax Power PDF ist von TrustRadius mit dem 2021 Top Rated Award ausgezeichnet worden. (Bildquelle: @ Kofax)

Kofax (https://www.kofax.de/?utm_source=PR&utm_medium=press_release&utm_campaign=trust_radius_top_rated), ein führender Anbieter von Intelligent Automation Software für die Automatisierung und Digitalisierung von End-to-End-Geschäftsprozessen, ist für sein Produkt “ Kofax Power PDF (https://www.kofax.de/products/power-pdf?utm_source=PR&utm_medium=press_release&utm_campaign=trust_radius_top_rated)“ von TrustRadius mit dem 2021 Top Rated Award ausgezeichnet worden. TrustRadius, der US-amerikanische Softwarebewerter, hatte der Kofax Lösung im Frühjahr bereits seine Auszeichnung 2021 Best Feature Set und Best Customer Support verliehen.

TrustRadius errechnet eine sogenannten trScore – mit einem Algorithmus, der die Punktzahl eines Produkts auf der Grundlage eines gewichteten Durchschnitts von authentischen Bewertungen und Beurteilungen ermittelt. Mit einem trScore von 8,8 von möglichen 10 Punkten und mit 645 verifizierten Bewertungen und Reviews erkennt die TrustRadius-Community Kofax Power PDF als leistungsstärkste Lösung in der Kategorie der PDF-Editoren an – sie belegt den ersten Platz.

Top Rated Awards von TrustRadius sind B2B-Branchenstandard

Seit 2016 haben sich die TrustRadius Top Rated Awards zum Branchenstandard für die unvoreingenommene Einschätzung von B2B-Technologieprodukten entwickelt. Sie basieren ausschließlich auf Kundenfeedback und werden nicht durch die Meinung von Analysten oder den Status als TrustRadius-Kunde beeinflusst. TrustRadius verwendet zur Ermittlung der Top Rated-Gewinner Kriterien, deren Methodik und Bewertungsgrundlagen detailliert aufgeschlüsselt werden.

Authentische Kundenbewertungen

Kathleen Delaney (https://www.kofax.de/about?utm_source=PR&utm_medium=press_release&utm_campaign=trust_radius_top_rated), Chief Marketing Officer bei Kofax, kommentiert den Award so: „Da diese Auszeichnung ausschließlich auf Bewertungen von tatsächlichen Kunden basiert und nicht von Analystenmeinungen beeinflusst wird, spiegelt sie wirklich den Wert von Kofax Power PDF wider. PDF-Dateien zu erstellen, zu bearbeiten und zu verwalten, gehört für viele Berufstätige heute zum Alltag. Und Kofax Power PDF deckt sich perfekt mit unserer Mission, Produkte und Innovationen zu entwickeln, die den Anwendern das Leben leichter machen.“

Kofax Power PDF 4: schneller und sicherer arbeiten

Kofax Power PDF 4, das speziell für das einfache Erstellen, Verwalten und gemeinsame Nutzen von PDF-Dateien entwickelt wurde, ermöglicht es, mehr, schneller, reibungsloser und sicherer zu arbeiten. Denn die Lösung verbessert die Einhaltung von Zugriffsstandards, erhöht durch neue Schwärzungsfunktionen die Compliance, erweitert die Integrationsmöglichkeiten mit den Anbietern cloudnativer Storage und steigert die Effizienz durch eine verbesserte Integration elektronischer Signaturen. Mehr als zwei Millionen Anwender weltweit nutzen Kofax Power PDF 4 – wobei diese Mitarbeiter durch eine größere digitale Genauigkeit und integrierte E-Signatur-Funktionen ihre Produktivität ganz erheblich erhöhen.

Über TrustRadius

TrustRadius mit Hauptsitz in Austin, Texas, hilft Technologieeinkäufern, bessere Entscheidungen zu treffen, und unterstützt B2B-Anbieter dabei, ihre einzigartige Geschichte zu erzählen, die Konversion zu verbessern, High-Intent-Käufer anzusprechen und Kundeneinblicke zu gewinnen. Jeden Monat nutzen mehr als 1 Million B2B-Einkäufer, davon über 50 Prozent aus Großunternehmen, verifizierte Bewertungen auf TrustRadius.com, um fundierte Kaufentscheidungen zu treffen. TrustRadius wurde von erfolgreichen Unternehmern gegründet und wird von Mayfield Fund, LiveOak Venture Partners und Next Coast Ventures unterstützt.

Über Kofax

Kofax ermöglicht es Organisationen, „Work Like Tomorrow“™ schon heute zu realisieren. Die Softwareplattform Intelligent Automation von Kofax hilft Unternehmen, informationsintensive Geschäftsprozesse umzuwandeln, manuelle Arbeit und Fehler zu reduzieren, Kosten zu minimieren und die Kundenbindung zu verbessern. Dabei kombiniert Kofax RPA, kognitive Erfassung, Prozess-Orchestrierung, Mobilität und Engagement sowie Analytik, um Implementierungen zu erleichtern und Ergebnisse zu liefern, die das Compliance-Risiko mindern und Wettbewerbsfähigkeit, Wachstum und Rentabilität steigern. Weitere Informationen unter kofax.de.

Firmenkontakt
Kofax Deutschland AG
Melanie Schäty
Dornhofstr. 44-46
63263 Neu-Isenburg
+49 (0) 172 658 088 6
amelie.zawada@moeller-horcher.de
https://www.kofax.de/

Pressekontakt
Möller Horcher Kommunikation GmbH
Amelie Zawada
Heubnerstraße 1
09599 Freiberg
+49 (0)3731 20 70 916
amelie.zawada@moeller-horcher.de

Startseite

Ein ganz besonderes Angebot, um Ihr Unternehmen zu optimieren!

