Rockler optimiert Aufgabenumsetzung mit Reflexis / Zebra

Mehr Produktivität durch cloudbasierte Filialkommunikation bei amerikanischer Einzelhandelskette

Rockler optimiert Aufgabenumsetzung mit Reflexis / Zebra

(Bildquelle: www.reflexis.com/de)

Die Einführung der Softwarelösung Reflexis Real-Time Task Manager (https://www.reflexisinc.com/de/) von Zebra Technologies (https://www.zebra.com/de/de.html) hat beim amerikanischen Einzelhändler Rockler Woodworking and Hardware die Filialkommunikation verbessert und die Produktivität durch bessere Aufgabenumsetzung erhöht.

Rockler (https://www.rockler.com/) ist eine amerikanische Einzelhandelskette, die beim Aufgabenmanagement vor großen Herausforderungen stand. Aufgaben wurden hauptsächlich per E-Mail und PDFs delegiert und zugewiesen. Deshalb suchte das Unternehmen eine neue, fortschrittlicheren Lösung für das Aufgabenmanagement.

Durch die Einführung der Softwarelösung Reflexis Real-Time Task Manager (https://www.reflexisinc.com/de/) hat das Rockler jetzt eine schlankere Kommunikation zwischen Unternehmen und Filialen im gesamten Unternehmen. Die Aufgabenumsetzung in den Filialen hat sich verbessert und die Erledigung von Aufgaben ist transparenter. Eine effektivere Berichterstattung unterstützt die regionalen Manager.

Wachstum erfordert effektivere Kommunikation
Die Geschichte von Rockler Woodworking and Hardware begann im Jahr 1954, als Norton Rockler die Minnesota Woodworkers Supply Company in Minneapolis gründete. Ursprünglich ein Versandhandel, hatte das Unternehmen ein großes Ziel: die erste Adresse für alles zu werden, was mit Holzbearbeitungsprojekten zu tun hat. Heute betreibt Rockler über 30 Filialen in den gesamten Vereinigten Staaten.

Mit dem Wachstum des Unternehmens zeigte sich, dass die Kommunikation zwischen Unternehmen und Filialen sowie die Umsetzung der Go-to-Market-Strategie verbessert werden musste. Das Unternehmen nutzte überwiegend E-Mails und PDF-Dokumente, um Aufgaben und Projekte wie Werbeaktionen, Produkteinführungen, saisonale Kampagnen und mehr an die Filialen zu kommunizieren.

Das verursachte mehrere Herausforderungen:
– Die Filialleiter verbrachten zu viel Zeit im Büro, um E-Mails zu sichten und herauszufinden, was genau das Unternehmen wollte.
– Der Unternehmensleitung und dem regionalen Management fehlte der Überblick darüber, welche Filialteams wann welche Aufgaben gelesen oder erledigt hatten.
– Dem Unternehmen fehlte ein Zwei-Wege-Feedbackprozess, um Möglichkeiten für operative Verbesserungen zu ermitteln.

„Wir hatten die gleichen Herausforderungen wie große Einzelhändler“, sagt Lori Larsen, Director of Retail Operations des Unternehmens. „Mit unseren Filialen per E-Mail zu kommunizieren, war ausgesprochen mühsam. Ein einwöchiges Informationspaket bestand manchmal aus einer Seite PDF. Jedes Paket enthielt einen Aktionspunkt nach dem anderen auf Seite 5, 6, 7, 8 und so weiter. Unsere Teams mussten die Informationen mühselig zusammensuchen. Das war echte Zeitverschwendung.“

Lösung für das Filialmanagement
Ein leitender Angestellter von Rockler, der die Vorteile von Reflexis Task Manager™ in seinem vorigen Unternehmen kennengelernt hatte, empfahl Rockler, sich die Lösung für das Filialmanagement anzusehen.

Rockler implementierte die cloudbasierte Lösung für Aufgabenmanagement, Filialrundgänge und Mobilität und brauchte vom Projektstart bis zur Einführung in allen Filialen nur drei Wochen. „Die Implementierung von Reflexis war eine der schnellsten und einfachsten Implementierungen, die ich je erlebt habe“, sagt Lori Larsen. „Das Support-Team von Reflexis war großartig.“

Die Implementierung bei Rockler zeigte folgende Ergebnisse:

Effektivere Kommunikation zwischen Unternehmen und Filialen:
„Reflexis macht es den Filialen einfacher. Sie müssen nicht mehr 18 E-Mails durchsehen, um eine Sache zu finden. Die Suchfunktion ist auch eine große Hilfe für Unternehmen und Filialen.“

Bessere Planung und Ausführung:
„Die Lösung gibt uns die totale Kontrolle darüber, wie die Kommunikation versendet und zugeordnet wird. Zu wählen, wohin die Kommunikation geht, und der kompakte Inhalt ist eine Erleichterung. Die Anzahl der E-Mails, die zu Klarstellungszwecken versendet werden, hat sich merklich verringert.“

