Blog

Corona-Auswirkungen auf den deutschen Büromarkt aktuell noch gering

Experten sehen wachsenden Bedarf an flexiblen Büro-, Miet- und Servicelösungen

Corona-Auswirkungen auf den deutschen Büromarkt aktuell noch gering

Frankfurt am Main ist die deutsche Business Center Hauptstadt

H A M B U R G – 22. März 2021. Die Corona-Pandemie hat die Büroarbeit in Deutschland sehr verändert. Viele Arbeitgeber haben ihre Angestellten ins Homeoffice geschickt, um sie vor dem neuartigen Virus zu schützen. Dadurch sind betriebsintern die Nutzung von Video- und Telefonkonferenzen gestiegen. Wie wird sich das auf die Bürowirtschaft in Deutschland auswirken? Ein prominentes Beispiel aus dem Ausland lässt erahnen, dass sich der gewerbliche Markt für Büroflächen mittelfristig grundlegend verändern wird. „Wir merken schon heute eine deutlich erhöhte Nachfrage nach flexiblen Büro-, Miet- und Servicelösungen“, berichtet der Vorsitzende des Bundesverbandes Business Center e.V., Lars Henckel, in einer Pressemitteilung.

London ist seit Jahrzehnten der Hotspot der europäischen Finanzindustrie. Viele Banken, Investmentanbieter und weitere Finanzdienstleister aus aller Welt haben ihren europäischen Hauptsitz an die Themse gelegt. Seit einiger Zeit geht der Trend in eine andere Richtung. Zahlreiche Banken haben angekündigt, ihre Büroflächen in London, coronabedingt, zu reduzieren. Insgesamt droht eine Steigerung des Büroleerstands in der britischen Hauptstadt um bis zu 40 Prozent. So auch die Bank HSBC, die in dem ehemaligen Hafenviertel Canary Wharf einen 200 Meter hohen Wolkenkratzer mit 46 Etagen betreibt. Sie will die Büroflächen um fast die Hälfte verringern, da die Mehrheit der 40.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Homeoffice arbeiten.

Ähnliche Situation in Deutschland nicht absehbar

Und wie ist die Situation der Bürowirtschaft in Deutschland? Droht hier ein ähnliches Szenario wie in London? „Nein – aktuell sehe ich diese Entwicklung in Deutschland nicht“, resümiert Lars Henckel, Vorsitzender des Bundesverbandes Business Center. „Der Leerstand wird in der Pandemie zwar steigen, allerdings nicht in diesem Ausmaß.“ Die Mieten in London seien mehr als doppelt so hoch wie in deutschen Großstädten. Zudem seien Pendlerzeiten von zwei Stunden dort keine Seltenheit. Die Meinung, dass die Corona-Pandemie zu großen Einschnitten in der Bürowirtschaft führen wird, habe sich bislang nicht bewahrheitet.
Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf dem Zusammenspiel zwischen Homeoffice und dem Büro in der Innenstadt. „Der Arbeitsalltag wird nicht mehr ausschließlich im Büro stattfinden. Die Räume werden eher situationsbedingt genutzt werden“, sagt Lars Henckel. Die Bürofläche passt sich entsprechend der Nutzung an: So wird ein Konferenzraum für Meetings vorgehalten oder auch ein Großraumbüro, wenn es auf eine schnelle Kommunikation ankommt. Ebenso können auf der Fläche auch Einzelbüros eingerichtet werden.

Die Ansprüche an die Büroräume haben sich geändert

Die Unternehmen haben offensichtlich festgestellt, dass der flexible Arbeitsplatz für die Büroarbeit nach der Pandemie fest zur Arbeitswelt gehören wird, ist sich der Vorsitzende des Bundesverbandes sicher. „Die Ansprüche an die Bürofläche sind heute andere als noch vor zehn oder fünfzehn Jahren. Die starren, unveränderbaren Räumlichkeiten gibt es nicht mehr. Die Büroräume müssen hybride sein und sich damit der entsprechenden Situation des Unternehmens anpassen.“

Die Auswirkungen, die die Pandemie auf die Bürowirtschaft in Deutschland haben wird, bieten zahlreiche Chancen. So werde sich die Nutzung der Bürofläche durch Entwicklungen, wie dem Homeoffice ändern, prognostiziert Lars Henckel. „Die Bürowirtschaft muss auf diese langfristige Entwicklung reagieren und den Unternehmen entsprechende Angebote machen“, stellt er abschließend fest.

Business Center stellen wachsenden Bedarf für flexible und serviceorientierte Büroflächen fest

Die Anbieter von Business Centern berichten, dass momentan viele Unternehmen konkret auf der Suche nach flexiblen und modernen Büroflächen sind, die ergänzend oder sogar alternativ zu den Bestandsflächen den Bedarf nach corona-konformen und serviceorientierten Büros decken, ohne die Unternehmen langfristig zu binden. „Die Corona Pandemie bewirkt offensichtlich in vielen Unternehmen ein Umdenken weg von klassischen und langfristigen Mietlösungen hin zu innovativen Angeboten, die sich flexibel dem Platz- und Servicebedarf anpassen“, stellt Henckel nach einer Vorstandssitzung des Bundesverbandes fest. „Nach dem Hype der Coworking-Flächen mit großen und offenen Flächen sind aktuell variable Lösungen mit kleinen Arbeitseinheiten und einer hohen Dienstleistungsorientierung gefragt. Genau dies bieten die Unternehmen unseres Verbandes an und deshalb sind wir für die Zukunft grundsätzlich sehr optimistisch“, betont Lars Henckel.

Zum Verband

Der Bundesverband Business Center e. V. wurde 1984 gegründet und sieht sich als Interessenvertretung und Kooperationsplattform für die Branche. Das Angebot der Mitgliedsunternehmen richtet sich an internationale Konzerne, Startups und mittelständische Unternehmen. Das Dienstleistungsportfolio umfasst sowohl komplett möblierte und ausgestattete Büros, Konferenzräume, und Virtual Offices, als auch erweiterte Sekretariats-Services.