15 Minuten Coaching – kostenfrei

Ein ganz besonderes Angebot, um Ihr Unternehmen zu optimieren!

15 Minuten Coaching – kostenfrei

Steinach im August 2021 – Nabenhauer Consulting ist mit ihren Strategien auf Ergebnisse fokussiert und gibt ihren Kunden die Möglichkeit, mit dem persönlichen kostenfreien Coaching ein erstaunlich einfaches PreSales Marketing Systems kennenzulernen. PreSales Marketing System hilft den Kunden, neue Strukturen und Systeme zu schaffen und ihre Ziele noch besser zu erreichen. Während des Gratis-Coachings erfahren die Kunden, wie ihr Unternehmen aufgestellt ist, welche Prozesse verbesserungswürdig sind und welche Schritte zum langfristigen Unternehmenserfolg noch fehlen. Hier sind die wichtigsten Fakten zu dem einzigartigen Gratis Service: https://privatcoaching.presalesmarketing.com

Robert Nabenhauer ist seit über 20 Jahren Unternehmer, Trainer, Berater, Coach, Buchautor und seit 2010 Gründer der Nabenhauer Consulting. Sein Herzensthema ist die Entwicklung von Menschen und Organisationen, Vertriebseffizienz-Steigerung und die Automatisierung der Vertriebsanbahnung. Das Gratis Gespräch mit dem erfolgreichen Unternehmer und Coach Robert Nabenhauer dauert 15 Minuten und besticht durch eine Blitzanalyse zum Unternehmen und zu Produkten. Die Kunden erfahren über Strategien und Ideen für die Entwicklung und den langfristigen Erfolg ihres Unternehmens! Hier kann man alle weiteren Informationen über den Coaching-Ablauf erhalten und einen Termin zum gratis Telefon Coaching vereinbaren: https://privatcoaching.presalesmarketing.com

Nabenhauer Consulting ist bekannt für neuartige Angebote. Doch nicht nur deshalb zählt die trendige Firma zu den führenden Anbietern im Bereich Marketing. Mit dem Gratis Angebot „15 Minuten Coaching – kostenfrei!“ blieb das Unternehmen seinem Ruf treu: jedes einzelne Element vom Coaching ist bis ins Detail ausgearbeitet. Der gesamte Prozess von der Positionierung des Unternehmens bis zur Vertriebsautomatik wird praxisnah und verständlich abgebildet.
Der Geschäftsführer der Nabenhauer Consulting, Robert Nabenhauer, ist sicher, dass unter seiner Verantwortung Nabenhauer Consulting weitere Marktanteile hinzugewinnen wird: „Wir treffen mit dem 15 Minuten Gratis Coaching die Kundennachfrage nahezu punktgenau. Ich zeige den Kunden, wie viel Zeit, wie viel Geld, wie viel Ressourcen haben sie in ihrem unternehmerischen Alltag schon in die Luft geblasen, obwohl es so einfach ist, eine effektive Positionierungsstrategie, die Stärken und Schwächen des eigenen Unternehmens zu berücksichtigen.“
Nabenhauer Consulting ist ein renommiertes Unternehmen. Die Kunden von Nabenhauer Consulting haben die Möglichkeit, gemeinsam mit Robert Nabenhauer herauszuarbeiten, welche Ziele sie selbst mit der Tätigkeit verknüpfen, womit sie später ihr Geld verdienen wollen, wie sie wahrgenommen werden möchten.

Nabenhauer Consulting entstand aus der Vision von Gründer Robert Nabenhauer und beschreitet neue Wege in der Beratung. Im Fokus steht die Beratung von Unternehmen, die sich mit umfassenden Konzepten und neuen Wegen für ihren unternehmerischen Erfolg auseinander setzen wollen. Robert Nabenhauer hat sich bereits vielfach als erfolgreicher Buchautor und Unternehmer einen Namen gemacht.

Firmenkontakt
Nabenhauer Consulting
Robert Nabenhauer
Weidenhofstraße 22
9323 Steinach
+41 (0) 8 44 – 00 01 55
info@nabenhauer-consulting.com

Home

Pressekontakt
Nabenhauer Consulting
Robert Nabenhauer
Weidenhofstraße 22
9323 Steinach
+41 (0) 8 44 – 00 01 55
presse@nabenhauer-consulting.com

Home

Arbeitsweise der Zukunft: Zurich Insurance und Blue Prism

Zurich zeigt, wie ein erfolgreiches Robotic Operating Model (ROM) die Automatisierung skalieren und die Arbeit zukunftssicher machen kann

Arbeitsweise der Zukunft: Zurich Insurance und Blue Prism

(Bildquelle: @BluePrism)

München – 30. August 2021 – Zurich Insurance, einer der weltweit führenden Versicherer, hat mit Unterstützung von Blue Prism® ein sehr effektives neues Robotic Operating Model (ROM) eingeführt, das die intelligente Automatisierung (roboterbasierte Prozessautomatisierung mit KI) skaliert und den Mitarbeitern die passenden Fähigkeiten für ein sich ständig veränderndes Arbeitsumfeld bietet.

Als sehr großes und komplexes Unternehmen hat Zurich seine Automatisierung neu ausgerichtet, um die überkomplizierten Systeme zu überwinden, die im Laufe der Jahre entstanden waren. Wie jedes Unternehmen in einer digitalen Transformation erkannte Zurich, dass die Unterstützung durch die Führungsebene entscheidend für die Zukunftsfähigkeit des Geschäfts ist.