Transparente Aufgabenumsetzung:
„Wir haben jetzt den vollständigen Überblick darüber, wann die Mitarbeiter ihre Aufgaben erledigen. Das ist etwas, was wir vor Reflexis nie hatten. Wir haben jetzt Verantwortlichkeiten.“

Kontinuierliche Verbesserung:
„Wir können jetzt auch sehen, wann wir den Filialen nicht genug Zeit für eine Aufgabe gegeben haben. Wir lernen daraus und passen uns an. Reflexis hilft uns, die Filialen in ihrer Rolle zu unterstützen. Zur Erreichung ihrer Verkaufs- und Kundenerlebnisziele, setzen die Filialen mehr um.“

Bessere Berichterstattung für Regionalmanager:
„Unsere Regionalmanager sehen jetzt, wie schnell und engagiert die Filialen ihre Aufgaben erledigen. Diese Transparenz hilft den Regionalmanagern auch zu sehen, wo Leistungsverbesserungen möglich sind.“

Fazit
„Die Einführung von Reflexis hat unser Kundenerlebnis auf die nächste Stufe gehoben“, fasst Larsen zusammen. „Konsistenz bei der Umsetzung von Aufgaben führt zu konsistentem Verhalten auf der Verkaufsfläche. Und die Filialleiter kommen aus dem Büro auf die Fläche, wo sie helfen, anleiten und beraten können.“

Reflexis (ein Unternehmen der Zebra Technologies) ist führender Anbieter von Realtime-Filialkommunikation und Workforce-Management-Lösungen. Mehr als 275 globale Handelsunternehmen vertrauen auf Reflexis, um ihre Filialarbeit zu vereinfachen, Personalkosten zu senken und auf Filialebene die Umsetzung zu verbessern. Reflexis ONE ist unsere cloudbasierte Realtime-Plattform. Sie unterstützt Handelsunternehmen, Prozesse in den Filialen zu kontrollieren und die Kommunikation mit der Zentrale und den Bereichsleitern zu verbessern, was in deutlichen Kosteneinsparungen, höherer Produktivität und in einem besseren Kundenservices resultiert.
Reflexis Systems befindet sich in Privatbesitz und hat seinen Hauptsitz in Dedham, Massachusetts und verfügt über Niederlassungen in Atlanta, Columbus, London, Ratingen und Pune (Indien), mit zusätzlicher Vertriebspräsenz in Europa und Lateinamerika.
Reflexis: Nutzen Sie das volle Potenzial Ihrer Filialmitarbeiter. Erfahren Sie mehr unter www.reflexisinc.de

Firmenkontakt
Reflexis Systems GmbH
N. N.
Kokkolastr. 5-7
40882 Ratingen
+49 211 42471-5640
vertrieb@reflexisinc.de
www.reflexisinc.de

Pressekontakt
Vitamin11 Marketingberatung
Gina Nauen
Ulrich-Kaegerl-Str. 19
94405 Landau
09951600601
gina.nauen@vitamin11.de

Home DE

Filialmitarbeiter motivieren und vernetzen

Mehr Engagement durch Echtzeit-Lösungen von Reflexis / Zebra

Filialmitarbeiter motivieren und vernetzen

(Bildquelle: https://www.reflexisinc.com/de/)

Einzelhändler stehen in diesen Zeiten unter erheblichem Druck, sowohl Mitarbeitern als auch Kunden ein positives Einkaufserlebnis zu bieten und gleichzeitig gute Geschäftsergebnisse zu erreichen.

Da diverse neue Herausforderungen den Druck verstärken, ist es umso wichtiger, dass Einzelhändler die Voraussetzungen schaffen, dass sich ihre Mitarbeiter mehr auf der Fläche einbringen und stets miteinander vernetzt sein können. Die Veränderung im Kundenverhalten hin zu Online-Shopping und Abholung im Geschäft (BOPIS), Bestellabholungen von der Filiale und Einkaufen mit Terminvereinbarung, haben sich während der Pandemie beschleunigt. Hinzu kommen neue Sicherheits- und Hygienevorschriften. Die Kommunikation und die Ausführung wichtiger Aufgaben (https://www.reflexisinc.com/de/loesungen/real-time-task-manager/) durch die Mitarbeiter sollte deshalb vereinfacht werden. Der Wandel hin zu einer Omnichannel-Einzelhandelslandschaft bringt neue und vielfältige tägliche Aufgaben mit sich, die von den Mitarbeitern umsichtig bewältigt werden müssen.

Das Problem wird durch die Personalknappheit verschärft, mit der Einzelhändler derzeit konfrontiert sind. Viele Unternehmen heuern deshalb vor den Stoßzeiten neue Mitarbeiter in Voll- und Teilzeit an. In Anbetracht des Fachkräftemangels kommt es jedoch vor allem darauf an, die Mitarbeiterbindung zu fördern und die Motivation hochzuhalten. Mitarbeiter brauchen das Gefühl von Verantwortung und Sinnhaftigkeit bei ihren täglichen Aufgaben. Auch ein höheres Kompetenzgefühl zu vermitteln, wirkt sich direkt auf die allgemeine Arbeitszufriedenheit der Mitarbeiter aus.