Firmenkontakt
Bundesverband Business Center e.V.
Lars Henckel
Himmelstraße 9
22299 Hamburg
+49 40 42236108
+49 40 42236109
info@business-centers.de
www.business-centers.de

Pressekontakt
Public Relation | ConversioPR
Meike Jänsch
Jakobistraße 61
59494 Soest
+49 40 42236108
+49 40 42236109
info@business-centers.de
www.business-centers.de

Deutschlands Lieblinge 2021: BILD-Siegel für ehotel®

Nur wenn Kunden vollkommen überzeugt sind, empfehlen sie ein Unternehmen auch an Freunde und Kollegen weiter. Welche Unternehmen in der Kundengunst ganz weit oben stehen, hat Deutschlands größte Tageszeitung BILD in Zusammenarbeit mit dem Analyseinstitut ServiceValue auch in diesem Jahr mit Hilfe einer Studie herausgefunden. In der Branche der Hotelbuchungsportale überzeugt ehotel® mit sehr hoher Kundenzufriedenheit und kann so an den Vorjahreserfolg anknüpfen.

In einer deutschlandweiten Umfrage wurden dieses Mal knapp eine halbe Million Verbraucherurteile eingeholt und gut 1.900 Hersteller, Händler und Dienstleister aus 163 Branchen verglichen. Eine fünfstufige Zufriedenheitsskala machte dabei die Gesamtzufriedenheit der Kunden messbar. „Kundenzufriedenheit ist für uns die Basis unserer Arbeit“, erklärt Fritz Zerweck, CEO von ehotel®, „deswegen setzen wir neben Innovationen und modernen Technologien auf Service, Fairness und Transparenz.“ Die Studie bestätigt: Das geradlinige Unternehmenskonzept geht auf und ehotel® zählt zu Deutschlands Lieblingen 2021. Die Ergebnisse der Studie sind jetzt auf der Webseite von ServiceValue veröffentlicht.

Die Hotelbuchungsplattform ehotel® bündelt die Unterkunftsangebote aller Anbieter weltweit auf einer Plattform durch META-SEARCH-Technologie. Das Berliner Unternehmen legt den Schwerpunkt der Unternehmensausrichtung auf die gesamtheitliche Unterstützung von Hotelbuchungen und die damit verbundenen Leistungen für Geschäftskunden. Durch die Integration von Tools und Serviceleistungen in die Systeme der jeweiligen Unternehmen und eigens entwickelte Zahlungs- und Abrechnungslösungen sorgt ehotel® für optimierte Prozesse, eine lückenlose Ausgabenkontrolle, Compliance und Kosteneinsparungen auf Kundenseite. Die Buchungsplattform wurde für ihre Servicequalität wiederholt u.a. vom Deutschen Institut für Service Qualität und dem Marktforschungsinstitut ServiceValue ausgezeichnet. www.ehotel.de

Firmenkontakt
ehotel AG
Christoph Metz
Greifswalder Straße 208
10405 Berlin
030 473 73 0
presse@ehotel.de
http://www.ehotel.de

Pressekontakt
ehotel AG
Christian Schmidt
Greifswalder Straße 208
10405 Berlin
030 473 73 245
presse@ehotel.de
http://www.ehotel.de

Abschlussarbeiten online drucken und binden lassen – Diplomarbeit-Print bietet besten Service während Corona

Ob Homeschooling oder nicht: Auch in Coronazeiten schreiben viele Schüler ihre ersten vorwissenschaftlichen Arbeiten und Studenten ihre Semester- oder Abschlussarbeiten

Abschlussarbeiten online drucken und binden lassen - Diplomarbeit-Print bietet besten Service während Corona

Anbringen von Buchecken (Bildquelle: Ludwig Hofpointner)

Das Verfassen einer Abschlussarbeit ist immer mit Entbehrungen verbunden, Studenten wie Schüler investieren viel Zeit und Schweiß. Am Ende ihres Weges steht der Wunsch, die eigene Arbeit so schnell und unkompliziert wie möglich, aber in professioneller Qualität drucken und binden zu lassen. Schließlich verdient die gedruckte Version einer Abschlussarbeit mindestens die gleiche Hingabe wie ihre digitale Vorlage.
Eine Abschlussarbeit durchläuft bei Diplomarbeit Print (https://www.diplomarbeit-print.de/) viele wichtige Prozesse von der Gestaltung der Prägung, über die Individualisierung und Veredelung und die Endkontrolle bis zum Versand. Sorgfalt und Qualität spielen eine große Rolle, denn die Druckerei möchte die Erwartungen ihrer Kunden voll und ganz erfüllen.

Individuelle Wünsche willkommen

Mit dem Online-Konfigurator kann online jeder seine Cover-Prägung präzise selbst gestalten. Zum Beispiel mit einem eigenen Logo, in eigener Positionierung und Schriftgröße. Auch bei der Bindung (https://www.diplomarbeit-print.de/info/bindearten.html) gibt es Spielraum für individuelle Wünsche: mit der Spiralbindung, der Klebebindung oder einer Hardcover-Bindung.
Die Vorteile des Service liegen auf der Hand: Jeder kann seine Abschlussarbeit bequem von zu Hause gestalten und bekommt sie nach Hause geliefert. Der spezielle Kantenschutz und ein hochwertiger Versandkarton garantieren größtmöglichen Schutz bei der Zustellung.
Ein weiterer Vorteil: Es gibt keine Wartezeiten vor dem Geschäft mehr. Denn Diplomarbeit Print produziert und versendet die Arbeiten an Werktagen von Montag bis Freitag und verschickt Bestellungen, die vor 11 Uhr eingehen, noch am selben Tag. Auch der Preis ist attraktiv: Der Versand ist kostenlos und für die Anfertigung des Druckes und der Bindung gibt Diplomarbeit Print eine Bestpreisgarantie.

Kompetenz, Schnelligkeit & Zuverlässigkeit – so geht Druckerei

Ludwig Hofpointner hat an der FH Salzburg Design & Produktmanagement studiert und sich schon sehr früh überlegt, eine eigene Druckerei (https://www.diplomarbeit-print.de/info/ueber-uns.html) zu betreiben. Noch vor der Abgabe seiner Bachelorarbeit eröffnete er seine erste Filiale, zu der inzwischen eine weitere hinzugekommen ist.
Hofpointner blickt zuversichtlich in die Zukunft und ist überzeugt: Mit Kompetenz, schneller Reaktionszeit sowie Zuverlässigkeit wird er Schülern und Studenten auch in Zukunft für seinen Service begeistern.
Diplomarbeit Print ist stets bemüht, so transparent wie möglich zu sein und arbeitet ohne versteckte Kosten. Dabei hat der Wunsch der Kunden Priorität: Jeder Auftrag wird exakt so ausgeführt, wie vom Kunden bestellt. Die Druckerei versteckt sich nicht hinter einem Schema-F-Sortiment – sie nimmt gerne individuelle Wünsche an und hilft bei Unklarheiten nach. Das Ziel ist es, gemeinsam das bestmögliche Ergebnis zu erreichen.