Im Jahr 2018 vereinte Zurich UK sein Team für die kontinuierliche Verbesserung und sein Automatisierungsteam und konnte so sein Betriebsmodell erneuern und die richtigen Abläufe schnell automatisieren. Statt isoliert zu arbeiten, konzentrierten sich drei Bereiche auf die Neuentwicklung und einer auf den durch Ring-Fencing finanziell separierten Teil der Produktion.

Dank dieser Veränderungen konnte Zurich den Anteil der Automatisierung im gesamten Unternehmen schnell erhöhen und setzt jetzt 68 Roboter von Blue Prism zur Ausführung von 140 Prozessen ein, die 85 % der Aufgaben von Zurich UK unterstützen. Im auf die Aktualisierung folgenden Jahr wurden 88.583 Stunden eingespart, indem Roboter manuelle Tätigkeiten übernahmen.

Um die Mitarbeiter für die Zukunft zu schulen, hat Zurich die Automation Academy gegründet. Zum Start der Academy zog das Unternehmen Mitarbeiter heran, die von dem Gedanken begeistert waren, ihre Arbeitsweise zu verbessern. Nach ihrer Schulung in der Academy werden die Mitarbeiter zu aktiven Entwicklern oder zu Fürsprechern der Automatisierung geschäftlicher Aufgaben und helfen, Automatisierungsmöglichkeiten zu erkennen, um die zukünftigen Tätigkeiten im Unternehmen zu gestalten.

Stephen Aldred, Continuous Improvement & Automation Manager von Zurich Insurance, erklärt: „Für eine erfolgreiche Automatisierung muss man die menschliche Komponente verstehen. Man muss verstehen, warum die Mitarbeiter Angst davor haben. Man muss herausfinden, was für Schulungen erforderlich sind. Unser CEO setzt sich begeistert für die fortlaufende Mitarbeiterförderung ein, und wir sind sehr stolz auf unser Automation-Academy-Programm. Wir haben jetzt kein Vorstandsmitglied mehr, das das Thema Automatisierung nicht auf seiner Agenda hat.“

Angesichts des großen Interesses an Academy-Plätzen strebt das Unternehmen mindestens eine Automatisierungsgruppe in jedem Geschäftsbereich an, um eine schnellere Automatisierung anhand seiner spezifischen Anforderungen zu ermöglichen.

Parallel zu Zurichs ROM-Maßnahmen verbessert Blue Prism kontinuierlich die Fähigkeiten der durch KI gestützten Digital Worker. Mit diesen Fähigkeiten wird es für Unternehmen noch einfacher, Automatisierungen schneller zu programmieren, den Umfang von Automatisierungen zu erhöhen, ihre Digital Workforce intelligent mit ihren Mitarbeitern zu koordinieren und vor allem eine skalierbare intelligente Automatisierung im gesamten Unternehmen voranzutreiben.

Eric Tyree, Head of AI and Innovation von Blue Prism, kommentiert: „Zurich Insurance ist ein hervorragendes Beispiel dafür, was mit der Unterstützung der intelligenten Automatisierung durch die Führungsebene und mit einer klaren Vision für die Arbeit erreicht werden kann. Mit einem robusten, agilen und kontinuierlich verbesserten Robotic Operating Model sind Zurich und seine Mitarbeiter gut auf den in Zukunft zunehmenden Wettbewerb vorbereitet.“

Hinweise an die Redaktion.

Blue Prism ist der weltweit führende Anbieterintelligenter Automatisierung und robotergesteuerter Prozessautomatisierung (RPA) für Unternehmen und verändert die Art und Weise, wie Arbeiten ausgeführt werden. Wir haben 2.000 Kunden in über 170 Ländern und 70 Branchen – 30 % der Unternehmen gehören zu den Global 2000 (gemäß Forbes), die mit neuen Arbeitsweisen ihre Effizienz steigern und Millionen ihrer Arbeitsstunden anderweitig nutzbar machen. Unsere Digital Workforce ist intelligent, sicher, skalierbar und für alle zugänglich.
Das schafft Freiräume, um Arbeit wirklich neu zu gestalten. Weitere Informationen finden Sie unter www.blueprism.com. Folgen Sie uns auch auf Twitter @blue_prismund auf LinkedIn.

© 2021 Blue Prism Limited. „Blue Prism“, das „Blue Prism“-Logo und das Prism Device sind Marken bzw. eingetragene Marken von Blue Prism Limited und seiner Vertragspartner. Alle Rechte vorbehalten.

Kontakt
Blue Prism
Paul Taylor
Theatinerstrasse 11
80333 München
+44 (0)7480 777770
paul.taylor@blueprism.com
www.blueprism.com

Content moves ab sofort „go-digital“-Partner

Content moves ab sofort "go-digital"-Partner

(Bildquelle: © 2019 mrmohock/Shutterstock)

Das Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) hat Content moves als eines der autorisierten Beratungsunternehmen für das Förderprogramm „go- digital“ bestätigt. Das Ministerium übernimmt damit 50 % bzw. bis zu 16.500 EUR der Kosten für förderfähige Dienstleistungen der Agentur für Unternehmen mit bis zu 100 Mitarbeitern und maximal 20 Millionen EUR Umsatz.

Das Programm soll die Digitalisierung in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) vorantreiben. Content moves unterstützt förderfähige Unternehmen in den Bereichen „Digitale Markterschließung“ und „Digitalisierte Geschäftsprozesse“. „Diese Kombination ist besonders passend. So können wir mittelständische Unternehmen mit unseren Stärken, Inbound Marketing und Marketing Automation, gleichermaßen unterstützen und zum Erhalt der Wettbewerbsfähigkeit beitragen“, freut sich Geschäftsführer Alexander Fink, der bereits auf eine 15-jährige Laufbahn in der Vermarktung erklärungsbedürftiger Business-to-Business-Produkte zurückblicken kann.

