Blog

Intelligente Automatisierung des Vertragsmanagements

JAGGAER übernimmt die KI-gestützte Vertragsanalyseplattform DocSkiff und treibt damit seine neue „Autonomous Commerce“-Strategie voran

Intelligente Automatisierung des Vertragsmanagements

Research Triangle, NC, 8. Februar 2022. Source-to-Pay-Anbieter JAGGAER gibt die Übernahme der KI-gestützten Vertragsanalyseplattform DocSkiff Inc. bekannt. Durch die Integration von DocSkiff in die JAGGAER ONE-Plattform lassen sich Vertragsinformationen künftig auf Basis von künstlicher Intelligenz und Machine Learning aus verschiedensten Quellen erfassen, prüfen sowie binnen kürzester Zeit analysieren.

„Mit diesen Technologien tragen wir entscheidend dazu bei, die Art und Weise, wie Unternehmen ihre Beschaffungsprozesse gestalten, zu optimieren“, sagt Jim Bureau, CEO von JAGGAER. „Angesichts des vorherrschenden Fachkräftemangels stehen Unternehmen zunehmend vor Herausforderungen, die sie nicht durch den Einsatz von zusätzlichem Humankapital lösen können. Durch die Automatisierung der Arbeitsabläufe, wie im Falle der DocSkiff-Lösung, lassen sich eine große Zeitersparnis erzielen und die freigesetzten personellen Kapazitäten für strategisch wichtigere Aufgaben nutzen. Zudem unterstützt das Tool die Risikoerkennung und zeigt wichtige Chancen auf – das ist ein hervorragendes Beispiel für den hohen Nutzen und die Effizienz von künstlicher Intelligenz.“

Durch den fortschrittlichen Einsatz von KI, maschinellem Lernen und natürlicher Sprachverarbeitung sowie die Skalierbarkeit ist DocSkiff eine wertvolle Ergänzung zu JAGGAERs bestehendem Angebot im Bereich Contract Lifecycle Management (CLM). Als „JAGGAER Contracts AI“ ist das Tool in Zukunft Teil des in die JAGGAER ONE-Suite integrierten „Contracts+“-Moduls. Für JAGGAER-User eröffnet sich dadurch der Weg zu einem noch schnelleren und effizienteren Vertragsmanagement, während bestehende DocSkiff-Kunden von einem Zugang zu JAGGAERs umfassender Source-to-Pay-Suite profitieren. Doch auch über das Vertragsmanagement hinaus zieht JAGGAER einen großen Nutzen aus den fortschrittlichen Technologien. Denn das sogenannte „Digital Mind“ der JAGGAER ONE Plattform nutzt ebenfalls moderne Datenanalysen, KI und Machine Learning zur Automatisierung der Beschaffungsprozesse und bietet darüber hinaus vorausschauende Empfehlungen zur Optimierung der Geschäftsergebnisse.

„JAGGAER und DocSkiff teilen eine gemeinsame Vision, indem wir beide die große Chance darin erkennen, viele der ressourcenintensiven Aufgaben im unternehmerischen Geschäftsverkehr intelligent zu automatisieren und dadurch enorm zu erleichtern“, sagt Siva Pullabholta, CEO und Mitbegründer von DocSkiff. „Unsere Lösung ist eine hervorragende Ergänzung zu JAGGAERs „Autonomous Commerce“-Strategie und wir freuen uns darauf, unsere Kunden auf ihrem Weg der digitalen Transformation zu neuen Höhen zu führen.“

Über DocSkiff
Die Smart Contract Analytics (SCA)-Lösung von DocSkiff ist eine umfassende Plattform zur Vertragsfindung und -analyse, die auf künstlicher Intelligenz und maschinellem Lernen basiert. Die Plattform erfasst, prüft und analysiert auf intelligente Weise kritische Informationen aus Verträgen, um Unternehmen bei der Risikominderung zu unterstützen.

Über JAGGAER: Autonomous Commerce
Als unabhängiges Source-to-Pay-Unternehmen mit mehr als 1.100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern steigert JAGGAER den Kundennutzen für Einkäufer und Verkäufer durch ein globales Netzwerk mit Niederlassungen in Nord- und Südamerika, APAC, Asien und EMEA. JAGGAER entwickelt und bietet umfangreiche SaaS-basierte Beschaffungslösungen, die den gesamten Source-to-Settle-Prozess umfassen, einschließlich Spend Management, Category Management, Lieferantenmanagement, Sourcing, Vertragsmanagement, eProcurement, Rechnungsabwicklung, Supply Chain Management und Bestandsmanagement. Diese Kernprozesse des Einkaufs sind alle auf einer einzigen Plattform, JAGGAER ONE, angesiedelt. JAGGAER leistet seit mehr als 25 Jahren Pionierarbeit im Bereich von Spend-Management-Lösungen und führt mit seinem Gehör für Kunden und Entscheider in allen Industriezweigen, dem öffentlichen Dienst und der Wissenschaft die Innovationskurve an. So auch in der Autonomous Commerce Revolution, die den gesamten Source-to-Pay-Prozess mit einem verbraucherähnlichen, autonomen Einkaufserlebnis verknüpft, das gleichermaßen Einkäufer, Lieferanten sowie Partner einbezieht und dabei das volle Potenzial des Internet of Things (IoT) ausschöpft. Durch den Einsatz von KI und maschinellem Lernen können Unternehmen per Matchmaking gezielt die zu ihren Anforderungen passenden Lieferanten finden und umgekehrt. So wurden in 2021 Waren im Wert von über 450 Milliarden Euro über das JAGGAER-Netzwerk gehandelt.

Firmenkontakt
JAGGAER Austria GmbH
Kathrin Kornfeld
Wienerberg Straße 11
1100 Wien
+4318049080
kkornfeld@jaggaer.com
www.jaggaer.com

Pressekontakt
PR KONSTANT
Till Konstanty
Füsilierstr. 11
40476 Düsseldorf
+49 211 730633-60
till@konstant.de
www.konstant.de

Belonio gewinnt Head of Sales von Sodexo

Mit Stefan Kölbl verstärkt Belonio künftig den Bereich Vertrieb. Kölbl war zuvor Head of Sales beim Marktbegleiter Sodexo Pass GmbH.