Online Copyshop für Druckaufträge aller Art. Unser Spezialgebiet ist Druck und Bindung von Abschlussarbeiten.

Kontakt
Diplomarbeit-Print
Ludwig Hofpointner
Bahnhofstraße 2
5400 Hallein
+49 151 26222757
office@diplomarbeit-print.de
https://www.diplomarbeit-print.de/

Tatortreinigung Stuttgart – Fachfirma für Tatortreinigung und Schädlingsbekämpfung

Die Tatortreinigung Stuttgart ist Fachfirma für Tatortreinigungen, Leichenfundort-Reinigungen, Geruchsbeseitigungen, Desinfektionen und Schädlingsbekämpfung

Das Unternehmen ist seit mehreren Jahrzehnten in Stuttgart und Umgebung etabliert, als staatlich geprüfter Desinfektor anerkannt und als Tatortreiniger zertifiziert.

Unerwünschte Mikroorganismen gezielt reduzieren mit professioneller Reinigung

Im Zentrum des Service stehen die Desinfektion und die Geruchsbeseitigung. Sie fallen besonders bei der Tatortreinigung, nach Tod oder Unfall, an. Aber auch in anderweitig kontaminierten Räumen wird die Tatortreinigung Stuttgart (https://www.tatortreinigung-stuttgart.de/) tätig und desinfiziert beispielsweise Messie-Wohnungen sowie Räume, in denen es zu einem Corona-Ausbruch gekommen ist.
In diesen Fällen empfiehlt das Robert-Koch-Institut Desinfektionsmittel, die für die mikrobiologischen Wirkungsspektren A, B und C ausgelegt sind. Das schließt die Abtötung von vegetativen Bakterien einschließlich Mykobakterien (A), die Inaktivierung von Viren (B) sowie die Abtötung von Sporen des Erregers des Milzbrandes (C) ein.
Um diese Wirkung zu gewährleisten, verwendet der Tatortreiniger Stuttgart Desinfektionsmittel, die vom Robert Koch Institut auf ihre Wirksamkeit geprüft und als wirksam bestätigt wurden.
Nach Abschluss der Arbeiten dokumentiert das Unternehmen den Einsatz und sendet eine Probe an ein Labor, um das Desinfektionsergebnis bestätigen zu lassen.

Tatortreiniger Stuttgart arbeitet nach HACCP-Standard

Jeder Betrieb sollte Maßnahmen zur Hygiene in einem eigenen Hygiene-Konzept festhalten. Aber auch Privatpersonen profitieren in bestimmten Fällen von einem Reinigungs- und Desinfektionsplan.
Ziel der Desinfektion ist, unerwünschte Mikroorganismen auf ein Niveau zu reduzieren, das nicht gesundheitsschädlich ist und zum Beispiel Lebensmittel nicht nachteilig beeinflusst.
Zur Vereinheitlichung der dafür notwendigen Maßnahmen hat sich international der HACCP-Standard durchgesetzt. Dabei handelt es sich um ein Werkzeug, mit dem sich Gefahren im Zusammenhang mit Lebensmitteln vermeiden lassen. Zum Prozess, der die Erfüllung des Standards gewährleistet, gehört eine Gefahrenanalyse, die Analyse kritischer Kontrollpunkte sowie die Errichtung von Überwachungsverfahren an diesen Kontrollpunkten.

Professionelle Geruchsbeseitigung & Schädlingsbekämpfung

Außerdem ist der Tatortreiniger Stuttgart auf die Beseitigung hartnäckiger Gerüche spezialisiert, zu denen auch Leichengerüche gehören. Des Weiteren Raucherwohnungen, Messiewohnungen sowie Ölgerüche und Gerüche nach Wasserschäden.
Genauso unbeliebt wie schlechte Gerüche sind Schädlinge (https://www.tatortreinigung-stuttgart.de/schaedlingsbekampfung), die sich in der Wohnung „festgebissen“ haben. Deswegen hat sich das Unternehmen zusätzlich auf die Schädlingsbekämpfung spezialisiert und entfernt zuverlässig Bettwanzen, Speckkäfer und Fliegen mit der nötigen Sachkunde.

Tatortreinigung Stuttgart Burkhardt ist Fachfirma für Leichenfundort Reinigungen und Tatortreinigungen. Nach Mord, Suizid, Unfall oder natürlichem Tod beseitigt der Spezialist alle Spuren, beseitigt den Leichengeruch und desinfiziert. Nach Abschluss aller Arbeiten gibt es eine Dokumentation und Laborprobe, welche an ein Labor geschickt wird, um das Ergebnis der Desinfektionsarbeiten zu überprüfen.

Firmenkontakt
Tatortreinigung Stuttgart Burkhardt
Michael Klein
König Str. 10 c
70173 Stuttgart
0711 25 254399
info@tatortreinigung-stuttgart.de
www.Tatortreinigung-Stuttgart.de

Pressekontakt
Tatortreinigung Stuttgart Burkhardt
Michael Müller
König Str. 10 c
70173 Stuttgart
0711 25 254399
info@tatortreinigung-stuttgart.de
www.Tatortreinigung-Stuttgart.de

ezeep Blue jetzt in IGEL OS integriert

In IGEL OS integriertes ezeep Blue bietet einen Home-Office-Desktop, der einfaches und sicheres Cloud Printing unterstützt

ezeep Blue jetzt in IGEL OS integriert

Berlin/Denver, 23. März 2021 – Der Druckmanagement-Experte ThinPrint und IGEL, Anbieter des Next-Gen-Edge-OS für Cloud-Workspaces, haben ihre Partnerschaft erweitert, um die Produktivität und Sicherheit von Remote-Arbeitsplätzen über Windows Virtual Desktop zu ermöglichen und gleichzeitig die Anforderungen an einfaches und sicheres Drucken zu erfüllen. Durch die Teilnahme von ThinPrint am IGEL Ready-Partnerprogramm wurden die ThinPrints ezeep Blue Cloud-Printing-Lösungen in IGEL OS integriert, zum Beispiel über den IGEL UD Pocket, der kaum größer als eine Büroklammer ist und der den Computer über den USB-Steckplatz in einen verwalteten, sicheren Home-Office-Endpunkt verwandelt.