Wie lässt sich die Motivation der Mitarbeiter in Einzelhandel steigern? Ein Weg ist der Einsatz einer neuen intelligenten Filialkommunikationslösung, die dafür sorgt, dass die Filialen vernetzt sind und Mitarbeiter besser reagieren können, weil sie in den Filialen zeitnah die Informationen erhalten, die sie brauchen, um ein erstklassiges Kundenerlebnis zu schaffen.

Mitarbeiter sind heutzutage an Apps gewöhnt, weil sie damit viele Bereiche ihres täglichen Lebens steuern. Ähnlich wie Smartphones, die im Privatleben Vorteile bringen, gibt eine mobile Task-Management-Lösung (https://www.reflexisinc.com/de/loesungen/real-time-task-manager/) den Mitarbeitern jederzeit Überblick über ihre Aufgaben auf einer zentralen Plattform. Mit vorab zugewiesenen Prioritätsstufen für jede Aufgabe und intelligenten Echtzeitbenachrichtigungen schafft die Lösung Übersicht – ein etwaiges Rätselraten, welche Aufgabe als nächstes dran ist, bleibt aus.

In einer Umgebung, in der sich die Mitarbeiter kompetent und unterstützt fühlen, ist die Wahrscheinlichkeit größer, dass sie sich engagieren. Eine intelligente Lösung für Filialkommunikation und Aufgabenumsetzung ermöglicht es nur dann einzugreifen, wenn es notwendig ist, nach dem Prinzip „Management nach Ausnahme“. Da der Aufgabenstatus und die Umsetzungsquoten in Echtzeit verfügbar sind, können Filialleiter dort Hilfe und Schulungen anbieten, wo sie am dringendsten benötigt werden. Darüber hinaus zeigen intelligente Analysen der gesamten Aufgabenumsetzung, ob ggf. systematische Probleme bei der Aufgabenumsetzung vorliegen.

Der Real Time Task Manager gibt auch Überblick über die Durchführung wichtiger filialweiter Änderungen. So sieht man z.B. ob die Aufstellung von Displays richtig und rechtzeitig erfolgt ist und wie saisonale Werbeaktionen umgesetzt wurden. Dank intelligenter Einzelhandelssoftware müssen sich Unternehmen nicht mehr fragen, ob und wann die Filialen ihre saisonalen Werbeaktionen und Displays umgesetzt haben. Die Mitarbeiter haben einen klaren und übersichtlichen Überblick über ihre täglichen Aufgaben und können bei Problemen einfach kommunizieren. Da die Software die Aufgabenzuweisung übernimmt, fällt es Mitarbeitern leichter, sich auf den Kundenservice zu konzentrieren.

Eine Filialkommunikationslösung (https://www.reflexisinc.com/de/loesungen/real-time-task-manager/), die 1:1-Kommunikation ermöglicht, gibt den Mitarbeitern die Art von Sofortkommunikationstool an die Hand, das in ihrem Privatleben alltäglich ist. Sie können jederzeit Nachrichten an andere Mitarbeiter senden und empfangen. Sie sind in der Lage, andere sofort zu informieren, falls ein Problem auftritt, das überprüft werden muss. Die Technologie bietet auch die Möglichkeit, Vorlagen und Verteilerlisten zu erstellen und somit die Kommunikation mit den Mitarbeitern in der Filiale vereinfachen. Eine verbesserte Kommunikation zwischen den Mitarbeitern macht es möglich, sich untereinander zu vernetzen. Mitarbeiter können damit chatten, um Hilfe oder Coaching bitten und Feedback geben. All das trägt zu einer gesunden und transparenten Arbeitsatmosphäre bei.

Da Mitarbeiter auf ihre Work-Life-Balance achten, sind flexible Arbeitszeiten ein wichtiger Weg, um Wohlbefinden und Engagement zu verbessern. Eine Personaleinsatzplanung (https://www.reflexisinc.com/de/loesungen/workforce-scheduler/), die den Mitarbeitern einen Self-Service bietet, automatisiert den Planungsprozess und berücksichtigt die Verfügbarkeit der Mitarbeiter, ihre Schichtpräferenzen, Fähigkeiten und vieles mehr. Mitarbeiter können damit ihre Personalpläne im Voraus einsehen und sich über ihre zukünftigen Schichten benachrichtigen lassen. Mit der Personaleinsatzplanung können Mitarbeiter über ihr mobiles Gerät Schichten tauschen, sich krankmelden oder ihre anstehenden Schichten einsehen. Und sie können ihre Arbeitsschichten leichter auf Zeiten verlegen, die ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Arbeit und Privatleben ermöglichen.

Ein motivierendes und unterstützendes Arbeitsumfeld, das die Mitarbeitermotivation fördert, trägt dazu bei, Personalengpässe zu beheben. Mit einer Softwarelösung, die Umsetzung, Kommunikation und Personaleinsatz optimiert, erhöhen Einzelhändler ihre Flexibilität, stärken das Engagement ihrer Mitarbeiter und steigern schließlich ihren Gewinn.

Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, wie Sie eine motivierte und vernetzte Belegschaft fördern können, lesen Sie unser neues Whitepaper “ Driving Effective Store Execution in a Changing Retail Landscape (https://connect.zebra.com/EffectiveStoreExecution_us)“.

Reflexis (ein Unternehmen der Zebra Technologies) ist führender Anbieter von Realtime-Filialkommunikation und Workforce-Management-Lösungen. Mehr als 275 globale Handelsunternehmen vertrauen auf Reflexis, um ihre Filialarbeit zu vereinfachen, Personalkosten zu senken und auf Filialebene die Umsetzung zu verbessern. Reflexis ONE ist unsere cloudbasierte Realtime-Plattform. Sie unterstützt Handelsunternehmen, Prozesse in den Filialen zu kontrollieren und die Kommunikation mit der Zentrale und den Bereichsleitern zu verbessern, was in deutlichen Kosteneinsparungen, höherer Produktivität und in einem besseren Kundenservices resultiert.
Reflexis Systems befindet sich in Privatbesitz und hat seinen Hauptsitz in Dedham, Massachusetts und verfügt über Niederlassungen in Atlanta, Columbus, London, Ratingen und Pune (Indien), mit zusätzlicher Vertriebspräsenz in Europa und Lateinamerika.
Reflexis: Nutzen Sie das volle Potenzial Ihrer Filialmitarbeiter. Erfahren Sie mehr unter www.reflexisinc.de

Firmenkontakt
Reflexis Systems GmbH
N. N.
Kokkolastr. 5-7
40882 Ratingen
+49 211 42471-5640
vertrieb@reflexisinc.de
www.reflexisinc.de

Pressekontakt
Vitamin11 Marketingberatung
Gina Nauen
Ulrich-Kaegerl-Str. 19
94405 Landau
09951600601
gina.nauen@vitamin11.de

Home DE

Microsoft, Zebra und Reflexis Systems arbeiten zusammen

Filialmitarbeiter nahtlos verbinden

Microsoft, Zebra und Reflexis Systems arbeiten zusammen

Real-Time Task Management (Bildquelle: https://www.reflexisinc.com/de/)

Zebra (https://www.zebra.com/de/de.html) und sein Unternehmen Reflexis Systems (https://www.reflexisinc.com/de) haben eine Kooperation mit Microsoft vereinbart. Im Rahmen der Zusammenarbeit werden die Personaleinsatzplanung “ Workforce Scheduler (https://www.reflexisinc.com/de/loesungen/workforce-scheduler/)“ und die Aufgabenmanagementlösung “ Real-Time Task Manager (https://www.reflexisinc.com/de/loesungen/real-time-task-manager/)“ von Reflexis mit den Anwendungen „Shift“ und „Task“ von Microsoft Teams integriert.

Durch die nahtlose Integration können Einzelhändler und Mitarbeiter, die Microsoft Teams als primäres System in der Zusammenarbeit nutzen, zukünftig auf das Reflexis-Backend mit seinen Personaleinsatzplänen und Aufgabenlisten zugreifen, wobei die Anwendungen in Echtzeit synchronisiert werden. Die Arbeitsabläufe von Filialleitern und Filialmitarbeitern sollen davon profitieren: Zeiten, die bisher für umständliche Arbeitsplanungen und Aufgaben-Checklisten aufgewendet wurden, verkürzen sich. Es wird mehr Zeit für Arbeit auf der Fläche und für Kundenkontakt frei, sodass die Customer Experience für alle Beteiligten besser wird.

Die Zusammenarbeit der Unternehmen bei Lösungen für Aufgabenmanagement und Personaleinsatzplanung soll Einzelhändlern und Filialmitarbeitern die Arbeit leichter machen.

Tom Bianculli, Chief Technology Officer von Zebra betont: „Zebra stärkt damit die Kultur der kollaborativen Innovation, mit der Unternehmen einen Leistungsvorsprung sollen – insbesondere an der Schnittstelle zwischen Mitarbeitern und Kunden.“

Mehr Informationen über die Zusammenarbeit zwischen Microsoft und Zebra gibt Ihnen gerne unser Team: vertrieb@reflexissystems.com

Reflexis (ein Unternehmen der Zebra Technologies) ist führender Anbieter von Realtime-Filialkommunikation und Workforce-Management-Lösungen. Mehr als 275 globale Handelsunternehmen vertrauen auf Reflexis, um ihre Filialarbeit zu vereinfachen, Personalkosten zu senken und auf Filialebene die Umsetzung zu verbessern. Reflexis ONE ist unsere cloudbasierte Realtime-Plattform. Sie unterstützt Handelsunternehmen, Prozesse in den Filialen zu kontrollieren und die Kommunikation mit der Zentrale und den Bereichsleitern zu verbessern, was in deutlichen Kosteneinsparungen, höherer Produktivität und in einem besseren Kundenservices resultiert.
Reflexis Systems befindet sich in Privatbesitz und hat seinen Hauptsitz in Dedham, Massachusetts und verfügt über Niederlassungen in Atlanta, Columbus, London, Ratingen und Pune (Indien), mit zusätzlicher Vertriebspräsenz in Europa und Lateinamerika.
Reflexis: Nutzen Sie das volle Potenzial Ihrer Filialmitarbeiter. Erfahren Sie mehr unter www.reflexisinc.de