Belonio gewinnt Head of Sales von Sodexo

Stefan Kölbl

Belonio (https://belonio.de), Deutschlands führendes Unternehmen im Bereich Softwarelösungen für Mitarbeiterbenefits, stärkt seine Vertriebsabteilung: Stefan Kölbl übernimmt zum 01.02.2022 die Position Director Sales. Als Leiter Vertrieb bei Sodexo Pass GmbH verantwortete Stefan Kölbl zuvor den Bereich Drittvertrieb, Außendienst und Verbandskooperationen. Bei Belonio übernimmt der 40-Jährige die Vertriebsabteilung von Torben Bergmann, der künftig seinen Fokus auf die strategische Produktentwicklung legen wird.

„Mitarbeiterbenefits sind nicht nur meine Profession. Es ist auch meine Leidenschaft, Unternehmen bedarfsgerechte Lösungen anzubieten, um die Arbeitgeberattraktivität zu steigern sowie deren Belegschaft mit modernsten Benefits auszustatten“, so Stefan Kölbl. „Belonio ist das führende Unternehmen im Benefits Markt und begeistert seine Kunden mit Innovationen und einem herausragenden Kundenservice.“

„Mit Stefan konnten wir einen Experten der Branche mit exzellentem Erfahrungsschatz auf dem Benefits Markt gewinnen. Seine Expertise, seine Vertriebserfahrung sowie sein hervorragendes Netzwerk machen ihn zur Idealbesetzung für die Stelle in unserer wachsenden Vertriebsabteilung. Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit und bin glücklich, dass er unser Team bei Belonio bereichert“, sagt Thomas Pry, CEO von Belonio.

Die Benefit-Software von Belonio wurde 2015 von Frank Rohmann und Sven Janßen in Münster entwickelt. Ursprünglich war sie als interne Lösung für die Unternehmen der [whyit] Gruppe gedacht. Nachdem die Lösung auch für andere Unternehmen geöffnet wurde, nutzten 2018 bereits über 100 durch Empfehlungen gewonnene Unternehmen die Software für ihr Benefit-Management.

Heute setzen Unternehmen mit über 100.000 Mitarbeitern die Software ein, um die Verwaltung von Benefits zu vereinfachen, keine Überraschungen bei der Betriebsprüfung zu erleben und den Mitarbeitern das attraktivste Angebot zu unterbreiten.

Weitere Informationen sind erhältlich unter: www.belonio.de

Ansprechpartner für die Presse:
Daniel Düngel
Belonio GmbH
Wienburgstraße 207
48159 Münster

Tel. +49 251 131238 16
Fax +49 251 131238 29
presse@belonio.de

Belonio – Wir machen das Beste aus Lohn!

Presse / Media-Kit: https://belonio.de/presse

Firmenkontakt
Belonio
Thomas Pry
Wienburgstraße 207
48159 Münster
02511312380
presse@belonio.de

Belonio – Wir machen das Beste aus Lohn!

Pressekontakt
Belonio GmbH
Daniel Düngel
Wienburgstraße 207
48159 Münster
025113123816
presse@belonio.de

Belonio – Wir machen das Beste aus Lohn!

Haftung im Network Marketing und Multi-Level-Marketing

Selbstständigkeit: Welche Folgen hat ein Schaden in Ausübung der Tätigkeit?

Haftung im Network Marketing und Multi-Level-Marketing

Bernd Bereuter, Versicherungsmakler und Experte im Bereich Absicherung im Network Marketing und MLM

So schnell kann es gehen: Eben freute man sich noch, dass man gleich einen Termin bei einem neuen Kunden hat und kurz darauf ist es schon passiert.
Bei der Präsentation seines Produktes schüttete der Verkäufer versehentlich seinen Kaffee über das Handy des Kunden, sodass dieses beschädigt wurde.
Was nun kommt, nennt sich Verschuldenshaftung.
Grundlage hierfür ist § 823 BGB (1): „Wer vorsätzlich oder fahrlässig das Leben, den Körper, die Gesundheit, die Freiheit, das Eigentum oder ein sonstiges Recht eines anderen widerrechtlich verletzt, ist dem anderen zum Ersatz des daraus entstehenden Schadens verpflichtet.“
Das bedeutet, dass der Selbstständige in vollem Umfang für alle Schäden, die im Rahmen seiner betrieblichen Tätigkeit verursacht werden, haftet.
Die Auswirkungen können zu erheblichen wirtschaftlichen Nachteilen führen, denn die Haftung ist nach dem Gesetz unbegrenzt.
„Unwissenheit schützt vor Strafe nicht“.
Wer jetzt denkt, dass seine Privathaftpflichtversicherung greift, kann eine böse Überraschung erleben: Nur unter bestimmten Voraussetzungen können nebengewerbliche selbstständige Tätigkeiten in der Privathaftpflichtversicherung mitversichert sein. Oftmals gilt eine Umsatzgrenze, sowie eine konkrete Auflistung der versicherten Tätigkeiten – je nach Versicherer und Tarif.
Um sich vor den Folgen des Haftungsrisikos zu schützen, lautet die klare Empfehlung eine Absicherung über die Betriebshaftpflichtversicherung – speziell für das Network Marketing und Multi-Level-Marketing als wichtigste Absicherung im Geschäftsleben. Sie schützt den Selbstständigen bei Schäden vor einem hohen finanziellen Risiko.

Bernd Bereuter ist seit 1999 in der Versicherungsbranche tätig. 2019 gründete er das Maklerunternehmen und ist unabhängiger Experte als freier Versicherungsmakler.

Kontakt
Bereuter · Ihr Versicherungsmakler ·
Bernd Bereuter
Redderkrug 3
24321 Tröndel
04381-41589-55
bereuter@makler-sh.de
http://www.jetztversichert.de

Persönlichkeit mit Auszeichnung – Janis McDavid erhält den Personal Brand Award 2022

Ben Schulz ehrt Janis McDavid mit dem Personal Brand Award für herausragende Persönlichkeiten und führte ein ganz persönliches Interview mit dem Preisträger.