Mit der Expertise in der Automatisierung von Marketing- und Vertriebsprozessen unterstützt Content moves nicht nur bei der operativen Instandsetzung der entsprechenden Software. Die Düsseldorfer Agentur bietet auch die ebenso förderfähige Beratungsleistung hierzu an. So wird nicht nur eine möglichst reibungslose, sondern auch nachhaltige Digitalisierung der Arbeitsabläufe beider Bereiche gewährleistet.

Zur Nutzung der Digitalisierungsförderung sollten sich interessierte Unternehmen schnell entschließen, denn das Programm „go-digital“ läuft zum 31.12.2021 aus. Allerdings wird ihnen der bürokratische Aufwand erspart, da Content moves den gesamten Prozess der Antragstellung übernimmt.

Weitere Informationen: Content moves (https://www.content-moves.de)

Content moves unterstützt als Inbound Marketing-Agentur moderne B2B- Unternehmen bei der digitalen Leadgewinnung. Das erfahrene Expertenteam unterstützt Unternehmen bei der Entwicklung der Inbound- und Content-Strategie bis zur Einführung der Marketing Automation-Lösungen HubSpot sowie Salesforce Pardot und CRM.

Firmenkontakt
Content moves GbR
Katrin Kremer
Haydnstraße 61
40593 Düsseldorf
+49 (0)211 917 32225
katrin.kremer@content-moves.de

Startseite

Pressekontakt
Content moves
Katrin Kremer
Haydnstraße 61
40593 Düsseldorf
+49 (0)211 917 32225
katrin.kremer@content-moves.de

Startseite

Digitale Transformation auf dem Vormarsch

Tradeshift überschreitet 1 Billion Dollar Marke und baut Führungsposition aus

Digitale Transformation auf dem Vormarsch

Christian Lanng, CEO von Tradeshift (Bildquelle: @Tradeshift)

-Die Zahl der Unternehmen, die auf dem digitalen Tradeshift Netzwerk Handel und Finanzierung betreiben, steigt im Jahresvergleich um 52 Prozent.
-Der Gesamtwert der prozessierten Transaktionen verdoppelt sich innerhalb von 24 Monaten.
-Partnerprogramm auf dem Vormarsch.

Unternehmen priorisieren die Digitalisierung manueller Prozesse, um das Wachstum nach der Pandemie zu unterstützen. Das bekommt auch der Plattform-Anbieter Tradeshift zu spüren. Seit Beginn des neuen Geschäftsjahres am 1. Februar 2021 gewann das Unternehmen 20 neue global agierende Kunden. Gleichzeitig stieg die Zahl der aktiven Unternehmen, die über die Tradeshift-Plattform Transaktionen abwickeln, im Vergleich zum Vorjahr um 52 Prozent. Damit überschreitet Tradeshift erstmals die 1 Billion Dollar Marke an Handelsvolumen.

Zu den neuen Kunden gehört das Transport- und Logistikunternehmen DB Schenker, eine der weltweit führenden Luxusmarken sowie ein Schweizer Nahrungsmittelkonzern. Damit baut das Unternehmen sein Großkunden-Portfolio und seine Führungsposition weiter aus.

Zusammenarbeit mit Partnern wichtiger Eckpfeiler

Mehr als 70 Prozent der neuen Geschäftsabschlüsse wurden in Zusammenarbeit mit Partnern abgeschlossen. Zum Partnernetzwerk gehören neben zehn globalen BPOs (Business Process Outsourcing) über 40 spezialisierte Wiederverkäufer, Technologie- und Lösungsanbieter.

„Das Netzwerkmodell von Tradeshift und unser Nutzenversprechen für Lieferanten heben uns von den meisten Altsystemen ab, die bei der Digitalisierung der Beziehungen zwischen Käufern und Lieferanten eher schlechte Arbeit leisten. Einkäufer entscheiden sich für Tradeshift, weil sie davon überzeugt sind, dass die Lieferanten unseren Netzwerkansatz annehmen,“ erklärt Christian Lanng, CEO von Tradeshift. „Wir sind gut positioniert, um die umfassende Digitalisierung von Geschäftsprozessen zu unterstützen. Für Unternehmen, die in einer Post-COVID-Wirtschaft wachsen wollen, wird dies schnell zu einem organisatorischen Standard. Gute Partnerbeziehungen spielen hier eine wichtige Rolle.“

Bestes Rüstzeug für die Zeit nach der Pandemie

Der Erfolg von Tradeshift ist umso bemerkenswerter vor dem Hintergrund einer Pandemie, die die Lieferketten in der ersten Jahreshälfte 2021 fast zum Erliegen brachte. Die Daten des Index of Global Trade Health von Tradeshift zeigen, dass die globalen Transaktionsvolumina im zweiten Quartal 2020 um bis zu 15 Prozent zurückgegangen sind, bevor sie sich in der zweiten Jahreshälfte erholten. Tradeshift hat seit Anfang 2021 einen deutlichen Anstieg der Transaktionen in den Lieferketten des verarbeitenden Gewerbes in Europa und den USA festgestellt.