Firmenkontakt
Reflexis Systems GmbH
N. N.
Kokkolastr. 5-7
40882 Ratingen
+49 211 42471-5640
vertrieb@reflexisinc.de
www.reflexisinc.de

Pressekontakt
Vitamin11 Marketingberatung
Gina Nauen
Ulrich-Kaegerl-Str. 19
94405 Landau
09951600601
gina.nauen@vitamin11.de

Home

Generation Z: Wie Einzelhändler die Mitarbeiter von morgen einbinden

Mobile Lösungen zur Filialkommunikation von Reflexis

Generation Z: Wie Einzelhändler die Mitarbeiter von morgen einbinden

(Bildquelle: https://www.reflexisinc.com/de/)

Immer mehr Menschen der Generation Z (Gen Z) sind inzwischen auch als Mitarbeiter im Einzelhandel tätig. Der Begriff Generation Z bezeichnet Personen, die zwischen den Jahren 1996 und 2009 geboren wurden. Dazu gehören 13,7 Prozent der Bevölkerung, also 11,41 Millionen Menschen in Deutschland. Die Vertreter der Gen Z werden auch Digital Natives genannt, da sie von Beginn an mit dem Internet und den sozialen Medien aufgewachsen sind. Mit dem Erreichen ihrer Volljährigkeit übernehmen sie zunehmend Rollen im Einzelhandel als Mitarbeiter und sogar Manager.

Was die Generation Z auszeichnet, ist ihre hohe Kompetenz im Umgang mit mobilen Technologien. Sie ist an die Kommunikation über soziale Medien und mobile Texte gewöhnt. Ihre Charakteristik und Verhaltensweisen zu verstehen, hilft Unternehmen Wege zu finden, sie zu motivieren und ihnen zu helfen, auf der Verkaufsfläche produktiv zu sein.

Druck in der Einzelhandelsbranche bewirkt Veränderungen

Viele Faktoren haben in letzter Zeit die Art und Weise radikal verändert, wie traditionelle stationäre Einzelhändler mit ihren Kunden interagieren:

Omnichannel-Käufe: Die meisten Einzelhändler haben sich auf neue Einkaufsgewohnheiten eingestellt – vor allem beim Einkauf über mehrere Kanäle hinweg. Mitarbeiter werden in Lebensmittelgeschäften zunehmend für Verpackung und Versand von Bestellungen eingespannt und unterstützen Buy-Online-Pickup-In-Store-Prozesse (BOPIS), ebenso wie sie Hilfestellung an Selbstbedienungskiosken leisten.

Neugestaltung der Filialen und ihrer Funktionen: Parallel zu diesen Omnichannel-Veränderungen haben sich auch die Filialen selbst verändert. In einigen Fällen sind sie Mini-Lager, die den Bedarf einer regionalen Handelskette unterstützen. In anderen Fällen betreiben sie kleine Lager für den eigenen Versand. Mit BOPIS und den damit verbundenen Prozessen müssen die Filialen auch das Verpacken von Sendungen und die Bearbeitung von Retouren übernehmen. Für all diese Aufgaben brauchen Einzelhändler eine neue Art von gut ausgebildeten Mitarbeitern, die eine Vielzahl von nicht traditionellen Einzelhandelsrollen übernehmen.

Intensiver Kundenservice: Kunden, die jetzt in die Filialen kommen, verlangen umso mehr, dass sie effizient und bequem einkaufen können. Die Anforderungen sind gestiegen. Mitarbeiter müssen sachkundig, flexibel und gut geschult sein. Und sie sollten bereit sein, sich dafür zu engagieren, dass die Kunden wiederkommen.

Sicherheitsanforderungen: Die Pandemie hat Manager und Mitarbeiter gezwungen, zu virtuellen Spezialisten für die öffentliche Sicherheit zu werden. Die Mitarbeiter müssen Sicherheitsrichtlinien (z. B. Masken) und Mindestabstandsregelungen einhalten und durchsetzen – auch gegenüber unkooperativen Kunden. Das erfordert Schulungen und Zugang zu den neuesten Sicherheitsrichtlinien, die von der Unternehmenszentrale herausgegeben werden, wobei die Zentrale sich ebenfalls bemüht, die jeweils aktuellen Richtlinien der Landes-, Bundes- und Kommunalbehörden einzuhalten.

Fachkräftemangel: Gute Mitarbeiter sind sehr gefragt und erzielen bessere Löhne und Gehälter als vor der Pandemie. Es ist schwieriger (und teurer) als je zuvor, gute Mitarbeiter zu rekrutieren, auszubilden und zu halten, und das in einer Zeit starken Wettbewerbs

All diese Faktoren haben den Druck sowohl auf die Filialen als auch auf die Mitarbeiter der Gen Z erhöht, sich mit diesen neuen Themen gut zu arrangieren.