Persönlichkeit mit Auszeichnung - Janis McDavid erhält den Personal Brand Award 2022

Ben Schulz ehrt Janis McDavid mit dem Personal Brand Award für herausragende Persönlichkeiten.

Janis McDavid ist der Preisträger des Personal Brand Award (https://www.benschulz-partner.de/services/personal-branding/personal-brand-award/) 2022. Er befindet sich damit in bester Gesellschaft: Walter Kohl, Judith Williams und Thomas Anders erhielten bereits diese Auszeichnung. Menschen werden zwar am laufenden Band für ihr Lebenswerk, musikalische oder schauspielerische Leistungen oder politisches Engagement ausgezeichnet – Persönlichkeit spielt dabei aber, wenn überhaupt, nur eine untergeordnete Rolle. „Wir haben den Personal Brand Award ins Leben gerufen, um Menschen für ihre außergewöhnliche Persönlichkeit zu ehren, für ihr authentisches Auftreten und dafür, auch in der Öffentlichkeit echte Identität zu zeigen“, erläutert Ben Schulz.

Der 30-jährige Janis McDavid ist eine wahrhaft außergewöhnliche Persönlichkeit – er fährt Rennwagen, reist um die Welt, ist als UNICEF-Botschafter im Einsatz, schreibt Bücher und steht als Speaker auf der Bühne. Dass er ohne Arme und Beine geboren ist, hält ihn keineswegs davon ab, das zu tun was er möchte. Mit seinem Team unterstützt und begleitet Schulz Menschen auf dem Weg zur Personal Brand sowohl strategisch als auch operativ. Dabei begegnen ihm auch ganz besondere Menschen, die diesen Weg konsequent gegangen sind, so wie Janis McDavid. „Janis McDavid ist ein außergewöhnlicher Mensch, der mit seiner einzigartigen Persönlichkeit und seiner Einstellung zum Leben zeigt, dass alles möglich ist“, erzählt Ben Schulz und ergänzt: „Mit der eigenen Persönlichkeit sichtbar zu werden, braucht Identität und Mut – genau das hat Janis McDavid.“

Die eindrucksvolle Geschichte des diesjährigen Preisträgers zeigt, wie viel Wirksamkeit erzielt wird, wenn ein Mensch seine Persönlichkeit nach außen bringt, auch wenn das polarisiert und an manchen Stellen auf Gegenwind stößt. Als Jugendlicher haderte Janis McDavid noch, sich so anzunehmen, wie er ist und musste auch einige Tiefpunkte überwinden. Er beschreibt den Weg zu sich selbst als Prozess und heute kann er mit voller Überzeugung sagen, dass er sich liebt und für ihn alles möglich ist. Janis McDavid geht gerne über Grenzen hinaus und überrascht regelmäßig damit, Dinge zu tun, die so niemand von ihm erwartet. So bestieg er den Kilimandscharo und dreht im PS-starken Rennwagen seine Runden. Mit im Gepäck hat er immer seine persönliche Botschaft, die er nicht müde wird zu betonen. Seine Vision ist eine Welt, in der Merkmale, die uns unterscheiden, nicht zu einer Unterscheidung führen. Janis McDavid ist fest davon überzeugt, dass sich die großen Zukunftsfragen nur dann lösen lassen, wenn allen bewusst ist, dass jeder und jede in der Gesellschaft dafür gebraucht wird. Doch Janis McDavid spricht und schreibt nicht nur über seine Vision, sondern lebt jeden Tag vor, wie eine solche Welt aussehen kann.

„In all seinen Tätigkeiten ist Janis McDavid ein hervorragendes Beispiel für Personal Branding (https://www.benschulz-partner.de/services/personal-branding/personal-branding-definition/) und inspiriert damit andere Menschen, ebenfalls mutig ihre Persönlichkeit zu zeigen. Wir sind sehr stolz darauf, Janis McDavid für seine herausragende Personality auszuzeichnen, die er jeden Tag von ganzem Herzen lebt“, so Ben Schulz.

In einem persönlichen Interview spricht Janis McDavid (https://www.janis-mcdavid.de) mit Ben Schulz (https://www.benschulz-partner.de/ben-schulz/der-unternehmer/) über Wirksamkeit, Diversity und unsere Gesellschaft. Interview auf Youtube ansehen. (https://youtu.be/RHGK_vaJ2b8)

Nähere Informationen zu Ben Schulz und zur Ben Schulz & Partner AG erhalten Sie unter: https://www.benschulz-partner.de

Ben Schulz & Partner AG

Das Beratungshaus für Unternehmertum und Personal Branding im deutschsprachigen Raum unterstützt Inhaber, UnternehmerInnen, Selbstständige und Führungskräfte in ihrem Unternehmertum. Es geht darum, kraftvoll und sicher Grenzen zu überschreiten und neues Land für sich einzunehmen.

Von strategischem Sparring für UnternehmerInnen über Management Coaching und Unternehmensleitbildentwicklung bis hin zu Personal Branding und Marketing & Vertrieb – Die Ben Schulz & Partner AG liefert Consulting und Services auf höchstem Niveau.

Als Resulter ist es ihre Mission, den Fokus auf Ergebnisse zu legen, effektiv Ziele zu erreichen und die Weite im Denken zu fördern. Sie ermächtigen ihre Klienten in ihrer Handlungsfähigkeit und sorgen so für mehr Zukunftsstabilität.

Mit ihrem Hintergrund als Pioniere des Personal Branding, steht für die ExpertInnen der Ben Schulz & Partner AG der Mensch mit seiner Identität im Mittelpunkt. Sie verbinden ihr Know-how über Unternehmensstrategie mit psychologischem Wissen und dem handwerklichen Können aus Marketing und Vertrieb. Eine über 20jährige Unternehmensgeschichte spricht für sich.