„Wir haben vielen Unternehmen dabei geholfen, in einer extrem volatilen Zeit operativ zu bleiben und bezahlt zu werden“, so Lanng weiter. „Jedes Mal, wenn sich ein Unternehmen unserer Plattform anschließt, wird ein ganzes Netzwerk von Beziehungen erschlossen, bei deren Digitalisierung wir helfen können. Damit unterscheiden wir uns von den meisten Anbietern von Unternehmenssoftware, die sich darauf beschränken, eine Verbindung nach der anderen aufzubauen, ohne dabei einen Mehrwert für die Lieferanten zu schaffen. Produkte wie Tradeshift Engage machen den Onboarding-Prozess für Lieferanten vom ersten Tag an zügig, reibungslos und wertvoll. Das ist ein starkes Angebot, das durch die Erfahrungen des letzten Jahres noch überzeugender geworden ist.“

Über Tradeshift
Tradeshift ist im Bereich E-Invoicing und Automatisierung der Kreditorenbuchhaltung sowie im Bereich B2B-Marktplätze und Zugang zu Lieferantenfinanzierung tätig. Seine Cloud-basierte Plattform unterstützt Einkäufer und Lieferanten, den Einkauf und die Rechnungsbearbeitung zu digitalisieren sowie die Arbeitsabläufe in Beschaffung und der Kreditorenbuchhaltung zu automatisieren und schnell zu skalieren. Die Vision von Tradeshift mit Hauptsitz in San Francisco ist es, jedes Unternehmen auf der Welt zu vernetzen und so wirtschaftliche Chancen für alle zu schaffen. Das Tradeshift-Netzwerk umfasst eine schnell wachsende Gemeinschaft von Einkäufern und Lieferanten, die in mehr als 190 Ländern tätig sind. Weitere Informationen: www.Tradeshift.com/de

PR-Agentur

Kontakt
PR-Agentur Werte leben & kommunizieren
Martina Gruhn
Corneliusstr. 29
80469 München
015221943260
info@martinagruhn.com
http://www.martinagruhn.com

https://www.youtube.com/watch?v=2vPhmphS3gM

78 Prozent der Mitarbeiter wünschen sich einen digitalen Assistenten

Fast 32 Prozent der Angestellten wenden einen halben Tag oder mehr für Aufgaben auf, die Bots erledigen können

78 Prozent der Mitarbeiter wünschen sich einen digitalen Assistenten

der ideale Arbeitsplatz der Zukunft (Bildquelle: @Kryon)

Automatisierung ist in kaum einem Unternehmen mehr wegzudenken: 97 Prozent der Mitarbeiter nutzen diese für sich wiederholende Aufgaben oder planen dies für das kommende Jahr. Und es soll noch mehr werden. So sehen 95 Prozent ein zusätzliches Potenzial für mehr Automatisierung an ihrem Arbeitsplatz.

Robotic Process Automation (RPA) ist ganz vorne mit dabei: 78 Prozent wünschen sich einen digitalen Assistenten, der ihnen repetitive und alltägliche Aufgaben abnimmt. Das ist nicht verwunderlich, da fast 32 Prozent der Angestellten einen halben Tag oder mehr für Aufgaben aufwenden, die Bots übernehmen können. Diese und andere Fakten nennt die neue Studie „2021 Automation and the Future of Work“ vom RPA-Anbieter Kryon.

Die globale Umfrage wurde in Auftrag gegeben, um die sich verändernden Rahmenbedingungen zur Arbeitsplatzautomatisierung zu untersuchen. Dafür wurden 300 Führungskräfte und Fachpersonal in Unternehmen mit einer Größe von 1.000 bis 10.000+ Mitarbeitern in den USA, EMEA und APAC interviewt. Die Befragten arbeiten in verschiedenen Abteilungen, darunter Buchhaltung, Personalwesen, Finanzen, Betrieb und Lohnbuchhaltung sowie in Call Centern.

Die wichtigsten Ergebnisse im Überblick:

Viel Potenzial ist noch ungenutzt
Laut der Studie verbringt die Mehrheit der Mitarbeiter 30 Prozent ihres Arbeitstages mit sich wiederholenden Aufgaben, die Bots übernehmen können. Bei 32 Prozent ist es sogar ein halber Tag oder noch mehr. Am stärksten betroffen sind Versicherungen, Banken sowie der Einzelhandel und eCommerce.

Bereit für den digitalen Zwilling
Die Mitarbeiter stehen der Automatisierung positiv gegenüber. Sie gehört für sie zum Arbeitsalltag und unterstützt sie produktiver zu sein, Zeit zu sparen und effizienter zu arbeiten. 78 Prozent wünschen sich einen digitalen Assistenten, der ihnen repetitive und alltägliche Aufgaben abnimmt. Mehr als die Hälfte der Befragten möchte proaktiv benachrichtigt werden, wenn etwas während ihrer täglichen Arbeit automatisiert werden kann.

Produktivität und Mitarbeiterzufriedenheit steigern
96 Prozent der Mitarbeiter haben das Gefühl, dass ihre Produktivität durch Aufgaben, die leicht automatisiert werden könnten, beeinträchtigt wird. Gleichzeitig wünschen sie sich mehr Zeit für die berufliche Entwicklung (62 Prozent), kreatives Denken (52 Prozent) und strategische Überlegungen (48 Prozent). Hier wird das große Potenzial an Produktivitätszuwachs und die Steigerung der Zufriedenheit am Arbeitsplatz durch die Automatisierung sichtbar.

„Mitarbeiter sind bereit, produktivitätsmindernde Aspekte ihrer Arbeit an RPA-gestützte Bots abzugeben. Aber bisher kratzen die Unternehmen nur an der Oberfläche dessen, was mit Automatisierung möglich ist“, sagt Mayk Tillinski, VP EMEA bei Kryon. „Heute ist Automatisierung im Unternehmen viel leichter und schneller umzusetzen, als das früher der Fall war. Innovative Plattformen, die bereits bei der automatischen Prozesserkennung starten, verringern den Implementierungszyklus auf wenige Tage. So können Unternehmen ihre Mitarbeiter unterstützen und das Potenzial von RPA deutlich besser ausschöpfen.“

Automatisierung in mehr Bereichen gewünscht
Derzeit liegt der Schwerpunkt der Automatisierung mit 64 Prozent auf der Dateneingabe und dem Berichtswesen. Doch die Mitarbeiter wünschen sich mehr: von der Verwaltung (57 Prozent) über Schulung und Selbststudium (49 Prozent) bis hin zur Problemlösung (71 Prozent). Der einzige Bereich, den eine signifikante Anzahl nicht automatisieren möchte, ist die Kommunikation mit Kunden und Kollegen. Dies zeigt, wie wichtig der persönliche und soziale Kontakt ist.

