Klimaneutrale Fotoausstellung für mehr Umweltschutz

Fotograf und Models enagieren sich honorarfrei für das Projekt „nude for nature“

Klimaneutrale Fotoausstellung für mehr Umweltschutz

Große Fotoausstellung / Vernissage in Wuppertal

Der Fotokünstler Kristian Liebrand veranstaltet am Samstag, 10.09.22 ab 19.00 Uhr, eine große Fotoausstellung. Das Ziel des Abends: Für die Umwelt zu sensibilisieren und 2.500 Bäume zu pflanzen.

„Als Fotograf mache ich Dinge sichtbar, die nicht jeder in dieser Form und Intensität wahrgenommen hat. Mit meinen Spendenprojekten möchte ich fokussieren, um möglichst viele Menschen zum Umdenken und Helfen zu animieren. Beim Umweltschutz geht es in letzter Konsequenz ums nackte Überleben, wenn wir so weitermachen wie bisher.“, so der Projektinitiator Liebrand.

Die Vernissage findet im denkmalgeschützten, historischen Bahnhof am Zoo in Wuppertal statt. Die Anfahrt kann umweltfreundlich und erlebenswert mit der Wuppertaler Schwebebahn erfolgen.

Die Gäste erwartet ein großes Rahmenprogramm:

Ausstellung von 250 Aktfotografien, die z.T. mehr als 50 internationale Auszeichnungen erhalten haben
Moderation / Interviews
Behind-the-Scenes / Making-ofs
Live-Musik mit Claudia Groß (Gesang) und Jan Weigelt (Piano)
Food & Drinks
Spendenaktionen

Besonderes Highlight ist die Premiere des neuen Fotobuchs „nude for nature“. Ein großformatiger, klimaneutral gedruckter, vom Künstler signierter Bildband mit 130 Lichtbildwerken, der an alle als Dankeschön verschenkt wird, die sich mit einer Spende an eine ausgewählte Umweltschutzorganisation engagieren.

Der Eintritt ist frei. Eine vorherige Anmeldung ist online unter www.nude-for-nature.de erforderlich. Für jeden Gast wird ein Baum gepflanzt.

„Nude for Nature“ ist ein Spendenprojekt zugunsten des Umweltschutzes, das vom Profi-AKtfotografen Kristian LIebrand gegründet wurde.

Kontakt
Aktfotograf Kristian Liebrand
Kristian Liebrand
Steiger-Stein-Str. 4
44805 Bochum
0234 915 391 45
info@nude-for-nature.de
http://www.nude-for-nature.de

Stromschienenstrahler Chamäleon mit Casambi Steuerung

Mit Casambi Lichttechnik setzt LED Explorer aus Bayern auf eine zukunftsorientierte Ausleuchtung mittels Stromschienenstrahler

Stromschienenstrahler Chamäleon mit Casambi Steuerung

Stromschienenstrahler Chamäleon von LED Explorer GmbH

Eine moderner Lichttechnik mit Stromschienenstrahler (https://led-explorer.de/3-phasen-strahler.html) realisiert zeitgemäße Lösungen und verändert damit laufend ihre Anforderungen.
Die innovative Shopbeleuchtung von heute, bietet auf Verkaufsflächen einen flexiblen Einsatz von Licht und wird per Casambi Lichtsteuerung bedient.
Neben dem Einsatz im Verkauf sind Stromschienenstrahler im Allgemeinen in Museen, Showrooms und auf Verkaufsflächen zu finden.
Im Vordergrund steht eine exzellente Ausleuchtung von Exponaten, und Ware. Dieser Anspruch Umsatz zu steigern setzt eine hohe Licht- Qualität der verwendeten Leuchten voraus.
Der Chamäleon Stromschienenstrahler (https://led-explorer.de/3-phasen-strahler.html) lässt sich drehen, schwenken und ist ideal an die Gegebenheiten im Verkauf anzupassen.
Darüber hinaus ist das System in der Anwendung energiesparend und umweltfreundlich.
Die Möglichkeiten und vielfältigen Funktionen in Verbindung mit der Casambi Steuerung für Stromschienenstrahler (https://led-explorer.de/3-phasen-strahler.html), macht aus den Komponenten eine vollständige und umfangreiche Leuchte.
Die Vorteile des modularen Systems fürs Lichtmanagement liegen auf der Hand: Der Austausch der vorhandenen Infrastruktur erübrigt sich.
Die Modernisierung lässt sich ohne das Verlegen neuer Leitungen mit dem vorhandenen Schienensystem realisieren.