Kontakt
Ben Schulz & Partner AG
Ben Schulz
Aarstraße 6
35756 Mittenaar-Bicken
+492772582010
mail@benschulz-partner.de
www.benschulz-partner.de

Paessler ernennt Joachim Weber zum neuen CTO

NEUER CTO TREIBT BRANCHENÜBERGREIFENDE LEADERSHIP VORAN

Paessler ernennt Joachim Weber zum neuen CTO

Helmut Binder, CEO, Paessler & Joachim Weber, CTO, Paessler

Nürnberg – 08. Februar 2022 – Die Paessler AG stellt offiziell Joachim Weber als ihren neuen Chief Technology Officer (CTO) vor. Joachim Weber verfügt über mehr als drei Jahrzehnte Branchenerfahrung und war bisher in verschiedenen leitenden Positionen in der EMEA-Region tätig. Er wird Paessler bei dem weiteren Wachstum und dem Innovationskurs unterstützen.

Als CTO leitet Joachim Weber ab sofort das wachsende Entwicklungsteam von Paessler und überwacht die kontinuierliche Weiterentwicklung des Produktportfolios. Außerdem treibt er die Einführung neuer Features, Funktionen und Angebote für Kunden voran.

Vor seiner Anstellung bei Paessler war Joachim Weber 20 Jahre bei Trend Micro und der EMC Corporation tätig. Dort hatte er diverse Führungspositionen auf globaler und EMEA-Ebene inne, darunter VP of Technical Solutions, Director of Global Services und Global Technical Council Leader. Während seiner Zeit bei Trend Micro war Joachim Weber für alle technischen Bereiche wie Presales, Post Sales, Consulting, Training, technischen Support und Produktmanagement verantwortlich. Bei der EMC Corporation konzentrierte er sich auf Verfahrensweisen für virtuelle Rechenzentren sowie branchen- und marktübergreifend auf globale Services.

Branchenübergreifende Leadership ausbauen

Als globale Marke hat Paessler mit der PRTG-Produktfamilie einen hohen Standard im IT-Monitoring gesetzt. Als CTO will Joachim Weber diesen Führungsanspruch ausbauen und auf weitere Bereiche wie Industrie, Healthcare und IoT ausdehnen. Usability und Kundenvorteile stehen auch zukünftig immer im Mittelpunkt von Paesslers Entwicklung.

„In der Welt der Monitoring-Lösungen hat Paessler die Grenzen des Machbaren stets weiter verschoben und liefert seit über 25 Jahren immer wieder außergewöhnliche Infrastrukturlösungen“, sagt Helmut Binder, CEO von Paessler. „Wir gehen Schritt für Schritt unseren Weg aus der Pandemie und suchen nach neuen Wachstumsmöglichkeiten. Daher freuen wir uns, Joachim im Vorstand begrüßen zu können. Seine Erfahrung spricht für sich, und gemeinsam werden wir weiterhin die wichtige Rolle des Monitorings für die Reduzierung des Ressourcenverbrauchs der Menschheit aufzeigen.“

„Seit fast 25 Jahren steht Paessler als Marke für außergewöhnliche, erstklassige Monitoring-Lösungen und Kundenservice. Ich fühle mich geehrt, jetzt die Möglichkeit zu haben, die Zukunft des Unternehmens mitzugestalten“, sagt Joachim Weber, CTO von Paessler. „Es liegt mir am Herzen, den Erfolg, die Stabilität und die Innovation zu bieten, die Paessler und seine Kunden verdienen. Nachdem ich mich seit Anfang des Jahres in das Unternehmen eingearbeitet habe, bin ich gespannt, was die Zukunft für uns bereithält“, sagt Joachim Weber, CTO von Paessler.

Unternehmen aller Größenordnungen – von KMUs bis hin zu Großunternehmen – müssen eine aktive Rolle bei der Reduzierung ihres ökologischen Fußabdrucks übernehmen. Mit den Lösungen von Paessler können Unternehmen ihre Infrastruktur genau überwachen, Problemen zuvorkommen und sicherstellen, dass sie so effizient wie möglich arbeiten. Mit Joachim Webers Erfahrung in diversen Branchen ist Paessler in der Lage, auch zukünftig allen Unternehmensgrößen fortschrittliche Produkte zu liefern.

Über Paessler AG
Paessler ist davon überzeugt, dass Monitoring eine wichtige Rolle spielt, wenn es darum geht, den Ressourcenverbrauch der Menschheit zu reduzieren. Die Produkte von Paessler helfen Nutzern, ihre IT-, OT- und IoT-Infrastrukturen zu optimieren und dadurch ihren Energieverbrauch und ihre Emissionen zu reduzieren – für einen gesünderen Planeten und unser aller Zukunft. Deshalb bietet Paessler Monitoring-Lösungen für Unternehmen unterschiedlicher Branchen und Größen an, von kleinen Unternehmen, über den Mittelstand bis hin zu Großkonzernen. Paessler arbeitet mit renommierten Partnern zusammen, um sich gemeinsam den Monitoring-Herausforderungen einer sich immer schneller verändernden Welt zu stellen.
Seit 1997, als PRTG Network Monitor auf den Markt kam, verbindet Paessler sein tiefgreifendes Monitoring-Wissen mit Innovationsgeist. Heute vertrauen mehr als 500.000 Anwender in über 170 Ländern auf PRTG und andere Paessler Lösungen, um ihre komplexen IT-, OT- und IoT-Infrastrukturen zu überwachen. Die Produkte von Paessler befähigen Nutzer, aus Daten umsetzbares Wissen zu erlangen, und helfen ihnen so, ihre Ressourcen zu optimieren.