Roboter als Unterstützung
Der weit verbreitete Mythos, dass Roboter die Arbeitsplätze der Menschen übernehmen, hat kein Gewicht mehr. Je größer das Unternehmen, desto mehr Vorteile wurden genannt. In fast der Hälfte der Unternehmen mit mehr als 10.000 Mitarbeitern glauben die Mitarbeiter, dass die Automatisierung ihre Work-Life-Balance verbessern wird.

Automatisierung auch zuhause
Selbst im Privatleben ist mehr Automatisierung vorstellbar. Ein Viertel würde Wartungsarbeiten automatisieren, 23 Prozent Reinigungsarbeiten. 15 Prozent möchten ihr Workout automatisieren, dicht gefolgt von Haushaltstätigkeiten wie Wäsche waschen und Kochen.

Der komplette Report in englischer Sprache steht auf der Kryon Website zum Download bereit: https://go.kryonsystems.com/rpa-future-of-work-kryon-survey-2021

Über Kryon
Kryon ist ein innovatives Unternehmen in den Bereichen benutzerfreundliche Unternehmensautomatisierung, robotergestützte Prozessautomatisierung (RPA) und Prozesserkennung. Kryon bietet seinen Kunden modernste Technologie mit vielen Integrationsmöglichkeiten bei hoher Skalierbarkeit und intuitiver Bedienung zur Geschäftsprozess-Automatisierung. Die Kryon Full-Cycle Automation Lösung mit Real-Time Process Discovery ermöglicht eine erheblich schnellere Abbildung von Geschäftsprozessen mit umfassenden Reporting. Hierdurch wird der Aufwand für Beratern in der Prozessaufnahme deutlich reduziert. Kunden können wählen zwischen Desktop-basierter RPA, Virtual-Machine-basierter unbeaufsichtigter RPA oder einer hybriden Kombination aus beidem.

Kryon ist der erste Anbieter einer Cloud-basierten Full-Cycle-Automation-as-a-Service (FCAaaS) RPA-Plattform, die eine schnelle Poduktivsetzung mit flexibler Skalierbarkeit kombiniert. Die Plattform erfüllt hohe Sicherheitsstandards und ist ISO 27701 zertifiziert. Sie wird von Unternehmen weltweit eingesetzt, darunter AIG, Allianz, EY, Ferring Pharmaceuticals, VISMA, Santander Bank, Singtel, Verizon und Wyndham Hotel Group, Software AG. Weitere Informationen: https://kryonsystems.de

PR-Agentur

Kontakt
PR-Agentur Werte leben & kommunizieren
Martina Gruhn
Corneliusstr. 29
80469 München
015221943260
info@martinagruhn.com
http://www.martinagruhn.com

Kofax übernimmt Printix, Hersteller cloudbasierter Druckmanagement-Software

Intelligent Automation Plattform von Kofax künftig mit Print-Management aus der Cloud

Kofax übernimmt Printix, Hersteller cloudbasierter Druckmanagement-Software

Kofax hat Printix.net ApS aus Dänemark übernommen (Bildquelle: @ Kofax)

Kofax (https://www.kofax.de/?utm_source=PR&utm_medium=press_release&utm_campaign=printix), ein weltweiter Anbieter von Intelligent Automation Software für die Automatisierung und Digitalisierung von End-to-End-Geschäftsprozessen, hat Printix.net ApS aus Dänemark übernommen, einen führenden Anbieter von cloud-basierter SaaS-Druckmanagement-Software. Der Kauf erweitert die Fähigkeiten die Intelligent Automation Plattform von Kofax. Die Software von Printix macht es für Unternehmen jeder Größe überflüssig, eine herkömmliche Druckmanagement-Software on-premises zu installieren – zusammen mit den dazugehörigen Druckservern -, denn sie eröffnet alle Vorteile moderner und sicherer Druckmanagement-Funktionen aus der Cloud. Bislang wurde Printix hauptsächlich über Managed Service Provider, Distributoren und Cloud-Marktplätze vertrieben. Kofax wird diese Vermarktungskanäle um seine großen, gut etablierten MFD-Hersteller und seine unabhängigen Händler-Partner erweitern.

Weitere Investitionen in das Unternehmen

Reynolds C. Bish, CEO von Kofax, erklärt: „Wir freuen uns sehr, die Kunden, Partner und Mitarbeiter von Printix in der Kofax-Familie willkommen zu heißen und ihnen versichern zu können, dass wir das Printix-Geschäft weiterhin vermarkten, entwickeln und unterstützen werden, mit erhöhten Investitionen in das Unternehmen. Diese Übernahme ermöglicht es Kofax, unsere intelligente Automatisierungsplattform weiter zu verbessern, unser Kunden- und Partner-Ökosystem auszubauen und eine starke Position im wachstumsstarken, cloudbasierten SaaS-Markt für Druckmanagement-Software einzunehmen.“

Die digitale Transformation beschleunigen

Jesper Christiansen, CEO von Printix, kommentiert: „Wir freuen uns sehr, nun zu Kofax zu gehören und Bestandteil ihres beeindruckenden Portfolios für intelligente Automatisierung zu werden. Diese Übernahme wird es Kofax ermöglichen, den Marktzugang, die Partnerkanäle und den Kundenstamm von Printix schnell auszuweiten. Unsere bestehenden Kunden und Partner werden von den weitaus größeren Ressourcen von Kofax, seiner globalen Reichweite und dem breiteren, synergistischen Portfolio an Software und Lösungen profitieren – was die digitale Transformation ihrer Workflows beschleunigt.“