Lösungen zur Unterstützung der Generation Z Mitarbeiter in der Filiale

Zur Bewältigung dieser Herausforderungen gibt es drei Lösungswege: Erstens die Arbeit in den Filialen zu vereinfachen, zweitens wichtige Abläufe zu rationalisieren und drittens die Personalkosten zu optimieren. Besonders Lösungen in Realtime (https://www.reflexisinc.com/de/loesungen/real-time-task-manager/) zeichnen sich dadurch aus, dass sie teamorientiertes Arbeiten der Mitarbeiter der Generation Z fördern und somit Motivation und Mitarbeiterbindung verbessern.

Drei Lösungswege für die Herausforderungen des Einzelhandels:

Aufgabenmanagement in Echtzeit: (https://www.reflexisinc.com/de/loesungen/real-time-task-manager/)Diese Lösung, bei der man per Mobilgerät auf die Aufgaben zugreift, entspricht natürlich der Generation Z. De Software stellt dabei eine nach Prioritäten geordnete Liste der am jeweiligen Tag zu erledigenden Aufgaben bereit. Außerdem kann das Unternehmen, die Filiale oder Geräte von Drittanbietern neue Aufgaben in Echtzeit auf das Gerät senden. Mitarbeiter werden automatisch benachrichtigt, wenn eine neue Aufgabe mit hoher Priorität eingeht (z. B. eine Kundenanfrage). Ein Aufgabenmanagement fördert die Verantwortlichkeit, indem es den Fortschritt der Aufgabenumsetzung verfolgt und Mitarbeiter informiert, falls eine Aufgabe unerledigt geblieben ist. Mögliche Probleme können dadurch sofort angegangen werden.

Kommunikation in Echtzeit: Die Generation Z ist durch und durch Digital Native und an Messaging per Chat, Text und Social Media zur Kommunikation gewöhnt. Eine Echtzeit-Kommunikationslösung, mit der Nachrichten von überall und zu jeder Zeit gesendet werden können, unterstützt daher die Arbeitsweise am besten. Sie sollte auch Feedback aus der Filiale ermöglichen, so zum Beispiel bei unvorhergesehenen Situationen, die ein Eingreifen der Führungskräfte oder eine Anleitung erfordern. Echtzeit-Kommunikationslösungen geben Managern auch die Möglichkeit, bei Bedarf Korrekturen vorzunehmen – oder Lob und Wertschätzung auszusprechen.

Intelligentes Workforce Management: Eine KI-gestützte Personaleinsatzplanung (https://www.reflexisinc.com/de/loesungen/workforce-scheduler/) automatisiert den Planungsprozess und stellt sicher, dass die Mitarbeiter in der Filiale genaue Einsatzpläne erhalten, die ihre Präferenzen und Bedürfnisse berücksichtigen. Auch die Arbeitsbelastung in den Filialen wird bei der Personaleinsatzplanung einbezogen, sodass die richtige Anzahl von Mitarbeitern für Aufgaben in den Filialen eingeplant wird. Selbstbedienungslösungen für Mitarbeiter sind ebenfalls von entscheidender Bedeutung für die Mitarbeitermotivation. Mit Self-Service-Lösungen können Mitarbeiter ihre Pläne und Zeiteinträge jederzeit einsehen, Schichten tauschen und Krankmeldungen senden – all das praktisch per Smartphone. Filialleiter erhalten die Anträge in Echtzeit und können sie genehmigen oder ablehnen, sobald sie eingehen.

Möchten mehr darüber erfahren, wie Sie Ihre Mitarbeiter in herausfordernden Zeiten bei ihrer Aufgabenumsetzung unterstützen können? Lesen Sie das Whitepaper “ Filialkommunikation und Aufgabenumsetzung im Einzelhandel – in Zeiten der Unsicherheit (https://www.zebra.com/content/dam/zebra_new_ia/en-us/solutions-verticals/reflexis/white-paper/RT_AB_ReflexisImprovingDuringUncertainty_WHP_EMEA_EUP_DEU_DE.pdf)“.

Reflexis (ein Unternehmen der Zebra Technologies) ist führender Anbieter von Realtime-Filialkommunikation und Workforce-Management-Lösungen. Mehr als 275 globale Handelsunternehmen vertrauen auf Reflexis, um ihre Filialarbeit zu vereinfachen, Personalkosten zu senken und auf Filialebene die Umsetzung zu verbessern. Reflexis ONE ist unsere cloudbasierte Realtime-Plattform. Sie unterstützt Handelsunternehmen, Prozesse in den Filialen zu kontrollieren und die Kommunikation mit der Zentrale und den Bereichsleitern zu verbessern, was in deutlichen Kosteneinsparungen, höherer Produktivität und in einem besseren Kundenservices resultiert.
Reflexis Systems befindet sich in Privatbesitz und hat seinen Hauptsitz in Dedham, Massachusetts und verfügt über Niederlassungen in Atlanta, Columbus, London, Ratingen und Pune (Indien), mit zusätzlicher Vertriebspräsenz in Europa und Lateinamerika.
Reflexis: Nutzen Sie das volle Potenzial Ihrer Filialmitarbeiter. Erfahren Sie mehr unter www.reflexisinc.de