Erfahren Sie mehr über Paessler – und wie Monitoring Ihnen helfen kann – unter www.paessler.de

Firmenkontakt
Paessler AG
Andrea Flachmann
Thurn-und-Taxis-Str. 14
90411 Nürnberg
+49 (0)911 93775-0
press@paessler.com
https://www.paessler.de

Pressekontakt
Sprengel & Partner GmbH
Samira Liebscher
Nisterstrasse 3
56472 Nisterau
02661-912600
paessler@sprengel-pr.com
https://www.sprengel-pr.com

Daniel Manzke ist neuer Co-Founder und CTO bei yoona.ai

Daniel Manzke ist neuer Co-Founder und CTO bei yoona.ai

Daniel Manzke und Anna Franziska Michel

Berlin – Good News zum Jahresbeginn: Daniel Manzke (38) ist Co-Founder und CTO beim Berliner B2B-SaaS Venture yoona.ai. Daniel verfügt über umfangreiche Erfahrungen im Produkt Management, Entwicklung von skalierbaren Plattformen und Aufbau von ganzen Organisationen aus verschiedenen Führungspositionen.
Vor seiner Tätigkeit bei The Female Company war er als CTO bei dem erfolgreichen Startup Delivery Hero tätig, wo er die Restaurantplattform erfolgreich auf- und ausbaute. Als Co-Founder und CTO bei yoona.ai wird es Daniels Aufgabe sein, das Produkt und die Technologie mit den Unternehmen zu verbinden und eine Architektur zu schaffen, die die weitere Entwicklung dieser bahnbrechenden Plattform unterstützt.

„Ich bin total happy, dass Daniel nun mein Co-Founder und CTO ist,“ so Anna-Franziska Michel, CEO und Gründerin von yoona.ai. „Mit Daniel verbindet mich ein geradezu symbiotisches Verständnis, er ist das Puzzleteil, das noch gefehlt hat. Durch seine Arbeit in unserem Advisory Board kennt er yoona.ai von Anfang an – und sein Know-how ist jetzt genau das, was wir brauchen, um als Unternehmen weiter zu wachsen und für unser Produkt die nächste Stufe zu zünden!“

yoona.ai ist die erste End-To-End-Losung weltweit, die Unternehmen durch Daten basierte Designgestaltung hilft, bis zu 80% der Zeit in der Entwurfs- und Kollektionsentwicklungsphase zu sparen und näher am Trend und Kunden zu designen, entsprechend die Kosten zu senken und Wegwerfprodukte oder eine Überproduktion zu vermeiden. Neueste Technologien wie neuronale Netze, automatisierte 3D-Generierung- und Augmented Reality wurden in diese Design-Software integriert. Nutzer:innen können ihr Design erstellen, es in 3D-Bilder umwandeln und mit Augmented Reality projizieren. Eine Plattform von der Idee bis zur Produktion.
Das Team von yoona.ai ist der festen Überzeugung, dass der Schutz der Umwelt und des Lebens auf der Erde in der Verantwortung aller liegt. Es glaubt, dass ein wichtiger Teil davon ist, die Modeindustrie in höchstem Maße zu digitalisieren, um sie auf einen besseren, einen „grüneren“ Weg zu schicken und die Kluft zwischen den ökonomischen und nachhaltigen Zielen dieser Industrie endlich zu schließen – und yoona.ai hat das Potenzial, die Lösung für diese Wertschöpfungskette zu liefern.

About yoona.ai
yoona.ai wurde 2020 in Berlin gegründet und wird von herausragenden Branchenfachleuten wie Alexander Gedat (ehem. CEO Marc O“Polo und GERRY WEBER, aktuell u.a. Aufsichtsratsvorsitzender GERRY WEBER), Martin Kronbugel (former Puma Teamhead for Regional Product Creation PUMA), Katia Yakovleva (Spotify), Tanja Bogumil (ehem. Kisura), Ben Gebien (Saatchi & Saatchi), Mohamed Omaizat (Senior Vice President Rocket Internet) und Ashish Kumar Mittal (Head of Product Management N26) begleitet.
CEO und Gründerin Anna-Franziska Michel ist „Digital Female Leader Award“ Gewinnerin im Bereich „Innovation“, Finalistin des WIN-Awards (Finale im Mai 2022) und gehört zu den TOP 100 Sustainability der Textilwirtschaft (30.12.2021). yoona.ai ist ein Techstars ´21 Unternehmen. Renommierte Firmen wie Oberalp Group, Fraas, VAUDE oder GERRY WEBER vertrauen bereits auf yoona.ai. Die Gründerin sagt: „yoona.ai kann Tesla für die Fashion-Welt werden!“

Firmenkontakt
Yoona Ventures GmbH
Joudy Sido
Hönower Straße 34
10317 Berlin
01729293731
yoona@together.partners
http://www.yoona.ai

Pressekontakt
Together.Partners
Petra Engelking
Postfach 605233
22247 Hamburg
01725152660
yoona@together.partners

Home

Erste Anzeichen für Sparmüdigkeit in Deutschland? / Sparwille sinkt im Jahresverlauf 2021 signifikant

– Finanzielle Unsicherheit angesichts andauernder Corona-Krise bleibt
– Jeder Fünfte Deutsche hofft im Jahr 2022 auf eine größere Reise
– Immer mehr, vor allem jüngere Deutsche setzen auf Aktien

Bonn, 08.02.2022 | Die Covid-Pandemie wirkte auch 2021 wie ein Spar-Booster: Gestrichene Reisepläne und begrenzte Freizeitoptionen einerseits, Lohneinbußen und unsichere Zukunftsaussichten andererseits sorgten für eine Sparquote auf historischem Rekordniveau. Doch laut einer repräsentativen Umfrage der norisbank im letzten Quartal 2021 wollen deutlich weniger Menschen auch im neuen Jahr gleich viel oder gar mehr sparen als im Vorjahr. Zeigt sich hier Sparmüdigkeit oder gar ein grundlegender Wandel?