Quocirca-Studie: Cloud-Print-Management immer wichtiger

Louella Fernandes, Director of Print, Imaging and Managed Services Practice des Analystenhauses Quocirca, erklärt: „Die Studie Cloud Print Services 2021 von Quocirca basiert auf Unternehmen, die einen Managed-Print-Service nutzen. Insgesamt 67 Prozent der Befragten sagen, dass sie bis 2025 die Nutzung von Cloud-Print-Management ausweiten werden. Weitere 5 Prozent erklären, sie würden vollständig auf cloud-basiertes Drucken umsteigen. Diese Akquisition ist eine natürliche Ergänzung für Kofax, die derzeit eine führende Position auf dem großen Markt für Druckmanagement einnehmen. Sie ermöglicht es Kofax, diese Führungsposition auf das cloud-basierte Druckmanagement auszuweiten.“

Über Kofax

Kofax ermöglicht es Organisationen, „Work Like Tomorrow“™ schon heute zu realisieren. Die Softwareplattform Intelligent Automation von Kofax hilft Unternehmen, informationsintensive Geschäftsprozesse umzuwandeln, manuelle Arbeit und Fehler zu reduzieren, Kosten zu minimieren und die Kundenbindung zu verbessern. Dabei kombiniert Kofax RPA, kognitive Erfassung, Prozess-Orchestrierung, Mobilität und Engagement sowie Analytik, um Implementierungen zu erleichtern und Ergebnisse zu liefern, die das Compliance-Risiko mindern und Wettbewerbsfähigkeit, Wachstum und Rentabilität steigern. Weitere Informationen unter kofax.de.

Firmenkontakt
Kofax Deutschland AG
Melanie Schäty
Dornhofstr. 44-46
63263 Neu-Isenburg
+49 (0) 172 658 088 6
amelie.zawada@moeller-horcher.de
https://www.kofax.de/

Pressekontakt
Möller Horcher Kommunikation GmbH
Amelie Zawada
Heubnerstraße 1
09599 Freiberg
+49 (0)3731 20 70 916
amelie.zawada@moeller-horcher.de

Startseite

Hyland ernennt Bob Dunn zum Vice President of Global Partner Programs

Neue Rolle soll globales Wachstum innerhalb des Hyland-Partner-Ökosystems vorantreiben

Hyland ernennt Bob Dunn zum Vice President of Global Partner Programs

Berlin – 04 August 2021 – Hyland (https://www.hyland.com/de-DE), ein führender Anbieter von Content Services, hat Bob Dunn (https://www.linkedin.com/in/bobdunn50/) zum Vice President of Global Partner Programs ernannt. Nachdem er sechs Jahre lang erfolgreich den internationalen Hyland-Vertrieb und Operations in mehreren Regionen, einschließlich APAC, EMEA und LATAM, ausgebaut hat, wird er sich in seiner neuen Rolle auf das Management, den Ausbau und die Unterstützung des Hyland-Partner-Ökosystems (https://www.hyland.com/de-DE/unternehmen/partner-programm) konzentrieren und das weltweite Wachstum voranzutreiben.

„Bob ist eine große Bereicherung für Hyland und setzt sich leidenschaftlich für den Erfolg unseres Unternehmens ein. Seine globale Expertise gepaart mit seiner Erfahrung innerhalb des Hyland-Partner-Ökosystems qualifiziert ihn bestmöglich für die Erweiterung seines Aufgabenbereichs und die Leitung unserer internationalen Channel- und Alliances-Gruppen“, so Ed McQuiston, EVP und Chief Commercial Officer bei Hyland. „Ich freue mich, dass Bob eng mit den Teams für den Channel und für strategische Allianzen zusammenarbeiten wird. Dabei sollen die Channel-Strategien von Hyland stärker aufeinander abgestimmt werden, um unsere Partner optimal zu unterstützen. Eine seiner Aufgaben wird es sein, Programme zu optimieren und weiterzuentwickeln, damit wir unsere gemeinsamen Kunden bestmöglich bei der Beschleunigung ihrer Initiativen zur digitalen Transformation begleiten können.“

Das Partner-Ökosystem von Hyland umfasst mehr als 400 Reseller, Lösungspartner, Systemintegratoren und strategische Partner in verschiedenen Branchen. Von spezialisierten Boutique-Partnern bis hin zu globalen System Integrators und Technologiepartnern – als Teil der Hyland Partner Community profitieren Technologieanbieter davon, ihren Kunden agilere Prozesse für leistungsfähigere Mitarbeitende bieten zu können.

Die Partner-Programme von Hyland bieten:
– Aufbau eines starken Geschäfts rund um die Hyland-Angebote zum Verkauf sowie der Entwicklung und Implementierung von digitalen End-to-End-Lösungen
– Wertsteigerung gemeinsamer Lösungen durch erweiterte Produktfunktionalität
– Angebot ergänzender Funktionen und investitionsfördernder Lösungen

„Ich freue mich sehr darauf, meine mehr als 30-jährige Karriere in der Content-Services-Branche fortzusetzen. Mein Ziel ist es, Unternehmen auf der ganzen Welt dabei zu unterstützen, ihre Inhalte besser zu steuern und ihre Geschäftsabläufe weiterzuentwickeln, um wettbewerbsfähig zu bleiben und ihren Kunden den besten Service zu bieten“, so Dunn. „Diese neue Rolle vereint viele meiner Leidenschaften und Bereiche, in denen ich für unser Partner-Ökosystem weitere Erfolge erzielen kann. Ich freue mich darauf, die Partnerprogramme von Hyland mit einem Cloud-first-Ansatz weiterzuentwickeln und Technologieanbietern Content Services und Tools für Intelligent Automation Collaboration- und Business Process Automation näherzubringen. Unternehmen benötigen diese Werkzeuge, um neue und sich ständig wandelnde Geschäftsabläufe zu unterstützen.“

Weitere Informationen zum Hyland Partnerprogramm finden Sie unter hyland.com/de-DE/unternehmen/partner-programm (https://www.hyland.com/de-DE/unternehmen/partner-programm)

Über Hyland
Hyland ist ein führender Anbieter von Content Services, der es Tausenden von Organisationen ermöglicht, ihren Kunden und Partnern eine bessere Experience zu bieten. Weitere Informationen finden Sie unter: Hyland.com/de-de.