Firmenkontakt
Reflexis Systems GmbH
N. N.
Kokkolastr. 5-7
40882 Ratingen
+49 211 42471-5640
vertrieb@reflexisinc.de
www.reflexisinc.de

Pressekontakt
Vitamin11 Marketingberatung
Gina Nauen
Ulrich-Kaegerl-Str. 19
94405 Landau
09951600601
gina.nauen@vitamin11.de

Home

Arbeitskräftemangel durch produktive Mitarbeiter entgegenwirken

Reflexis Personaleinsatzplanung reduziert Belastung im Einzelhandel

Arbeitskräftemangel durch produktive Mitarbeiter entgegenwirken

Trotz weitgehender Öffnung des Einzelhandels kämpfen viele Einzelhändler noch immer mit den Auswirkungen der COVID-19-Pandemie. Der Druck auf die betriebliche Infrastruktur ist enorm. Denn viele Einzelhandelsmitarbeiter, die während der Pandemie entlassen wurden, wollen nicht an ihren alten Arbeitsplatz zurückkehren, weil sie eine neue Stelle angenommen haben oder noch auf bessere Angebote von anderen Arbeitgebern warten. In Spitzenzeiten wie zu den Feiertagen und zu Ferienzeiten nimmt die Arbeitsbelastung der Mitarbeiter zu und für die vorhandene Belegschaft wird es schwierig, alle Bestandteile ihrer Arbeit zu bewältigen.

Aufgrund der veränderten Konsumgewohnheiten haben Mitarbeiter jetzt auch mehr BOPIS-Aufträge abzuwickeln und die Lagertätigkeiten nehmen zu. Darüber hinaus setzen die Mitarbeiter immer noch Sicherheitsrichtlinien um, die je nach Region regelmäßig aktualisiert werden. Letztlich bedeutet all dies eine zusätzliche Belastung für das bestehende Personal. Und führt dazu, dass die zunehmende allgemeine Nachfrage nach Omnichannel-Services damit nicht erfüllt werden kann.

Personelle Herausforderungen im Einzelhandel bewältigen
Angesichts des derzeitigen Arbeitskräftemangels und der steigenden Problematik des Fachkräftemangels im Einzelhandel steigt die Wahrscheinlichkeit, dass Arbeitnehmer, die mit ihren Arbeitsbedingungen unzufrieden sind, ihren Arbeitsplatz verlassen. Was diese Situation bedeutet:

-Es wird schwieriger, Mitarbeiter für Orte und Zeiten einzuplanen. Die Planung und Umsetzung von Aktionen und Aufgaben von der Zentrale wird damit fast unmöglich.
-Die Übersicht über die kurz- und langfristigen Anforderungen an die Personalbudgets ist begrenzt oder fehlt komplett. Manager oder Zentrale haben nur eingeschränkte Möglichkeiten zur Vorausplanung. Manager müssen sich bei der Einschätzung der Verfügbarkeit und der Umsetzungskapazitäten von Mitarbeitern auf Vermutungen verlassen – Fehler und Lücken in der Abdeckung sind die Folge.
-Das Management ist auf einmalige Problemlösungen oder die Abdeckung der vordersten Front angewiesen, was dazu führt, dass Kunden nicht bedient werden.

Es liegt auf der Hand, dass hier eine Veränderung notwendig ist. Denn solche Bedingungen charakterisieren einen belastenden und unzufriedenstellenden Arbeitsplatz. In einem derartigen Umfeld laufen Mitarbeiter in den Burnout, sind frustriert und nicht in der Lage, ein erstklassiges Kundenerlebnis zu bieten.

Arbeitskräftemangel mit intelligenten Einzelhandelslösungen begegnen

Robuste, mobile Lösungen für die Aufgabenumsetzung und für die Personaleinsatzplanung stellen gute Möglichkeiten bereit, mit denen Sie das Beste bei Ihren Mitarbeitern fördern können, indem Sie sie intelligent einsetzen, um auf geplante oder ungeplante Nachfrage und Ereignisse zu reagieren.

Dazu gehören:
Workforce Management Lösunge (https://www.reflexisinc.com/de/loesungen/workforce-scheduler/)n: Personalplanung und -prognosen sind schon in normalen Zeiten schwierig, wenn sich Manager auf Excel-Listen, Papier, E-Mails und Telefonate verlassen, um ihre Teams auf die Kundennachfrage abzustimmen. In Zeiten von Arbeitskräftemangel und unflexiblen Personalbudgets ist es daher umso schwieriger, auf solche veralteten Systeme bei der Personalbedarfsermittlung zurückzugreifen. Um alle verfügbaren Führungskräfte und Mitarbeiter bestmöglich einzusetzen, brauchen Einzelhändler eine intelligente Personaleinsatzplanung und ein Forecasting, mit dem sich die Personalkosten optimieren lassen.