Obwohl die Sparquote in Deutschland auch für 2021 voraussichtlich auf einem historisch sehr hohen, möglicherweise sogar neuen Rekordhoch liegen wird (laut Statistischem Bundesamt 2020: 16,1 Prozent, 2019: 10,8 Prozent), scheint der Sparwille der Deutschen nach zwei Pandemiejahren deutlich zurückzugehen. Während im Frühjahr 2021 aufgrund des langen Lockdowns, der damit verbundenen nur eingeschränkten Konsummöglichkeiten sowie der allgemein großen Verunsicherung drei von vier Befragten (76,3 Prozent) davon ausgingen, ihre Sparquote beizubehalten oder zu steigern, lag dieser Wert bei der Befragung im vierten Quartal mit 60,3 Prozent auf einem deutlich niedrigeren Niveau. Es ist anzunehmen, dass die zuletzt rückläufige Sparaktivität weniger mit Sparmüdigkeit zu begründen ist als vielmehr mit den ab Mitte letzten Jahres wieder umfassenderen Konsummöglichkeiten sowie der sinkenden Attraktivität, auf Konten im klassischen Sinne zu sparen.

Finanzielle Unsicherheit beeinflusst Finanzvorsätze der Deutschen
Insgesamt zeigt sich die Bevölkerung nach wie vor skeptisch gegenüber ihrer finanziellen Lage: Auch wenn die Tendenz leicht abnimmt, ziehen es zum Ende des letzten Jahres noch immer 30,9 Prozent der Befragten (4. Quartal 2020: 39,2 Prozent) vor, erst einmal abzuwarten, wie sich die aktuelle Corona-Krise auf ihre Finanzen auswirkt, bevor Pläne für die Zukunft gemacht werden. Trotz dieser Unsicherheit sehnen sich immerhin 26,7 Prozent der Befragten nach einem Ausgleich zu ihrem bisherigen Corona-Alltag. Mehr als jeder Fünfte (21,3 Prozent) plant im Jahr 2022 eine größere Reise, die in Zeiten der Pandemie nicht möglich war. 5,4 Prozent der Befragten streben in diesem Jahr sogar eine Auszeit an, um sich ganz bewusst von den Belastungen während der Corona-Zeit zu erholen.

Aktien und Fonds durch niedrige Zinsen attraktive Anlageoptionen
Wenn es um das Sparen geht, zeigt sich eine zunehmende Verlagerung vom klassischen Sparen auf Konten hin zur Anlage in Wertpapieren. So vertrauen die Deutschen mit Blick auf das Finanzjahr 2022 ungebrochen auf Aktien und Fonds: Nachdem Wertpapiere im Herbst 2020 erstmals das Girokonto als bevorzugte Anlageoption insbesondere aufgrund des extrem niedrigen Zinsniveaus abgelöst haben, setzt sich das Interesse an Anlagen in Wertpapieren auch in diesem Jahr fort. Rund ein Viertel der Befragten will auch in 2022 vornehmlich in Aktien und Fonds investieren (25,1 Prozent). Ein im Vergleich zu den letzten Jahrzehnten weiterhin sehr hoher Wert, wenngleich er etwas unter dem Höchststand im Frühjahr 2021 liegt (29,9 Prozent).

Bei den Wertpapieren zeigt sich dabei auch eine historisch besondere Entwicklung: Das Interesse an Börsen und den Investments in Wertpapieren ist gerade bei den Jüngeren zuletzt massiv gestiegen. Besonders unter den 18- bis 29-Jährigen zeigt sich ein großes Interesse an dieser Form der Anlage. Knapp jeder Dritte (32,6 Prozent, Frühjahr 2021: 29,9 Prozent) von ihnen investiert vorzugsweise in Aktien und Fonds. Diesen Trend bestätigen auch die jüngsten Zahlen des Deutschen Aktieninstituts (DAI). Das Sparbuch verliert hingegen zunehmend an Attraktivität (13,0 Prozent). Im Frühjahr 2021 lag dieser Wert noch bei 23,0 Prozent. Die Nutzung des Sparbuchs unter den 18- bis 29-Jährigen erreicht somit einen neuen Tiefpunkt.

Mehr Informationen zur norisbank finden Sie unter www.norisbank.de oder besuchen Sie uns auf Twitter https://twitter.com/norisbank.

Über die Umfrage
Die norisbank hat zusammen mit dem Marktforschungsinstitut Innofact AG 1.030 Personen ab 18 Jahren bevölkerungsrepräsentativ nach Alter und Geschlecht befragt. Die Online-Befragung wurde Ende Oktober 2021 durchgeführt.

Die norisbank – ein Unternehmen der Deutsche Bank Gruppe – ist eine moderne Direktbank, die ihren rund 570.000 Kunden online und telefonisch an 7 Tagen die Woche 24 Stunden zur Verfügung steht. Mit Services rund um die Uhr – wo immer der Kunde ist – sowie ganz ohne die Bindung an ein Filialnetz und Filialöffnungszeiten versteht sich die norisbank als die smarte „immer-und-überall-dabei“ Bank. Sie bietet ihren Kunden Produkte und Services in Testsieger-Qualität zu stets attraktiven Konditionen. Neben den Kernangeboten – dem für die meisten Kunden kostenlosen und leistungsstarken „Top-Girokonto“ in Testsieger-Qualität und der kostenlosen Kreditkarte sowie dem günstigen „Top-Kredit“ – bietet die norisbank ihren Kunden breit gefächerte Leistungen zu günstigen Konditionen: von der Geldanlage bis hin zu Versicherungen.

Für ihre kundenorientierten Angebote wurde die norisbank in den letzten Jahren vielfach prämiert. So wurde unter anderem das norisbank Top-Girokonto beim großen Girokonten-Vergleich 2021 vom Euro Magazin mit „sehr gut“ ausgezeichnet. Und auch das Handelsblatt kürte im November 2021 das norisbank Top-Girokonto zum Spitzenreiter unter allen untersuchten Direktbanken. Zudem beurteilte der TÜV Saarland das Preis-Leistungsverhältnis des norisbank-Angebots und die Kundenzufriedenheit Ende 2020 jeweils mit der Note „sehr gut“. 2021 kürte Focus Money die norisbank zudem zu „Deutschlands beste Direktbank“. Vielfache weitere Auszeichnungen bestätigen darüber hinaus die Top-Qualität und das hervorragende Preis-Leistungsverhältnis der norisbank. Weitere aktuelle Informationen hierzu:
https://www.norisbank.de/ueber-uns/norisbank/auszeichnungen.html