Der Bedarf an produktiven und sicheren Remote-Working-Lösungen ist schon seit vielen Jahren ein wachsendes Thema. Mit der weltweiten COVID-19-Pandemie haben sich effektive Home-Office-Lösungen jedoch von einem Nice-to-have zu einer Notwendigkeit gewandelt. Viele Unternehmen konnten hier nicht mehr Schritt halten.

IT-Teams setzen auf den IGEL UD Pocket bzw. den neuen UD Pocket2, eine schnelle, einfache und sichere Lösung zur Einrichtung eines Home-Office. Dieser Micro-USB-Stick ist mit IGELs Edge-Betriebssystem – IGEL OS – vorinstalliert und verwandelt jeden x86-64-Computer in einen vollständig verwalteten und sicheren Thin Client. Einmal hochgefahren, können Mitarbeiter über Windows Virtual Desktop so auf Cloud-basierte Apps und Dienste zugreifen, als ob sie ihren gewohnten Windows-Desktop am Arbeitsplatz nutzen würden. Dabei landen keinerlei arbeitsbezogene Daten auf den privaten Rechnern.

Was bisher fehlte, war allerdings die Druckunterstützung. Um diese Lücke zu schließen, haben IGEL und ThinPrint die Cloud-Drucklösung ezeep Blue in IGEL OS 11.05 integriert. Damit können alle Nutzer des IGEL UD Pocket und aller anderen Geräte, auf denen IGEL OS läuft, nicht nur remote arbeiten, sondern auch problemlos drucken. ezeep Blue verlagert den gesamten Druckprozess in die Cloud und benötigt keinerlei lokale Ressourcen. Lediglich die Hardwareschnittstellen werden zur Kommunikation mit dem Drucker genutzt. Als Teil der Lösung werden keine Druckertreiber und kein Drucksystem auf dem Endgerät benötigt. Dadurch wird auch verhindert, dass sensible Daten in einer lokalen Druckwarteschlange verbleiben, wo sie unverschlüsselt und anfällig für Angriffe sind, während sie darauf warten, an den Drucker gesendet zu werden.

Wenn in Zweigstellen gedruckt werden muss, kann ein IGEL OS-basierter Endpunkt mit integriertem ezeep Blue Edge Printing in Kombination mit der Print Appliance ezeep Hub die Rolle des lokalen Druckservers übernehmen.

„Als branchenweit einziger echter Cloud-Print-Anbieter setzt ezeep Blue seine einzigartige Technologie und seinen Ansatz fort, um Unternehmen bei der Optimierung ihrer Arbeitsplatzumgebungen zu unterstützen“, sagt Christoph Hammer, Senior Vice President Cloud Services bei ThinPrint. „Unsere neueste Integration mit IGEL macht deutlich, dass es keinen einfacheren Weg gibt, um voll funktionsfähige und sichere Home Offices einzurichten. IGEL OS und ezeep Blue ergänzen sich perfekt, da sie beide extrem einfach zu bedienen sind und gleichzeitig ein Höchstmaß an Sicherheit bieten.“

„Die Zukunft des Endanwender-Computings liegt in der Cloud. Und da die heutige digitale Belegschaft zu einer Remote-First-Strategie übergeht, sind IGEL OS und UD Pocket zu den Go-to-Technologien für Unternehmen geworden, die ihren Remote-Nutzern schnell einen sicheren, verwalteten Arbeitsbereich zur Verfügung stellen wollen“, sagt Simon Clephan, Vice President Business Development and Strategic Alliances bei IGEL. „Durch die Kombination von IGEL OS mit ThinPrint ezeep Blue erhöhen wir die Produktivität der Anwender mit einer fortschrittlichen Cloud-basierten Drucklösung. Dies ist eine weitere Möglichkeit, wie das IGEL Ready-Programm es Kunden leicht macht, ihre Anwender unabhängig von deren Standort mit virtueller Desktop- und Cloud-Workspace-Technologie zu unterstützen.“

Mehr denn je ist es für die Kontinuität und das Wachstum eines Unternehmens entscheidend, Kunden und ihren Mitarbeitern einen zuverlässigen und reibungslosen Zugang zu Tools, Anwendungen und Services zu bieten. Das IGEL Ready-Programm stellt sicher, dass die Anwendungen der Partner validiert und gemeinsam genutzt werden und dass deren Kunden Zugang zu aktueller und sicherer Software haben. Dieses neue Ökosystem ermöglicht es Kunden, bewährte, kompatible Geräte und Partneranwendungen in einer Reihe von Kategorien im kundenorientierten IGEL Ready Showcase zu betrachten.

Weitere Informationen über die gemeinsame Lösung von IGEL und ezeep Blue finden Sie unter: www.igel.com/ready.

Mehr Informationen findet Sie außerdem in einer aufgezeichnete On-Demand-Web Session „How to plan for printing in IGEL projects“, die ThinPrint Inc´s CEO Henning Volkmer im Rahmen der IGEL Disrupt hielt.

ezeep ist die Zukunft des Druckens. Mit ezeep wird das Drucken dramatisch vereinfacht, und jedes Endgerät ist in der Lage, auf jedem Drucker zu drucken. Ob über den ezeep-Treiber vom PC und Mac, per App auf dem Smartphone und Tablet oder – für Gelegenheitsnutzer – per Drag & Drop über eine Website.

Konsumenten drucken natürlich unbegrenzt kostenlos auf dem eigenen Drucker sowie – je nach Anbieter – kostenlos oder kostenpflichtig auf fremden Druckern. Dabei ist das Drucken so einfach wie ein Telefonanruf, so dass jeglicher Anwender-Support entfällt.

Unternehmen können dank ezeep die Infrastruktur-Anforderungen an ihre Druckerlandschaft für Niederlassungen weltweit senken und die Administration drastisch vereinfachen. So sinken die Gesamtkosten für die Bereitstellung von Druckern deutlich.

Coworking Spaces, Universitäten, Messen, Bahnhöfe, Flughäfen oder Kioske können ihre Drucker mit einem Klick nicht nur öffentlich zur Verfügung stellen, sondern sehr einfach die Ausdrucke abrechnen. Gleiches gilt für Privatanwender oder Cafes, die ihren Drucker mit anderen teilen möchten. Drucker werden so von Kostenverursachern zu Einnahmequellen.