Moderne Systeme nutzen Künstliche Intelligenz, um komplexe und umfangreiche historische Daten zu berücksichtigen, auch solche, die seit dem Ausbruch der Pandemie gesammelt wurden. Manager können verlässliche Pläne erstellen, die die Präferenzen der Mitarbeiter für Schichten und das Kundenverhalten (z. B. saisonale Schwankungen) berücksichtigen, und sie können die Pläne so weit wie möglich im Voraus mit den Mitarbeitern teilen.

Diese Lösungen ermöglichen es den Mitarbeitern, Schichten nach Genehmigung durch den Vorgesetzten problemlos zu tauschen oder zu übernehmen. Und mit den integrierten Funktionen zur Einhaltung von Gewerkschaftsregelungen, regionalen und bundesweiten Anforderungen und Best Practices des Unternehmens können Einzelhändler potenzielle Überstundenkosten reduzieren und Bußgelder oder gesetzliche Strafen vermeiden – ohne zusätzlichen Stress oder übermäßige Belastung der Filialleiter.

Zentralisierte Kommunikations- und Aufgabenmanagementlösungen: Damit Ihre derzeitige schlanke Belegschaft wie eine Präzisionsmaschine arbeiten kann, dürfen Sie keine Zeit oder Ressourcen für nicht wertschöpfende oder überflüssige Aufgaben verschwenden, wie z. B. das Durchsuchen von E-Mails nach Anweisungen zur Einrichtung oder Durchführung von Werbeaktionen. Die Umsetzung sollte zügig und zielgerichtet erfolgen, und sowohl Filialleiter als auch Mitarbeiter müssen genau wissen, was, wann von ihnen erwartet wird.

Anwendungen für das Aufgabenmanagement und die Filialkommunikation (https://www.reflexisinc.com/de/loesungen/real-time-task-manager/) in Echtzeit lösen betriebliche Herausforderungen lösen und fördern die Kundenbindung, weil sie überflüssige E-Mails, Telefonate und andere zeitraubende Aktivitäten drastisch reduzieren. Die Lösungen geben den Mitarbeitern in der Filiale eine nach Prioritäten geordnete Liste von Aufgaben an die Hand, die jeweils in Echtzeit aktualisiert wird. Damit wissen die Mitarbeiter immer, wo sie sein sollen und woran sie arbeiten müssen. Das System überwacht auch die Umsetzungsquote und ist in der Lage, Feedback von den Mitarbeitern in der Filiale entgegenzunehmen. Daraus resultiert eine höhere Umsetzungsquote von Aufgaben aus der Zentrale und die Möglichkeit, ein Management nach dem Ausnahmeprinzip zu etablieren.

Einzelhändler wollen ihre vorhandenen Möglichkeiten optimal einsetzen und gleichzeitig dafür sorgen, dass die Mitarbeiter in ihren Schichten engagiert und produktiv arbeiten können. Moderne Lösungen für die Filialkommunikation, das Aufgabenmanagement und für die Personaleinsatzplanung schaffen Zufriedenheit bei den Mitarbeitern und sind gleichzeitig ein guter Weg für die Optimierung von Personalkosten.
Wenn Sie mehr erfahren möchten, lesen Sie das Whitepaper von Reflexis: „Was eine effektivere und produktivere Belegschaft im Einzelhandel fördert“. (https://bit.ly/3F6cZbQ)

Reflexis (ein Unternehmen der Zebra Technologies) ist führender Anbieter von Realtime-Filialkommunikation und Workforce-Management-Lösungen. Mehr als 275 globale Handelsunternehmen vertrauen auf Reflexis, um ihre Filialarbeit zu vereinfachen, Personalkosten zu senken und auf Filialebene die Umsetzung zu verbessern. Reflexis ONE ist unsere cloudbasierte Realtime-Plattform. Sie unterstützt Handelsunternehmen, Prozesse in den Filialen zu kontrollieren und die Kommunikation mit der Zentrale und den Bereichsleitern zu verbessern, was in deutlichen Kosteneinsparungen, höherer Produktivität und in einem besseren Kundenservices resultiert.
Reflexis Systems befindet sich in Privatbesitz und hat seinen Hauptsitz in Dedham, Massachusetts und verfügt über Niederlassungen in Atlanta, Columbus, London, Ratingen und Pune (Indien), mit zusätzlicher Vertriebspräsenz in Europa und Lateinamerika.
Reflexis: Nutzen Sie das volle Potenzial Ihrer Filialmitarbeiter. Erfahren Sie mehr unter www.reflexisinc.de

Firmenkontakt
Reflexis Systems GmbH
N. N.
Kokkolastr. 5-7
40882 Ratingen
+49 211 42471-5640
vertrieb@reflexisinc.de
www.reflexisinc.de

Pressekontakt
Vitamin11 Marketingberatung
Gina Nauen
Ulrich-Kaegerl-Str. 19
94405 Landau
09951600601
gina.nauen@vitamin11.de

Home