Kontakt
norisbank GmbH
Christian Jacobs
Reuterstraße 122
53129 Bonn
+49 (0)228 280 45-190
christian-a.jacobs@norisbank.de
www.norisbank.de

Endlich auf der PlayStation 5 zocken – und das mit grüner Energie: Stromanbieter E WIE EINFACH und Sony Interactive Entertainment machen es möglich

Endlich auf der PlayStation 5 zocken - und das mit grüner Energie: Stromanbieter E WIE EINFACH und Sony Interactive Entertainment machen es möglich

– PlayStation 5 und neues Open-World-Adventure „Horizon 2 Forbidden West“ mit Stromtarif erhältlich
– E WIE EINFACH startet Partnerschaft mit PlayStation

(Köln) Da Gaming und Energie einfach zusammengehören, haben der digitale Stromanbieter E WIE EINFACH und PlayStation eine ganz besondere Partnerschaft auf die Beine gestellt. Neukund:innen können ab sofort unter https://www.e-wie-einfach.de/ps5/ einen Tarif mit 100 Prozent Ökostrom abschließen und erhalten ein wahres Power-Bundle: Zusätzlich zur PlayStation 5 enthält das Angebot das lang erwartete Game „Horizon Forbidden West“, 12 Monate PlayStation Plus sowie on top eine 24-monatige Tarif-Preisgarantie.

„Die Kooperation mit PlayStation ist für uns das perfekte Match. Denn als digitaler Challenger ist es so möglich, unsere Zielgruppe passgenau zu erreichen. Und das alles natürlich mit grüner Energie“, so Katja Steger, Geschäftsführerin von E WIE EINFACH.

E WIE EINFACH
E WIE EINFACH ist der digitale Energieanbieter für die mobile Generation, mit Fokus auf Individualität und Digitalisierung. Das Angebot umfasst Ökostrom- und Ökogastarife, die mit Wunschprodukten kombinierbar sind. Alle Angebote überzeugen mit Verständlichkeit, Transparenz sowie einem mehrfach ausgezeichneten Service. Eine Übersicht zum Unternehmen und zu den Produkten von E WIE EINFACH finden Sie unter www.e-wie-einfach.de (http://www.e-wie-einfach.de/), auf Facebook (https://www.facebook.com/ewieeinfach), Instagram (https://www.instagram.com/e_wie_einfach/), LinkedIn (https://de.linkedin.com/company/e-wie-einfach-strom-und-gas-gmbh), Twitter (https://twitter.com/e_wie_einfach) sowie auf YouTube (https://www.youtube.com/ewieeinfach).

Über Sony Interactive Entertainment
Das Unternehmen Sony Interactive Entertainment (SIE) ist als weltweit führend in der interaktiven und digitalen Unterhaltung anerkannt und für die Marke PlayStation® sowie die dazugehörigen Produkte und Services verantwortlich. PlayStation hat schon seit dem Start der ersten PlayStation 1994 in Japan den Markt mit Innovationen bereichert. Zu den Produkten und Services der PlayStation-Familie gehören: PlayStation®5, PlayStation®4, PlayStation®VR, PlayStationTMStore, PlayStation®Plus, PlayStationTMNow und die hochgelobten PlayStation-Softwaretitel von PlayStation Studios. SIE ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Sony Corporation mit Hauptsitz in San Mate-o, Kalifornien, und globalen Funktionen in Kalifornien, London und Tokio.

Kontakt
E WIE EINFACH GmbH
Bettina Donges
Salierring 47-53
50677 Köln
0221-17737-308
0221-17737-210
presse@e-wie-einfach.de
www.e-wie-einfach.de

Channel Manager Martin Birkholz und Lead Solution Strategist Nermin Smajić verstärken das Immersive Labs Team in der DACH-Region

München, 8. Februar 2022 – Immersive Labs (http://www.immersivelabs.com/), ein globaler Markt- und Innovationsführer, der es Unternehmen ermöglicht, die Cyber-Kompetenz ihrer Mitarbeiter kontinuierlich zu messen und zu optimieren, erweitert mit der Ernennung von Martin Birkholz zum Channel Manager und Nermin Smajić zum Lead Solution Strategist sein Team in der DACH-Region.

Mit Martin Birkholz steht den Channel-Partnern von Immersive Labs seit November 2021 ein langjähriger Branchenexperte und Vertriebsprofi beim Ausbau ihres Geschäfts zur Seite. Der neue Channel Manager bringt über zwanzig Jahre Erfahrung bei der Umsetzung von indirekten Vertriebsstrategien für Cybersecurity-Lösungen mit: Vor seinem Wechsel zu Immersive Labs war Martin Birkholz viele Jahre in verantwortlicher Stellung bei SailPoint, Tufin sowie BlueCoat/Symantec und Sophos tätig und zeichnete dort unter anderem als Channel Manager und Team Leader für den Aufbau und die Weiterentwicklung von regionalen und nationalen SI verantwortlich.

Seit Oktober 2021 unterstützt Nermin Smajić Immersive Labs Kunden dabei, im Hinblick auf ihre Cybersecurity-Strategie eine gezielte Balance zwischen Technologie-Einsatz, Prozessen und menschlicher Cyber-Kompetenz zu etablieren. Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf der häufig vernachlässigten menschlichen Komponente. Nermin Smajić kennt den Channel bereits aus mehreren Perspektiven und betreute in verschiedenen leitenden Funktionen den Aufbau und die Entwicklung von Channel-Partnerschaften und Strukturen in der Cybersecurity-Branche.