Offene Schnittstellen ermöglichen Integrationen mit existierenden Lösungen für z.B. User- und Ressourcen-Management, Kostenkontrolle oder Compliance-Monitoring für maximale Kostenersparnis durch Automatisierung. Ein stetig wachsendes Ökosystem an Standardintegrationen durch Entwicklungspartner macht diese Vorteile auch für weniger technik-affine Nutzer verfügbar.

Durch gesenkte Kosten, dem Wegfall jeglicher technischer Anforderungen und der Möglichkeit, fremde Drucker jederzeit nutzen zu können, stellt ezeep sicher, dass Menschen in Zukunft einfach und schnell und an nahezu jedem Ort drucken können, aus welchem Grunde auch immer sie es sich wünschen.

ezeep setzt sich dafür ein, dass der CO2-Fußabdruck des Druckens minimiert wird und dass das gedruckte Papier eine sinnvolle, produktive und verantwortungsvolle Alternative zur Informationsaufnahme am Bildschirm darstellen kann.

Firmenkontakt
ezeep by ThinPrint
Silke Kluckert
Alt Moabit 91
10559 Berlin
+49 30 40 81 98-72525
silke.kluckert@cortado.com

Home

Pressekontakt
Cortado Holding AG
Silke Kluckert
Alt Moabit 91
10559 Berlin
+49.30.408198-725
press@cortado.com
www.cortado-holding.com

Die dunklen Zeiten – weitere Voraussagen von Star-Hellseher Emanuell Charis

Emanuell Charis“ Gabe besteht darin, in die Zukunft zu blicken und andere daran teilhaben zu lassen

Die dunklen Zeiten - weitere Voraussagen von Star-Hellseher Emanuell Charis

Star-Hellseher Emanuell Charis (Bildquelle: Emanuell Charis)

Der Hellseher ist seit längerem für seine erfolgreichen, zukunftsvoraussagenden Visionen bekannt und hat seit 2006 zahlreiche Erkenntnisse erlangt, die für viele überraschend sein dürften. 2020 hat er sie auf der Insel Naxos in Griechenland in seiner Rede „Die dunklen Zeiten“ veröffentlicht. Seitdem sind Menschen aus unterschiedlichen sozialen Schichten fasziniert. Inzwischen hat die Rede mit ihren Voraussagen und Visionen Kultstatus erreicht und begeistert all jene, die sich mit der Zukunftsforschung unseres Planeten befassen.

Was sind „Die Dunklen Zeiten“?

„Die Dunklen Zeiten“ sind eine Zusammenfassung von Vorhersagen, die Emanuell Charis (https://www.emanuellcharis.de/) seit dem Jahr 2006 notiert hat. Einige sind schon mehr als 15 Jahre alt und sind inzwischen schon wahr geworden. Vom eindeutigen Wahlsieg des USA-Präsidenten Joe Biden, über die Brände im Amazonas, das Eintreten des Brexits bis zum Feuer in Notre Dame.

Wie sind „Die Dunklen Zeiten“ entstanden?

Emanuell Charis ist ein seriöser Star-Hellseher und erhält seit vielen Jahren hellsichtige Visionen (https://www.emanuellcharis.de/die-dunkle-zeiten/emanuell-charis). Er hat herausgefunden, dass die dunklen Zeiten im Jahr 2006 begannen und erkannt, dass die Weltlage sich seit 2007 in einer Abwärtsspirale befindet. Seitdem gerät sie mit einer rasanten Geschwindigkeit aus den Fugen.
Im Laufe der Zeit erhöht sich auch die Geschwindigkeit der Entwicklung. Die Ereignisse spitzen sich immer weiter zu und laufen auf künstliche Intelligenz, ein neues Robotergesetz sowie Menschen-Hybride mit integrierten Chips hinaus. Ein eisiges Klima sowie die Vernichtung von Arbeitsplätzen zählen zu den besonders bedrohlichen Szenarien.

Von den dunklen zu den goldenen Zeiten

Obwohl die Vorhersagen zum Teil erschreckende Inhalte haben, stellt die Rede kein düsteres Szenario dar. Stattdessen soll sie Menschen dazu ermutigen, die anstrengenden Zeiten zu meistern und an ihnen zu wachsen.
Doch bis es so weit ist, sollten wir auf unsere Lebensqualität achten sowie darauf, dass uns diese Abwärtsspirale nicht abschafft. Denn Emanuell Charis ist überzeugt, dass uns eine wunderschöne Epoche voller Zufriedenheit, und Gerechtigkeit erwartet und glaubt, dass uns Frieden auf Erden, Harmonie und glückliche Zeiten bevorstehen.
Emanuell Charis geht fest davon aus, dass auf die dunklen Zeiten ab 2040 die goldenen Zeiten folgen. Er gibt Empfehlungen für die Zukunft und hilft dabei, sich so gut wie möglich auf die neue Welt vorzubereiten.

Hellseher Emanuell Charis.

Kontakt
Emanuell Charis
Emanuell Charis
Grafenberger Allee 277-287 A
40237 Düsseldorf
+4915208582847
info@emanuellcharis.de
https://www.emanuellcharis.de/

SOMIC: 3D-Layouts unterstreichen Linienkompetenz

Lino® 3D layout und Tacton Design Automation sorgen für durchgängige, automatisierte Angebotsprozesse und überzeugende 3D-Anlagenlayouts

SOMIC: 3D-Layouts unterstreichen Linienkompetenz

Tray/Deckel Packer SOMIC 424 TD für mehrteilige Verpackungen. (Bildquelle: © SOMIC Verpackungsmaschinen GmbH & Co. KG)

Verpackungsmaschinen von SOMIC haben einen hervorragenden Ruf. Um auch die Angebotsprozesse auf das gleiche Niveau zu heben, implementierte das Unternehmen Lino® 3D layout zur Aufstellplanung. Mit dem voll integrierten Add-In für Solidworks® erstellen die Oberbayern jetzt optisch ansprechende und inhaltlich optimierte 3D-Anlagenlayouts in Rekordzeit.