Die Firma LED Explorer aus Berchtesgaden bietet den Stromschienenstrahler (https://led-explorer.de/3-phasen-strahler.html) Chamäleon in drei verschiedenen Gehäusefarben und vier verschiedenen Abstrahlwinkeln mit einer Casambi Steuerung an.
Eine perfekte Shopbeleuchtung mieten oder kaufen Sie bei LED Explorer, der Kunde wählt zwischen Licht-Miet-Konzepten für Galerien, Museen und Ausstellungsflächen.
Neben individuellen Offerten bietet das Unternehmen attraktive Pauschalangebote für LED im Miet- ABO.
Mieten Sie Ihre Ladenbeleuchtung, vermeiden Sie ein nicht zu unterschätzendes Investment in eine hochwertige Lichttechnik, die morgen überholt ist.
Darüber hinaus sind diese Kosten monatlich steuerlich absetzbar und schonen die Liquidität Ihres Unternehmens.
Der Kunde wählt bei Stromschienenstrahler (https://led-explorer.de/3-phasen-strahler.html) Chamäleon zwischen Lichtleistung der Beleuchtung, Designs, Lichtfarbtemperatur und Lichtstärken.

Die LED Explorer GmbH mit Sitz in Schönau am Königssee wurde 2013 gegründet und ist auf die Ausstattung von Ladengeschäften, Museen und Verkaufsflächen mittels LED Stromschienenstrahler spezialisiert.

Firmenkontakt
LED Explorer GmbH
Karl Heinz Thias
Jennerbahnstraße 34
83471 Schönau am Königssee
08652-9790676
info@led-explorer.de

led-explo­rer

Pressekontakt
LED Explorer GmbH
M. Meck
Gmundberg 7
83471 Berchtesgaden
08652-9790676
info@led-explorer.de

led-explo­rer

Das ALEXA präsentiert die Ausstellung ZUKUNFT ALEXANDERPLATZ

Neue Skyline für Berlin

Das ALEXA präsentiert die Ausstellung ZUKUNFT ALEXANDERPLATZ

Eröffnung der Ausstellung „ZUKUNFT ALEXANDERPLATZ“ im ALEXA (Berlin) (Bildquelle: ALEXA)

Wie soll die neue Skyline am Berliner Alexanderplatz aussehen? Antworten darauf gibt die neue Ausstellung „ZUKUNFT ALEXANDERPLATZ – Ein Platz im Wandel“ ab dem 21. August im ALEXA am Alexanderplatz (https://www.alexacentre.com/). Um den berühmten Platz zu würdigen, widmet das ALEXA ihm eine eigene Dauerausstellung. Bildmaterial aus unterschiedlichen Epochen, ein 3D-Modell und Animationen setzen den architektonischen Wandel des „Alex“ in Szene und laden die Besucher zu einer spannenden Zeitreise ein. Das ALEXA realisiert die Erlebnis-Ausstellung in Kooperation mit den Partnern Covivio, Hines, Signa Real Estate und MonArch Dritte Projektentwicklungsgesellschaft. Inhaltliche Unterstützung erfährt die Ausstellung von Visit Berlin und der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen. Heute wurde die Ausstellung feierlich eröffnet von

Oliver Hanna, Center Manager des ALEXA
Andreas Richter, Alexanderplatz Koordinator, Bezirksamt Berlin-Mitte
Christina Aue, Geschäftsführerin Berliner Fernsehturm
Nils Busch-Petersen, Hauptgeschäftsführer des Handelsverbandes Berlin-Brandenburg e.V.
Andreas Geisel, Innensenator, Berlin.

Die Ausstellung befindet sich im dritten Obergeschoss des ALEXA und ist zu den Öffnungszeiten des Centers zugänglich. Der Eintritt ist frei.