„Cyber-Bedrohungen sind heutzutage eine unternehmensweite Angelegenheit und können von Security-Teams über Kommunikations- und Rechtsexperten bis hin zu Executives und Vorstandsmitgliedern potenziell jeden betreffen“, so Martin Birkholz, Channel Manager DACH bei Immersive Labs. „Unternehmen müssen als Ganzes darauf reagieren und in puncto Cybersecurity neben dem technologischen Aspekt auch den menschlichen im Blick haben, sprich das Know-how ihrer Mitarbeiter kontinuierlich optimieren, sodass es mit der sich ständig verändernden Bedrohungslandschaft Schritt halten kann. Cyber Workforce Optimization ist ein junges, aber rasant wachsendes Marktsegment, das unseren Channel-Partnern zahlreiche interessante Ansatzpunkte bietet, um ihr Geschäft erfolgreich auszubauen – und ich freue mich sehr darauf, auszuloten, wie wir im Jahr 2022 gemeinsam die Weichen für nachhaltiges Wachstum stellen können.“

Mehr über Immersive Labs erfahren interessierte Leser unter www.immersivelabs.com (http://www.immersivelabs.com/).

Über Immersive Labs
Immersive Labs ist die weltweit erste Lösung, die es Unternehmen ermöglicht, die Cyber-Kompetenz ihrer Mitarbeiter im Rahmen ihrer Security-Strategie zu evaluieren, auf konkrete Risikoszenarien abzustimmen und zu optimieren. Die preisgekrönte Plattform testet, analysiert und verbessert kontinuierlich die Cyber-Kompetenz technischer und nicht-technischer Teams, sodass das Know-how im gesamten Unternehmen mit der sich ständig verändernden Bedrohungslandschaft Schritt halten kann. Auf diese Weise erreichen Unternehmen ein Höchstmaß an Widerstandsfähigkeit und können die Cyber-Kompetenz und das Urteilsvermögen ihrer Mitarbeiter erstmals strategisch für die Reduzierung von Cyber-Risiken und das Krisenmanagement nutzen.

Immersive Labs wird durch Goldman Sachs Asset Management, Summit Partners, Insight Partners, Citi Ventures und Menlo Ventures finanziert. Zu den Kunden des Unternehmens zählen einige der größten Unternehmen in den Bereichen Financial Services, Healthcare und im öffentlichen Sektor. Mehr zu Immersive Labs unter www.immersivelabs.com.

Kontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Michal Vitkovsky
Neue Straße 7
91088 Bubenreuth
+ 49 (0) 9131 81281-25
michal.vitkovsky@h-zwo-b.de

Agentur

Würth Agrar Lease erfolgreich am Markt platziert

Würth Agrar Lease erfolgreich am Markt platziert

Finanzierung für die Landwirtschaft? – Was wir machen, machen wir richtig!

2021 ist die Würth Leasing mit ihrem neuen Geschäftsbereich Würth Agrar Lease in die Agrarbranche eingestiegen. Großes Knowhow sowie regionale Betreuung der Händler und Endkunden durch ausgewiesene Agrarspezialisten mit langjähriger Erfahrung führte dazu, dass die Würth Agar Lease auf einen erfolgreichen Markteinstieg im Jahr 2021 zurückblicken kann. Banken- und herstellerunabhängig reagieren wir flexibel auf die Bedürfnisse unserer Kunden aus dem Agrar- und Landwirtschaftssektor – mit klaren Linien und verbindlichen Zusagen. Im Fokus steht dabei eine unkomplizierte Abwicklung und großes Branchen-Knowhow – hiervon profitieren Händler sowie Endkunden.

„Der Grundstein ist gelegt. 2022 geht es nun darum, den Erfolg der Würth Agrar Lease weiter auszubauen. Dafür werden wir unser Team im Innen- und Außendienst weiter verstärken. 2021 hat gezeigt, dass unser Konzept passt und wir dieses, besonders unter dem Namen Würth, weiter verfolgen werden“ so Thomas Knappmann, Leiter Vertrieb Würth Agrar Lease.

Die Würth Agrar Lease ist Ihr Spezialist für die Finanzierung von:
– Schleppern, Feldhäckslern, Mähdreschern
– Ladewagen, Gülletechnik, Ballenpressen, Bodenbearbeitung
– Erntetechnik, Fütterungstechnik, Grünlandtechnik
– Pflanzenschutz, Rad- und Teleskoplader
– Forsttechnik

Weitere Informationen zum Geschäftsbereich Würth Agrar Lease finden Sie unter:
https://www.wuerth-leasing.de/loesungen/agrar-lease

Über die Würth Leasing
Die Würth Leasing GmbH & Co. KG wurde 1993 gegründet und hat ihren Hauptsitz in Albershausen. Das Unternehmen entwickelt objekt- und kundenspezifische Finanzierungslösungen in verschiedenen Geschäftsbereichen. Zusammen mit der 100-prozentigen Tochterfirma Würth Truck Lease GmbH betreuen über 180 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an mehreren Standorten über 6.000 Kunden mit einem Finanzierungsvolumen von mehr als EUR 1,2 Milliarden.

Über die Würth-Gruppe
Die Würth-Gruppe ist Weltmarktführer in ihrem Kerngeschäft, dem Handel mit Montage- und Befestigungsmaterial. Sie besteht aktuell aus über 400 Gesellschaften in mehr als 80 Ländern und beschäftigt über 83.000 Mitarbeitende. Davon sind rund 34.000 fest angestellte Verkäufer*innen im Außendienst. Im Kerngeschäft, der Würth-Linie, umfasst das Verkaufsprogramm für Handwerk und Industrie über 125.000 Produkte: von Schrauben, Schraubenzubehör und Dübeln über Werkzeuge bis hin zu chemisch-technischen Produkten und Arbeitsschutz. Die Allied Companies – Gesellschaften des Konzerns, die an das Kerngeschäft angrenzen oder diversifizierte Geschäftsbereiche bearbeiten – ergänzen das Angebot um Produkte für Bau- und Heimwerkermärkte, Elektroinstallationsmaterial, elektronische Bauteile (z. B. Leiterplatten) sowie Finanzdienstleistungen. Sie machen über 40 Prozent des Umsatzes der Würth-Gruppe aus.

Kontakt
Würth Leasing GmbH & Co. KG
Jan Paul Gaugler
Breitensteinstraße 2
73095 Albershausen
+49 (0)7161/95136-38
jan.gaugler@wuerth-leasing.de
https://www.wuerth-leasing.de