SOMIC entwickelt und produziert ausgereifte Sekundär- und Endverpackungsanlagen. Ihre Maschinen sorgen dafür, dass die Waren führender Unternehmen aus den Bereichen Lebensmittel, Tiernahrung und Pharma stapel-, transport- und lagerfähig sind und sich im Einzelhandel gut handhaben lassen. SOMIC-Kunden schätzen insbesondere die hohe Linienkompetenz: Die SOMIC-Experten haben ein umfassendes Verständnis davon, wie sich ihre Maschinen in Produktionsanlagen und räumliche Gegebenheiten einfügen lassen.

Die Verbindung von Leistungs- und Funktionsanforderungen, technischen Vorgaben und baulichen Voraussetzungen ist im Angebotsprozess der wesentliche Faktor. Daraus folgen nicht nur die Spezifikationen der Maschinen – vielmehr muss SOMIC immer auch individuelle Lösungen für die Anlagenlayouts finden. Diese Aufstellplanungen wurden bislang in einem 2D-Zeichnungsprogramm als Draufsicht umgesetzt und zur finalen Auftragspräsentation für den Kunden im CAD-System Solidworks als 3D-Layout nachgebaut – ein aufwendiges und durch die mehrfachen Medienbrüche fehleranfälliges Vorgehen.

Um durchgängige, automatisierte Angebotsprozesse zu etablieren, die deutlich schneller zu attraktiven und für jedermann aussagekräftigen Auftragsdokumenten führen, wandte sich SOMIC an das Lino-Team. Deren Software Lino 3D layout zur 3D-Aufstellplanung und Tacton Design Automation zur regelbasierten Konfiguration werden in Solidworks integriert – und sorgen dort für einen Qualitätssprung ohne Medienbrüche: Beispielsweise greifen damit alle Systeme auf eine zentrale Datengrundlage für Maschinen und Komponenten zu. So verhindert das Regelwerk technisch problematische Varianten, und geänderte Modelle stehen allen künftigen Layouts automatisch zur Verfügung.

Zudem meldet Lino 3D layout unmittelbar, falls Maße nicht zueinander passen sollten oder bauliche Kollisionen auftreten. Ob Anlagenlayouts also zuverlässig umsetzbar sind, klärt SOMIC nun schon in einer sehr frühen Phase des Angebotsprozesses. Außerdem beschleunigt Lino 3D layout die Aufstellplanung deutlich, denn die Mitarbeiter fügen Objekte per Drag-and-Drop ins Layout ein – wo sie dank der Snap-Technologie direkt an der richtigen Schnittstelle landen. Als Ergebnis erhalten sie verständliche Layouts, die alle notwendigen Details aus verschiedenen Perspektiven illustrieren. Als interaktive Präsentation mit realistischen Farben, Oberflächen und Logos sind sie für SOMIC ein großer Gewinn im Kundengespräch.

Die Lino ist Anbieter technologieführender Software-Lösungen und Beratungsleistungen für Design und Sales Automation, Systemkonfiguration und 3D-Visualisierung. Unternehmen verschiedener Industriebranchen realisieren mit dem Lino-Team sowie den Tacton Configurator- und Software Made by Lino®-Produkten durchgängige, effiziente Vertriebs- und Produktentwicklungsprozesse mit großem Einsparpotenzial.

Die Tacton-Technologie setzt völlig neue Maßstäbe in der Produktkonfiguration; sie revolutioniert das Entwerfen, Konfigurieren und Verkaufen komplexer Industrieprodukte. In Kombination mit Software Made by Lino®-Produkten lassen sich Applikationen aus CAD, PDM, PLM, ERP, CRM, Web, eCommerce oder für mobile Endgeräte unkompliziert mit der Tacton-Software integrieren.

Lino ist Tacton Business Partner, Solidworks Solution Partner und Microsoft Partner Gold Application Development. Der Konfigurationsspezialist und Softwareentwickler ist an sechs Standorten in Deutschland und Österreich vertreten, darunter Bremen, Mainz, Stuttgart, Nürnberg, Dresden und Raabs/Thaya.

www.lino.de
www.youtube.com/user/LinoGmbH
www.linkedin.com/company/lino-gmbh

Lino ist ein eingetragenes Warenzeichen der Lino GmbH. Alle anderen Marken und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Rechtsinhaber. © 2021 Lino GmbH

Firmenkontakt
Lino GmbH
Michael Kilian
Große Bleiche 15
55116 Mainz
+49 (6131) 32785-10
+49 (6131) 32785-11
info@lino.de

Lino 3D Konfiguration – Tacton CPQ Software – Tacton Design Automation – CAD Automation – Systemkonfiguration – 3D layout – 3D Visualisierung – 3D Web

Pressekontakt
Lino GmbH
Michael Kilian
Große Bleiche 15
55116 Mainz
+49 (6131) 32785-15
+49 (6131) 32785-11
kilian@lino.de

Lino 3D Konfiguration – Tacton CPQ Software – Tacton Design Automation – CAD Automation – Systemkonfiguration – 3D layout – 3D Visualisierung – 3D Web

Episerver (Optimizely) übernimmt die Customer-Data-Plattform Zaius

Episerver (Optimizely) baut die Führungsposition im Bereich Digital Experience weiter aus und integriert den Kundenkontext in seine Digital-Experience-Plattform

Berlin, 23. März 2021_ Episerver (Optimizely) (https://www.episerver.com/de), der führende Anbieter von Digital-Experience-Plattformlösungen, übernimmt Zaius, eine Customer-Data-Plattform (CDP), die den Kontext des Kunden in den Prozess der Generierung und Optimierung digitaler Erlebnisse integriert.

Mit der Akquisition von Zaius unterstreicht Episerver (Optimizely) sein Engagement, Unternehmen dabei zu unterstützen, ihr digitales Potenzial durch die folgenden Faktoren voll zu entfalten:

– Harmonisieren:
Zaius erweitert die Digital-Experience-Plattform (DXP) um 50 vorgefertigte Connector-Apps, die durch One-Click-Integrationen und automatisierte Identitätsbestimmung mit Zustimmungsmanagement schneller eine einheitliche Sicht auf den Kunden bieten.
-Verstehen:
Die Segmentierungs-Engine von Zaius liefert in Kombination mit Verhaltens- (aus Experimenten) und Transaktionsdaten (aus der Content- und Commerce-Plattform) von Episerver neue Insights mit Hilfe von Prognosen durch den Einsatz von künstlicher Intelligenz und maschinellem Lernen.
-Handeln:
Zaius erhält 125 vorkonfigurierte Orchestrierungsoptionen, die es Marketer ermöglichen, optimale Maßnahmen zu ergreifen – basierend auf dem vollständigen Kontext der digitalen Performance, die nun über den gesamten Prozess von der Erstellung bis hin zur Optimierung sichtbar ist.