Firmenkontakt
Hyland
Megan Larsen
— —
— —
000
megan.larsen@hyland.com
hyland.com/de

Pressekontakt
Lucy Turpin Communications GmbH
Sarah Schumm
Prinzregentenstraße 89
81675 München
089 417761-17
Hyland@Lucyturpin.com
http://www.lucyturpin.com

Unternehmenserfolg an die Spitze pushen!

Automatisierte Vertriebsanbahnung von Nabenhauer Consulting

Unternehmenserfolg an die Spitze pushen!

Die kostenlose E-Book-Serie zur PreSales Marketing

Steinach im Juli 2021 – Die kostenlose E-Book-Serie zur PreSales Marketing von Nabenhauer Consulting läutet die Zukunft im Bereich Automatisierung der Vertriebsanbahnung ein. Nabenhauer Consulting bietet den Kunden eine ausführliche Schritt-für-Schritt-Anleitung an, die den Lesern die Augen öffnet! Sie lernen die automatisierte Vertriebsanbahnung kennen und beobachten, wie Social-Media-Marketing und hochwirksame Online- Kommunikationsmaßnahmen ihr Denken verändern und ihren Unternehmenserfolg an die Spitze pushen! Hier sind die wichtigsten Fakten zu dem einzigartigen Produkt: https://goodie1.presalesmarketing.com
Mit neuen Ideen stärkt Nabenhauer Consulting das Kerngeschäft schon seit Jahren. Eine dieser Innovationen ist das Gratis Angebot „Die kostenlose E-Book-Serie zur Automatisierung der Vertriebsanbahnung“. Selbst Kenner der Materie sind von der Wertigkeit dieses Produktes überzeugt. Aus der nützlichen E-Book-Serie als Download erfahren die Leser, warum automatisierte Vertriebsanbahnung und Expertenstatus so wichtig sind. Das Angebot von Nabenhauer Consulting besticht dadurch, dass sich die Leser langwieriges Suchen nach geeigneten Verzeichnissen und EBooks ersparen: „Die kostenlose E-Book-Serie zur Automatisierung der Vertriebsanbahnung“ beinhaltet alles, was sie für den Beginn brauchen. Die ausführliche Schritt-für-Schritt-Anleitung von Nabenhauer Consulting, mit der die Kunden ihre Vertriebsanbahnung auf Autopilot stellen können, kann man jetzt gratis herunterladen: https://goodie1.presalesmarketing.com

Die Vorteile von der E-Book-Serie liegen auf der Hand: sie ist momentan die optimale Lösung sowohl für Anfänger, als auch für Fortgeschrittene im Bereich PreSales Marketing. Die E-Book-Serie ist zu 100% anwendungsbezogen. Das Angebot von Nabenhauer Consulting besticht durch die erfolgsentscheidenden Instrumente und Tools. In dieser E-Book-Serie als Download erhalten die Kunden gratis Verzeichnisse von Dokumentenportalen, E-Book Portalen, Kleinanzeigeportalen, Webkatalogen, Textvorlagen für die Kontaktpflege zur effizienten Social-Media-Marketing sowie viele interessante Lösungen, wie sie den Erfolg erreichen können.
Robert Nabenhauer, der Geschäftsführer der Nabenhauer Consulting sagte zu diesem Thema: „Ich habe nach möglichst kostensparenden Alternativen gesucht, mir als Verkäufer das Leben einfacher zu machen und mit allen Kundenanfragen möglichst zeitnah und effizient umzugehen. Für mich war das ein langer Lernprozess. Wir sind umso mehr stolz darauf, dass wir mit unserer kostenlosen E-Book-Serie zur Automatisierung der Vertriebsanbahnung eine so hohe Kundenzufriedenheit erreichen konnten.“
Robert Nabenhauer und sein Team versprechen ihren Kunden nachhaltige Unternehmenserfolge. Darüber hinaus teilt Robert Nabenhauer sein Wissen als mehrmals ausgezeichneter Unternehmer und Coach als Buchautor in Publikationen und E-Books.

Nabenhauer Consulting entstand aus der Vision von Gründer Robert Nabenhauer und beschreitet neue Wege in der Beratung. Im Fokus steht die Beratung von Unternehmen, die sich mit umfassenden Konzepten und neuen Wegen für ihren unternehmerischen Erfolg auseinander setzen wollen. Robert Nabenhauer hat sich bereits vielfach als erfolgreicher Buchautor und Unternehmer einen Namen gemacht.

Firmenkontakt
Nabenhauer Consulting
Robert Nabenhauer
Weidenhofstraße 22
9323 Steinach
+41 (0) 8 44 – 00 01 55
info@nabenhauer-consulting.com

Home

Pressekontakt
Nabenhauer Consulting
Robert Nabenhauer
Weidenhofstraße 22
9323 Steinach
+41 (0) 8 44 – 00 01 55
presse@nabenhauer-consulting.com

Home