„Wir freuen uns, unseren Besuchern die Ausstellung „ZUKUNFT ALEXANDERPLATZ“ zu präsentieren. Diese neue Attraktion passt perfekt zu unserem Konzept. Denn wir legen neben einem vielfältigen Einkaufsangebot großen Wert auf besondere Kultur- und Freizeiterlebnisse“, sagt Oliver Hanna, Center Manager des ALEXA. „Wir sind uns sicher, dass die Erlebnis-Ausstellung starker Anziehungspunkt für alle Berlinerinnen und Berliner und Touristen aus aller Welt sein wird.“

Der Alexanderplatz – ein Ort mit architektonischer Vielfalt

Der Alexanderplatz in Berlin ist ein legendärer Platz und ein Ort des Wandels. Seit jeher prägen zukunftsweisende Bauwerke das Bild des Platzes. Und die Entwicklung geht weiter: Mehrere Bau-Projekte lassen aus dem „Alex“ und seinem Umfeld ein zukunftsweisendes Stadtquartier mit einer für Berlin einzigartigen Skyline entstehen. Direkt neben dem ALEXA wird der Alexander Tower gebaut. Auch der Bau des Covivio Tower hat bereits begonnen. Weitere Großprojekte sind in Planung.

„ZUKUNFT ALEXANDERPLATZ“ – Eine Hommage an den Alexanderplatz

Der Alexanderplatz ist nicht nur Standort, sondern auch Namensgeber des ALEXA Shoppingcenters. Mit der Ausstellung ZUKUNFT ALEXANDERPLATZ würdigt das ALEXA den berühmten Platz und lädt alle Besucher ein, den Alex aus neuen Blickwinkeln zu entdecken. Die Ausstellung veranschaulicht die architektonische Entwicklung des Platzes im Wandel der Zeit. Alle Exponate regen zum Entdecken und Mitmachen an. Den Schwerpunkt der Ausstellung bildet der Bereich „Zukunft“ mit einem 1,5 x 1,5 m großen, digitalen 3D-Stadtmodell und der vier Meter langen Multimedialeinwand: Ein Film nimmt die Besucher mit zu einem virtuellen Rundgang über den Alex. Auf vier Stelen präsentieren die Projektpartner des ALEXA ihre architektonischen Zukunftsprojekte am Alex wie den Alexander Tower, den Covivio Tower, den Hines-Turm oder das Signa-Hochhaus. QR-Codes verlinken zu weiterführenden Informationen auf Websites und zu Originalquellen.

Eine Ausstellung für alle

ZUKUNFT ALEXANDERPLATZ ist als längere Aktion geplant und wird regelmäßig aktualisiert und erweitert. Alle Texte sind zweisprachig in Deutsch und Englisch angelegt. Die Ausstellung befindet sich im dritten Obergeschoss des ALEXA vor dem Eingangsbereich des Fitnessstudios und Bowlingcenters und ist zu den Öffnungszeiten des Shoppingcenters frei zugänglich. Der Ausstellungsbereich ist über Rolltreppen und Aufzüge bequem und barrierefrei erreichbar. Die Ausstellung „ZUKUNFT ALEXANDERPLATZ“ ist Corona-konform konzipiert und umgesetzt. Abstandsregeln werden eingehalten, entsprechende Laufwege ermöglicht.

Mehr über das ALEXA erfahren Sie hier (https://www.alexacentre.com/) oder bei Facebook (https://www.facebook.com/ALEXAshoppingcenter).

Über ALEXA
Seit der Eröffnung im September 2007 ist das ALEXA am Alexanderplatz mit mehr als 170 Geschäften inklusive 20 Restaurants und 16 S-Bahnbögen auf einer Gesamtmietfläche von über 56.000 Quadratmetern (GLA) zum Publikumsmagneten im historischen Zentrum Berlins avanciert. Seinen Namen verdankt das Einkaufs- und Freizeitcenter der zentralen Lage direkt am Alexanderplatz in Berlin-Mitte. Betreiber ist der internationale Spezialist für Einkaufszentren Sonae Sierra (www.sonaesierra.com) aus Portugal.

Kontakt
B. C Neumann PR
Birgit Neumann
Kronprinzenstr. 9
40217 Düsseldorf
+49-0211-230 95 901
neumann@neumann-pr.de
http://www.neumann-pr.de/