„Digitale Führungskräfte konzentrieren sich darauf, Ergebnisse zu erzielen. Ihnen fehlt jedoch häufig der geeignete Ansatz, da sie nicht wissen, ob sie die richtigen Inhalte im richtigen Format zur richtigen Zeit bereitstellen“, sagt Alex Atzberger, CEO von Episerver (Optimizely). „Mit Zaius als Teil der Digital-Experience-Plattform von Episerver (Optimizely) integrieren wir den Kontext des Kunden in digitale Entscheidungen, die so den ROI maximieren. Somit können wir Datensilos aufbrechen und Geschäftsführern umfassende Einblicke in die Customer Journey bieten, die datengestützte Entscheidungen ermöglichen und so überdurchschnittliche Ergebnisse erzielen.“

Die kundenzentrierte DXP von Episerver (Optimizely) konzentriert sich auf die Erstellung und Optimierung digitaler Erlebnisse. Mit der CDP von Zaius – einschließlich der KI- und ML-Möglichkeiten – liefert die Plattform noch mehr wertvolle Insights, indem sie Transparenz und Anleitung durch die Brille des Kunden bietet.

„Wir bei Zaius haben schon immer daran geglaubt, dass der Kontext des Kunden ein entscheidender Vorteil ist, um wirklich relevante Erlebnisse für Kunden zu schaffen“, sagt Spencer Pingry, Mitgründer und Co-CEO von Zaius. „Analysen, Segmentierung, Vorhersagen und Personalisierung, die durch diesen Kontext gefördert werden, führen zu Erlebnissen, die wiederum die Kundenbindung fördern. Wir sind stolz darauf, welches Wachstum auf diese Weise für unsere Kunden und Partner entstanden ist, und freuen uns, nun gemeinsam mit Episerver (Optimizely) darauf aufzubauen.“

Über Episerver (Optimizely)
Episerver (Optimizely) hat es sich zur Aufgabe gemacht, Marken dabei zu helfen, ihr digitales Potenzial zu entfalten. Mit der führenden Digital-Experience-Plattform (DXP) profitieren führende Digitalunternehmen von den notwendigen Tools und Insights, um datengestützt einzigartige Kundenerlebnisse zu schaffen. Die Entwicklung anspruchsvoller Lösungen war dabei noch nie so einfach.
Die über 900 Partner und 1100 Mitarbeiter von Optimizely unterstützen in Niederlassungen weltweit mehr als 900 Marken dabei, ihren Customer Lifetime Value zu steigern, Umsätze zu erhöhen und ihre Marken auszubauen – darunter Toyota, Santander, eBay, KLM oder Mazda.

Weitere Informationen unter: https://www.episerver.com/de/campaign/optimizely

Über Zaius
Zaius ist eine Activated-Customer-Data-Plattform, die wachsenden Marken dabei unterstützt, einen höheren Customer Lifetime Value zu generieren, indem sie Relevanz über die gesamte Customer Journey beisteuert – vom anonymen Browser bis zum treuen Kunden. Zaius richtet dabei Unternehmen komplett auf Kundendaten aus und ermöglicht es digitalen Führungskräften, durch die Harmonisierung und das Verständnis ihrer Daten sowie geeigneten Maßnahmen relevante Kundenerlebnisse zu schaffen, die ihre Marke differenzieren und die Kundentreue steigern.

Firmenkontakt
Episerver (Optimizely)
Katrin Menzel
Wallstraße 16
10179 Berlin
+49(0)30-76 80 78 0
katrin.menzel@episerver.com
www.episerver.de

Pressekontakt
ELEMENT C GmbH
Tatjana Ramerth
Aberlestraße 18
81371 München
089 – 720 137 15
t.ramerth@elementc.de
www.elementc.de

MO Websolutions gewinnt German Web Award

Die Full-Service-Online-Marketing-Agentur MO Websolutions konzipiert und entwickelt Online-Präsenzen nach den Vorstellungen ihrer Kunden

Als sichtbares Zeichen für ihren Erfolg erhält sie dieses Jahr den German Web Award (https://www.germanwebawards.com/). Werbeagenturen verstehen es, den Absatz eines Produktes auf der Grundlage von Preis, Qualität und Leistung zu erhöhen. Noch besser ist es allerdings, wenn sie es schaffen, eine Marke dauerhaft in den Köpfen der Konsumenten zu verankern.
Allerdings ist es nicht immer so einfach, die richtige Agentur für Brand Building, USP-Konzepte und strategische Kommunikation zu finden. Das liegt darin, dass die deutsche Agenturlandschaft sehr unübersichtlich ist. Gut ein Drittel der Agenturen erzielen mehr als 250.000 Euro, während der Rest umsatzschwächer ist.
Deswegen wollten die Macher der German Web Awards eine Auszeichnung ins Leben rufen, bei der auch kleine oder regional verwurzelte Agenturen eine Chance haben. Wer es schafft, sich unter den Top 50 zu platzieren, genießt in seiner Branche besonderes Vertrauen und profitiert von Status und Ansehen.

So läuft die Teilnahme ab

Um sich für den Wettbewerb zu qualifizieren, müssen die Agenturen als erstes ein Teilnahmeformular ausfüllen. Darin verschafft sich die Jury anhand eines Fragebogens einen Überblick über das Unternehmen. Als Nächstes treten sie in der Endrunde in den Kategorien Design, psychologisches Know-how und Kundenzufriedenheit an.
Hier erreichte MO Websolutions (https://mo-websolutions.de/home/) 8,40 Punkte, während der Durchschnitt aktuell bei 6,90 von maximal 10 Punkten liegt. Damit gehört das Unternehmen zur Spitzengruppe aus über 1.000 Teilnehmern und zählt folglich zu den 50 besten Web- und Online-Agenturen Deutschlands.

Passende Web-Lösungen – schnell, effizient und qualitativ

MO Websolutions konzipiert und entwickelt mehrsprachige Weblösungen für kleine und mittelständische Unternehmen. Das Leistungsspektrum (https://mo-websolutions.de/leistungen/) der Agentur reicht vom Webdesign, über die Wartung Pflege, SEO-Maßnahmen und Onlineshops bis zu klassischer Printwerbung.
Als erstes unterstützt MO Solutions die Planung des Projektes und legt zusammen mit dem Kunden die ersten Meilensteine fest. Im zweiten Schritt kümmert sich die Agentur um Struktur & Konzeption der Webseite, App oder des Onlineshops.
Unter Beachtung der Planung entsteht ein Design, das das Nutzererlebnis optimieren soll. Hierfür nutzt das Team um Mohamad Omeirat TYPO3, WordPress, Shopware oder Magento. Nach dem Launch wird die Webseite laufend analysiert und optimiert und es wird geprüft, ob Content, Design und Struktur noch den Anforderungen entsprechen.
Der zuverlässige Dienstleister aus Olpe überzeugt mit passenden Lösungen, setzt sie individuell um und schafft überzeugende, digitale Erlebnisse.

MO Websolutions – für Sie individualisierte Weblösungen. Als zuverlässiger Dienstleister besteht die Arbeitsweise des SEO-Spezialisten darin, seinen Kunden stehts fair und hilfsbereit zur Seite zu stehen. Dabei bietet er seinen Kunden die passende Lösung an und kalkuliert anhand seiner Expertise und den vorliegenden Anforderungen.

Kontakt
MO Websolutions
Mohamad Omeirat
Repetalstraße 154
57439 Attendorn

info@mo-websolutions.de
https://mo-websolutions.de/

Das Tool für nachhaltige Personalentwicklung

Das neue, kostenlose Teamentwicklungs-Tool von Finderlohn.de wertet Effektivität und Potenziale von Teams aus. Es gibt Unternehmen grafisch aufgearbeitete, konkrete und individuelle Ansatzpunkte, mit denen sie ihre Team-Effektivität steigern können.

Mitarbeiter sind die wichtigste Investition

Mitarbeiter, die exzellente Leistung erbringen sollen, brauchen auch eine adäquate Förderung. Deswegen hat sich die Finderlohn Personalentwicklung GmbH & Co. KG zum Ziel gesetzt, das Beste aus jedem Mitarbeiter herauszuholen, sich auf seine individuellen Stärken zu fokussieren und sie gezielt auszubauen.

Die Finderlohn Personalentwicklung GmbH & Co. KG (https://www.finderlohn.de/) ist auf schnelle und praxisnahe Maßnahmen spezialisiert, mit denen Firmen auf einem Blick das Entwicklungspotential ihres Teams erkennen und sie in gezielten Maßnahmen umsetzen können. Solche Maßnahmen liegen zwar normalerweise im Kompetenzbereich der HR-Abteilungen. Als externer Dienstleister verfügt die Finderlohn Personalentwicklung GmbH & Co. KG aber über viele Jahre Erfahrung im Erkennen und Fördern von Potenzialen. Die Finderlohn Personalentwicklung GmbH & Co. KG ist für den nachhaltigen Wissenstransfer zertifiziert.

Potenzialanalyse & Personaldiagnostik

Damit Unternehmen erfolgreich sein können, müssen sie ihre Mitarbeiter kennenlernen und sich überlegen, wie sie individuell gefördert werden können. Diese Investition bekommt es in Form gesparter Kosten und gesparter Zeit wieder zurück. Denn Potenzialanalyse und Potenzialdiagnostik (https://www.finderlohn.de/potentialanalyse-und-personaldiagnostik/) sind hocheffektive Instrumente. Sie helfen bei der Auswahl von MitarbeiterInnen, bei der Weiterentwicklung, der Standortbestimmung und beim Coaching.

Eine konstruktive und nachhaltige Strategie der Personalentwicklung besteht darin, Mitarbeiter zu engagieren und sie zu unterstützen. Die Impulse für diesen Prozess kommen vielfach außerhalb des Unternehmens, sei es durch Personalentwicklungstools oder durch Coaching. Auf beides ist die Finderlohn Personalentwicklung GmbH & Co. KG spezialisiert.

Diese Ergebnisse liefert das Team-Tool für die Team-Entwicklung

Die Erfahrung zeigt jedoch leider, dass Teamentwicklungsmaßnahmen nicht immer wirken wie gewünscht. Manche Mitarbeiter haben im Anschluss das Gefühl, dass sie zwar Impulse und Aufgaben mitnehmen konnten, zweifeln aber an der Integration und der Umsetzung. Deswegen bietet Finderlohn.de Unternehmen zunächst eine kosten-lose Team-Analyse. Mit ihr erhalten Unternehmen einen objektiven Blick auf den Zu-stand ihres Teams.

Das Tool sammelt und analysiert nicht rückverfolgbar das Feedback der Teammitglieder zum Zustand des Teams. Es bereitet die Ergebnisse grafisch auf und gibt konkrete Hinweise für Maßnahmen, die das Team weiterbringen können. Dadurch können sie an den entscheidenden Punkten an der Teamentwicklung (https://www.finderlohn.de/teamentwicklung/) ansetzen.

Es beantwortet Fragen wie: Schöpft das Team sein volles Potenzial aus? Wie bewerten die Mitarbeiter die Effektivität der Teamaufgaben, das Team-Klima und die Team-Prozesse?

Das Tool ist einfach, sicher und liefert wertvolle Ergebnisse. Wer die kostenlose Analyse durchführen möchte, muss sich lediglich mit E-Mailadresse und Anzahl der Teammitglieder registrieren. Dann verschickt Finderlohn.de einen persönlichen Link zur Durchführung der Team-Analyse.

Durch den Zusammenschluss und Bündelung des Know-how drei renommierter Firmen mit langjährigen Erfahrungen aus den Bereichen Personalentwicklung und Beratung, ist 2015 die Finderlohn GmbH & Co. KG entstanden. Zur Sicherung Ihrer Investitionen in Ihre inhouse Trainings und Entwicklungsprogramme für Führungskräfte und Mitarbeiter, wurde die Finderlohn Erfolgsbrücke mit den 3 wesentlichen Elementen Wertschöpfung, Werteorientierung und Ressourcenschutz, entwickelt.

Kontakt
Finderlohn Personalentwicklung GmbH & Co.KG
Jürgen Renz
Schützenstraße 28
73110 Hattenhofen
(07164) 9499030

info@finderlohn.de
finderlohn.de